Reifendruck?

Alles rund um die S1000RR, und alles was noch mit der S 1000 RR, S1000R und S 1000 XR zu tun hat. Und natürlich der - HP4 - HP 4.

Re: Reifendruck?

Beitragvon Maxell63 » 20.04.2017, 12:29

Hallo Bodo,
super Beitrag!! ThumbUP

Ich fürchte nur, das es die von Dir erwähnten Profis immer noch besser wissen.....

Jeder, der mit einhergebrachten "Motorradfahrerweisheiten" bricht, wird häufig erst mal (von einigen wenigen) mit Dreck beworfen
Benutzeravatar
Maxell63
 
Beiträge: 826
Registriert: 10.12.2009, 15:58
Postleitzahl: 65203
Land: Deutschland
Motorrad: S 1000 XR

Re: Reifendruck?

Werbung

Werbung
 

Re: Reifendruck?

Beitragvon VT12 » 20.04.2017, 16:03

the never ending story

@Bodo, vielen Dank für deine Zeit für dieses Thema. ThumbUP
Ziehe hiermit meine Kappe (würde Niki sagen) :D
Liest sich alles sehr plausibel, trotz der komplexen Tiefe der Reifentechnik an sich.

Ich habe heute einen kleinen Test durchgeführt, den ich so noch nie in Erwägung gezogen habe.
Nämlich:
Erster Test:
Testobjekt = Michelin Supersport EVO
Test KFZ = S1000 RR
Teststrecke = 100% Landstrasse, Fahrweise sehr zurückhaltend, wegen der niedrigen Außentemp.
Reifendruck kalt = vo 2,2 hi 2,0
Gemessene Temperatur nach ca. 15km auf der Hausstrecke ( überwiegend Kurven, wenig Geraden)
vorn mittig ca. 35 Grad, Flanken ca. 38 Grad
hinten mittig ca. 40 Grad, Flanken ca. 32-35 Grad
Schräglagen bis max 45 Grad, zaghaftes herausbeschleunigen
Fazit Fahrgefühl: ruhig, sicher, keine Rutscher

Zweiter Test:
Gleiche Bedingungen wie oben bei Strecke + Distanz und Fahrweise
Reifendruck kalt = vo 2,5 hi 2,9
Gemessene Temperatur nach ca. 15km auf der Hausstrecke ( überwiegend Kurven, wenig Geraden)
vorn mittig ca. 28-30 Grad, Flanken ca. 25 Grad
hinten mittig ca. 32 Grad, Flanken ca. 26-28 Grad
Schräglagen bis max 45 Grad, zaghaftes herausbeschleunigen
Fazit Fahrgefühl: teils rau, ruppig, kippelig, 2 leichte Rutscher über beide Räder.

Gehe ich Recht in der Annahme das meine EVO Reifen + mein Fahrstil / Gewicht / etc.
sehr wohl auf abgesenkten Reifendruck reagieren ?
Oder spielen hier andere Faktoren eine Rolle, wenn ja welche ?
Bin echt neugierig auf DEINE Meinung, die eines anerkannten Experten.

Wenn in ein paar Wochen die Außentemperaturen steigen werde ich den Test wiederholen.
Bin gespannt wie dann die EVO reagieren, wenn es z.B. >30 Grad Asphalttemperatur sind.
Die werden dann sicher wesentlich besser funktionieren, denke ich.


@Maxell63
Wer hat dich denn mit Dreck beworfen ? winkG
Ich habe das eher anders in Erinnerung :D :D . Meine „alten“ Weisheiten haben bei dir sehr negative Reaktion bewirkt wie jeder hier lesen konnte. Aber Schwamm drüber. winkG
Im Grunde denke ich, verstehen wir beide was wir tun oder besser nicht.
VT12
 

Re: Reifendruck?

Beitragvon gstrecker » 20.04.2017, 16:39

@VT12 = Unser Forumshäschen hat Maxwell im K-Forum recht heftig angegangen bei den gleichen Thread dort.

Du warst glaub ich gar nicht gemeint.
gstrecker
 
Beiträge: 260
Registriert: 06.09.2010, 10:10
Wohnort: künzell
Postleitzahl: 36093
Land: Deutschland

Re: Reifendruck?

Beitragvon gstrecker » 20.04.2017, 16:40

Weiseraltermann hat geschrieben:Du bist mit einem Rennreifen unterwegs!


Hier gehts um Tourenreifen auf der XR


Hier geht es um alle normale Straßenreifen auf allen Moppeds. :roll:
gstrecker
 
Beiträge: 260
Registriert: 06.09.2010, 10:10
Wohnort: künzell
Postleitzahl: 36093
Land: Deutschland

Re: Reifendruck?

Beitragvon Bodo2009 » 20.04.2017, 17:36

VT12
den Rohrkrepieren Supersport Evo jetzt ins Feld zu führen und mittels einer 3. Variablen (Aussentemperatur) eine Empfehlung für 99 % aller Strassenfahrer in Frage zu stellen ist clever.

1. Bei den aktuellen Temperaturen entspricht Dein Luftdruck nicht dem empfohlenen (Messung 20 Grad)
2. Fehlt mir die Angabe, welchen Druck hatte Dein Reifen nach den Tests, angesichts der niedrigen Aussentemperatur.
3. Sprünge von fast 1 bar spürt auch der greiseste XR-Fahrer
4. Jedes Reifensegment besetzt ein Temperaturfenster..wurde meines Wissens im Video auch erklärt.
5. Die Unterschiede der Karkassaufbauen der einzelnen Reifensegmente wurden erklärt.
6. Weiss ich aktuell nicht, und werde es auch nicht raussuchen, ob der Supersport Evo mit einer Cape and Base Mischung arbeitet..ich glaube ja, müsste es aber raussuchen....wenn Cape und Base, dann braucht der Unterbau/Karkasse Temperatur durch Walkarbeit, um diese dann über die Basemischung gleichmässig an die Lauffläche abzugeben....womit wir dann die nächste Variable hätten.
7. Baue ich jetzt noch das Fahrergewicht, Linaer/oder Analoge Gasgriffhaltung mit ein, haben wir so viele Parameter, dass jeder dann seine Meinung wiederfindet.

Von daher zum Ende 2,4 vo, 2,6 hi passt für 99% aller Fahrer solo/Landstrasse egal welches Können.
Maulhelden gerne weniger.

In diesem Sinne
Unfallfreie Saison
Bodo
Benutzeravatar
Bodo2009
 
Beiträge: 159
Registriert: 07.02.2013, 13:15
Postleitzahl: 56070
Land: Deutschland
Motorrad: CBR1000 2012

Re: Reifendruck?

Beitragvon VT12 » 20.04.2017, 17:38

gstrecker hat geschrieben:@VT12 = Unser Forumshäschen hat Maxwell im K-Forum recht heftig angegangen bei den gleichen Thread dort.

Du warst glaub ich gar nicht gemeint.


@gstrecker
Das weiß ich nicht. Maxell63 und ich sind inzwischen einigermaßen einig denke ich. winkG
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
@weiseraltermann
Auch hier irrst du mal wieder, weil du offenbar durch deine XR Brille schaust.
Es geht, so der Treadersteller um die "Heizer Fraktion".
Also um ALLE die meinetwegen etwas zügiger unterwegs sind als die Alte Herren Garde.

Darauf baut der Beitrag in all seiner Meinungsvielfalt auf. Speziell Reifendrücke usw.
Oder willst du das auch bestreiten?
Im übrigen zitierst du genau das was du an anderer Stelle exakt bestreitet um es höflich auszudrücken.
Natürlich ist der gewünschte Effekt (beim Absenken) hauptsächlich auf der Rennstrecke spürbar.
Das hat Bodo schon in seinem Video deutlich gesagt.

Ob XR oder nicht spielt bei modernen Sportbikes keine Rolle, denn auch die XR kann man sportlich bewegen.
Auch Michelin Power RS, welcher den EVO bekanntlich ablöst, ist ein Strassen SPORT Reifen und kein Rennreifen.

Du solltest, wenn du schon zitierst auch richtig zitieren. Der EVO ist für die Strasse UND Rennstrecke.
Schau dir das Datenblatt bitte an. Oder soll ich es für dich einfügen?

Hier geht es um technische Feinheiten und nicht um ein BMW Modell als solches. Auch wenn der Thread im XR Forum ist.

Bin gespannt was Bodo Thiel zu meinem Test weiter oben zu sagen hat.
Dateianhänge
Michelin.JPG
VT12
 

Re: Reifendruck?

Werbung


Re: Reifendruck?

Beitragvon VT12 » 20.04.2017, 17:39

Oh. Bodo hat schon geantwortet. Sorry, grad gesehen.

@Bodo
Okay. Mich hätte mal interessiert wie du meinen Test wertest.??
Übrigens die Reifentemp nach der Fahrt war fast gleich wie am Anfang, etwa 0,2 höher.
Fahrergewicht war beides mal gleich.
Test 2 wurde mit kalten Reifen gestartet, so wie Test1.

Mich interessiert nicht was Maulhelden machen, sonder ich teste für mich allein.
Lernen kann auch ich noch. Nehme gerne Ratschläge an, wenn sie wirklich Sinn machen und
für mich passen.

Mit allgemeinen Angaben kann ich nicht viel anfangen, oder nur bedingt.
Klingt vielleicht überheblich, aber wenn ich die Möglichkeit habe solche Feinheiten wie in meinem
Test herauszuarbeiten dann ist das in meinen Augen ok.
Meine Werte soll auch niemand als Basis für sich verwenden.
Das würde auch im gleichen Sinne für Fahrwerkseinstellungen gelten.

Das DU mehr für die Allgemeinheit sprichst ist verständlich.
Allerdings hatte ich gehofft, du hättest eine Erklärung für die Sachverhalte/Fakten die ich in meinen Test
genannt habe.

Wenn das aber für die Allgemeinheit nicht von Belang ist, dann akzeptiere ich deine Einstellung natürlich.

Trotzdem DANKE. ThumbUP
VT12
 

Re: Reifendruck?

Beitragvon Bodo2009 » 20.04.2017, 18:07

VT12
bekommst eine PN
Grüsse
Bodo
Benutzeravatar
Bodo2009
 
Beiträge: 159
Registriert: 07.02.2013, 13:15
Postleitzahl: 56070
Land: Deutschland
Motorrad: CBR1000 2012

Re: Reifendruck?

Beitragvon VT12 » 20.04.2017, 18:21

Weiseraltermann hat geschrieben::
Ich hätte gesagt, er hat einfach gar nichts verstanden :idea:


Meinst du dich ne?
Im Leute beleidigen bist du schon allererste Sahne. Nicht umsonst will hier fast niemand mit dir
etwas zu tun haben und deine doofen Kommentare werden meist ignoriert.
Genau das werde ich ab sofort auch tun. ThumbUP
VT12
 

Re: Reifendruck?

Beitragvon Maxell63 » 20.04.2017, 19:10

gstrecker hat geschrieben:@VT12 = Unser Forumshäschen hat Maxwell im K-Forum recht heftig angegangen bei den gleichen Thread dort.

Du warst glaub ich gar nicht gemeint.


winkG

war hab so wild. Er hat mich als "dumm" bezeichnet, als ich seine "Reifendruck - Theorien" kritisiert hatte

Wobei ich es anfangs "vorpupertär" nannte, den Druck zu senken, um mehr Grip zu bekommen
Zuletzt geändert von Maxell63 am 20.04.2017, 19:49, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Maxell63
 
Beiträge: 826
Registriert: 10.12.2009, 15:58
Postleitzahl: 65203
Land: Deutschland
Motorrad: S 1000 XR

Re: Reifendruck?

Beitragvon Maxell63 » 20.04.2017, 19:51

würde aber gerne mit dem alten Hasen mal ein Bier trinken und da bisschen weiter diskutieren ;)
Benutzeravatar
Maxell63
 
Beiträge: 826
Registriert: 10.12.2009, 15:58
Postleitzahl: 65203
Land: Deutschland
Motorrad: S 1000 XR

Re: Reifendruck?

Beitragvon oXe » 20.04.2017, 20:24

Ich fahre seit ich die S1000R habe auf allen Reifen, solo, nur Landstraße v2,4 und h2,7 bar.
Mode ist Dynamic und DDC auf normal. Gewicht im Leder um die 103kg.

Warum?
Nicht wegen der Auflagefläche, sondern weil mir der warme Reifen sonst zu kippelig wird.
Ist natürlich reine Geschmacksache.

Dann grad noch das zweite Thema, was super zum Reifen passt.
Mir war das Motorrad mit dem S20 zu hart, selbst im Soft Modus.
Der CSA3 hat dann die fehlende Dämpfung super ausgeglichen.
Weiche Karkasse sei Dank. Mal schauen, wie sich demnächst der M7rr verhält.

Ich versteh auch nicht, die ganze Aufregung um das Thema Luftdruck. Auf jedem Bikertreff Thema Nummer 1.
Kann ich schon gar nicht mehr hören - ich dreh mich dann um und geh unhöflich weg.

Viel mehr Unterschied macht ein anderer Reifen. Testet einfach selber mal. Für die BMW gibts Auswahl ohne Ende.

Und jetzt hau ich noch einen raus.
95% der Motorradfahrer kriegen auf der Landstraße nicht mal einen Touren-Sportreifen ans Limit.

Das war jetzt mein Senf zum Thema. :D
Benutzeravatar
oXe
 
Beiträge: 142
Registriert: 12.05.2016, 19:22
Postleitzahl: 78256
Land: Deutschland
Motorrad: S1000R

Re: Reifendruck?

Beitragvon Maxell63 » 20.04.2017, 20:53

Um noch mal einen Aspekt zum Luftdruck zu ergänzen

Ich glaube ja, dass die wenigstens wissen (mich eingeschlossen) mit welchem Druck sie wirklich durch die Gegend düsen. Die "Messgeräte " an der Tanke kann man getrost in die Kategorie "Schätzeisen" einsortieren. Die unterscheiden sich zwischen den Tankstellen teilweise um bis zu 0.4 bar.

Und wenn man mal 2 Semester Messtechnik studiert hat, weiss man das die allermeisten Messgeräte auch nicht gerade wirklich genau sind. JEDES digitale Messgerät mit einer Nachkommastelle hat z bsp GRUNDSÄTZLICH und systembedingt einen Messfehler von einem Digit, also schon mal vorab 0.1bar.

Ich glaube kaum, dass kaum jemand wirklich sicher sagen kann, ob man jetzt mit 2.4, 2.5 oder 2.6 bar unterwegs ist. Auf jeden Fall geht sowas nicht mit einem 39,50,-- Euro Messgerät von Tante Luise..... Da muss man auch noch mal den einen oder anderen desillusionieren ...
Benutzeravatar
Maxell63
 
Beiträge: 826
Registriert: 10.12.2009, 15:58
Postleitzahl: 65203
Land: Deutschland
Motorrad: S 1000 XR

Re: Reifendruck?

Beitragvon Serpel » 21.04.2017, 05:44

Ich hab’s weiter oben schon erwähnt - die Lenkkraft hängt sehr sensibel vom Druck in den Reifen ab. Zu wenig Luft macht sich durch erhöhte Einlenkkraft in die Kurve, notwendige Haltekraft in der Kurve und verringerte Auslenkkraft aus der Kurve bemerkbar. Der Reifen möchte stets am liebsten gerade aus und muss in die Kurve gezwungen werden. Da spürt man beim Fahren jedes Zehntel. Der Reifen wird unhandlich.

Das ist auch der Grund, warum kalte Reifen prinzipiell als unhandlich empfunden werden. Einfach, weil der Druck im Reifen noch zu niedrig ist, der Latsch noch zu groß (oder zu stark im Randbereich belastet) und die Einlenkkraft ebenfalls (zu groß) und vor allem, weil noch Haltekraft in der Kurve erforderlich ist.

So weit, so gut - man kann den korrekten Druck im Reifen also auch ohne Messgerät zuverlässig erspüren - wenn es da nicht noch den zweiten Faktor gäbe und das ist der Abnutzungsgrad des Reifens. Die Abnutzung macht sich prinzipiell gleich bemerkbar wie zu wenig Luft im Reifen. Je weniger Profil (an den Flanken), desto mehr Kraft zum Einlenken, desto mehr Kraft zum Halten und desto weniger Kraft zum Auslenken ist erforderlich.

Wobei eine sensible Hand aber auch diesen Unterschied erspüren kann.

Gruß
Serpel
Benutzeravatar
Serpel
 
Beiträge: 1262
Registriert: 28.06.2013, 11:34
Wohnort: Engadin
Postleitzahl: 7524
Land: Schweiz
Motorrad: BMW S 1000 RR

Re: Reifendruck?

Beitragvon Kajo » 21.04.2017, 07:42

Serpel hat geschrieben:...wenn es da nicht noch den zweiten Faktor gäbe und das ist der Abnutzungsgrad des Reifens. Die Abnutzung macht sich prinzipiell gleich bemerkbar wie zu wenig Luft im Reifen. Je weniger Profil (an den Flanken), desto mehr Kraft zum Einlenken, desto mehr Kraft zum Halten und desto weniger Kraft zum Auslenken ist erforderlich...


Das wird einem immer wieder deutliche, wenn ein neuer Satz aufgezogen wurde.

Gruß Kajo
Man muss die Schuld auch mal bei Anderen suchen.
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 1744
Registriert: 19.03.2015, 17:58
Wohnort: Platten
Postleitzahl: 54518
Land: Deutschland
Motorrad: S1000R - 2015

VorherigeNächste

Zurück zu Plauderecke - S1000RR.de - S1000-Forum.de



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste