Yamaha MT-10 - Bilder - Informationen

Themen die sonst nirgendwo rein passen.

Yamaha MT-10 - Bilder - Informationen

Beitragvon OSM62 » 14.12.2015, 22:09

Hallo,
auf der EICMA war für mich bei den japanischen Motorradherstellern die interessanteste
Maschine die vorgestellt worden ist, die Yamaha MT-10.
Da Sie das passende Gegenstück zur S 1000 R ist/wird muss man die natürlich
genau im Auge behalten. Deshalb habe ich hier mal die vorhandenen Bilder und Info´s
zusammen gestellt:
Leistung. Drehmoment. Agilität. Das neue Flaggschiff der MTFamilie mit 998 ccm.
Während des vergangenen Jahres entstand im Verborgenen, auf der dunklen Seite Japans, eine neue und starke Macht, mit dem einzigen Ziel, ultimativem Fahrspaß zu bieten. Auch dieses neue, dynamische Modell holte sich seine Inspirationen aus der Welt der japanischen Subkulturen, die wir „The Dark Side of Japan“ nennen. Es ist geprägt durch die muskulösen und athletischen Gene der MT-Familien-DNA. Es ist die ultimative Bestimmung für jeden MT-Fahrer.
The Dark Side of Japan regt sich erneut und die Yamaha MT-10 wird Realität. Niemals zuvor wurde bei einem Naked Bike eine solche Kraft in Kombination mit einem starken, linearen Drehmoment und leichtem, agilen Handling realisiert. Die MT-Familie hat ihr neues Flaggschiff, und wir schlagen ein neues spannendes Kapitel auf.
Auf jeder Straße, zu jeder Zeit, bei jeder Geschwindigkeit Yamaha hat bereits einige der innovativsten und erfolgreichsten Modelle auf dem europäischen Markt gestaltet und nun ein vollständig neues 1.000 ccm-Motorrad entwickelt, welches das Potenzial hat, neue Maßstäbe in der Naked Bike-Klasse zu setzen. Die komplett neue MT-10 ist bereit, alle Erwartungen jener Fahrer zu übertreffen, die auf der Suche nach einem völlig neuen Fahrerlebnis sind und mit Ihrer Maschine verschmelzen wollen – und das auf jeder Straße, zu jeder Zeit und bei jeder Geschwindigkeit.
MT-Fahrverhalten mit Racing Technologie Der 998-ccm-Crossplane-Motor liefert ein wuchtiges Drehmoment im unteren bis mittleren Drehzahlbereich und sorgt für eine atemberaubende Leistung. Der Deltabox-Aluminiumrahmen mit einem extrem kurzen Radstand von gerade einmal 1.400 mm ermöglicht ein erstklassig leichtes und agiles Handling. Das aggressive frontlastige Design in Kombination mit einer natürlichen Sitzposition verleiht der MT-10 eine dominante Präsenz, die Aufmerksamkeit erregt und Respekt gebietet. Ihr High tech Fahrwerk und viele andere Spezifikationen basieren auf denen der YZF-R1 und ist damit das erstaunlichste Naked Bike, das bis dato von Yamaha entwickelt wurde.
Neue Maßstäbe in puncto Emotion und Fahrspaß The Dark Side of Japan hat bereits das Design der MT-09, MT-07 und MT-125 geprägt und einer Baureihe, bei der Emotion und Fahrspaß im Vordergrund steht, ein Gesicht gegeben.
Night Fluo: Die neue Identität der MT-Familie Die neue Farbversion Night Fluo, in der 2016 auch viele andere Modelle des MT-Segments erhältlich sein werden, wird mit der Vorstellung des neuen Flaggschiffs dieser Reihe präsentiert. Ein junger Fahrer, der heute mit der MT-125 beginnt, hat jetzt die größtmögliche Auswahl an MT-Modellen und kann so auf jeder Stufe seiner Fahrerkarriere die besondere MT-Emotion genießen.
MT-10-Motor CP4-Motor für das ultimative Drehmoment-Feeling Der MT-10-Motor wurde direkt auf der Basis des 998 ccm 4-ZylinderCrossplane-Reihenmotors der YZF-R1 entwickelt, der als eines der fortschrittlichsten und emotionalsten Triebwerke seiner Klasse gilt.
Um ein ultimatives Drehmoment-Feeling zu erreichen, wurden am Motor zahlreiche signifikante technische Änderungen vorgenommen. Das Ziel war, ein kraftvolles Drehmoment bei niedrigen bis mittleren Drehzahlen zu erreichen. Dazu bekam die MT-10 ein neu gestaltetes Ansaug-, Abgas- und Kraftstoffsystem, und es wurden außerdem zahlreiche modellspezifische Änderungen vorgenommen. So entsteht das Gefühl einer direkten Verbindung zwischen Gasgriff und Hinterrad wozu auch der Crossplane Motor einen wesentlichen Beitrag leistet.
Yamaha D-MODE, YCC-T (Yamaha Chip Controlled Throttle, elektronische Drosselklappensteuerung) Mit dem Yamaha D-MODE stellen sich dem Fahrer drei Motorkennfelder zur Wahl, die auf die unterschiedlichen Fahrsituationen und Bedingungen ausgelegt sind. Das wichtigste dabei ist die ausgefeilte Elektronik des YCC-T: Mit seiner Hilfe wird die Drosselklappenöffnung, der Zündzeitpunkt und das Kraftstoffeinspritzvolumen verzögerungsfrei variiert.
Der Standard-Modus verleiht der Motorcharakteristik ein dynamisches Fahrgefühl über den gesamten Drehzahlbereich und ist für unterschiedliche Fahrbedingungen ausgelegt. Der A-Modus sorgt für eine sportlichere Motorcharakteristik in den unteren bis mittleren Drehzahlbereich und damit für mehr Emotionen und Fahrspaß, während der B-Modus für ein feineres Ansprechverhalten sorgt und für Situationen ausgelegt ist, in denen eine sensiblere Gasbetätigung gefragt ist, wie beispielsweise auf rutschigen Straßen oder bei dichtem Verkehr.
Traktionskontrolle (TCS) Damit man die Kraft und Leistung der MT-10 unter verschiedenen Bedingungen ausnutzen kann, hat die MT-10 eine Traktionskontrolle (TCS) mit 3 Modi. Bei Bedarf kann sie auch deaktiviert werden. Das System überwacht ein eventuelles Durchdrehen des Hinterrads, und wenn es dieses erkennt, steuert die YCC-T automatisch die Drosselklappenöffnung, den Zündzeitpunkt und das Kraftstoffeinspritzvolumen. So wird das Durchdrehen des Hinterrades verhindert.
Bei Stufe 1 ist der TCS-Eingriff am geringsten. Sie ist ausgelegt für eine sportliche Fahrweise. Stufe 2 eignet sich für normale Fahrten bei normalen Straßenbedingungen und Stufe 3 ist für nasse oder rutschige Fahrbahnverhältnisse gedacht.
Anti-Hopping-Kupplung (A&S) Die fortschrittliche Anti-Hopping-Kupplung (A&S) der MT-10 ähnelt dem System der aktuellen YZF-R1, und ihr kompaktes und hochentwickeltes Design bietet dem Fahrer beim Beschleunigen und Bremsen zahlreiche Vorteile.
Das wichtigste Merkmal der Anti-Hopping-Kupplung (A&S) ist der speziell entwickelte geneigte Nocken, der sich zwischen der Kupplungsnabe und der Druckplatte befindet. Dieser Mechanismus optimiert die Kraft der Kupplungsfedern und ermöglicht bei der MT 10 den Einsatz von Kupplungsfedern mit niedriger Federrate, wodurch eine leichte Betätigung des Kupplungshebels erreicht wird.
Wenn das Drehmoment vom Hinterrad beim Bremsen zurück zur Kupplung übertragen wird, ermöglichen die geneigten Nocken, dass die Druckplatte etwas herausfährt, wodurch die Kupplung Kraftspitzen abbaut und ein kontrollierterer Bremsvorgang und höherer Fahrkomfort möglich werden.
Geschwindigkeitsregelung Mit der natürlichen Sitzposition, dem druckvollen Motor mit hohem Drehmoment und dem hochentwickelten Fahrwerk hat die neue MT10 auch das Potenzial für Langstrecken, und mit dem zubehörfreundlichen Rahmen kann sie mit zahlreichen Originalzubehörteilen von Yamaha aufgerüstet werden. So gibt es unter anderem ein hohes Windschild oder Seitentaschen für die lange Reise. Für ein entspanntes Fahrvergnügen bietet die neue MT-10 auch einen Tempomaten, der im 4., 5. und 6. Gang zwischen 50 km/h und 180 km/h aktiviert werden kann.
Über einen Schalter rechts am Lenker wird die Geschwindigkeitsregelung ein- oder ausgeschaltet. Sobald sie aktiviert ist, hält die elektronische Drosselklappensteuerung (YCC-T) die gewählte Geschwindigkeit, unabhängig davon, ob Sie bergauf oder bergab fahren. Die Geschwindigkeit kann durch Drücken des Schalters in Schritten von 2 km/h erhöht werden. Jede Einstellung wird automatisch durch Betätigen von Bremsen, Kupplung oder Gasgriff abgebrochen. Über den „Resume“-Schalter wird die Geschwindigkeitsregelung wieder auf die zuletzt eingestellte Geschwindigkeit zurückgesetzt.

Motor-Highlights der MT-10:
 Von der YZF-R1 stammender CP4-Vierzylinder-CrossplaneReihenmotor
 Abgestimmt auf ein höheres Drehmoment bei niedrigen und mittleren Drehzahlen
 YCC-T (Yamaha Chip Controlled Throttle)
 Yamaha D-MODE - Motorkennfelder mit 3 Modi
 Schaltbare Traktionskontrolle (TCS) mit 3 Modi
 Anti-Hopping-Kupplung (A&S)
 Geschwindigkeitsregelung für den 4., 5. und 6. Gang
 Neu konstruierte Ansaug-, Auspuff- und Kraftstoffsysteme
 Neue, leichte Schmiede-Kolben
 Gecrackte (FS) Pleuel
 Neu konstruierte Kurbelwange mit optimierter Massenträgheit
 Neuer 4-in-2-in-1-Schalldämpfer unter dem Motor mit neu konstruiertem Auspuffventil
 Überarbeitete Sekundäruntersetzung, die zu der Motorcharakteristik passt
 Kühlsystem in Leichtbauweise mit einfacher Leitungs- und Schlauchführung

Fahrwerk der MT-10 Aufrechte Sitzposition Mit der natürlichen und aufrechten Sitzposition der MT-10 kann der Fahrer die überragende Leistung des von der YZF-R1 stammenden Motors voll nutzen. Gleichzeitig sind verschiedene Körperhaltungen möglich, sodass der Fahrer sich auf zahlreiche Fahrsituationen einstellen kann. Das Dreieck Lenker/Sitzbank/Fußrasten gestattet eine fahraktive Haltung besonders auch in Kurven und beim Beschleunigen. Unterstützt wird dies durch die Form und Position der Tankabdeckung, den breiten, konischen Lenker sowie die Kontur der Sitzbank.
Die Sitzhaltung des Fahrers ist weniger gebeugt als bei der MT-09, was zu einer entspannteren Sitzhaltung führt. Der breite leicht nach hinten geschwungene Lenker ermöglicht eine natürliche Sitzposition, die zu einem sportlichen Fahrstil passt.
Aggressives, frontlastiges Design Das Design der MT-10 ist aggressiv und nach vorn orientiert. Es wird bestimmt durch die breite abgesetzte Kraftstofftankabdeckung mit markanten Kanten, die leitungsumschließenden Abdeckungen und die kompakten Seitenverkleidungen. Beim Anblick von vorn dominieren der Doppelscheinwerfer und die Frontmaske. Der charakteristische MT-Look wird noch verstärkt durch das schmale Heck in Leichtbauweise und die lange Schwinge. Dadurch wird der muskulös und athletisch wirkende Frontbereich der MT-10 noch stärker betont und auch visuell eine Dynamik erzeugt, die den Charakter dieses Motorrads perfekt abrundet.
Leichter Deltabox-Aluminiumrahmen Das Fahrwerk der MT-10 wurde auf Basis des Fahrwerks der aktuellen YZF-R1 entwickelt, die weithin als eine der hochentwickelsten Supersportmaschinen mit den besten Handlingeigenschaften auf dem Markt gilt.
Während die YZF-R1 eine absolute Supersportmaschine ist, gehören zur Zielgruppe der MT-10 Fahrer, die ein prickelndes, vielseitiges und leistungsstarkes Motorrad suchen, das für unterschiedliche Zwecke genutzt werden kann. Für erhöhten Komfort im typischen Alltagsgebrauch wurde der Deltabox-Rahmen der neuen MT hinsichtlich der Balance aus Festigkeit und Steifigkeit überarbeitet. Das Ergebnis ist ein überragend agiles Handling mit erstklassiger Kontrolle und präziser Rückmeldung. Der neue Hilfsrahmen aus Stahl zeichnet sich durch ein massezentralisiertes Design aus und ist mit den erforderlichen Vorrichtungen und Befestigungspunkten für Yamaha Originalzubehör ausgerüstet.
Kurzer Radstand (1.400 mm) und überarbeitete Fahrwerksgeometrie Die neue MT-10 hat einen extrem kurzen Radstand (1.400 mm). Das sind ganze 35 mm weniger, als beim vergleichbaren Wettbewerbermodell. Das macht sie zum kompaktesten 1.000 ccmNaked Bike ihrer Klasse. Zusammen mit einer extralangen, im oberen Bereich verstärkten Aluminiumschwinge vom Typ der YZF-R1 und einer überarbeiteten Fahrwerksgeometrie sorgt der 1.400-mmRadstand für ein leichtes und neutrales Handling sowie eine überragende Fahrstabilität beim Beschleunigen.
Von der YZF-R1 stammende Federelemente mit überarbeiteten Einstellungen Die Federelemente der MT-10 sind Weiterentwicklungen der Komponenten der aktuellen YZF-R1, die in der Szene eine gute Reputation genießen. Die KYB-Upside-down-Telegabel hat einen Durchmesser von 43 mm und bietet 120 mm Federweg. Die Gabel wurde auf die Einsatzzwecke der MT-10 abgestimmt. Sie spricht fein an und bietet eine präzise Rückmeldung. Das Hinterrad wird durch eine extra lange Hightech-AluminiumSchwinge vom Typ der YZF-R1 mit oberer Verstärkung geführt. Sie ist über einen Umlenkhebel mit dem High-Tech-KYB-Federbein verbunden.
320 mm große Doppelscheibenbremse mit radial montierten Vierkolben-Bremszangen und ABS Die MT-10 hat schwimmend gelagerte 320-mm-Bremsscheiben mit radial montierten Vierkolben-Bremszangen. Diese hochwertige Bremsanlage ist eine der leistungsstärksten und effektivsten Systeme in einem Naked Bike und bietet dem MT-10-Fahrer eine exzellente Balance aus Kontrolle und überragender Bremskraft. Der Vorderradbremse der Supersportklasse steht eine 220-mmBremsscheibe hinten gegenüber. Auch sie bietet eine präzise Rückmeldung. ABS ist serienmäßig vorhanden.
LCD-Multifunktions-Cockpit Zur Vervollständigung der hochwertigen Ausstattung der MT-10 wurde diesem Naked Bike ein neues LCD-Multifunktions-Cockpit spendiert. Das klare und gut lesbare Design enthält einen digitalen Tachometer, einen Drehzahlmesser mit Balkenanzeige, eine Tankanzeige, einen Kilometerzähler, eine Ganganzeige und vieles mehr. Der ebenfalls vorhandene Schaltblitz kann individuell eingestellt werden, und es gibt zahlreiche Kontrollleuchten.
Aggressive Frontmaske mit LED-Doppelscheinwerfer Mit den eckigen Komponenten und einer Vielzahl kleiner Lufthutzen gibt das markante und eckige Gesicht der MT-10 perfekt ihren Charakter wider: Leicht, Hightech, aggressiv, leistungsstark und vieles mehr. Der LED-Doppelscheinwerfer mit seiner unwiderstehlichen Ausstrahlung befindet sich unter einer kompakten Maske und einer Verkleidungsscheibe. Die gesamte vordere Baugruppe ist direkt am Rahmen montiert.
Sowohl der Frontbereich als auch das Heck verfügen über zahlreiche Komponenten, die das Customizing-Potenzial der MT-10 aufzeigen. Die Möglichkeiten sind vielschichtig und reichen von der Anbringung verschiedener Windschilde bis zu Seitentaschen.

Fahrwerk-Highlights der MT-10:
 Natürliche, nach vorne orientierte Sitzposition mit viel Bewegungsspielraum
 Breiter, konifizierter Lenker
 Aggressives, frontlastiges Design
 Der mit 1.400 mm kürzeste Radstand dieser Klasse ermöglicht leichtes und neutrales Handling
 Leichter Deltabox-Aluminiumhauptrahmen mit optimierter Balance aus Festigkeit und Steifigkeit
 Von der YZF-R1 stammende Federelemente aus der Rennsportentwicklung mit überarbeiteten Einstellmöglichkeiten
 320 mm große Doppelscheibenbremse mit radial montierten Vierkolben-Bremszangen
 Serienmäßig mit ABS
 Schlankes, athletisches und nach vorn orientiertes Design
 17-Liter-Tank
 Leichte Fünfspeichen-Gussräder aus Aluminium
 Speziell entwickelte Bridgestone Battlax Hypersport-Reifen
 12-V-Steckdose serienmäßig
 Neu entwickeltes LCD-Multifunktions-Cockpit
 QSS (Quick Shift System) für schnelle Gangwechsel ist optional erhältlich
 Leistungsstarker und aggressiver Mono-Fokus-LEDDoppelscheinwerfer
 LED-Positionslicht mit neu gestalteter Streuscheibe
 LED-Blinker und -Kennzeichenleuchte


2016_YAM_MT10_EU_MDNM6_STU_001_03.jpg


2016_YAM_MT10_EU_DPBMCRB_STU_001_03.jpg


2016_YAM_MT10_EU_BNS4DSJ_DET_009.jpg


Ich hatte ja auch ein paar Bilder auf der Eicma 2015 davon gemacht:

http://www.bmw-motorrad-bilder.de/mb/th ... 52&page=19

Bin mal gespannt wie die ersten Erfahrungen werden.
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 3423
Registriert: 20.04.2008, 08:36
Wohnort: Bitzen
Motorrad: S 1000 R

Yamaha MT-10 - Bilder - Informationen

Werbung

Werbung
 

Re: Yamaha MT-10 - Bilder - Informationen

Beitragvon Bmwatzy » 14.12.2015, 23:34

In grau nicht so mein Fall

Optisch wie vorgrundierte unlackierte Verkleidungsteile....

Und wo ist der Motorspoiler?

Da wäre ein Bugspoiler alá Ilmberger von nöten.... scratch ;-)

Wird nicht lange dauern dann werden manche das Heck umbauen auf die R1 Optik

Wie bei der Tuono auf RSV4 Heck (sieht schon geiler aus)


Und leider immer noch keine Wichtigen infos darüber wie:

Gewicht
Leistung
Verbrauch.....

Ich hoffe das Getriebe ist nicht vom selben Rückruf Problem wie die neue R1 betroffen

http://www.motorradonline.de/motorraede ... r1m/702748

Rückruf Yamaha YZF-R1 und R1M

Drohende Getriebeschäden

Yamaha ruft weltweit die aktuellen R1- und R1M-Modelle zurück. In Deutschland sind 791 Maschinen betroffen
Bmwatzy
 

Re: Yamaha MT-10 - Bilder - Informationen

Beitragvon heinz » 15.12.2015, 02:10

OSM62 hat geschrieben:
2016_YAM_MT10_EU_MDNM6_STU_001_03.jpg
.

ausbaufähig, gefällt mir sehr gut. ThumbUP
locker flockig Bild
heinz
 
Beiträge: 1181
Registriert: 11.06.2009, 18:17
Motorrad: nix

Re: Yamaha MT-10 - Bilder - Informationen

Beitragvon bimpf » 15.12.2015, 10:29

das heck ist wegen gepäckunterbringung nicht so schlank wie das der R1, da sollen kofferhalter schnell montiert sein laut yamaha.
ich find sie insgesamt sehr interessant, die wird in live nochmal besser aussehen als auf den bildern.
bimpf
 
Beiträge: 412
Registriert: 19.06.2012, 18:58
Motorrad: S1000R

Re: Yamaha MT-10 - Bilder - Informationen

Beitragvon erny » 15.12.2015, 12:30

das design ist irgenwie so zerrissen. kann ich mich nicht mit anfreunden. :shock:

als putzfreak fragt ich mich wie man die ganze sache wieder sauber bekommt?

aber auf den preis bin ich schon gespannt. und auf die leistungsangaben?

bei 180 PS am rad und das ganze für 13.000,- könnte ich mich evtl. daran gewöhnen. :)
Benutzeravatar
erny
 
Beiträge: 990
Registriert: 10.04.2012, 21:02
Motorrad: S1000R, R9T Pure

Re: Yamaha MT-10 - Bilder - Informationen

Beitragvon Skywalker » 15.12.2015, 13:30

Und die Leute sagen, die S1000R, wäre nen hässliches Entlein! :roll:
Die sieht für mich einfach brutal übel aus.
Kein Vergleich zur R1!
Benutzeravatar
Skywalker
 
Beiträge: 27
Registriert: 10.12.2015, 20:07
Motorrad: S1000RR 2016

Re: Yamaha MT-10 - Bilder - Informationen

Werbung


Re: Yamaha MT-10 - Bilder - Informationen

Beitragvon Serpel » 15.12.2015, 13:56

Seh ich auch so. Die hat richtig Überholprestige.

Wenn die im Rückspiegel auftaucht, fall ich vor Schreck tot aus dem Sattel.

Gruß
Serpel
Benutzeravatar
Serpel
 
Beiträge: 1344
Registriert: 28.06.2013, 12:34
Wohnort: Engadin
Motorrad: BMW S 1000 RR

Re: Yamaha MT-10 - Bilder - Informationen

Beitragvon erny » 15.12.2015, 14:05

im vergleich zur mt-10 ist die s1r ja eine richtige schönheit. hätte nie gedacht, daß man das noch toppen kann. vielleicht haben die yapsen zuviel am reiswein genippt. :lol: und wegen personalmangel hat keiner mehr den entwurf kontrolliert.
Benutzeravatar
erny
 
Beiträge: 990
Registriert: 10.04.2012, 21:02
Motorrad: S1000R, R9T Pure

Re: Yamaha MT-10 - Bilder - Informationen

Beitragvon Woofi0904 » 15.12.2015, 14:16

]Hat was von...
Bild
Benutzeravatar
Woofi0904
 
Beiträge: 125
Registriert: 30.01.2015, 13:04
Motorrad: BMW S1000RR

Re: Yamaha MT-10 - Bilder - Informationen

Beitragvon Woofi0904 » 15.12.2015, 14:20

Benutzeravatar
Woofi0904
 
Beiträge: 125
Registriert: 30.01.2015, 13:04
Motorrad: BMW S1000RR

Re: Yamaha MT-10 - Bilder - Informationen

Beitragvon Kraftwürfel » 15.12.2015, 15:15

...pünktlich zum neuen Starwars Film... die üble Seite der Macht.
Und doch wieder sowas von interessant, das Teil.
Das "Fahren wollen " Gefühl hat sich schon längst eingestellt.
Gruß Christoph
Benutzeravatar
Kraftwürfel
 
Beiträge: 1933
Registriert: 17.11.2014, 21:55
Motorrad: rote Tausender

Re: Yamaha MT-10 - Bilder - Informationen

Beitragvon DrJones » 15.12.2015, 16:18

Die ist designtechnisch so optimiert, dass man sie mit Standard-Legoklötzen nachbauen kann. Ist doch cool! In 'nem anderen Thread hier wird drüber geklagt, dass es die R nicht als Modell gibt. Das Problem gibt's somit bei der MT-10 nicht.

Könnte mir aber vorstellen, dass die mit Carbon statt dem Plastikgeraffel recht geil aussieht.
Grüsse
Jonas
Benutzeravatar
DrJones
 
Beiträge: 1175
Registriert: 11.12.2013, 19:53
Wohnort: Zürich
Motorrad: S1000R 2014

Re: Yamaha MT-10 - Bilder - Informationen

Beitragvon Bmwatzy » 15.12.2015, 17:16

Lol

Schrecklich.

Tranformers kopieren u bumblebee die 2 Räder Klauen


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Bmwatzy
 

Re: Yamaha MT-10 - Bilder - Informationen

Beitragvon ck008 » 16.12.2015, 10:31

Ihhhh ist die hässlich. Dazu fällt einem nichts mehr ein
ck008
 
Beiträge: 38
Registriert: 06.12.2015, 14:23
Motorrad: ZX600P

Re: Yamaha MT-10 - Bilder - Informationen

Beitragvon bimpf » 16.12.2015, 10:56

Also schlimmer als die s1000r is sie echt nicht ...
bimpf
 
Beiträge: 412
Registriert: 19.06.2012, 18:58
Motorrad: S1000R

Nächste

Zurück zu Off Topic



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast