Michelin Power RS - erster Fahrbericht/Test

Alles rund um die S1000RR, und alles was noch mit der S 1000 RR, S1000R und S 1000 XR zu tun hat. Und natürlich der - HP4 - HP 4.

Re: Michelin Power RS - erster Fahrbericht/Test

Beitragvon timo » 29.05.2017, 14:58

MODELL / TYP PROFIL REIFENGRÖSSE LUFTDRUCK*
S 1000 RR (K46/11) (AB '11) K10 (0524) POWER RS 120/70 ZR 17 2,5 bar
S 1000 RR (K46/11) (AB '11) K10 (0524) POWER RS 190/55 ZR 17 2,9 bar auch 200/55 ZR 17

* Für Soloeinsatz Landstraße bzw. Autobahn bis maximal 240 km/h empfiehlt Michelin einen Luftdruck von 2,3 bar vorne und 2,5 bar hinten. Bei Zweipersonenbetrieb bzw. Autobahnfahrten über 240 km/h ist der Luftdruck entsprechend der Betriebsanleitung des Fahrzeuges / des Luftdruckaufklebers am Fahrzeug einzustellen. Alle Luftdrücke am kalten Reifen gemessen.
Gruß Timo

BMW HP4 (Racebike)
DUCATI Multistrada 1200 Pikes Peak
DUCATI Monster 1200R
Kreidler RS50 Elektronik



http://www.bigrisk.de
info@bigrisk.de

23.03-27.03.2017 Cartagena Rennteam Eilers
30.03-01.04.2017 Doha/Losail Michelin-Test
06.06-07.06.2017 Ducati4U Hockenheim GP
25.09-26-09.2017 Speer Hockheim 300 Meilen
more to come
Benutzeravatar
timo
 
Beiträge: 1031
Registriert: 16.04.2010, 16:21
Motorrad: BMW HP4

Re: Michelin Power RS - erster Fahrbericht/Test

Werbung

Werbung
 

Re: Michelin Power RS - erster Fahrbericht/Test

Beitragvon Serpel » 31.05.2017, 14:37

Seit ich den RS mit 2.1/2.5 fahre, verhält er sich beim Abwinkeln völlig neutral.

Mittlerweile bin ich wieder zu Hause und in heimatlichem Revier unterwegs und kann nun besser vergleichen, weil ich die Geschwindigkeiten kenne, mit denen ich mit den diversen Reifen in den unterschiedlichen Kurven unterwegs bin. Und was soll ich sagen? Der RS ist einfach flotter als alles, was ich bisher an Sportreifen (Tourenreifen) gefahren bin. Das liegt vor allem am präzisen und leichten Einlenkverhalten verbunden mit einer sagenhaften Stabilität in Schräglage. Und wird unterstützt durch einen unglaublichen Grip, den ich so nur vom RR K3 oder echten Slicks her kenne. Wo ich sonst beim Einlenken bisweilen etwas unsicher vom Gas gehe, halte ich beim RS einfach drauf. Wahnsinn!

Und was ist mir bisher negativ aufgefallen? Nichts - einfach nichts! Die anfängliche Kippeligkeit war dem (viel) zu hohen Druck von 2.5/2.9 geschuldet, und sogar in punkto Komfort schneidet der Michelin nicht schlecht ab. Als ob man das Werbeversprechen vom flexiblen Reifenzenit spüren könnte - gerade mit dem niedrigeren Druck.

Wenn die Laufleistung nun tatsächlich deutlich höher liegt als beim K3, hat der Reifen das Zeug, dass ich lange damit glücklich werde.

Gruß
Serpel

PS. Ach ja, und selbst auf der Regenfahrt vorgestern bei wolkenbruchartigen Niederschlägen über den Pass waren die Reserven durchaus in Ordnung. Bei solchen Verhältnissen fährt man sowieso nicht am Limit.
Benutzeravatar
Serpel
 
Beiträge: 1370
Registriert: 28.06.2013, 12:34
Wohnort: Engadin
Motorrad: BMW S 1000 RR

Re: Michelin Power RS - erster Fahrbericht/Test

Beitragvon erny » 01.06.2017, 13:05

Gibt es schon Erfahrungen welcher Luftdruck im heißen Zustand auf der Rennstrecke empfehlenswert ist?
Benutzeravatar
erny
 
Beiträge: 992
Registriert: 10.04.2012, 21:02
Motorrad: S1000R, R9T Pure

Re: Michelin Power RS - erster Fahrbericht/Test

Beitragvon gstrecker » 01.06.2017, 13:23

erny hat geschrieben:Gibt es schon Erfahrungen welcher Luftdruck im heißen Zustand auf der Rennstrecke empfehlenswert ist?


lt. Reifentest Motorrad 2,1 und 1,9
gstrecker
 
Beiträge: 278
Registriert: 06.09.2010, 11:10
Wohnort: künzell

Re: Michelin Power RS - erster Fahrbericht/Test

Beitragvon Duke S1RR » 22.06.2017, 08:44

Hallo zusammen,

ich war ja jetzt zwei mal mir dem Power RS in Zolder auf der Rennstrecke.

Was meint ihr zu dem Reifenbild?
Muss ich noch was am Fahrwerk einstellen? scratch

Am Profiel reist er ein bissen aus und an der Vorderen Kannte den Profiels bildet sich eine kleine Wulst cofus

Und ja ich weiß es geht noch n Stück tiefer neenee zu meiner Verteidigung ist es aber auch n 200er winkG


So nun sind die Fahrwerkfreaks gefragt ThumbUP
Dateianhänge
img_8488.jpg
img_8490.jpg
img_8489.jpg
“If one day the speed kills me, don't cry. Because I was smiling.”

Nürburgring GP 30.04.18
Zolder 31.05.18
Hockenheim 02-03.07.18
Zolder 26.07.18
Assen 13.08.18
Benutzeravatar
Duke S1RR
 
Beiträge: 227
Registriert: 01.07.2014, 21:20
Motorrad: BMW S1000RR (2016)

Re: Michelin Power RS - erster Fahrbericht/Test

Beitragvon Serpel » 22.06.2017, 09:25

War der Reifen richtig warm?

Ansonsten völlig unauffälliges Reifenbild. Man sieht (an den Wülsten vor den Profileinschnitten), du hast bei geringen Schräglagen und Geradeausfahrt heftig beschleunigt und bist nicht allzu tief runter. Das unterschiedliche Abriebverhalten ist natürlich den verschiedenen Gummimischungen geschuldet.

Gruß
Serpel
Benutzeravatar
Serpel
 
Beiträge: 1370
Registriert: 28.06.2013, 12:34
Wohnort: Engadin
Motorrad: BMW S 1000 RR

Re: Michelin Power RS - erster Fahrbericht/Test

Werbung


Re: Michelin Power RS - erster Fahrbericht/Test

Beitragvon Duke S1RR » 22.06.2017, 09:32

Serpel hat geschrieben:War der Reifen richtig warm?

Ansonsten völlig unauffälliges Reifenbild. Man sieht (an den Wülsten vor den Profileinschnitten), du hast bei geringen Schräglagen und Geradeausfahrt heftig beschleunigt und bist nicht allzu tief runter. Das unterschiedliche Abriebverhalten ist natürlich den verschiedenen Gummimischungen geschuldet.

Gruß
Serpel


hatte ihn mit Reifenwärmer vorgewärmt und nach der fahrt hatte ich immer so ca 65-70 grad
“If one day the speed kills me, don't cry. Because I was smiling.”

Nürburgring GP 30.04.18
Zolder 31.05.18
Hockenheim 02-03.07.18
Zolder 26.07.18
Assen 13.08.18
Benutzeravatar
Duke S1RR
 
Beiträge: 227
Registriert: 01.07.2014, 21:20
Motorrad: BMW S1000RR (2016)

Re: Michelin Power RS - erster Fahrbericht/Test

Beitragvon Meister Lampe » 22.06.2017, 11:38

Rennstrecke = Rennreifen und nicht testen bis man auf die Nase liegt ... winkG , klar kann man mal auf dem Kreisel mit Straßenreifen fahren , um zu sehen ob man daran Spass hat , aber demnächst mit dem richtigen Equipment sich steigern und nicht mit Straßenreifen ... winkG

Gruß Uwe Bild
Achtung !!! " Neuer Schutzengel gesucht , meiner ist nervlich am Ende " ... Bild


Bild Bild BildBild R(h)einpower Racing Team

Anfragen oder Bestellungen unter : info@rheinpower-racing.de
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 2996
Registriert: 16.10.2010, 15:56
Wohnort: 46539 Dinslaken

Re: Michelin Power RS - erster Fahrbericht/Test

Beitragvon Duke S1RR » 22.06.2017, 12:09

Meister Lampe hat geschrieben:Rennstrecke = Rennreifen und nicht testen bis man auf die Nase liegt ... winkG , klar kann man mal auf dem Kreisel mit Straßenreifen fahren , um zu sehen ob man daran Spass hat , aber demnächst mit dem richtigen Equipment sich steigern und nicht mit Straßenreifen ... winkG

Gruß Uwe Bild


Ja das habe ich mir auch schon gedacht.
Ich denke mal das nächste Saison dann wohl mal meine ersten Slicks drauf kommen werden.

Hast du da ein Tipp für mich?
Die Bridgestone V02 sollen ja gut sein und sind ja auch eigentlich alle von begeistert :clap:
“If one day the speed kills me, don't cry. Because I was smiling.”

Nürburgring GP 30.04.18
Zolder 31.05.18
Hockenheim 02-03.07.18
Zolder 26.07.18
Assen 13.08.18
Benutzeravatar
Duke S1RR
 
Beiträge: 227
Registriert: 01.07.2014, 21:20
Motorrad: BMW S1000RR (2016)

Re: Michelin Power RS - erster Fahrbericht/Test

Beitragvon JoWiCo » 23.06.2017, 14:03

Duke S1RR hat geschrieben:
Meister Lampe hat geschrieben:Rennstrecke = Rennreifen und nicht testen bis man auf die Nase liegt ... winkG , klar kann man mal auf dem Kreisel mit Straßenreifen fahren , um zu sehen ob man daran Spass hat , aber demnächst mit dem richtigen Equipment sich steigern und nicht mit Straßenreifen ... winkG

Gruß Uwe Bild


Ja das habe ich mir auch schon gedacht.
Ich denke mal das nächste Saison dann wohl mal meine ersten Slicks drauf kommen werden.

Hast du da ein Tipp für mich?
Die Bridgestone V02 sollen ja gut sein und sind ja auch eigentlich alle von begeistert :clap:


Yepp, sind gut die V02.
Sind haltbar und relativ unempfindlich mit der Fahrwerksabstimmung.
Immer medium, schönes Feedback.
Wichtig ist der Luftdruck: Heiß (von der Strecke) vorne 2,2 // hinten 1,5
ABS/DTC; Schaltassi; Heizgriffe; HP Race Parts Stahlbus; duo-drive-Soziushaltegriff; gilles rgk2; Sitzhöhe 860mm=Wunderlich plus 4cm;
STOMPGRIP; PAZZO PLA-17H-BL; LSL Brems- + Kupplungshebel kurz; LSL-Rastenanlage mit Umkehrschaltung (TÜV); HP Race Parts Bremshebelschutz; alphaRacing Sturzpads; GBRacing/BigRISK-Motorprotektoren; Öhlins 10,5/10,0 Gabelfedern (Stage1), Dämpfer mit FRS Stage2 und 100er Öhlinsfeder;
HSR-Radial-Reifenwärmer XXL; B V02 SBK f:med/r:soft
Benutzeravatar
JoWiCo
 
Beiträge: 739
Registriert: 09.04.2012, 16:41
Motorrad: S1000RR(2012);R1100S

Re: Michelin Power RS - erster Fahrbericht/Test

Beitragvon Fafnir » 24.06.2017, 21:35

Luftdruckkarte Mi Poer RS.JPG
Benutzeravatar
Fafnir
 
Beiträge: 649
Registriert: 01.01.2015, 10:18
Motorrad: S1000XR

Re: Michelin Power RS - erster Fahrbericht/Test

Beitragvon RolandG » 26.06.2017, 08:58

Duke S1RR hat geschrieben:Hallo zusammen,

ich war ja jetzt zwei mal mir dem Power RS in Zolder auf der Rennstrecke.

Was meint ihr zu dem Reifenbild?
Muss ich noch was am Fahrwerk einstellen? scratch

Am Profiel reist er ein bissen aus und an der Vorderen Kannte den Profiels bildet sich eine kleine Wulst cofus

Und ja ich weiß es geht noch n Stück tiefer neenee zu meiner Verteidigung ist es aber auch n 200er winkG


So nun sind die Fahrwerkfreaks gefragt ThumbUP



Bei diesem Reifenbild........Luftdruck zu hoch und auch zu stark vorgeheizt :?
Benutzeravatar
RolandG
 
Beiträge: 58
Registriert: 06.06.2017, 21:32
Motorrad: S1000XR 2017

Re: Michelin Power RS - erster Fahrbericht/Test

Beitragvon Duke S1RR » 08.08.2017, 08:58

An die die den RS schon mal auf der Strecke gefahren sind, Hat schon mal einer den Hinterreifen "gedreht"?

Da ich bis jetzt viele Rechtslastige Strecken gefahren bin habe ich jetzt rechts nur noch ca 2mm und links noch 5-6 mm drauf.

Klar auf der Straße und bei regen ein nogo aber bei Slicks machen es ja einige, den Reifen einfach zu drehen.
“If one day the speed kills me, don't cry. Because I was smiling.”

Nürburgring GP 30.04.18
Zolder 31.05.18
Hockenheim 02-03.07.18
Zolder 26.07.18
Assen 13.08.18
Benutzeravatar
Duke S1RR
 
Beiträge: 227
Registriert: 01.07.2014, 21:20
Motorrad: BMW S1000RR (2016)

Re: Michelin Power RS - erster Fahrbericht/Test

Beitragvon Häupi » 08.08.2017, 09:48

Ich war neulich in Rijeka - ein Boxennachbar hat den Power RS (Hinterreifen) innerhalb eines Turns komplett aufgearbeitet. Der Reifen ist in einer Art und Weise aufgerissen, wie ich es noch nie vorher gesehen habe. Dabei ist er ein eher vorsichtiger Zeitgenosse gewesen. Rund und sauber im Fahrstil. Zeitenmäßig im Mittelfeld. Zuverlässig in der Vorbereitung (heizen, Luftdruck,...)
Ich denke, dass ein Fertigungsproblem vorlag - anders kann ich mir den "Krater" nicht erklären.
:ahh: Ich hätte eine Aufnahme davon machen sollen... :ahh:
Benutzeravatar
Häupi
 
Beiträge: 9
Registriert: 27.07.2017, 08:22
Motorrad: S1000R

Re: Michelin Power RS - erster Fahrbericht/Test

Beitragvon papajo » 09.08.2017, 22:02

Hab den RS seit ca. 1,5 Wo drauf.
600km mit An- und Abfahrt ins Weserbergland. War gut. Hatte nur den falschen Luftdruck.
Heute nochmal spontan raus, aber mit dem 2,3/2,5er Luftdruck.
Wow.
Hat Spaß gemacht.
Der fährt sich echt sehr rund. Dieser topt sogar den Metzler, vom Fahrgefühl her.
Mal schauen, wieviel km der RS mitgeht.
Eala freya fresena
Wenn's Arscherl brummt, is Herzerl g'sund
Benutzeravatar
papajo
 
Beiträge: 1107
Registriert: 25.09.2014, 19:34
Wohnort: Oldenburg
Motorrad: SKR, weiß/blau

VorherigeNächste

Zurück zu Plauderecke - S1000RR.de - S1000-Forum.de



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste