ABS - Bericht in Neuer MOTORRAD

Alles rund um die S1000RR, und alles was noch mit der S 1000 RR, S1000R und S 1000 XR zu tun hat. Und natürlich der - HP4 - HP 4.

ABS - Bericht in Neuer MOTORRAD

Beitragvon phoenix » 31.08.2017, 16:16

So manche Berichte regen mich doch zum Nachdenken an. Irgendwie unglaublich!

Quelle - MOTORRAD: ABS ist das wichtigste, älteste und häufigste Sicherheitsfeature moderner Motorräder. Doch Defekte an ABS-Steuergeräten können verunsichern: Sie sind kontraproduktiv, kompliziert und teuer in der Reparatur. Besonders häufig trifft es BMW, oft verursacht von Cent-Bauteilen.
Benutzeravatar
phoenix
 
Beiträge: 380
Registriert: 30.10.2015, 12:04
Motorrad: S 1000 R

ABS - Bericht in Neuer MOTORRAD

Werbung

Werbung
 

Re: ABS - Bericht in Neuer MOTORRAD

Beitragvon Serpel » 31.08.2017, 16:28

Das hat vermutlich damit zu tun, dass mittlerweile auch bei dieser Zeitschrift eine neue (jüngere) Generation am Schreiben ist, die keine Ahnung mehr davon hat, was damals wirklich war und vorgefallen ist und nur nachplappert, was die Schwarmintelligenz in den Köpfen des Mainstreams übrig gelassen hat.

Gruß
Serpel
Benutzeravatar
Serpel
 
Beiträge: 1370
Registriert: 28.06.2013, 12:34
Wohnort: Engadin
Motorrad: BMW S 1000 RR

Re: ABS - Bericht in Neuer MOTORRAD

Beitragvon Fafnir » 31.08.2017, 16:54

Ich hatte auch schon eine Reparatur am ABS-Modulator fuer ueber 800 Euro. Da sind dann regelmaessig irgendwelche Kohlebuersten abgelaufen, die bei ner Waschmaschine auch ueber 80 Taken kosten. Es gibt sehr viele Anbieter, die Reparaturen durchfuehren.
Benutzeravatar
Fafnir
 
Beiträge: 649
Registriert: 01.01.2015, 10:18
Motorrad: S1000XR

Re: ABS - Bericht in Neuer MOTORRAD

Beitragvon Kajo » 31.08.2017, 18:00

Nach meinem Kenntnisstand sind insbesondere ältere Fahrzeuge (z.B. Boxermodelle der 1100er Reihe) hiervon betroffen und das verwundert mich nicht wirklich.

Gruß Kajo
Man muss die Schuld auch mal bei Anderen suchen.
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 1950
Registriert: 19.03.2015, 18:58
Wohnort: Platten
Motorrad: S1000R - 2018

Re: ABS - Bericht in Neuer MOTORRAD

Beitragvon Bodo2009 » 31.08.2017, 18:42

Wahrscheionlich ist die Hauspostille angefressen, weil sie nix genaues über die neuen Boxer und 4-Zylinder an Infos bekommen.
Etwas Wikipedia hätte schon genügt um festzustellen, dass aufgrund der Häufigkeit- Langlebigkeit (alter BMW-Modelle) und früher Einführung, der Anteil an Reparaturen logischer Weise höher sein muss..

Das erste ABS für Motorräder wurde 1985 von Lucas Girling vorgestellt.[6] Der erste Serien-Hersteller war die Firma FTE automotive mit Sitz in Ebern/Unterfranken, damals noch eine Sparte der Firma FAG Kugelfischer; das System wurde 1988 erstmals bei den BMW-K-100 Modellen als Option eingeführt und kostete damals 1980 DM Aufpreis.[7] 1991 wurde von Yamaha bei der FJ 1200 ein selbst entwickeltes System angeboten, das weniger starkes Bremsnicken als das FTE-System aufzuweisen hatte.[8] 1992 bot Honda für die ST 1100 Pan European ein ABS an.[9] Seit 1993 wurde ABS an den neuen 4-Ventil-Boxern von BMW optional angeboten. 1996 gab es von Kawasaki ein ABS für die GPZ 1100 und das Honda CBS-ABS für die ST 1100[10], 1997 von Suzuki für die 1200er Bandit ein Single-ABS. Der Durchbruch in der Verbreitung kam 2004 durch die Selbstverpflichtung des Weltmarktführers Honda, ab dem Jahr 2010 jedes neuentwickelte Motorrad über 250 cm³ zumindest optional mit CBS-ABS anzubieten.[2] BMW-Motorrad war 2013 der weltweit erste Motorrad-Hersteller, der seine gesamte Modellpalette serienmäßig mit einem ABS ausrüstete.
Benutzeravatar
Bodo2009
 
Beiträge: 179
Registriert: 07.02.2013, 14:15
Motorrad: CBR1000 2012

Re: ABS - Bericht in Neuer MOTORRAD

Beitragvon mapa812 » 31.08.2017, 19:47

So völlig an den Haaren herbeigezogenen ist es wahrscheinlich nicht. Bei der SC59 Fireblade geht der vordere Modulator mit einer erschreckenden Häufigkeit kaputt. Es heißt dass irgendwann jede betroffen sein wird. Alleine das Teil kosten außerhalb der Garantie 2000,-
Bei meiner 2014 Fireblade war der Modulator schon nach 400 Km im Eimer

Bei BMW kenne ich ich nur die alten Modelle die Probleme damit hatten.
Benutzeravatar
mapa812
 
Beiträge: 638
Registriert: 16.07.2016, 08:36
Motorrad: S1000RR 2016

Re: ABS - Bericht in Neuer MOTORRAD

Werbung


Re: ABS - Bericht in Neuer MOTORRAD

Beitragvon Eifelbiker » 02.09.2017, 10:34

Wilde Theorien ThumbUP ( wenn auch etwas naiv )

Also mich wundert das kein bisschen ( also faktisch )

Mag ja sein, das ein Verlag einem gewissen ( finaziell begründeten ) Interessenkonflikt unterliegt und /oder es sich mit einem Herstellen nicht verscherzen mag, aber ggf. kommt dann der Punkt, wo es dann doch zu auffällig ist ( Menge und Szenen Realität)
Oder aber es hat moralische Gründe und überschreitet ein Maß. (Keinesfalls glaube ich an die junge Redakteure Theorie, weil da letztlich immer noch wer drüber guckt. )

Verlage und Papier mögen mit Rhetorik ; Pressechefs und Abhängikeiten halbwegs beeinflussbar sein. Im echten Leben bzw. in der ... geht dies jedoch nicht. Da äußern sich die Biker wenn etwas auffällig wird an allen Ecken und Kanten und da kann dann auch niemand mehr etwas verschleiern oder beschönigen... wenn man zu Hauf von Fahrern entweder angesprochen wird , oder aber man am Bikertreff ungefilterte Sachverhalte hört... oder man eben als Betroffener Feedback erfragt.

Die Szene ist halt pur und das wahre Leben unter Bikern. Das von der Blade weis man ( wobei man das nicht sooooooooooo oft im realen Umfeld hört + das die Haya 2013 in den ersten Wochen einen neuen Modulator brauchte wegen einer falschen Bohrung weis man auch ThumbUP ; obwohl das in Deutschland mangels Verkaufszahlen unter 50 gewesen sein dürften)

Das ABS Bandits ( siehe Bericht ) und Kawas ab und zu betroffen sind war mir allerdings neu. Da glaube ich sogar den "Einzelfall" Satz.

Unterm Strich betrifft es dann doch ( was auch passend zur Szene klar ist ) die Blau-Weißen in erschreckender Menge. ( man denke da an die K 1200 S die gleich mehrere Probleme das ABS betreffend fast garantiert ) Die tun mir immer sehr-sehr Leid wenn sich wer in gutem Glauben eine vermeindlich erschwingliche Maschine gekauft hat ; mit oft wenig Laufleistung und dann das mega teure Erwachen folgt. und was hätte das für ein geniales Bike sein können..... da im funktions- intakten Zustand für mich das beste Bike ever.


Erstaunt war ich, das der Marktleader RH auch von vielen GS berichtete. Das habe ich auch nicht gewusst. Im Grunde genommen sagt der ja ( da nicht in einem Abhängigkeitsverhältnis ) pur und unverblümt die Wahrheiten und der Mann hat wohl echt Kompetenz in seinem Fach.

Im Fazit sagt er klar, das es an Cent Teilen liegt..... was zwischen den Zeilen ja heisst... es ginge auch in "richtig"
Sehr detailiert hat der berichtet was wo im Argen liegt.... sehr beeindruckend ThumbUP Da liest man sofort der Mann kennt sich aus ThumbUP

Muß ja auch so sein.. da zigtausende viel günstigeren Bikes friedlich und nachhaltig mit ABS bremsen. Echt traurig ( auch ärgerlich ) wenn wer das doppelte einer... sagen wir Kawa Z 750 ausgibt und er mit arg hoher Wahrscheinlichkeit Tausende nachzahlen muß, weil ein Bike zwar meist wenig gelaufen ist, aber eben ein paar Jahre alt ist.

Wie gesagt... eigentlich sind mir nur 2 Bikes von Fremdmarken bekannt wo´s mal zicken kann/konnte. Blade + Haya ( Haya ist aber vom Tisch ) der Rest ...... hmmmm scratch

Ich war nicht schlecht erstaunt über den Bericht.... das muß ich zugeben..... war echt überrascht... und dachte oha... gibt´s doch gar nicht.... scratch ( dachte eher nach dem Beitragsverfasser das sei eine 50 Worte Sache... so wie so oft als Randnotitz )


Bin mal gespannt ob man bald von dem neuen ABS Phänomen liest, das sich einige Bikes bei simplen Bremsübungen vorwarts überschlagen/ wollen.... ganz unschön für Anfänger. ( ER-N 6 z.B )

und bitte zerreißt mich nicht wieder verbal ( Üwgen :D ) nur weil ich mich mit Themen beschäftige... wenn sie mich interessieren winkG
Das ist weder nörgeln, noch sonstwas...... ich weis nur gerne bescheid über das wo ich drauf sitze und worauf man ( leider ) achten muß. Ist im Grundbetrieb schon gefährlich genug....... winkG
Eifelbiker
 
Beiträge: 612
Registriert: 31.03.2011, 12:58


Zurück zu Plauderecke - S1000RR.de - S1000-Forum.de



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Alex87 und 6 Gäste