Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Alles zur Technik der BMW S 1000 RR ab Modelljahr 2019.

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon Markus#79 » 04.10.2021, 16:29

Marc1277 hat geschrieben:
Markus#79 hat geschrieben:
BüMa hat geschrieben:Eben, akzetiert habe ich das ja auch nicht, siehe mein Beitrag winkG


Ja, Danke dafür. Ab heute steht sie ja wieder beim Händler, auch wegen der Inspektion/Einfahren, und es wurde ein Fall inkl. Sound-File eröffnet. Schaun wir mal......



Lass uns doch dann mal wissen was das ergeben hat. :)


Mach ich....gleiches für das Gabelproblem (wenn es bei dir was gebracht hat).
Markus#79
 
Beiträge: 116
Registriert: 29.08.2021, 10:58
Motorrad: S1RR / Monster 1200s

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon molli » 04.10.2021, 16:31

Habe im Mai eine S1000rr K67 bj 2020mit knapp 2000 km gekauft,
im Showroom war der Multi-controler defekt. Er wurde dann auf Garantie getauscht.
Jetzt habe ich 3500 km drauf und der Multi-Controler ist schon wieder defekt... :clap:

Bremsversagen nach 15 min Touristen Turn am Nürburgring. War auch super.
Nach dem Turn ins leere gegriffen und es war kein Bremsdruck mehr da.
Mo-Moto Racing #59[color=#0000FF]
Benutzeravatar
molli
 
Beiträge: 61
Registriert: 14.02.2014, 00:54
Wohnort: nähe Nürburgring
Motorrad: S1000RR K67 2020

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon Cbrjui » 07.10.2021, 23:53

Ich habe wegen dem Bremsenrubbeln den Schlag der Scheiben gemessen. Rund ein Zehntel mm.
Am Schlag kann es zumindest bei mir nicht liegen.
Cbrjui
 
Beiträge: 73
Registriert: 28.11.2020, 23:29
Motorrad: 1400 GTR, S1000XR

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon Marc1277 » 10.10.2021, 10:52

Cbrjui hat geschrieben:Ich habe wegen dem Bremsenrubbeln den Schlag der Scheiben gemessen. Rund ein Zehntel mm.
Am Schlag kann es zumindest bei mir nicht liegen.


Ich gehe auch davon aus, dass das rubbeln nicht durch den Tausch der Bremsscheiben beseitigt wird.
BMW ist sich da aber sicher. So wie beim komplett sinnlosen Tausch der beiden Dämpfereinheiten.
Benutzeravatar
Marc1277
 
Beiträge: 197
Registriert: 07.03.2019, 15:06
Wohnort: Rhein-Main
Motorrad: ZX-9R, S1000 RR '20

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon Markus#79 » 13.10.2021, 11:00

Update:

Der neue Motor ist wieder ausgebaut und das Getriebe bekommt die Zahnräder vom zweiten Gang getauscht ( - da musste aber etwas Nachdruck her - für BMW ist es anscheinend erst mal kein Problem......klingt ja nur scheisse). :roll:

Bzgl. Der Gabel läuft ja auch bei mir ein Fall und es es wird gerade noch geschaut ob es hier tatsächlich schon eine Lösung gibt.....also da hab ich gesagt, dass ich keine Teile brauch mit den gleichen Nummern. Also erst der Umbau gestartet wird wenn sicher ist, dass es andere Teile gibt die es beheben.
Markus#79
 
Beiträge: 116
Registriert: 29.08.2021, 10:58
Motorrad: S1RR / Monster 1200s

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon Marc1277 » 04.04.2022, 11:43

Update zum Bremsscheibentausch:

Nachdem meine jetzt fast 4 Wochen beim Händler in der Werkstatt stand, da u.A. BMW München den Tausch der Bremsscheiben finanziell nicht übernehmen wollte (Motorrad sei zu alt - immerhin schon fast 2 Jahre und 5000Km gelaufen), hat BMW die Freigabe schließlich doch genehmigt, nachdem sich mein Händler die Mühe gemacht hat, BMW eine Mail zu schicken und die bisherige Vorgeschichte vollumfänglich dargestellt hat.

Ich war ja schon von zu Beginn an sehr mißtrauisch, ob der Tausch der Bremsscheiben das Problem mit der doch deutlich spürbaren Rubbelbremse beheben könne. Als ich das Motorrad abgeholt habe und die ersten vorsichtigen Probebremsungen absolviert hatte, musste ich aber wirklich feststellen, dass sie nun butterweich und genau so bremste, wie ich es mir gewünscht hatte.
Auch eine etwas längere Ausfahrt am darauf folgenden Wochenende bestätigte das Gefühl. Die Bremse ist jetzt so wie sie sein soll. Kein Rubbeln oder flattern mehr zu spüren. Ich bin, was das angeht, jetzt glücklich und hoffe es bleibt auch so.

Wenn jetzt im Sommer die neue Gabel kommt und dieses Problem ebenso behoben wird, wäre alles perfekt. :clap:
Benutzeravatar
Marc1277
 
Beiträge: 197
Registriert: 07.03.2019, 15:06
Wohnort: Rhein-Main
Motorrad: ZX-9R, S1000 RR '20

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon Cbrjui » 04.04.2022, 11:56

Ich habe mir andere Beläge eingebaut, das Rubbeln ist so gut wie weg. Manchmal meine ich noch etwas zu spüren.
Es kann natürlich auch mit an der Scheibe liegen, aber nicht an einem Schlag der Scheibe, Der ist bei mir gut innerhalb der Toleranz. Es kann höchstens am Material liegen, welches das ungleichmässie Bremsen begünstigt.
Dann müssten die neuen Scheiben aber geändert sein.
Gruß cbrjui
Cbrjui
 
Beiträge: 73
Registriert: 28.11.2020, 23:29
Motorrad: 1400 GTR, S1000XR

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon Marc1277 » 06.04.2022, 10:34

Angeblich waren meine Scheiben auch innerhalb der Toleranz. Bei anderen half der Tausch der Bremsscheiben nicht. Vielleicht liegt es ja auch an einem Zusammenspiel zwischen Scheibenaufnahme und Scheiben. Ich werde noch mal nachfragen, ob es sich bei den neuen Scheiben auch um andere Scheiben (Andere Nummer) handelt.
Benutzeravatar
Marc1277
 
Beiträge: 197
Registriert: 07.03.2019, 15:06
Wohnort: Rhein-Main
Motorrad: ZX-9R, S1000 RR '20

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon herbyei » 06.04.2022, 12:30

Marc1277 hat geschrieben:Angeblich waren meine Scheiben auch innerhalb der Toleranz. Bei anderen half der Tausch der Bremsscheiben nicht. Vielleicht liegt es ja auch an einem Zusammenspiel zwischen Scheibenaufnahme und Scheiben. Ich werde noch mal nachfragen, ob es sich bei den neuen Scheiben auch um andere Scheiben (Andere Nummer) handelt.


Sofern Du keine Schmiede- und Carbonräder hast, wäre die Bremsscheibendicke 4,5mm. die gehört einfach nicht an die RR. Diese waren bereits bei der alten XR schon drin und hatten da schon für regen Austausch gesorgt und wird nach wie vor unter der gleichen Teilenummer geführt.
.
Viele Grüße Herb

Eine Breze ist eine Breze und kein 8-Brötchen.
herbyei
 
Beiträge: 2845
Registriert: 25.09.2014, 17:08
Motorrad: S1000R +

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon Marc1277 » 06.04.2022, 12:41

Meine hat Schmiederäder.
Benutzeravatar
Marc1277
 
Beiträge: 197
Registriert: 07.03.2019, 15:06
Wohnort: Rhein-Main
Motorrad: ZX-9R, S1000 RR '20

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon herbyei » 06.04.2022, 12:59

Marc1277 hat geschrieben:Meine hat Schmiederäder.


Gut, die 5 mm Bremsscheibe wird bei den Schmiede- und Carbonrädern bei (K6x) RR, R, XR verbaut und hat nach wie vor die Teilenummer 34118389001.
Viele Grüße Herb

Eine Breze ist eine Breze und kein 8-Brötchen.
herbyei
 
Beiträge: 2845
Registriert: 25.09.2014, 17:08
Motorrad: S1000R +

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon Roadrunner62 » 27.07.2022, 19:56

Markus#79 hat geschrieben:Update:

Der neue Motor ist wieder ausgebaut und das Getriebe bekommt die Zahnräder vom zweiten Gang getauscht ( - da musste aber etwas Nachdruck her - für BMW ist es anscheinend erst mal kein Problem......klingt ja nur scheisse). :roll:

Bzgl. Der Gabel läuft ja auch bei mir ein Fall und es es wird gerade noch geschaut ob es hier tatsächlich schon eine Lösung gibt.....also da hab ich gesagt, dass ich keine Teile brauch mit den gleichen Nummern. Also erst der Umbau gestartet wird wenn sicher ist, dass es andere Teile gibt die es beheben.


Was ist aus dem Gabelproblem geworden? Im März 2022 war das Problem lt BMW noch nicht behoben.
Benutzeravatar
Roadrunner62
 
Beiträge: 91
Registriert: 01.10.2020, 15:07
Motorrad: S1000R Mj 2022

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon Marc1277 » 27.07.2022, 22:40

Da gibt es seit ziemlich genau einer Woche wohl jetzt endlich eine Lösung.
Habe ich vorgestern erfahren. Gibt neue Dämpfereinheiten und Federn. Mit neuen
Teilenummern. Weiß aber wohl noch nicht jeder Händler.
Benutzeravatar
Marc1277
 
Beiträge: 197
Registriert: 07.03.2019, 15:06
Wohnort: Rhein-Main
Motorrad: ZX-9R, S1000 RR '20

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon RR2021 » 28.07.2022, 14:16

Da kann ich mich anschließen, dass stimmt im Februar in München für gut empfunden und kommt jetzt zu den Händlern, wurde vorher wohl schon im Werk bei den neuen Mopeds verbaut!
Bin selber betroffen, hoffe das diese neue Einheit was bringt!
Hat jemand schon ein Termin zum wechseln?

Gruß
RR2021
 
Beiträge: 30
Registriert: 22.06.2021, 23:34
Motorrad: S1000RR

Re: Erbärmliche Qualität S1000RR 2019

Beitragvon Marc1277 » 12.10.2022, 20:23

Moin,

ich habe meine jetzt ganz neuen Dämpfereinheiten in der Gabel und ich darf berichten, dass das nervige Klappern nun endlich verschwunden ist :D

Sehr schön. Fühlt sich jetzt endlich so an wie es sein muss ! Hat ja auch nur fast 2 Jahre gedauert.

In der Werkstatt habe ich noch jemanden mit der neuen S1000R getroffen. Er hat das geklapper auch.
Benutzeravatar
Marc1277
 
Beiträge: 197
Registriert: 07.03.2019, 15:06
Wohnort: Rhein-Main
Motorrad: ZX-9R, S1000 RR '20

VorherigeNächste

Zurück zu RR - S 1000 RR - Technik - ab Mj. 2019



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste