Sardinien 2016 Impressionen

Alles wa keine richtigen Treffen sind.

Re: Sardinien 2016 Impressionen

Beitragvon herbyei » 09.06.2016, 22:28

.
dann machs nicht so spannend und stell mal ein paar ein.
schon mal als anreiz für september.
Viele Grüße Herb

Eine Breze ist eine Breze und kein 8-Brötchen.
herbyei
 
Beiträge: 2101
Registriert: 25.09.2014, 16:08
Motorrad: S1000R

Re: Sardinien 2016 Impressionen

Werbung

Werbung
 

Re: Sardinien 2016 Impressionen

Beitragvon Meister Lampe » 10.06.2016, 09:50

herbyei hat geschrieben:.
dann machs nicht so spannend und stell mal ein paar ein.
schon mal als anreiz für september.


Kommt später ... Bild
Achtung !!! " Neuer Schutzengel gesucht , meiner ist nervlich am Ende " ... Bild


Bild Bild BildBild R(h)einpower Racing Team

Anfragen oder Bestellungen unter : info@rheinpower-racing.de
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 3028
Registriert: 16.10.2010, 14:56
Wohnort: 46539 Dinslaken

Re: Sardinien 2016 Impressionen

Beitragvon MarcP » 05.07.2017, 11:27

mich würde interessieren mit welchen Fähren /Gesellschaften Ihr von livorno gefahren seit ? Wir planen im nächsten Jahr mit dem ÖBB Autoreisezug bis Insbruck zu fahren und von dort aus nach Livorno.
MarcP
 
Beiträge: 99
Registriert: 11.12.2016, 14:25
Motorrad: BMW S 1000 XR 2016

Re: Sardinien 2016 Impressionen

Beitragvon Neo2005 » 05.07.2017, 19:09

Wir sind bisher mit Moby Lines gefahren. Abfahrt in Livorno 22.00 Uhr, Ankuft Olbia gegen 6.00 Uhr morgens.
Neo2005
 
Beiträge: 195
Registriert: 15.05.2014, 14:41
Motorrad: S1000RR 2014

Re: Sardinien 2016 Impressionen

Beitragvon MarcP » 07.07.2017, 08:49

ok danke.
MarcP
 
Beiträge: 99
Registriert: 11.12.2016, 14:25
Motorrad: BMW S 1000 XR 2016

Re: Sardinien 2016 Impressionen

Beitragvon AlSchu » 09.07.2018, 09:34

herbyei hat geschrieben:.
das moped steht immer seitlich am geländer innen oder der aussenwand und wird mit nem seil dahin z.b. an den fussrasten festgebunden. auf der anderen seite das seil dann am bodenanker. 1.gang einlegen und wir haben sicherheitshalber alle einen kleinen einfachen spanngurt mitgenommen und den seitenständer mit dem vorderrad verbunden, dass dieser nicht einklappen kann.


wir fahren dieses Jahr zum ersten Mal mit einer Fähre. "Vertraut" ihr auf die Befestigungen der Fährenbesatzung oder nehmt ihr noch was zusätzlich mit wie zusätzliche Zurrgurte (z.b. am Lenker), Lappen/ T-shirts um den Lack zu schützen? scratch

Werden mit Grimaldi Lines von Livorno aus fahren.

Danke im Voraus!
AlSchu
 
Beiträge: 84
Registriert: 15.06.2015, 15:35
Wohnort: ---
Motorrad: BMW S1000R - Black

Re: Sardinien 2016 Impressionen

Werbung


Re: Sardinien 2016 Impressionen

Beitragvon Heli » 09.07.2018, 09:41

AlSchu hat geschrieben:
herbyei hat geschrieben:.
das moped steht immer seitlich am geländer innen oder der aussenwand und wird mit nem seil dahin z.b. an den fussrasten festgebunden. auf der anderen seite das seil dann am bodenanker. 1.gang einlegen und wir haben sicherheitshalber alle einen kleinen einfachen spanngurt mitgenommen und den seitenständer mit dem vorderrad verbunden, dass dieser nicht einklappen kann.


wir fahren dieses Jahr zum ersten Mal mit einer Fähre. "Vertraut" ihr auf die Befestigungen der Fährenbesatzung oder nehmt ihr noch was zusätzlich mit wie zusätzliche Zurrgurte (z.b. am Lenker), Lappen/ T-shirts um den Lack zu schützen? scratch

Werden mit Grimaldi Lines von Livorno aus fahren.

Danke im Voraus!


Man kann denen schon vertrauen, normalerweise hat man bei diesen Fähren keinen Seegang, sodass ein angurten im Prinzip überflüssig ist, einmal hatten die Jungs wohl von Corsica Ferries bei uns eine Schaukelfahrt befürchtet, da wurden die Bikes dann wie am Autoreisezug befestigt.

Alles in Allem dürfte die Gefahr, dass ein überforderter Tourist ein Bike umschiebt größer sein, als dass die Bikes aufgrund des Schaukelns umfallen :D
Benutzeravatar
Heli
 
Beiträge: 302
Registriert: 28.07.2016, 07:10
Motorrad: S1000RR 2018

Re: Sardinien 2016 Impressionen

Beitragvon Semskij » 09.07.2018, 11:37

Stimmt genau. Die stehen alle recht gut....
Schaukeln tun die riesigen Schiffe fast gar nicht.
Lappen oder Handtuch hat man ja eh meist dabei...zum unterlegen. sonst würde ich sagen die stehen alle recht gut
die Bikes...
Gruß
Im Alter sollte man BMW fahren wurde mir gesagt...
Nun ja dann fahr ich halt BMW...:-)
Benutzeravatar
Semskij
 
Beiträge: 216
Registriert: 22.04.2013, 12:22
Wohnort: Landshut
Motorrad: S1000RR /13

Re: Sardinien 2016 Impressionen

Beitragvon AlSchu » 09.07.2018, 13:17

alles klar - danke!
dann nehm ich nur n Lappen mit im Fall der Fälle ThumbUP
AlSchu
 
Beiträge: 84
Registriert: 15.06.2015, 15:35
Wohnort: ---
Motorrad: BMW S1000R - Black

Re: Sardinien 2016 Impressionen

Beitragvon herbyei » 09.07.2018, 15:33

Heli hat geschrieben:
AlSchu hat geschrieben:
herbyei hat geschrieben:.
das moped steht immer seitlich am geländer innen oder der aussenwand und wird mit nem seil dahin z.b. an den fussrasten festgebunden. auf der anderen seite das seil dann am bodenanker. 1.gang einlegen und wir haben sicherheitshalber alle einen kleinen einfachen spanngurt mitgenommen und den seitenständer mit dem vorderrad verbunden, dass dieser nicht einklappen kann.


wir fahren dieses Jahr zum ersten Mal mit einer Fähre. "Vertraut" ihr auf die Befestigungen der Fährenbesatzung oder nehmt ihr noch was zusätzlich mit wie zusätzliche Zurrgurte (z.b. am Lenker), Lappen/ T-shirts um den Lack zu schützen? scratch

Werden mit Grimaldi Lines von Livorno aus fahren.

Danke im Voraus!


Man kann denen schon vertrauen, normalerweise hat man bei diesen Fähren keinen Seegang, sodass ein angurten im Prinzip überflüssig ist, einmal hatten die Jungs wohl von Corsica Ferries bei uns eine Schaukelfahrt befürchtet, da wurden die Bikes dann wie am Autoreisezug befestigt.

Alles in Allem dürfte die Gefahr, dass ein überforderter Tourist ein Bike umschiebt größer sein, als dass die Bikes aufgrund des Schaukelns umfallen :D



welch vertrauensvolle erkenntnis. - und im falle des falles? könnt ihr ihm garantieren dass es auch bei ihm keinen seegang hat?
und wie siehts mit den passagieren die mit ihren taschen, koffern,... sich durchschlängeln?
habe die info doch nicht umsonst mitgeteilt, da es nicht nur meine erfahrung ist. ein festzurren ist pflicht und erfolgt in der regel durch den fahrer.
je nach fähre gibt es seile, gurte oder ketten und je nach platzzuweisung und befestigungsmöglichkeit von ganz einfach bis zur herausforderung. und daneben die pkws. wenn ein bike umfällt - wohin, gegen pkw? will man den ärger und die daraus folgenden beschädigungen?
ein kleiner sicherungsgurt nimmt wahrlich keinen platz ein. bei der RT am hauptständer und bei der R am seitenständer (zusätzlich 1.gang eingelegt) bring ich den sicherungsgurt verbunden mit dem vorderrad an und dann je nach vorhandenen sicherungen auf der fähre ist ein unterlegen eines lappens notwendig oder nicht.
Viele Grüße Herb

Eine Breze ist eine Breze und kein 8-Brötchen.
herbyei
 
Beiträge: 2101
Registriert: 25.09.2014, 16:08
Motorrad: S1000R

Re: Sardinien 2016 Impressionen

Beitragvon Heli » 09.07.2018, 16:14

herbyei hat geschrieben: ein festzurren ist pflicht und erfolgt in der regel durch den fahrer.


Lies die AGB des gekauften Tickets durch, bei Allen von mir bisher gebuchten Fähren, war immer der Betreiber für die Ladungssicherung zuständig und der Kunde ist verpflichtet den Anweisungen nachzugehen. Die Haftung entfällt somit. Die Jungs von der Fähre wissen schon was sie tun und sie sind dafür auch verantwortlich.


herbyei hat geschrieben:welch vertrauensvolle erkenntnis. - und im falle des falles? könnt ihr ihm garantieren dass es auch bei ihm keinen seegang hat?


Ich kann das nicht garantieren, aber die Einweiser/die Crew kennen das lokale Wetter und tätigen die notwendigen Sicherungsmaßnahmen. Darauf kann man sich getrost verlassen!

Die haben auch eine akurate Wettervorhersage und sichern die Ladung entsprechend.

herbyei hat geschrieben:
und wie siehts mit den passagieren die mit ihren taschen, koffern,... sich durchschlängeln?

und daneben die pkws. wenn ein bike umfällt - wohin, gegen pkw?


Schon mal versucht ein Motorrad über den Seitenständer umzuschmeißen? Das benötigt schon Gewalteinwirkung, die man mit einer Reisetasche wohl eher selten aufbringt, wenn durch den Seegang ein Moped über den Ständer kippt, dann hat man aber ganz andere Probleme!!

herbyei hat geschrieben: bei der RT am hauptständer und bei der R am seitenständer (zusätzlich 1.gang eingelegt)


Unter keinen Umständen sollte ein Motorrad auf einer Fähre auf dem Hauptständer stehen, warum? Siehe eins weiter oben!!
Benutzeravatar
Heli
 
Beiträge: 302
Registriert: 28.07.2016, 07:10
Motorrad: S1000RR 2018

Re: Sardinien 2016 Impressionen

Beitragvon herbyei » 09.07.2018, 16:34

Heli hat geschrieben:Lies die AGB des gekauften Tickets durch, bei Allen von mir bisher gebuchten Fähren, war immer der Betreiber für die Ladungssicherung zuständig und der Kunde ist verpflichtet den Anweisungen nachzugehen. Die Haftung entfällt somit. Die Jungs von der Fähre wissen schon was sie tun und sie sind dafür auch verantwortlich.


Ich kann das nicht garantieren, aber die Einweiser/die Crew kennen das lokale Wetter und tätigen die notwendigen Sicherungsmaßnahmen. Darauf kann man sich getrost verlassen!

Die haben auch eine akurate Wettervorhersage und sichern die Ladung entsprechend.


Schon mal versucht ein Motorrad über den Seitenständer umzuschmeißen? Das benötigt schon Gewalteinwirkung, die man mit einer Reisetasche wohl eher selten aufbringt, wenn durch den Seegang ein Moped über den Ständer kippt, dann hat man aber ganz andere Probleme!!

Unter keinen Umständen sollte ein Motorrad auf einer Fähre auf dem Hauptständer stehen, warum? Siehe eins weiter oben!!



richtig, man kann sich auf das personal verlassen - und dann? ist man verlassen, hinterher zig kratzer am moped, etc. - und versuch mal dann das vor ort zu klären. - warum wohl verzurren die meisten ihre mopeds wohl selber? um genau das zu verhindern.

und die meisten reisemopeds mit koffern dran werden auf den fähren mit dem hauptständer abgestellt, dann gib mal das nächstemal obacht - da kommt kein personal und erklärt, die sind mit platzzuweisen beschäftigt und überlassen dich selber, zumal sprachliche barrieren auch noch vorhanden sind.

zerreden kann man alles, hilft es demjenigen wenn er einen schaden hat oder sein moped einen schaden verursacht hat - nein?
wenn du es so handhabst, deine sache, versuch doch nicht andere zu überzeugen, es sei nicht notwendig. viele mopedfahrer haben erfahrungen gesammelt und geben diese auch weiter, daraus können andere profitieren und selber entscheiden was sie dann tun - warum muss es dann immer zerredet werden?
Viele Grüße Herb

Eine Breze ist eine Breze und kein 8-Brötchen.
herbyei
 
Beiträge: 2101
Registriert: 25.09.2014, 16:08
Motorrad: S1000R

Re: Sardinien 2016 Impressionen

Beitragvon Heli » 09.07.2018, 17:51

herbyei hat geschrieben:zerreden kann man alles, hilft es demjenigen wenn er einen schaden hat oder sein moped einen schaden verursacht hat - nein?
wenn du es so handhabst, deine sache, versuch doch nicht andere zu überzeugen, es sei nicht notwendig. viele mopedfahrer haben erfahrungen gesammelt und geben diese auch weiter, daraus können andere profitieren und selber entscheiden was sie dann tun - warum muss es dann immer zerredet werden?


Ich habe nichts zerredet und ich habe nicht versucht jemanden zu etwas zu überreden, ich habe in einem Forum auf eine Frage geantwortet und meine Erfahrung (aus 25 Fähr-Fahrten ua. auch auf die Isle of Man mit bekoffertem Reisemotorrad und echtem Seegang) wiedergegeben. Ich bin auch der festen Überzeugung, jeder der hier schreibt/liest ist durchaus im Stande selbst zu entscheiden, was er tut.

Wenn du Probleme mit den Meinungen anderer hast und deine Meinung als allgemeingültig ansiehst, sind Foren vielleicht nicht der richtige Ort für dich plemplem

Fin
Benutzeravatar
Heli
 
Beiträge: 302
Registriert: 28.07.2016, 07:10
Motorrad: S1000RR 2018

Re: Sardinien 2016 Impressionen

Beitragvon herbyei » 09.07.2018, 19:28

.
dann hast noch ein wenig aufholbedarf, auch über weitere strecken.
Viele Grüße Herb

Eine Breze ist eine Breze und kein 8-Brötchen.
herbyei
 
Beiträge: 2101
Registriert: 25.09.2014, 16:08
Motorrad: S1000R

Re: Sardinien 2016 Impressionen

Beitragvon AlSchu » 10.07.2018, 07:50

Hey Jungs, ganz ruhig. Ich bin echt dankbar über alle Arten von Erfahrungen. winkG

Ich denke ich nehm mal vorsichtshalber nen kleinen Spanngurt mit.
Gestern hat ein Spezl gemeint, bei Moby macht die Crew die Bikes fest, mit nem Gurt oder Seil an den Fußrasten und über den Sitz an der Wand. Er meinte, bei dem Seegang im Mittelmeer würde es ausreichen die Bikes auf den Seitenständer zu stellen und 1. Gang rein. Also schau mer mal, dann seng mas scho! :D

Schon jemand Erfahrung mit Grimaldi Lines gemacht? Besser/ schlechter als z.B. Moby? cofus
AlSchu
 
Beiträge: 84
Registriert: 15.06.2015, 15:35
Wohnort: ---
Motorrad: BMW S1000R - Black

VorherigeNächste

Zurück zu Treffpunkte - Tourentipps



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast