Sardinien

Alles wa keine richtigen Treffen sind.

Re: Sardinien

Beitragvon Bladerking » 29.01.2017, 11:57

Also April ist in meinen Augen zu kühl bzw. unbeständig. Selbst wenn es an der Küste dann schon über 20 Grad sind kann es im Genargentu noch richtig frisch sein. Wir hatten letztes Jahr im September mal nur 12 Grad oben in der Gegend von Aritzo. Da ist es oft über 10 Grad kälter als an der Küste.
Wir sind erst 2018 wieder dort. Fahre nur alle 2 Jahre, weil An- und Abreise doch sehr viel Zeit kosten.
Benutzeravatar
Bladerking
 
Beiträge: 245
Registriert: 07.01.2014, 15:56
Postleitzahl: 41516
Land: Deutschland
Motorrad: S1000R

Re: Sardinien

Werbung

Werbung
 

Re: Sardinien

Beitragvon Mille » 29.01.2017, 20:24

Hallo,
danke fuer die Info.
Also doch lieber dann Juni??
Er konnte nicht bis 3 zaehlen, aber man musste immer mit ihn rechnen!
Benutzeravatar
Mille
 
Beiträge: 82
Registriert: 30.09.2016, 17:18
Wohnort: Goldenstedt
Postleitzahl: 49424
Land: Deutschland
Motorrad: S1000XR

Re: Sardinien

Beitragvon DerPhiL » 30.01.2017, 01:31

Bladerking hat geschrieben: Fahre nur alle 2 Jahre, weil An- und Abreise doch sehr viel Zeit kosten.


Mopete mit nem Transport runterschicken und fliegen ist doch ne zeitsparende Lösung winkG
- wer rechts dreht, wird Sturm ernten -
Benutzeravatar
DerPhiL
 
Beiträge: 93
Registriert: 25.04.2016, 21:36
Postleitzahl: 50733
Land: Deutschland
Motorrad: S1000R'16

Re: Sardinien

Beitragvon Mille » 30.01.2017, 22:59

Aber auch die Teuere variante... ThumbUP
Er konnte nicht bis 3 zaehlen, aber man musste immer mit ihn rechnen!
Benutzeravatar
Mille
 
Beiträge: 82
Registriert: 30.09.2016, 17:18
Wohnort: Goldenstedt
Postleitzahl: 49424
Land: Deutschland
Motorrad: S1000XR

Re: Sardinien

Beitragvon Bladerking » 31.01.2017, 13:04

Ich mache immer ne Kombi aus Familienurlaub (mit Frau + Hund) und Moppedurlaub. Dazu nehme ich dann noch 2 weitere Mopeten von Kumpels mit. Die kommen dann für ne Woche mit dem Flieger.
Allein schon wegen Hund geht fliegen nicht. Und 3 Motorräder transportieren lassen ist fast so teuer wie der gesamte 2 wöchige Urlaub.
Also nehme ich die Fahrerei in Kauf. Dafür sind wir meist ca. 2,5 Wochen vor Ort und können fahren und relaxen kombinieren. Abends schön mit Freunden grillen und das Leben genießen. Ist für uns einfach traumhaft. Aber wir mögen auch Urlaube in Südtirol und auch im bayrischen Wald haben wir eine Top-Unterkunft und Freunde gefunden. Also immer schön abwechseln :D
Hätte ich genügend Zeit und Geld, dann wäre ich bestimmt 2x im Jahr auf Sardinien :D
Benutzeravatar
Bladerking
 
Beiträge: 245
Registriert: 07.01.2014, 15:56
Postleitzahl: 41516
Land: Deutschland
Motorrad: S1000R

Re: Sardinien

Beitragvon Mille » 31.01.2017, 23:26

Hoert sich alles sehr verlockend an! kann nicht schon Fruehling sein?? :ahh:
Da ich beruflich ein Rytmus von 4 Wochen arbeiten und 4 Wochen frei habe, bin ich mit der Reisezeit einwenig limitiert.
Von daher bleibt uns,(also 2 Mopeds) nur Mitte April oder mitte Juni.
Wollten dann gerne von oben Nord Deutschland zwei Tage nehmen um an die Faehre nach Olbia zu kommen.
Dann ca. 6-7 Tage Albatax cruisen und wieder wech!

Na ja....wenn das Wetter mitspielt.

Gruss
Klaus
Er konnte nicht bis 3 zaehlen, aber man musste immer mit ihn rechnen!
Benutzeravatar
Mille
 
Beiträge: 82
Registriert: 30.09.2016, 17:18
Wohnort: Goldenstedt
Postleitzahl: 49424
Land: Deutschland
Motorrad: S1000XR

Re: Sardinien

Werbung


Re: Sardinien

Beitragvon Bladerking » 01.02.2017, 13:11

Ich persönlich würde Juni auf jeden Fall vorziehen. Besonders wenn nur 1 Woche vor Ort seit. April kann zwar schon schön warm sein, es können aber auch ein paar Regentage dazwischen kommen. Daher lieber 4 Wochen länger warten. Hauptsache nicht im Juli und August. Erstens kann es dann doch ziemlich warm werden (was in meinen Augen aber zu verkraften wäre), zweitens ist dann total voll und teuer. Ab 2ter Septemberwoche ist dann wieder Nachsaison und wesentlich ruhiger.
Reist ihr auf Achse an oder Anhänger? 1200km bis Genua ist schon ordentlich was. Je nach Fahrstil und Reifen braucht man auf Sardinien einen Satz Reifen für 2000 - 2500km. Am schnellsten habe ich mal nen Racetec K3 mit 1800 km verheizt. Wenn ihr dann noch fast 2400 km An- und Abreise habt, dann wird kann das schon knapp werden. Gibt in Arbatax aber nen super Reifenservice, falls die Pellen doch zu früh aufgeben.
Benutzeravatar
Bladerking
 
Beiträge: 245
Registriert: 07.01.2014, 15:56
Postleitzahl: 41516
Land: Deutschland
Motorrad: S1000R

Re: Sardinien

Beitragvon MrMaus » 01.02.2017, 15:14

Bladerking hat geschrieben:Hätte ich genügend Zeit und Geld, dann wäre ich bestimmt 2x im Jahr auf Sardinien :D



Nur Einmal von Juni bis Ende September.... ThumbUP
MrMaus
 
Beiträge: 219
Registriert: 07.11.2016, 09:33
Postleitzahl: 3362
Land: Schweiz
Motorrad: S100XR

Re: Sardinien

Beitragvon herbyei » 01.02.2017, 15:51

MrMaus hat geschrieben:Nur Einmal von Juni bis Ende September.... ThumbUP


ja das wär super klasse. dann wäre ratzing, endurowandern, baden und kultur mal angesagt. nur die geeignete unterkunft steht noch aus.
Viele Grüße Herb

Eine Breze ist eine Breze und kein 8-Brötchen.
herbyei
 
Beiträge: 1755
Registriert: 25.09.2014, 16:08
Postleitzahl: 86830
Land: Deutschland
Motorrad: S1000R

Re: Sardinien

Beitragvon MrMaus » 01.02.2017, 15:53

Ach wenn du so viel über hast, sollte das eigene Häusle kein Problem mehr darstellen ThumbUP
MrMaus
 
Beiträge: 219
Registriert: 07.11.2016, 09:33
Postleitzahl: 3362
Land: Schweiz
Motorrad: S100XR

Re: Sardinien

Beitragvon Bladerking » 01.02.2017, 18:33

Manchmal gerät man ja ins träumen. Dabei wäre in meinen Augen die beste Variante ein Motorrad in Sardinien unterzustellen. Die Anlage zu der wir immer fahren hat auch mehrere abschließbare Garagen. Sollte eigentlich kein Problem sein und auch nicht die Welt kosten. Dann kann man immer mal schnell für ne Woche nen Billigflug nehmen. Appartement in Vor- und Nachsasion gibts für rund 250,- Tacken die Woche.
Ne nackte Blade mit hohem Lenker wäre da noch ne Alternative. Die funzt auf Sardinien bestimmt wie Sau (tja, ein wenig traure ich meiner Blade mit dem seidenweichen Motorlauf im Vergleich zur S1R wohl doch noch nach).
Jetzt fehlt noch ein bischen Kohle und ein motorradverückte Kumpels, weil allein fahren ist blöd.
Schaun wir mal :D
Benutzeravatar
Bladerking
 
Beiträge: 245
Registriert: 07.01.2014, 15:56
Postleitzahl: 41516
Land: Deutschland
Motorrad: S1000R

Re: Sardinien

Beitragvon Mille » 01.02.2017, 21:04

Bladerking hat geschrieben:Ich persönlich würde Juni auf jeden Fall vorziehen. Besonders wenn nur 1 Woche vor Ort seit. April kann zwar schon schön warm sein, es können aber auch ein paar Regentage dazwischen kommen. Daher lieber 4 Wochen länger warten. Hauptsache nicht im Juli und August. Erstens kann es dann doch ziemlich warm werden (was in meinen Augen aber zu verkraften wäre), zweitens ist dann total voll und teuer. Ab 2ter Septemberwoche ist dann wieder Nachsaison und wesentlich ruhiger.
Reist ihr auf Achse an oder Anhänger? 1200km bis Genua ist schon ordentlich was. Je nach Fahrstil und Reifen braucht man auf Sardinien einen Satz Reifen für 2000 - 2500km. Am schnellsten habe ich mal nen Racetec K3 mit 1800 km verheizt. Wenn ihr dann noch fast 2400 km An- und Abreise habt, dann wird kann das schon knapp werden. Gibt in Arbatax aber nen super Reifenservice, falls die Pellen doch zu früh aufgeben.



Hey,
ja ich denke das es auch besser und auch waermer ist in Juni. Hatten gedacht das wir aus dem Norden kommen, was dann wirklich ca. 1200Km sind. Mit einen neuen Reifen sollten wir aber auf jedenfall starten. Ob wir dann wirklich 2-2500Km runter knallen auf Sardinien werden wir sehen.
Aber ist immer gut zu wissen das dort vor Ort ein Reifen Service ist. Der hat anscheinend dort die richtige Marktluecke gefunden!
Gibt es eine Adresse oder eine Internet Seite??

Danke
Klaus
Er konnte nicht bis 3 zaehlen, aber man musste immer mit ihn rechnen!
Benutzeravatar
Mille
 
Beiträge: 82
Registriert: 30.09.2016, 17:18
Wohnort: Goldenstedt
Postleitzahl: 49424
Land: Deutschland
Motorrad: S1000XR

Re: Sardinien

Beitragvon herbyei » 02.02.2017, 07:52

-
die zur verfügung stehenden reifen und preise teilt er dir vor ort mit,
http://www.sassogomme.com/
Viele Grüße Herb

Eine Breze ist eine Breze und kein 8-Brötchen.
herbyei
 
Beiträge: 1755
Registriert: 25.09.2014, 16:08
Postleitzahl: 86830
Land: Deutschland
Motorrad: S1000R

Re: Sardinien

Beitragvon philippt8 » 02.02.2017, 10:06

Meister Lampe hat geschrieben:
Semskij hat geschrieben:Wir sind ja zum ersten mal dort und werden in Arbatax unser Quartier aufschlagen. Von wo aus startet ihr denn eure Touren

gesendet von meinem S7


Arbatax der beste Ausgangspunkt und dann noch Strandhotel Saraceno ( http://www.hotelclubsaraceno.com/de/ ) , besser geht nicht , Frühstück und Abendessen ein Traum ... ThumbUP

Der Reifenhändler in Arbatax bringt dich mit dem Auto Abends zum Hotel und Morgens zum Frühstück holt er dich ab , alle Reifen zum Spitzenpreis in der Nacht gewechselt ... 1+ winkG
Arbatax hat tolle Eisdielen für nach der Tour und du kannst in drei Richtungen deine Touren aufnehmen , passt alles ... winkG

Tankstellen mit Reiniger um die Ecke und Supermärkte , sowie großen Outlet Laden ... winkG

Aber nicht weitersagen , sonst ist es immer ausgebucht ... :mrgreen:

Gruß Uwe Bild


Danke für den Vorschlag :)

Mal eben durchgerechnet für 3 Personen, 2 Wochen im Juli

3.750 € :ahh: und da ist schon 20 % Frühbucherrabatt dabei :mrgreen:

Hätte jemand einen Vorschlag für jemand der wenig wert aufs Hotel legt sondern auf die Strecken und gute Abstellmöglichkeiten? Weil so gut betucht bin ich dann auch nicht arbroller

Bin noch jung! Da bin ich nicht wählerisch!

Wollten mit dem Crafter mit drei Motorräder fahren. Die Fähre kostet da ja auch schon einiges :lol:
Grüße Philipp

Meine Black Beauty <3
Benutzeravatar
philippt8
 
Beiträge: 131
Registriert: 05.12.2015, 09:24
Postleitzahl: 86637
Land: Deutschland
Motorrad: S1RR´15/Horex VR6

Re: Sardinien

Beitragvon Bladerking » 02.02.2017, 11:51

Tja, Juli und August ist absolute Hochsaison. Preise in der Hochsaison sind bis zu 5x so hoch wie in Vor- oder Nachsaison.
Schau mal bei google nach "Gli Ontani" in Sos Alinos (nähe Orosei). Wir sind immer dort. Liegt eigentlich günstig, ausreichend schöne Strecken in der Umgebung. Die haben Appartements und Hotelzimmmer und auch ne nette Anlage mit nem schönen Pool. Aber in der Hochsaison haben die auch Animation am Pool. Mag nicht jeder. Man kann auch einen Unterstellplatz fürs Motorrad mieten (abgeschlossene Garage für mehrere Fahrzeuge). Fußläufig sind auch ein paar Lokale zum essen in Sos Alinos erreichbar.
Benutzeravatar
Bladerking
 
Beiträge: 245
Registriert: 07.01.2014, 15:56
Postleitzahl: 41516
Land: Deutschland
Motorrad: S1000R

VorherigeNächste

Zurück zu Treffpunkte - Tourentipps



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste