Letztes Wochenende - Rennstrecke Frage 1 Kiesbett

Alles was mit der S 1000 RR, Rennstrecken und den Mitgliedern des Forums zu tun hat.

Letztes Wochenende - Rennstrecke Frage 1 Kiesbett

Beitragvon DerKausD » 13.08.2013, 15:26

Moin!

Waren am letzten WE auf dem LSR.

Nun habe ich hier mal wieder einige Fragen - stelle nicht alle in einen Post, damit es nicht unübersichtlich wird!

Bitte nur ernstgemeinte Zuschriften

Frage1:
Fahren im Kiesbett
Ich mußte geradeaus - ausgekuppelt und nur hinten gebremst - kurz vorm Stillstand doch nach links umgefallen.

Wie mach Ihr das?

Danke
Benutzeravatar
DerKausD
 
Beiträge: 153
Registriert: 11.04.2012, 18:22
Wohnort: Delmenhorst
Motorrad: S1000R 2015er

Re: Letztes Wochenende - Rennstrecke Frage 1 Kiesbett

Beitragvon Markus2802 » 13.08.2013, 15:34

DerKausD hat geschrieben:Moin!

Waren am letzten WE auf dem LSR.

Nun habe ich hier mal wieder einige Fragen - stelle nicht alle in einen Post, damit es nicht unübersichtlich wird!

Bitte nur ernstgemeinte Zuschriften

Frage1:
Fahren im Kiesbett
Ich mußte geradeaus - ausgekuppelt und nur hinten gebremst - kurz vorm Stillstand doch nach links umgefallen.

Wie mach Ihr das?

Danke


:lol: :lol: genau so! :lol: :lol:
Spaß bei Seite...richtig ist, auskuppeln und nur hinten bremsen. Ob du dann umfällst oder nicht ist auch ein wenig Glückssache....
Markus2802
 

Re: Letztes Wochenende - Rennstrecke Frage 1 Kiesbett

Beitragvon MSHPU » 13.08.2013, 15:37

Ich versuche, bis zum letzten Moment aufrecht zu bleiben und alles wegzubremsen, was geht. Wenn es nicht reicht (das hatte ich zum Glück schon 1 1/2 Jahre nicht mehr), bremse ich gar nicht und nehme dann kurz dem Stillstand die Füße auf beiden Seiten runter. Bisher hatte ich immer Glück.
2012 BMW S1000RR Motorsportfarben
Benutzeravatar
MSHPU
 
Beiträge: 4416
Registriert: 30.05.2009, 10:00
Wohnort: Augsburg
Motorrad: 2x S1000RR ('10+'12)

Re: Letztes Wochenende - Rennstrecke Frage 1 Kiesbett

Beitragvon Chris-r4f » 13.08.2013, 16:25

Scheinbar alles richtig gemacht, nur Pech gehabt.
So wie MSHPU schrieb, soviel Energie/geschwindigkeit abbauen wie nur irgendwie geht, bevor es ins Kiesbett geht.
Manche Kiesbetten sind so weich und tief, das Du so gut wie keine Chance hast.
Benutzeravatar
Chris-r4f
 
Beiträge: 511
Registriert: 12.09.2010, 17:19
Motorrad: Ducati Panigale S

Re: Letztes Wochenende - Rennstrecke Frage 1 Kiesbett

Beitragvon wrchto » 13.08.2013, 19:53

Mach Dir nichts draus, im Kiesbett verliert man sehr oft :wink:
Dummerweise passiert es meistens ganz am Schluss, wenn man schon glaubt, man hats überstanden.
....knees down, thumbs up...

cu
Thomas
Benutzeravatar
wrchto
 
Beiträge: 820
Registriert: 09.04.2012, 14:40
Wohnort: Stockerau, Österreich
Motorrad: S1000RR

Re: Letztes Wochenende - Rennstrecke Frage 1 Kiesbett

Beitragvon Tead » 13.08.2013, 20:24

Ich frage mich gerade ob ich auch immer die Kupplung ziehe
Wobei so oft musste ich da noch nicht durch
Benutzeravatar
Tead
 
Beiträge: 323
Registriert: 13.06.2009, 00:29
Motorrad: S1000RR '13

Letztes Wochenende - Rennstrecke Frage 1 Kiesbett

Beitragvon FirefoxR1 » 13.08.2013, 20:54

Bei mir war es am hhr Eingang zur Sachs oben rechts rum gerade umgelegt ist mir einer mit ner r6 innen rechts vors Vorderrad musste aufmachen ab ins kiesbett. 1.mal fuer mich . Nur noch die Ecke von der auslaufzone ( asphaltiert ) erwischt . Rest dann durchs kiesbett mit richtig Speed auf die Reifenstapel zu.

Hab mich dann erinnert an das was die Jungs gesagt haben die schon mal drin waren.

Aussage war: Kupplung ziehen nicht Bremsen , erst recht nicht vorne ! das Bett baut so genügend und enorm Speed ab.

So getan. Aber irgendwie wurde das nicht langsamer und die Reifenstapel kamen schnell auf Mich zu.

Mein Gedanke war bloß nicht einschlagen, bloß nicht einschlagen . Dann habe ich hinten gebremst und es wurde immer noch nicht wirklich angenehm. Denke wenn mehr Platz gewesen waere haette es geklappt da die Maschine mit gezogener Kupplung und hinterradbremse nicht unbeherrschbar wurde.

Hab mich dann bewusst dazu entschieden die Karre aufzugeben und hab mich dann nach links von der Karre abgedrückt und bin freiwillig abgesprungen. Karre ist dann rechts weg gekippt und ca. 1m vor den stapeln liegen geblieben.

Die streckenposten ( 2stk) haben es komplett beobachtet und mir anschließend gesagt ich haette das einzig richtige getan. Ob das so ist weiß ich auch nicht. Muss ich so Glauben und hinnehmen.

Ich hab spaeter noch Fotos und Video von der Spur im Kies bis zur absprungzone gemacht, stell ich mal Ein wenn ich wieder Zuhause bin wenn's einen interessiert. Muss gestehen weiß jetzt nicht 100% wie schnell man genau da ist, an der stelle zum einlenken , meine sowas um die 140-170 kann das ? ( hab eine kit ECU dran die zeigt bei der r1 keinen Speed an nur Drehzahl )
Zuletzt geändert von FirefoxR1 am 13.08.2013, 20:58, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
FirefoxR1
 
Beiträge: 283
Registriert: 10.06.2013, 21:55
Motorrad: Yamaha R1 und HP4 Co

Re: Letztes Wochenende - Rennstrecke Frage 1 Kiesbett

Beitragvon MSHPU » 13.08.2013, 20:57

Das hatte ich vorhin vergessen, Kupplung ziehe ich dann automatisch. Das ist dann immer schön, wenn man aus dem 4. Gang im Stand runter schalten muss...
2012 BMW S1000RR Motorsportfarben
Benutzeravatar
MSHPU
 
Beiträge: 4416
Registriert: 30.05.2009, 10:00
Wohnort: Augsburg
Motorrad: 2x S1000RR ('10+'12)

Re: Letztes Wochenende - Rennstrecke Frage 1 Kiesbett

Beitragvon andi76 » 15.01.2023, 11:24

Ich hatte das Vergnügen Kiesbett auch noch nicht. Wenn man aber mit einer seriennahen RR fährt mit funktionierenden ABS. Da sollte man doch vorne etwas mitbremsen können wenn der Platz zum Zaun ausgeht? Wenn man z.b Most ansieht sind die Kiesbetten recht knapp und der Zaun kommt schnell
Benutzeravatar
andi76
 
Beiträge: 450
Registriert: 18.04.2012, 00:35
Motorrad: 2020, M Paket

Re: Letztes Wochenende - Rennstrecke Frage 1 Kiesbett

Beitragvon Heli » 15.01.2023, 14:14

Nein auch nicht mit ABS vorne bremsen. Kein ABS kann das durchfahren von Rollschotter irgendwie kompensieren, das Vorderrad blockiert kurz und du liegst auf jeden Fall.

Wenn es zu knapp wird, in die entgegengesetzte Richtung vom Moped abspringen.
Benutzeravatar
Heli
 
Beiträge: 751
Registriert: 28.07.2016, 08:10
Motorrad: S1000RR

Re: Letztes Wochenende - Rennstrecke Frage 1 Kiesbett

Beitragvon Meister Lampe » 16.01.2023, 08:56

Wenn du Vorne bremst im Kiesbett , machst du kurz vor dem Halten einen Satz überm Lenker , denn mit so einer Verzögerung rechnet keiner , immer voll die Hinterradbremse drücken und es häuft sich vorm Hinterrad ein schöner Kiesberg , der gut bremst , ich habe mal mit 210 das Kiesbett zusammen geschoben ... :? Macht es nicht , der Kies ist verdammt hart ... ;-)

Gruß Uwe Bild
Achtung !!! " Neuer Schutzengel gesucht , meiner ist nervlich am Ende " ...


Bild Bild Bild Bild Bild

R(h)einpower Racing Team
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 3692
Registriert: 16.10.2010, 15:56
Wohnort: Niederrhein
Motorrad: ÄRÄR

Re: Letztes Wochenende - Rennstrecke Frage 1 Kiesbett

Beitragvon andi76 » 16.01.2023, 23:14

Ok ...das ist alles recht nachvollziehbar was Ihr so schreibt...dann kenn ich die Theorie und die praktische Erfahrung wird vermutlich auch mal kommen... arbroller
Benutzeravatar
andi76
 
Beiträge: 450
Registriert: 18.04.2012, 00:35
Motorrad: 2020, M Paket

Re: Letztes Wochenende - Rennstrecke Frage 1 Kiesbett

Beitragvon Q-schnecke » 17.01.2023, 14:24

Manchmal geht's auch gut winkG

https://youtu.be/j1NDlAO_6HQ

Gruß
Roland
Benutzeravatar
Q-schnecke
 
Beiträge: 82
Registriert: 08.10.2014, 20:15
Motorrad: S1000RR / Bj 2012

Re: Letztes Wochenende - Rennstrecke Frage 1 Kiesbett

Beitragvon baxter01 » 18.01.2023, 23:06

Ich bin am Salzburgring ins Kiesbett, dachte halb so wild.
Kurz Vorderradbremse gezogen, Zack lag ich da, mit Köpper über den Lenker.
Verkleidung sah aus wie Gesandstrahlt.
Benutzeravatar
baxter01
 
Beiträge: 3
Registriert: 22.11.2022, 23:14
Motorrad: S 1000 XR

Re: Letztes Wochenende - Rennstrecke Frage 1 Kiesbett

Beitragvon Neo2005 » 21.01.2023, 21:53

andi76 hat geschrieben:Ok ...das ist alles recht nachvollziehbar was Ihr so schreibt...dann kenn ich die Theorie und die praktische Erfahrung wird vermutlich auch mal kommen... arbroller


Wenn Du im Kiesbett an der Vorderradbremse ziehst kommt die praktische Erfahrung auf jeden Fall... spar Dir diese Erfahrung aber lieber :lol:
Neo2005
 
Beiträge: 369
Registriert: 15.05.2014, 15:41
Motorrad: S1000RR 2016


Zurück zu Rennstrecken



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste