Road Attack 3

Reifen - Freigaben - Erfahrungen - S 1000 R - S1000R.

Re: Road Attack 3

Beitragvon AlSchu » 15.05.2018, 10:35

Nussel hat geschrieben:
AlSchu hat geschrieben:- Wunderlich Sportbag: hält ca. 2 Stunden bei normalen Regen dicht, danach leichte Feuchtigkeit an den Bodenrändern (Plastikbeutel für Inhalt empfehlenswert)
so long


Oder C-Bow Halter und ordentliche Koffer ThumbUP


Sportbag und Hecktasche haben für den Gardasee gereicht. Für die Woche Sardinien muss ich mir noch was überlegen... scratch aber anderer Thread :)

Grinser hat geschrieben:Alles über den Road Attack 3... winkG

Viel Spaß beim lesen....

https://www.t5net-forum.de/forum/index. ... attack-3/&


Wenn der CRA3 auch die 5.800 km wie bei dir erreicht, bleibt er drauf ThumbUP vor allem weil er im Trockenen auch geil gript
AlSchu
 
Beiträge: 84
Registriert: 15.06.2015, 16:35
Wohnort: ---
Motorrad: BMW S1000R - Black

Re: Road Attack 3

Werbung

Werbung
 

Re: Road Attack 3

Beitragvon Nussel » 15.05.2018, 13:53

Ich habe den CRA III nach 3.800 KM an die fast Verschleisgrenze 1.8mm gefahren. Je nach Fahrstil ist er verschlissen zw. 3600 - 7000KM. So die Erfahrungen auch in den Foren.
Grüße Armin Bild
Ich hab schon mehr vergessen als Du jemals gewusst hast... Bild
Benutzeravatar
Nussel
 
Beiträge: 468
Registriert: 28.08.2017, 16:59
Wohnort: Rheingau
Motorrad: R1200GS LC Rallye

Re: Road Attack 3

Beitragvon Semskij » 22.05.2018, 23:01

Roding...St. Englmar...Top
Iceman64 hat geschrieben:CRA 3 nach einer "Heissen" Runde im Bayrischen Wald ! winkG


Gesendet von meinem ASUS_P00I mit Tapatalk
Im Alter sollte man BMW fahren wurde mir gesagt...
Nun ja dann fahr ich halt BMW...:-)
Benutzeravatar
Semskij
 
Beiträge: 199
Registriert: 22.04.2013, 13:22
Wohnort: Landshut
Motorrad: S1000RR /13

Re: Road Attack 3

Beitragvon psycho.seli » 23.05.2018, 21:46

Hallo nochmals
Nach nun recht genau 5000Km,ist der CRA 3 fast durch.
Ringsum an der grenze zur Legalität
Druck 2,4 2,6
Fazit:
Ich bin mit allen Eigenschaften sehr zufrieden . Wie die meisten hier schrieben kommt auch bei mir das positive deutlich durch.
5000/5300Km ist für mich ein sehr guter Wert .
Metzeler RT01 hält 5500Km......
Mit der Haftung war und bin ich bis zuletzt immer sehr zufrieden gewesen also keine Angst das ich die fahrbereit deutlich verschlechtert ( Metzler Z8 hatte ich da Probleme )
Bei Nässe gibt es nur eine 1– das ist der bereich in dem der Metzeler RT 01 eine Spur besser ist.
Der Anschein das der Reifen sich nach einigen Runden in den Dolomiten bei warmem Wetter in Würste auflöst hat sich nicht bestätigt.
Ich habe einen neuen bestellt und kann ihn einfach nur weiter empfehlen,
Grüße aus Ravensburg
psycho.seli
 
Beiträge: 21
Registriert: 04.06.2014, 23:47
Wohnort: Ravensburg
Motorrad: S1000R Black

Re: Road Attack 3

Beitragvon Andreas_Q » 22.06.2018, 19:26

Hab auch gerade einen neuen Satz Reifen aufgezogen. Der CRA3 hat 6000km gehalten. Bei mir war der hintere jetzt illegal, der vordere Reifen hätte noch ein wenig mehr geschafft. Von Anfang bis Ende ein toller Reifen. Er war bis zum Schluss handlich und zeigte keine Neigung zum kippen in tieferen Schräglagen wie das zum Teil andere Reifen tun wenn der vordere abgefahren ist.

Ich probiere nun den Michelin Pilot Road 5 aus kann nach 5km Einrollen aber noch nichts dazu schreiben. Ich war neugierig auf den PR5 und er war sogar ein bisschen günstiger als der Conti. Wenn mich der Road5 jetzt nicht total flasht oder bei gutem Fahrverhalten deutlich länger hält gehe ich wieder zurück auf den Conti.
Andreas_Q
 
Beiträge: 32
Registriert: 29.01.2017, 14:10
Motorrad: S1000R

Re: Road Attack 3

Beitragvon speedy56 » 24.06.2018, 17:46

Hallo Leute,

ich habe den CRA3 in den letzten 10 Tagen bei einer Pyrenäentour auf knapp 3000 km, großteils Bergstrassen aller Kategorien, ausführlich testen können. Gefahren wurde offensiv, Fahrwerk war meist auf Normal (22 kg Gepäck im Topcase - montiert am Sozius-Sportrack - und im Tankrucksack), Modus auf Road. Nur auf schlechten Strassen (Kat.3) war ich tw. auf Soft.

Ich hatte nur 2 Rutscher, welche nicht auf Sand, Rusel oder ausgebesserte Stellen zurückzuführen waren. Diese beiden wurden allerdings von mir in langen, eher langsamen Kurven durch zunehmende Schräglage provoziert, beide waren über beide Räder gleichzeitig, aber im Ansatz gut zu erkennen und daher korigierbar.

Fazit:
Der CRA3, mein erster Conti, hat mich überzeugt. Handling undTransparenz sind ausgezeichnet, die Nasshaftung sehr gut und der Verschleiss in der Norm.
Da er jetzt etwa zur Hälfte weg ist wird die Lebensdauer so in etwa bei 5000 bis 6000 km (HR) liegen, vorne geht vll noch etwas mehr.
Alles in allem ein, aus meiner Sicht, empfehlenswerter Reifen!

Danke für eure Posts, ohne diesen Threat hätte ich mit diesen Reifen vll nicht gekauft.
LG aus Wien
Speedy .... ein paar Motos und auch sonst zuviel Zeugs, zu wenig Zeit .... ;-)
speedy56
 
Beiträge: 73
Registriert: 28.02.2018, 22:47
Wohnort: Wien West
Motorrad: S1000R 2015

Re: Road Attack 3

Werbung


Re: Road Attack 3

Beitragvon grimesric » 11.07.2018, 09:56

Hi Zusammen,

Ich habe den CRA3 jetzt ca 2500km drauf und bin sehr begeistert.

Ich habe jetzt aber die letzten Tage in diversen YouTube Kommentaren gelesen, dass der Reifen zum Ende hin extrem abbaut. Viele Leute hat es angeblich mit dem CRA3 zum ende Hin geschmissen, Knochenbrüche inklusive. Die Motorräder waren aber keine S1000R.

Ich bin am Sonntag nochmal 7 Tage in den Dolos und mein Vertrauen in den Reifen wurde durch diese blöden YT-Kommentare etwas angekratzt scratch

Wie empfindet Ihr die Leistung des Reifens bis zum Ende hin? Hat der euch irgendwelche Probleme in Form von Rutschern bereitet?

Danke für Eure Antworten!

VG
Ric
Benutzeravatar
grimesric
 
Beiträge: 13
Registriert: 25.06.2018, 18:56
Wohnort: Münchener Umland
Motorrad: BMW S1000R 2018

Re: Road Attack 3

Beitragvon Nussel » 11.07.2018, 10:02

grimesric hat geschrieben:Hi Zusammen,

Ich habe jetzt aber die letzten Tage in diversen YouTube Kommentaren gelesen, dass der Reifen zum Ende hin extrem abbaut. Viele Leute hat es angeblich mit dem CRA3 zum ende Hin geschmissen, Knochenbrüche inklusive. Die Motorräder waren aber keine S1000R.

Ich bin am Sonntag nochmal 7 Tage in den Dolos und mein Vertrauen in den Reifen wurde durch diese blöden YT-Kommentare etwas angekratzt scratch

Wie empfindet Ihr die Leistung des Reifens bis zum Ende hin? Hat der euch irgendwelche Probleme in Form von Rutschern bereitet?



Das erfuhr ich nicht so. Mittlerweile habe ich 4 Sätze 2x XR 2x GS bis über die Verschleisgrenze hinausgefahren und habe was den Grip angeht kein Unterschied zum Neuzustand vermerkt. Und die Reifen sahen Krank aus. Bilder gibt es hier.

Einzigste das der vorne früher einkippt wie andere Vergleichbare.
Grüße Armin Bild
Ich hab schon mehr vergessen als Du jemals gewusst hast... Bild
Benutzeravatar
Nussel
 
Beiträge: 468
Registriert: 28.08.2017, 16:59
Wohnort: Rheingau
Motorrad: R1200GS LC Rallye

Re: Road Attack 3

Beitragvon Der_Oli » 11.07.2018, 11:25

Hi,

habe ihn auch blank gefahren. Grip war bis zum Schluss unverändert. Habe noch nicht Mal eine Kippelneigung bemerkt.

VG Oli

Gesendet von meinem ANE-LX1 mit Tapatalk
Benutzeravatar
Der_Oli
 
Beiträge: 44
Registriert: 19.04.2017, 23:15
Motorrad: BMW S1000R 2017

Re: Road Attack 3

Beitragvon grimesric » 11.07.2018, 11:57

Super! Dann sollte es passen...

Man muss auch dazu sagen, man weiss nicht wie die Leute Motorrad fahren. Begehen evtl. Fahrfehler und schieben es auf den Reifen.

Aber gut, so kann ich den Fehler am Reifen ausschließen.

Danke!
Benutzeravatar
grimesric
 
Beiträge: 13
Registriert: 25.06.2018, 18:56
Wohnort: Münchener Umland
Motorrad: BMW S1000R 2018

Re: Road Attack 3

Beitragvon Iceman64 » 11.07.2018, 19:03

grimesric hat geschrieben:Super! Dann sollte es passen...

Man muss auch dazu sagen, man weiss nicht wie die Leute Motorrad fahren. Begehen evtl. Fahrfehler und schieben es auf den Reifen.

Aber gut, so kann ich den Fehler am Reifen ausschließen.

Danke!



ausser du begehst einen fahrfehler ! scratch
wollen wir aber nicht hoffen ! winkG
Benutzeravatar
Iceman64
 
Beiträge: 856
Registriert: 20.12.2014, 18:38
Motorrad: S1000R

Re: Road Attack 3

Beitragvon Andreas_Q » 11.07.2018, 20:17

Wie ich etwas weiter oben schon geschrieben habe hatte ich mit dem Conti Road Attack 3 keinerlei Probleme auch nicht gegen Ende des Profils. Ganz im Gegenteil, der Conti war der erste Reifen, bei dem ich gegen Ende des Profils keine kippeligkeit auf Grund eines spitz zugefahrenen Vorderreifens gespürt habe. Der Grip war jederzeit mehr als ausreichend vorhanden. Im Internet wird immer viel Behauptet.... letztendlich muss sich jeder sein eigenes Bild machen.

Keine Angst es gibt einige die richtig begeistert vom CRA3 sind....
https://youtu.be/2eJWeUHpncA
https://youtu.be/IZF-EzWntKI
Andreas_Q
 
Beiträge: 32
Registriert: 29.01.2017, 14:10
Motorrad: S1000R

Re: Road Attack 3

Beitragvon grimesric » 11.07.2018, 21:28

Iceman64 hat geschrieben:
grimesric hat geschrieben:Super! Dann sollte es passen...

Man muss auch dazu sagen, man weiss nicht wie die Leute Motorrad fahren. Begehen evtl. Fahrfehler und schieben es auf den Reifen.

Aber gut, so kann ich den Fehler am Reifen ausschließen.

Danke!



ausser du begehst einen fahrfehler ! scratch
wollen wir aber nicht hoffen ! winkG


Ja Iceman, klar kann ich auch nen Fahrfehler begehen. Aber das hoffe ich nicht und habe ich auch nicht vor winkG

Andreas_Q hat geschrieben:Wie ich etwas weiter oben schon geschrieben habe hatte ich mit dem Conti Road Attack 3 keinerlei Probleme auch nicht gegen Ende des Profils. Ganz im Gegenteil, der Conti war der erste Reifen, bei dem ich gegen Ende des Profils keine kippeligkeit auf Grund eines spitz zugefahrenen Vorderreifens gespürt habe. Der Grip war jederzeit mehr als ausreichend vorhanden. Im Internet wird immer viel Behauptet.... letztendlich muss sich jeder sein eigenes Bild machen.

Keine Angst es gibt einige die richtig begeistert vom CRA3 sind....
https://youtu.be/2eJWeUHpncA
https://youtu.be/IZF-EzWntKI


..jap, wegen Kurvenradius habe ich mir den Reifen geholt. Fand die Videos damals super vielversprechend und bin wie gesagt hellauf vom CRA3 begeistert.

Ich war einfach stutzig warum der Reifen bei Einigen zum Ende hin angeblich zu Stürzen führen.. Aber wie du schon sagtest - einfach selbst erfahren. Man weiß auch nicht wie die Leute gefahren sind die zum Sturz kamen.

Grüße
Benutzeravatar
grimesric
 
Beiträge: 13
Registriert: 25.06.2018, 18:56
Wohnort: Münchener Umland
Motorrad: BMW S1000R 2018

Vorherige

Zurück zu R - S 1000 R - Reifen - S1000R



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 0 Gäste