Honda Fireblade CBR1000RR-R - für 2020 vorgestellt

Das spezielle Forum für die Besonderheiten zur S 1000 RR ab dem Modelljahr 2019.

Re: Honda Fireblade CBR1000RR-R - für 2020 vorgestellt

Beitragvon OSM62 » 06.02.2020, 20:56

Aber die beige "Papp" - S 1000 RR - K 69 hat aber wenigstens Brembos verbaut. winkG
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 4674
Registriert: 20.04.2008, 07:36
Wohnort: Bitzen
Motorrad: S 1000 R

Re: Honda Fireblade CBR1000RR-R - für 2020 vorgestellt

Beitragvon G.A.C.O. » 07.02.2020, 07:41

erny hat geschrieben:
Honda-CBR-1100-Fireblade-RR.jpg


einfach ein schönes neues bike. :)


Yep. So isses. Nur die Schweißnähte an den Sozius Rasten haben mir überhaupt nicht gefallen. Aber dafür lassen sich die Sozius Rasten jetzt einfach entfernen. Bei der SC59 war dafür erst ein Honda Diplom und 4 Hände nötig.
Nach einer Sitzprobe vor ein paar Wochen bin ich aber überzeugt dass das keine Maschine für die LS ist.

Gruß
G.A.C.O.
"Der schnellste Inder westlich des Ganges"

Shop von Kumpel
http://www.bikes2speed.com/
Benutzeravatar
G.A.C.O.
 
Beiträge: 513
Registriert: 04.11.2012, 21:00
Motorrad: S1RR 2015 S1R 2018

Re: Honda Fireblade CBR1000RR-R - für 2020 vorgestellt

Beitragvon erny » 07.02.2020, 07:54

G.A.C.O. hat geschrieben:
erny hat geschrieben:
Honda-CBR-1100-Fireblade-RR.jpg


einfach ein schönes neues bike. :)


Yep. So isses. Nur die Schweißnähte an den Sozius Rasten haben mir überhaupt nicht gefallen. Aber dafür lassen sich die Sozius Rasten jetzt einfach entfernen. Bei der SC59 war dafür erst ein Honda Diplom und 4 Hände nötig.
Nach einer Sitzprobe vor ein paar Wochen bin ich aber überzeugt dass das keine Maschine für die LS ist.

Gruß
G.A.C.O.


Du, ich werde die auf jeden Fall einmal Probe fahren.......... :)
Benutzeravatar
erny
 
Beiträge: 1184
Registriert: 10.04.2012, 20:02
Motorrad: S1000R, R9T Pure

Re: Honda Fireblade CBR1000RR-R - für 2020 vorgestellt

Beitragvon G.A.C.O. » 07.02.2020, 07:59

erny hat geschrieben:
G.A.C.O. hat geschrieben:
erny hat geschrieben:
Honda-CBR-1100-Fireblade-RR.jpg


einfach ein schönes neues bike. :)


Yep. So isses. Nur die Schweißnähte an den Sozius Rasten haben mir überhaupt nicht gefallen. Aber dafür lassen sich die Sozius Rasten jetzt einfach entfernen. Bei der SC59 war dafür erst ein Honda Diplom und 4 Hände nötig.
Nach einer Sitzprobe vor ein paar Wochen bin ich aber überzeugt dass das keine Maschine für die LS ist.

Gruß
G.A.C.O.


Du, ich werde die auf jeden Fall einmal Probe fahren.......... :)


Habe ich auch vor.

Gruß
G.A.C.O.
"Der schnellste Inder westlich des Ganges"

Shop von Kumpel
http://www.bikes2speed.com/
Benutzeravatar
G.A.C.O.
 
Beiträge: 513
Registriert: 04.11.2012, 21:00
Motorrad: S1RR 2015 S1R 2018

Re: Honda Fireblade CBR1000RR-R - für 2020 vorgestellt

Beitragvon Revan » 07.02.2020, 09:14

Wenigstens endlich mal ein vernünftiger Auspuff arbroller
Benutzeravatar
Revan
 
Beiträge: 739
Registriert: 23.01.2015, 14:10
Motorrad: Streetfighter V4S

Re: Honda Fireblade CBR1000RR-R - für 2020 vorgestellt

Beitragvon Dinoz » 07.02.2020, 20:11

Würde passen, neben der R ne Blade. Ich werde auch fahren.


Gruß Dinoz, der mit der Schwatten tanzt.
Gruß Dinoz, der mit der Schwatten tanzt!
Benutzeravatar
Dinoz
 
Beiträge: 141
Registriert: 20.07.2019, 21:14
Motorrad: S 1000 R

Re: Honda Fireblade CBR1000RR-R - für 2020 vorgestellt

Beitragvon Viper » 20.02.2020, 18:26

Hallo Beamer Treiber

...und scheint offensichtlich gut im Futter zu stehen: https://youtu.be/4G3UuywlOCA

Gemessen bei Holzhauer. Das wird spannend :D

Lieber Gruss

Paolo
...der welcher "noch" nicht durch die Zeit reisen kann ;-)
Benutzeravatar
Viper
 
Beiträge: 261
Registriert: 01.02.2010, 16:39
Wohnort: Woman Field ;-)
Motorrad: S1RR

Re: Honda Fireblade CBR1000RR-R - für 2020 vorgestellt

Beitragvon Neo2005 » 20.02.2020, 22:31

Abwarten, eine Schwalbe macht noch keinen Sommer :D

Wenn soviele Blades wie bisher auf den Tracks "fighten" bleibt es eh überschaubar winkG
Neo2005
 
Beiträge: 306
Registriert: 15.05.2014, 14:41
Motorrad: S1000RR 2016

Re: Honda Fireblade CBR1000RR-R - für 2020 vorgestellt

Beitragvon Viper » 21.02.2020, 04:56

Holzhauer ist mehr als seriös:

Und 204 PS am Rad ist eine starke „Ansage“, welche zumindest niemand erwartet hat.

Dies entspricht mindestens dem, was der K67 attestiert wird...das alles ohne verstellbare Nockenwelle, ohne Sammler...Respekt.

Dies wird definitiv zu mehr als nur einer Schwalbe führen und belebt das Ganze on Track. Finde ich als K67 Treiber cool ThumbUP

Lieber Gruss

Paolo
...der welcher "noch" nicht durch die Zeit reisen kann ;-)
Benutzeravatar
Viper
 
Beiträge: 261
Registriert: 01.02.2010, 16:39
Wohnort: Woman Field ;-)
Motorrad: S1RR

Re: Honda Fireblade CBR1000RR-R - für 2020 vorgestellt

Beitragvon Heli » 21.02.2020, 08:32

Viper hat geschrieben:Und 204 PS am Rad ist eine starke „Ansage“, welche zumindest niemand erwartet hat.
Dies entspricht mindestens dem, was der K67 attestiert wird...das alles ohne verstellbare Nockenwelle, ohne Sammler...Respekt.


Die Spitzenleistung ist ja ganz nett, aber es ist ungefähr genau das was ich mir erwartet habe, die Leistungsentfaltung aus dem Video is gruselig, die Kiste hat ja gleich zwei Leistungsplatten :lol:

Da siehst du halt dann warum BMW Nocke+Sammler verbaut und Panigale und RSV mit 1100ccm herumdüsen, die Honda darf man augenscheinlich nicht unter 8.000 Umdrehungen sinken lassen, reines Rennstreckenbike.
Finde es respektabel von Honda, dass sie es so konsequent gemacht haben!

CBR-1000RRR.jpg
CBR-1000RRR.jpg (34.87 KiB) 3271-mal betrachtet
Benutzeravatar
Heli
 
Beiträge: 715
Registriert: 28.07.2016, 07:10
Motorrad: S1000RR, R1200GS

Re: Honda Fireblade CBR1000RR-R - für 2020 vorgestellt

Beitragvon andi76 » 27.02.2020, 15:21

Die Leistungskurve oben mit 2 Plateus sieht nicht so aus als ob die neue Fireblade angenehm zu fahren wäre. Für meine 190 cm Größe war die Sitzprobe auf der IMOT ziemlich unbequem. Die BMW ist deutlich angenehmer für größere Fahrer. Ein Verkaufsschlager wird das Bike so nicht. Für einen 20 Minuten Turn auf der Rennstrecke wird es aber sicher reichen. Und eine gute Basis für die Superbike WM.
Benutzeravatar
andi76
 
Beiträge: 385
Registriert: 17.04.2012, 23:35
Motorrad: 2020, M Paket

Re: Honda Fireblade CBR1000RR-R - für 2020 vorgestellt

Beitragvon andi76 » 25.03.2020, 20:37

Gerade auf You Tube entdeckt:

https://www.youtube.com/watch?v=2Ew_wcqJUgw

Demnach hat die neue Fireblade bei dieser Messung "nur" 199,63 PS am Hinterrad nogo

und würde damit deutlich Ihre PS Nennleistung verfehlen

Unsere BMW S 1000 RR hat nämlich 206 PS am Hinterrad :clap:

https://www.youtube.com/watch?v=Rvqvuu7_6Us&t=289s

Wenn sich das auch in weiteren Messungen so bewahrheitet, hätte eine serienmäßige Fireblade einen wesentlich schlechteren Drehmomentverlauf und weniger Leistung als die BMW
Benutzeravatar
andi76
 
Beiträge: 385
Registriert: 17.04.2012, 23:35
Motorrad: 2020, M Paket

Re: Honda Fireblade CBR1000RR-R - für 2020 vorgestellt

Beitragvon andi76 » 10.04.2020, 16:33

Im aktuellen Vergleichstest der Zeitschrift PS hat es die neue Fireblade auf Anhieb auf den vorletzten Platz geschafft. Man könnte fast schadenfroh sein, aber eigentlich ist es aus neutraler Sicht sehr schade....Die Kombination aus langer Übersetzung und fehlendem Drehmoment ist leider der Hauptkritikpunkt....da muss man schon sehr leidensfähig sein um so etwas zu kaufen. Als Basis für die Rennstrecke ist das ganze dann aber auch nicht so prickelnd. Man kann das Moped zwar kürzer übersetzen...aber da kauft man sich besser gleich ne BMW oder die R1....allein vom Kaufpreis her gesehen
Benutzeravatar
andi76
 
Beiträge: 385
Registriert: 17.04.2012, 23:35
Motorrad: 2020, M Paket

Re: Honda Fireblade CBR1000RR-R - für 2020 vorgestellt

Beitragvon OSM62 » 12.04.2020, 19:01

Da ich mich ja auch für neue Mittbewerber für BMW interessiere, habe ich mir die Tests zur SC82 genau durch gelesen.
Absolut spitze Leistungsabgabe und eine viel zu lange Übersetzung sind ihr Hemmnis.
Finde leider keine Werte zur Getriebeabstufung etc., habe nur in der Motorrad ein Übersetzungverhältnis von 2,5:1
"gefunden". Bei 18 Zähnen vorne wären das 45 Zähne hinten.
Also vorne ein Zahn weniger (17) und hinten 3 Zähne mehr (48) und schon wäre man bei bei 2,82:1, also knapp 13% kürzer und dann im 6. Gang kürzer wie die originale Übersetzung im 5. Gang.
Dann wäre es interessant Sie nochmal gegen die anderen antreten zu lassen.
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 4674
Registriert: 20.04.2008, 07:36
Wohnort: Bitzen
Motorrad: S 1000 R

Re: Honda Fireblade CBR1000RR-R - für 2020 vorgestellt

Beitragvon andi76 » 13.04.2020, 10:10

Es kann doch keinen Hondahändler freuen, der leztendlich mit dem Verkauf von Motorrädern Geld verdienen muss, dass die neue Blade nur noch für einen sehr kleinen Personenkreis interessant ist. Auf der Strasse erlischt sofort die Betriebserlaubnis und der Versicherungsschutz wenn man das Moped kürzer übersetzt.
Man hätte auch an all die ehemaligen Honda Kunden denken sollen, die gerne mal was neues gehabt hätten. Vom technischen her wäre ein Shift-CAM Motor, variable Ansaugtrichter, eine angepasste Übersetung, ein Auspuff mit einer sozialverträglichen Lautstärke sicher umsetzbar gewesen...der Kunde bekommt das nun alles nicht, aber Winglets
Winglets wird die RR 2021 vermutlich auch haben...es gab schon Tests im Windkanal...der allgemeine Trend ist halt da.
Benutzeravatar
andi76
 
Beiträge: 385
Registriert: 17.04.2012, 23:35
Motorrad: 2020, M Paket

VorherigeNächste

Zurück zu RR - S 1000 RR - Allgemein - ab Mj. 2019



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast