Modul zum übersteuern der Auspuffklappe

Das spezielle Forum für die Besonderheiten zur S 1000 RR ab dem Modelljahr 2019.

Modul zum übersteuern der Auspuffklappe

Beitragvon R1Snake » 20.09.2021, 10:12

Hallo,

ich wollte euch mal unser Projekt vorstellen welches ich mit einem Luftfahrtelektroniker (kein Scherz) erstellt habe.

Das Ziel des Moduls ist es das Verhalten der Klappenauspuffsteuerung zu "überschreiben" und dem Motorrad vorzugaukeln das die Klappe wie gewünscht funktioniert, obwohl diese komplett offen ist *höhö*

Aktuell gibt es das Modul lediglich für die Yamaha Front welches jedoch seit einem Monat ohne Probleme bei 10 Leuten funktioniert (Weitere 10 sind bereits geplant und vergeben). Der Einbau ist relativ einfach. Sitzbank raus, Kabel am Exup Motor abziehen, unser Modul dazwischen und fertig.

Beim Starten des Motorrads ist das Modul immer im "Original" Modus und wird mittels eines Magnetschalters, Druckschalters oder zukünftig CanBus in den Modus "Offen" geändert. Ein erneutes drücken bewirkt das die Klappe wieder Original fährt.

Vorteil: Ihr fahrt mit offener Klappe durch die Gegend, werdet angehalten und macht erstmal die Zündung aus. Beim nächsten einschaltet ist die Klappe zu und die Person die euer Motorrad bewundert sieht eine funktionierende Klappe. Beim aushängen des Züge besteht immer die Gefahr das die Kontrollperson es sieht und wir wissen wie das enden kann.

Das Modul ist aktuell für die Yamaha Motorräder ab Rn32 bis Rn65 incl MT10 konzepiert, und wir wollen das Modul nun auch für BMW Motorräder anbieten. Kann ja nicht sein das ihr nun mit einem Rasenmäher rumfahren müsst plemplem

Wenn die Nachfrage groß genug ist könnten wir gemeinsam das Projekt annehmen, jedoch brauche ich da Unterstützung von eurer Seite. Das heißt, Bilder von den Stecker, Steckerbelegung und messen der Leitungen.

Wenn ich diese Informationen habe wäre es glaub ich ein leichtes das ganze für euch anzupassen.

Hier ein kleines Video wie die Klappe funktioniert. Bei 0:38 Sekunden schalte ich die Klappe auf "Offen". Leider durch die schlechte Kamera überhaupt nicht nachvollziehbar wie laut das Motorrad dadurch wird
https://drive.google.com/file/d/1NHCgM2 ... sp=sharing


Bin mal gespannt wie groß das Interesse ist. :clap:
R1Snake
 
Beiträge: 19
Registriert: 20.09.2021, 08:54
Motorrad: Yamaha R1 Rn65

Re: Modul zum übersteuern der Auspuffklappe

Beitragvon gstrecker » 20.09.2021, 10:45

Hi, ganz heißes Thema.

Nicht falsch verstehen ich stehe auch auf guten Sound.

Aber heutzutage mit der verbotsmentalität und Intolersnz gegenüber Motorrädern und deren Lautstärke damit Hausieren zu gehen gehört
Mal in Frage zu stellen.

Auch auf Rennstreckentrainings wo so was heutzutage kontrolliert geht das kaum mehr.

Einfach mal zur Diskussion gestellt.........
gstrecker
 
Beiträge: 505
Registriert: 06.09.2010, 10:10
Wohnort: 36093
Motorrad: S1000XR 2019

Re: Modul zum übersteuern der Auspuffklappe

Beitragvon R1Snake » 20.09.2021, 10:56

Danke für die gute Frage.

Ich habe mir diese Frage selber gestellt und bin zu dem Schluss gekommen das jeder selbst dafür Sorge tragen muss wie und wann er das Modul einsetzt.

Es hat definitiv keine Straßenzulassen und kann auch auf Rennstrecken für Probleme sorgen. Wir leben in einer Zeit wo die Motorradfahrer eh gehasst werden wie nie zuvor, daher plädiere ich an den Verstand des Menschens.

Ist wie ein Waffenverkäufer. Was die Person damit anstellt ist dem Käufer überlassen. Baut er damit scheiße zieht er alle Waffeninhaber damit in den Dreck. Also Kopf einschalten
R1Snake
 
Beiträge: 19
Registriert: 20.09.2021, 08:54
Motorrad: Yamaha R1 Rn65

Re: Modul zum übersteuern der Auspuffklappe

Beitragvon BüMa » 20.09.2021, 11:00

Servus,

ja, nicht falsch verstehen, aber in der heutigen Zeit .... lieber nicht.
Meine 18er RR empfand ich schon recht laut, da war die Nachbarschaft immer im Bilde.
Auf Dauer war mir das unterwegs auch schon etwas nervig...
Und die 18er war bereits "leiser" als die 15er.
Meine neue 1000R ist ja offensichtlich um einiges leiser, wenn man im niedrigen Drehzahlbereich unterwegs ist.
Wenn es zügiger wird und die Klappe auf ist, lärmt es aber immer noch mehr als genug.
Das sollte doch reichen... immer offene Klappe nervt doch nur die Nachbarn in der Stadt.... meine 50cent.....

Was mich bei den aktuellen eher nervt ist die hohe Drehzahl beim Kaltstart bzw. nach einer kurzen Fahrtunterbrechung.
Das sind die Nachbarn auch gleich wieder wach wenn ich das Teil morgens in der Garage starte.. aber das ist ein anderes Thema...
BüMa
 
Beiträge: 39
Registriert: 16.09.2021, 18:19
Motorrad: S1000R 21

Re: Modul zum übersteuern der Auspuffklappe

Beitragvon BizzTrix » 20.09.2021, 11:37

Servus,

Also wenn ich meine samt full Titatium Akra. Mal endlich geliefert bekomme, höre ich mir den Sound an und wenn der mir nicht gefällt, dann wäre ich bestimmt nicht abgeneigt.


Gruß ThumbUP
Benutzeravatar
BizzTrix
 
Beiträge: 18
Registriert: 18.09.2021, 10:53
Motorrad: BMW S 1000 RR

Re: Modul zum übersteuern der Auspuffklappe

Beitragvon R1Snake » 20.09.2021, 12:09

Wie gesagt was wem wie laut ist und wann er es Öffnet überlasse ich jedem selbst. Ist halt immer eine Sache des Standortes

Und bei vielen Dingen denken wir gleich aber durch Euro 5 ist bei der Yamaha schon etwas potenzial nach oben
R1Snake
 
Beiträge: 19
Registriert: 20.09.2021, 08:54
Motorrad: Yamaha R1 Rn65

Re: Modul zum übersteuern der Auspuffklappe

Beitragvon Artvox » 20.09.2021, 13:16

Das ESE gibt es doch von Healtech
S1000 XR,Triple Black/Carbon, SC Anlage,Schnitzer Hebel,Kurzer KZH, Powerbronze Scheibe und Scheinwerfer,Fußrastenanlage schwarz mit Rizoma Pad, Wilbers WESA kpl. Fahrwerk mit Gabel Optimierung und Open Cartridge kpl. einstellbar in Black Style,RS2E ECU mit Sonderprogramierung RR Airbox-Trichteranhebung.
Artvox
 
Beiträge: 392
Registriert: 16.09.2019, 12:09
Wohnort: NRW
Motorrad: S1000 XR Black

Re: Modul zum übersteuern der Auspuffklappe

Beitragvon BüMa » 20.09.2021, 14:08

Das ESE "simuliert" aber nur dem System das noch eine Klappensteuerung vorhanden ist, damit du, wenn man Klappe still legt und Klappenmotor ausbaut, kein Theater mit dem Steuergerät bekommt.
BüMa
 
Beiträge: 39
Registriert: 16.09.2021, 18:19
Motorrad: S1000R 21

Re: Modul zum übersteuern der Auspuffklappe

Beitragvon R1Snake » 20.09.2021, 14:11

Richtig aber das Modul von uns betreibt weiterhin den Auspuffmotor. Somit wäre man bei einer Kontrolle (denkt dran nicht STVO geprüft) save da diese ja ganz normal funktioniert.

Auf privatem Grund oder im Weltall kann man dann die Klappe öffnen lassen via Schalter und kann den Sound genießen.
R1Snake
 
Beiträge: 19
Registriert: 20.09.2021, 08:54
Motorrad: Yamaha R1 Rn65

Re: Modul zum übersteuern der Auspuffklappe

Beitragvon Ändy » 20.09.2021, 16:12

Ich finde das Projekt aus elektrotechnischer Sicht durchaus spannend und diese Controller zu entwickeln bewundere ich.

Bezüglich des gedachten Einsatzzweckes möchte ich meinen Vorrednern beifplichten, dass dies kein gutes Licht auf uns Motorradfahrer wirft. Hier sind wir alle ein Stück weit in der Verantwortung nicht weitere Streckensperrungen und/oder Verbote herbeizuführen.

Apropos gibt es im PKW Bereich auch solche Module, da wird es über Funk gelöst. Findet man auch irgendwann raus, spätestens wenn die Karre abgeschleppt und begutachtet wird. cofus
Benutzeravatar
Ändy
 
Beiträge: 126
Registriert: 22.07.2017, 20:50
Wohnort: Aachen
Motorrad: RR '15 + GSXR750 '11

Re: Modul zum übersteuern der Auspuffklappe

Beitragvon Unnamed » 20.09.2021, 17:12

Das ist GENAU der Scheiss den ich brauche !!
Ich hab schon das ganze Internet danach durchssucht.

Ich nehms.
Wenn ich meine S1000R, Baujahr 2021 unter 6500 Umdrehungen bewege, versuche ich Abends immer ein Ladegerät anzuschliessen.

Das ESE Modul hab ich mir auch angeschaut.
Euer Vorteil ist der entscheidende für mich.
Die Rennleitung kann Dir die Weiterfahrt nicht untersagen, wenn vor Ort der Mangel behoben wird. Stecker raus und ab gehts. Kohle ist egal.
Was für mich zudem wichtig ist, das kein Fehler im Steuergerät abgespeichert wird. Ich habe 5 Jahre Garantie. Kannst Du das sicherstellen und zu 100% bestätigen?
Ich meine das Steuergerät und nicht eine Fehlermeldung im Display. Die sollte allerdings auch nicht Blinken. Verwechsel ich nachher noch mit dem Schaltblitz.

Und noch eine Frage. Klappe offen und Klappe zu per Start oder Knopfdruck, okay. Kann man auch während der Fahrt den Knopf schon drücken und das "normale" Steuergerät regelt die Klappe wie Serie?
Das Steuergerät wird dazu nicht geflasht, oder?
Das könnte auch RS2e machen, aber das sieht dann BMW. Dann ist die Garantie im Eimer.
Sorry für die Fragen. Von Technik habe ich keine Ahnung. Ich will nur Sound und Garantieerhalt.

Bei Harley gibt man knapp 3000 Euro aus, damit man eine Klappe hat, okay dann allerdings mit Zulassung.
In der S1R ist die Klappe bereits drinnen und ich kann sie nicht steuern. :roll:
Eure Sache ist Geil. Wann hab ich das Teil und was kostet es?

Und bevor mich nun einer als schwarzes Schaf der Motorradfahrer beschimpft. Das nehme ich nur von Personen entgegen die eine Euro 5 fahren. Mein Haarfön hat mehr Sound. Es steht somit 1:0 für Dyson vs. Akrapovic.
Unnamed
 
Beiträge: 47
Registriert: 16.06.2021, 19:54
Motorrad: S 1000 R (MY 2021)

Re: Modul zum übersteuern der Auspuffklappe

Beitragvon R1Snake » 20.09.2021, 18:07

Die Klappe ist per Definition immer zu beim starten des Motorrads.

Das bedeutet wenn man mit offener Klappe Raumfahrt und angehalten wird. Einfach zundung aus machen. Beim einschalten der Zündung startet das modul neu und fährt sofort die Klappe zu weil es sich jetzt wieder im Originalzustand befindet

Zu der Garantie kann ich mich nicht äußern. Unser Ansatz ist es dem stg vorzugaukeln das unser Modul eine normale Klappen Steuerung ist. Dauerhaft.

Maximal wird es mal einen Fehlercode geben weil die Werte der exup Klappe unplausibel sind. Diesen Fehler sollte aber nicht kommen weil jedes Modul an das Fahrzeug angelernt werden kann damit wir die richtigen Signale senden.

Ich habe bei meiner r1 ebenfalls 5 Jahre Garantie und sehe absolut kein Problem. Man sollte jedoch vor jedem werkstattbrsuch das Modul ausbauen (sollte klar sein)
R1Snake
 
Beiträge: 19
Registriert: 20.09.2021, 08:54
Motorrad: Yamaha R1 Rn65

Re: Modul zum übersteuern der Auspuffklappe

Beitragvon Artvox » 20.09.2021, 19:00

Also über Programmierung in der ECU habe ich bei eingelegtem Gang die Klappe offen und im Neutral wie Orig.
S1000 XR,Triple Black/Carbon, SC Anlage,Schnitzer Hebel,Kurzer KZH, Powerbronze Scheibe und Scheinwerfer,Fußrastenanlage schwarz mit Rizoma Pad, Wilbers WESA kpl. Fahrwerk mit Gabel Optimierung und Open Cartridge kpl. einstellbar in Black Style,RS2E ECU mit Sonderprogramierung RR Airbox-Trichteranhebung.
Artvox
 
Beiträge: 392
Registriert: 16.09.2019, 12:09
Wohnort: NRW
Motorrad: S1000 XR Black

Re: Modul zum übersteuern der Auspuffklappe

Beitragvon Unnamed » 21.09.2021, 00:57

OK, R1Snake.

Ich nehm so ein Teil.
Bezüglich des Steckers, Polverbindungen, oder was auch immer Du im Bereich Technik benötigst, kann ich leider nicht behilflich sein.
Ich kann mit dem Schlüssel den Tankdeckel öffnen. Das wars mit dem Technikwissen.
Aber hier sind ein paar Jungs recht Fit mit der Technik.
Unnamed
 
Beiträge: 47
Registriert: 16.06.2021, 19:54
Motorrad: S 1000 R (MY 2021)

Re: Modul zum übersteuern der Auspuffklappe

Beitragvon R1Snake » 21.09.2021, 07:06

Das klingt doch schonmal gut.

Dann muss sich ja nur jemand zeigen der Lust hat mir paar Bilder von den Steckern zu machen incl. Steckerverbindungen messen.
R1Snake
 
Beiträge: 19
Registriert: 20.09.2021, 08:54
Motorrad: Yamaha R1 Rn65

Nächste

Zurück zu RR - S 1000 RR - Allgemein - ab Mj. 2019



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste