Alternative zum Navigator 6

Alles womit man die S 1000 XR - S1000XR individualisieren kann.

Re: Alternative zum Navigator 6

Beitragvon herbyei » 23.03.2021, 15:17

.
Habe eben eine Rezension über das Garmin XT gelesen, verhält sich das so?

Das Zumo XT wäre ein gutes Navi, es kann alles, was andere Navis auch können, plus das 5,5 Zoll großes Display plus super gute Konektivität zu IOS, Android, Interkom etc. via Bluetooth plus super einfache Bedienbarkeit. Schwachstelle sind die zu kleinen Zoom-In und Zoom-out Taste auf dem Display, die sind mit Handschuhen schwer auf dem Display zu treffen.
Jetzt zum absolut NO-GO, was es fürs Motorradfahren fast unbrauchbar macht: Warnung vor dem kommenden Tempolimit, was nicht abstellbar ist. Ich meine nicht die "Warnung Tempolimit überschritten". Diese lässt sich deaktivieren. Ich meine die Anzeige und die wiederkehrende akustische und visuelle Warnung vor dem in 200, 100, 50 Metern kommenden Tempolimit, z. B. bei der Einfahrt in eine Ortschaft, wo es von 100 km/h auf 50 km/h runter geht, auf der Autobahn oder Innerorts. Es ist ja nicht so, dass gegen die Verkehrsvorschriften verstoßen wird, wenn das XT schon 200 oder 100 Meter vorher meldet, dass nun ein Ort kommt in dem 50km/h gefahren werden darf, ich aber noch 80km/h völlig korrekt auf der Landstrasse fahre. Das Warnsignal ist visuell auf dem Display (meinetwegen) aber auch akustisch!!!. Sprich wenn mit dem Interkom verbunden, unterbricht die akustische Warnung das Radio, Musik, Telefonat oder das Gespräch mit den Buddies. Und auch wenn man es "lautlos" stellt, sendet das Zumo XT das Warnsignal zwar lautlos aber mit dem Effekt, dass alles andere unterbrochen wird. Absolut nervig. Ich habe Garmin deswegen angeschrieben. Als Antwort kam, dass das Vorgabe aus den USA wäre und man das Warnsignal deshalb nicht abstellen kann. Was interssieren die Vorschriften der USA hier in Europa? Jeder Käufer sollte unter support.garmin eine Meldung mit der Bitte um Abstellung des Warnsignaltons "vor der kommenden Tempoänderung" abgeben.
Viele Grüße Herb

Eine Breze ist eine Breze und kein 8-Brötchen.
herbyei
 
Beiträge: 2597
Registriert: 25.09.2014, 17:08
Motorrad: S1000R +

Re: Alternative zum Navigator 6

Beitragvon RRwolli » 23.03.2021, 18:23

kann ich so erstmal nicht bestätigen, bin auch erst zweimal mit Navi gefahren. Ich treffe die +/- Taste zum zoomen mit Handschuhen gut. Ob die Temporeduzierung auch vor jeder Ortsdurchfahrt vorher angezeigt wird ist mir jetzt noch nicht aufgefallen, muss ich beim nächsten Mal drauf achten. Auf der Landstrasse ja, finde ich gut. Ich fahre ohne akustische Verbindung zum Navi daher wird mich die Ansage nicht stören.

Gruß
Wolfgang
Bild

Zubehör (Kühlergitter, SC Project, Ilmberger, etc.) für S1000 XR auf Anfrage
Benutzeravatar
RRwolli
 
Beiträge: 2199
Registriert: 26.07.2013, 21:42
Motorrad: XR, Werksthunfisch

Re: Alternative zum Navigator 6

Beitragvon mim0366 » 23.03.2021, 20:39

Moin!
So steht es im Handbuch zum XT:

Das Gerät bietet Funktionen, die die Sicherheit beim Fahren erhöhen können, sogar in Gegenden, die Ihnen gut bekannt sind. Das Gerät gibt einen Signalton oder eine Nachricht aus und zeigt Informationen für jeden Alarm an. Sie können den Signalton oder die Nachricht für jeden Alarmtyp aktivieren oder deaktivieren. Nicht alle Alarme sind in allen Gebieten verfügbar.

Hatte auch den Navigato 6 und jetzt den XT, kann nur sagen, bis jetzt ein klasse Gerät ThumbUP

Gruß Michael
mim0366
 
Beiträge: 88
Registriert: 28.07.2015, 21:06
Motorrad: BMW S1000XR

Re: Alternative zum Navigator 6

Beitragvon Fafnir » 24.03.2021, 17:22

Ich habe seit 4 Motorrädern ein N5 das für meine Zwecke ausreicht. Das Drehrad nutze ich nur für das Zoomen, der 6er ist da wesentlich schneller. Davor hatte ich ein 278, also ohne Handradbedienung. Mit dem war ich super zufrieden, da es noch mechanische Tasten hat. Der Nachfolger 276Cx kommt allerdings ohne Garmin Karten, auch wenn die Open Street Maps KArten verfügbar sind, war ich jedesmal bei Fahrten nach Russland (und da sind wirklich kleinste Gässchen drin) froh, wenn ich wieder auf die Garmin Karten umschalten konnte. Das XT scheint sogar noch moderner zu sein, bei beiden Alternativen seh ich noch keinen den erforderlichen finanziellen Aufwand rechtfertigenden Mehrwert.

Wer noch gar kein NAvi hat kann ja mit Billigst-Handy und zweiter SIM-Karte in Europa prima Ergebnisse erzielen.

Wer auf "Gesamtkonzept" seiner BMW steht, muss wohl den Geldbeutel weit öffnen.
Benutzeravatar
Fafnir
 
Beiträge: 967
Registriert: 01.01.2015, 10:18
Motorrad: S1000XR

Re: Alternative zum Navigator 6

Beitragvon elkatastroph » 26.03.2021, 09:38

Guten Morgen
Ich habe den Zumo XT schon ein Jahr aber ob die Tempolimits wie von herbyei beschrieben wirklich so gemeldet werden musste ich jetzt erst einmal testen :D

Habs heute morgen gemacht und die Temporeduktion wird 1x mit einem Ton angekündigt, danach nicht mehr. Die Tempoüberschreitung hingegen wird laufend gemeldet, wenn ich zu schnell bin. Beides kann in den Einstellungen unter "Fahrerassistenz" separat aktiviert werden.

Gruss
Mario
Benutzeravatar
elkatastroph
 
Beiträge: 14
Registriert: 08.03.2021, 15:16
Wohnort: Vaduz
Motorrad: S1000XR 2021

Re: Alternative zum Navigator 6

Beitragvon Kajo » 26.03.2021, 10:11

elkatastroph hat geschrieben:Guten Morgen Ich habe den Zumo XT schon ein Jahr aber ob die Tempolimits wie von herbyei beschrieben wirklich so gemeldet werden musste ich jetzt erst einmal testen :D ...


Das ZUMO XT gefällt mir richtig gut. Aktuell nutze ich ja noch mein altes ZUMO 660 und bei der nächsten Maschine wäre mir eigentlich ein "integriertes Navi" am liebsten. Wenn nicht wird es dann das XT.

Gruß Kajo
Beim Tanken setze ich den Helm ab und ziehe eine Mund-Nasen-Maske an.
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 2294
Registriert: 19.03.2015, 18:58
Wohnort: Platten
Motorrad: S1000R - 2018

Re: Alternative zum Navigator 6

Beitragvon DannyP » 31.03.2021, 23:47

Bis vor kurzem stand ich ebenfalls vor der Entscheidung - Navi IV oder Zumo XT. Für das Navi IV hat die an der XR werksseitige Plug & Play-Montagelösung mit Diebstahlschutz gesprochen, Bedienung über Handrad war mir persönlich zweitranging. Das Zumo XT ist jedoch um einiges günstiger, also musste eine DIY-Plug & Play Lösung her.

Mit etwas Lötarbeit und einer Hartschaumplatte aus dem Baumarkt habe ich mir auf Basis der "Navihalterung für Handys" eine Halterung gebaut, die bereits erfolgreich ihre Dienste geleistet hat. Das System Marke Eigenbau ist schnell montiert, die "Navihalterung für Handys" wird in die werksseitig vorhandene Navi-Vorbereitung eingeklipst und versorgt das Zumo mit Bordstrom, der über Zündungsplus geschaltet ist und somit das Zumo nach ca. 30sek. stromlos schaltet. Das Zumo ist somit zwar nicht diebstahlgeschützt wie das Navi IV, aber AB-AN-AB ist dank der Garmin-Klipsfunktion easy.

Wie gelöst? - In die "Navihalteurung für Handys" habe ich ausgangsseitig ein 2-adriges Kabel gelötet (Plus / Minus) und dort den Garmin-Spannungswandler eingangsseitig angeschlossen. Das Kabel vom Spannungswandler ausgangsseitig nach vorne geführt und auf die Hartschaumfplatte die Halterung vom Garmin-Zumo montiert. Zumo in die Garmin-Halterung geklipst, "Navihalterung für Handys" in die werksseitige Navi-Vorbereitung geklipst, fertig.

Die "Navihalterung für Handys" gibt es für ca. 30€ bspw. hier https://www.amazon.de/Navigations-Halte ... 915&sr=8-4

Und hier noch 2 Bilder von der DIY-Plug & Play Lösung...
Dateianhänge
IMG_1652web.jpg
IMG_1651web.jpg
Benutzeravatar
DannyP
 
Beiträge: 269
Registriert: 29.05.2018, 17:37
Motorrad: S1000XR K69 (2021)

Re: Alternative zum Navigator 6

Beitragvon RRwolli » 01.04.2021, 08:39

DannyP hat geschrieben:Bis vor kurzem stand ich ebenfalls vor der Entscheidung - Navi IV oder Zumo XT. Für das Navi IV hat die an der XR werksseitige Plug & Play-Montagelösung mit Diebstahlschutz gesprochen, Bedienung über Handrad war mir persönlich zweitranging. Das Zumo XT ist jedoch um einiges günstiger, also musste eine DIY-Plug & Play Lösung her.

Mit etwas Lötarbeit und einer Hartschaumplatte aus dem Baumarkt habe ich mir auf Basis der "Navihalterung für Handys" eine Halterung gebaut, die bereits erfolgreich ihre Dienste geleistet hat. Das System Marke Eigenbau ist schnell montiert, die "Navihalterung für Handys" wird in die werksseitig vorhandene Navi-Vorbereitung eingeklipst und versorgt das Zumo mit Bordstrom, der über Zündungsplus geschaltet ist und somit das Zumo nach ca. 30sek. stromlos schaltet. Das Zumo ist somit zwar nicht diebstahlgeschützt wie das Navi IV, aber AB-AN-AB ist dank der Garmin-Klipsfunktion easy.

Wie gelöst? - In die "Navihalteurung für Handys" habe ich ausgangsseitig ein 2-adriges Kabel gelötet (Plus / Minus) und dort den Garmin-Spannungswandler eingangsseitig angeschlossen. Das Kabel vom Spannungswandler ausgangsseitig nach vorne geführt und auf die Hartschaumfplatte die Halterung vom Garmin-Zumo montiert. Zumo in die Garmin-Halterung geklipst, "Navihalterung für Handys" in die werksseitige Navi-Vorbereitung geklipst, fertig.

Die "Navihalterung für Handys" gibt es für ca. 30€ bspw. hier https://www.amazon.de/Navigations-Halte ... 915&sr=8-4

Und hier noch 2 Bilder von der DIY-Plug & Play Lösung...


Geiz ist geil, aber den Navigator IV hättest bestimmt billiger bekommen als das Zumo XT.
Bild

Zubehör (Kühlergitter, SC Project, Ilmberger, etc.) für S1000 XR auf Anfrage
Benutzeravatar
RRwolli
 
Beiträge: 2199
Registriert: 26.07.2013, 21:42
Motorrad: XR, Werksthunfisch

Re: Alternative zum Navigator 6

Beitragvon DannyP » 01.04.2021, 09:34

Tippfehler. Nicht IV sondern VI. Also nix Geiz ist Geil
Benutzeravatar
DannyP
 
Beiträge: 269
Registriert: 29.05.2018, 17:37
Motorrad: S1000XR K69 (2021)

Re: Alternative zum Navigator 6

Beitragvon OSM62 » 01.04.2021, 13:22

DannyP hat geschrieben:Tippfehler. Nicht IV sondern VI. Also nix Geiz ist Geil

Aber der Navigator 4 funktioniert auch mit 10 Jahre alten Karten noch. ThumbUP
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 4524
Registriert: 20.04.2008, 08:36
Wohnort: Bitzen
Motorrad: S 1000 R

Re: Alternative zum Navigator 6

Beitragvon AHeCH » 06.05.2021, 16:59

Hallo Zusammen. Warum ein Navi von BMW mit völlig übertriebenen Preisen? Wenn du dir die BMW App runterladest bringst du die Navigation auf deinen TFT Bildschirm ohne das Navigerät von BMW und kannst noch die ganze Halterung für das Navi abbauen, welche eh nur störend ist. Auch kannst du dir Routen für die Offlinebenutzung in Calimoto oder von anderen Anbietern runterladen und dann auf dem TFT Display anzeigen lassen. Funktioniert super und mehr braucht man beim Navigieren nicht wirklich. Oder man benutzt einfach Calimoto, auch mit Offline Möglichkeit indem man sich die aktuellen Karten Offline runterlädt und somit fallen keine Kosten, aber auch keine Verbindungsprobleme an.
AHeCH
 
Beiträge: 4
Registriert: 04.05.2021, 16:14
Motorrad: BMW S1000XR (2020-)

Re: Alternative zum Navigator 6

Beitragvon driver001 » 06.05.2021, 17:26

AHeCH hat geschrieben:Hallo Zusammen. Warum ein Navi von BMW mit völlig übertriebenen Preisen? Wenn du dir die BMW App runterladest bringst du die Navigation auf deinen TFT Bildschirm ohne das Navigerät von BMW und kannst noch die ganze Halterung für das Navi abbauen, welche eh nur störend ist. Auch kannst du dir Routen für die Offlinebenutzung in Calimoto oder von anderen Anbietern runterladen und dann auf dem TFT Display anzeigen lassen. Funktioniert super und mehr braucht man beim Navigieren nicht wirklich. Oder man benutzt einfach Calimoto, auch mit Offline Möglichkeit indem man sich die aktuellen Karten Offline runterlädt und somit fallen keine Kosten, aber auch keine Verbindungsprobleme an.


Das TFT kann aber nur eine einfache Navigation mit Pfeildarstellung anzeigen, keine Karten etc. Das ist für mich nichts halbes und ganzes und somit ein nogo. Bei der neuen R1250RT sieht das dann wieder anders aus, da kann das TFT Karten darstellen. Da braucht man dann wirklich kein separates Navi mehr.
driver001
 
Beiträge: 614
Registriert: 15.11.2018, 19:53
Motorrad: S1000XR Mj. 2017

Re: Alternative zum Navigator 6

Beitragvon Mangfalltaler » 06.05.2021, 18:57

AHeCH hat geschrieben:Wenn du dir die BMW App runterladest bringst du die Navigation auf deinen TFT Bildschirm ohne das Navigerät von BMW und kannst noch die ganze Halterung für das Navi abbauen, welche eh nur störend ist. Auch kannst du dir Routen für die Offlinebenutzung in Calimoto oder von anderen Anbietern runterladen und dann auf dem TFT Display anzeigen lassen. Funktioniert super und mehr braucht man beim Navigieren nicht wirklich.


Mit welchem BMW-Motorrad/TFT hast Du das ausprobiert? Falls nicht, woher stammt diese Aussage?
Benutzeravatar
Mangfalltaler
 
Beiträge: 339
Registriert: 08.04.2017, 21:07
Motorrad: S1000XR, R1250R

Vorherige

Zurück zu XR - S 1000 XR - Zubehör - S1000XR



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast