Drehmoment Adapter

Alles rund um die S1000RR, und alles was noch mit der S 1000 RR, S1000R und S 1000 XR zu tun hat. Und natürlich der - HP4 - HP 4.

Drehmoment Adapter

Beitragvon RRwolli » 27.11.2016, 21:28

Hallo,
ich brauche einen neuen Drehmomentschlüssel der bis 200 Nm geht. Gerade mal bei Ebay geschaut und da sind mir Drehmomentadapter für eine normale Ratsche aufgefallen.
http://www.ebay.de/itm/digitaler-Drehmo ... Swal5YDc95
Taugen die etwas oder ist das nur Kirmeswerkzeug.

Gruß
Wolfgang
Bild

www.wd-performance.de


Für den einfachen Hinterradeinbau
http://www.wheelfix.de
Benutzeravatar
RRwolli
 
Beiträge: 1672
Registriert: 26.07.2013, 21:42
Motorrad: RR, Tuono Factory 17

Drehmoment Adapter

Werbung

Werbung
 

Re: Drehmoment Adapter

Beitragvon RRwolli » 27.11.2016, 22:23

Weiseraltermann hat geschrieben:scratch und Du willst gutes Werkzeug verkaufen :?:


wäre mir Neu das ich Werkzeug verkaufe.
Das Du ein bißchen neben der Spur bist hatte ich bei dem Sturzpad/Rennpappenfred schon im Gefühl. Die Antwort gibt mir aber nun Gewissheit.

Gruß
Wolfgang
Bild

www.wd-performance.de


Für den einfachen Hinterradeinbau
http://www.wheelfix.de
Benutzeravatar
RRwolli
 
Beiträge: 1672
Registriert: 26.07.2013, 21:42
Motorrad: RR, Tuono Factory 17

Re: Drehmoment Adapter

Beitragvon jagku » 27.11.2016, 22:31

Weiseraltermann hat geschrieben:scratch und Du willst gutes Werkzeug verkaufen :?:



was soll so ein Kommentar :?:

jeder der was Neues entdeckt was er evtl. brauchen könnte hört sich erstmal um ob das Teil was taugt bevor er es kauft,
warum sollte das ein Händler nicht dürfen :?:

Ich hoffe Wolfgang bekommt noch eine vernünftige Antwort :)

Gruß Kurt
Benutzeravatar
jagku
 
Beiträge: 236
Registriert: 27.08.2010, 22:14

Re: Drehmoment Adapter

Beitragvon Supermic » 27.11.2016, 22:37

...nicht jeder, der sich selbst "weise" nennt, ist es tatsächlich auch...
Mic

Bild

Geduld ist was für Anfänger - ich raste lieber gleich aus!
Benutzeravatar
Supermic
 
Beiträge: 4003
Registriert: 22.05.2013, 20:59
Wohnort: Neuss
Motorrad: BMW S1000RR (2012)

Re: Drehmoment Adapter

Beitragvon RRwolli » 27.11.2016, 23:05

Weiseraltermann hat geschrieben:
BTTT: Die Bedienung eines Drehmomentschlüssels erfordert ein gewisses Maß an handwerklicher Geschicktheit, die Montage eines Adapters gefährdet / beeinflusst diese!
Kannst ja im Netz mal nachlesen


das handwerkliche Geschick und das entsprechend gute Werkzeug kannst Du mir nach 32 Jahren Maschinenbau speziell das Bauen von hydraulischen Anlagen schon zu trauen.
Das Du meine Fragestellung nicht verstanden hast zeigt deine Antwort. Der Drehmoment Adapter wird nicht montiert sondern lediglich zwischen Ratsche und Nuss gesteckt.
Und für dich noch einmal.
Taugt so ein Drehmoment Adapter etwas oder nicht.

Gruß
Wolfgang
Bild

www.wd-performance.de


Für den einfachen Hinterradeinbau
http://www.wheelfix.de
Benutzeravatar
RRwolli
 
Beiträge: 1672
Registriert: 26.07.2013, 21:42
Motorrad: RR, Tuono Factory 17

Re: Drehmoment Adapter

Beitragvon Taifun » 29.11.2016, 09:08

Hallo Wolfgang.
Ich habe es anders gemacht:
Hab ein Drehmomentschlüssel von Hazet (3/8) geholt + Nussadapter für 18 eur bei ebay.
So kann ich mit versch. Nüssen arbeiten, egal, ob 1/4 oder 1/2.
Gruß, Alex

Отправлено с моего SM-G920F через Tapatalk
--
Der Weg ist das Ziel
Benutzeravatar
Taifun
 
Beiträge: 276
Registriert: 15.09.2015, 09:01
Wohnort: bei Köln
Motorrad: S 1000 R / 2015

Re: Drehmoment Adapter

Werbung


Re: Drehmoment Adapter

Beitragvon RRwolli » 29.11.2016, 10:39

ich habe 3 Drehmomentschlüssel von Rahsol und Proxxon. Die decken mir die Bereiche bis 150 Nm ab. Ich wechsele jetzt am Wochenende den Kettenkit und hatte auf dem Schirm das die Ritzelmutter mehr als 150 Nm hat. Das ist aber nicht so (125 Nm) wie ich gesehen habe, dementsprechend sind meine Drehmomentschlüssel ausreichend.
Mir ging es auch nur um Erfahrungswerte über diese Adapter.

Gruß
Wolfgang
Bild

www.wd-performance.de


Für den einfachen Hinterradeinbau
http://www.wheelfix.de
Benutzeravatar
RRwolli
 
Beiträge: 1672
Registriert: 26.07.2013, 21:42
Motorrad: RR, Tuono Factory 17

Re: Drehmoment Adapter

Beitragvon Andreascook1 » 30.11.2016, 11:18

Morgen.
Zum Adapter kann ich nichts sagen - hat sich bei Dir ja auch schon erledigt 8)
Grundsätzlich würde ich aber die Ritzelmutter auch nicht mit 125nm festziehen.
Hier reichen 100nm locker aus, zumal Du noch das Sicherungsblech darunter hast.

PS: Das Werkstatthandbuch sagt z.B. auch, das die Kettenradmuttern mit 110nm angezogen werden sollen.

Nur meine persönliche Meinung.
Benutzeravatar
Andreascook1
 
Beiträge: 28
Registriert: 18.12.2014, 11:00
Motorrad: S1000rr

Re: Drehmoment Adapter

Beitragvon RRwolli » 30.11.2016, 11:37

da bin ich bei dir. Sehe ich genauso. Zumal ich mir ein Sitter Alukettenblatt hinten drauf mache. Das bekommt höchstens die Hälfte.

Gruß
Wolfgang
Bild

www.wd-performance.de


Für den einfachen Hinterradeinbau
http://www.wheelfix.de
Benutzeravatar
RRwolli
 
Beiträge: 1672
Registriert: 26.07.2013, 21:42
Motorrad: RR, Tuono Factory 17

Re: Drehmoment Adapter

Beitragvon Meister Lampe » 30.11.2016, 11:46

Ich konnte schon öfters feststellen das bei Mängel einige Drehmomente nicht eingehalten wurden , manche meinen das ist ja nicht so wichtig oder ungefähr reicht ... scratch

Ich selber überprüfe einmal im Jahr die Drehmomentschlüssel und bisher konnten nur Hazet und Gedore mich überzeugen , andere lassen nach einem Jahr 20 % nach , dass ist unglaublich ... :?

Gutes Werkzeug muß nicht teuer sein , denn es hält auch ein paar Jahre länger ... winkG

Gruß Uwe Bild
Achtung !!! " Neuer Schutzengel gesucht , meiner ist nervlich am Ende " ... Bild


Bild Bild BildBild R(h)einpower Racing Team

Anfragen oder Bestellungen unter : info@rheinpower-racing.de
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 2978
Registriert: 16.10.2010, 15:56
Wohnort: 46539 Dinslaken

Re: Drehmoment Adapter

Beitragvon herbyei » 30.11.2016, 12:34

.
Eine Schraubverbindung ist eine lösbare Verbindung, die zwei oder mehrere Teile so zusammenfügen soll, daß sie sich unter allen vorkommenden Betriebskräften wie ein Teil verhalten. Von entscheidender Bedeutung für die Betriebssicherheit ist das Erhalten einer ausreichenden Restvorspannkraft (Restklemmkraft). Wird die Betriebskraft während des Betriebs so groß, daß sie die Vorspannkraft aufhebt, kann sich die Schraube - je nach Betriebsbelastung - lösen oder sogar brechen.

Sind die Reibungseinflüsse, Montage, Setzerscheinungen von Material und Schrauben und deren Sicherungen korrekt, so spielt die Temperatur noch ein Rolle. Aufgrund Temperaturschwankungen dehnt oder schrumpft das Material und daher können sich Schraubverbindungen lösen, dies geschieht nur wenn sie nicht mit dem erforderlichen Drehmoment angezogen wurden.

So kommt es zunächst nicht auf das Drehmoment der einzelnen Schraube beim Kettenblatt an, sondern auf den notwendigen Spannungsquerschnitt und die dann damit verbundene Anzahl, Größe und Güte an Schrauben die hierfür Verwendung finden und daraus wird dann das Drehmoment für die einzelnen Schrauben bestimmt.
Ein umgebördeltes Sicherungsblech verhindert nur das Verlieren, nicht das loslösen der Schraube/Mutter.

Wird ein Kettenblatt aus einem anderen Material verwendet, kann hier eine Setzerscheinung auftreten und zum Verlust der Vorspannkraft führen. Hier müsste dann eine andere Schraubverbindung verwendet werden, die die Setzerscheinung kompensiert.
Zuletzt geändert von herbyei am 30.11.2016, 12:44, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße Herb

Eine Breze ist eine Breze und kein 8-Brötchen.
herbyei
 
Beiträge: 2044
Registriert: 25.09.2014, 17:08
Motorrad: S1000R

Re: Drehmoment Adapter

Beitragvon Andreascook1 » 30.11.2016, 12:43

herbyei hat geschrieben:.
Ein umgebördeltes Sicherungsblech verhindert nur das Verlieren, nicht das loslösen der Schraube/Mutter.


... das würde mich interessieren, wie sich die Schraube mit Sicherungsblech lösen soll, wenn das Sicherungsblech einmal über die Verzahnung der Getriebeausgangswelle arretiert ist & mit wie gesagt selber mit der Schraube. Da muß mehr Kraft aufgewendet werden, als das das beim Mopped der Fall ist.
Benutzeravatar
Andreascook1
 
Beiträge: 28
Registriert: 18.12.2014, 11:00
Motorrad: S1000rr

Re: Drehmoment Adapter

Beitragvon herbyei » 30.11.2016, 13:21

.
Andreascook1 hat geschrieben:
herbyei hat geschrieben:.
Ein umgebördeltes Sicherungsblech verhindert nur das Verlieren, nicht das loslösen der Schraube/Mutter.


... das würde mich interessieren, wie sich die Schraube mit Sicherungsblech lösen soll, wenn das Sicherungsblech einmal über die Verzahnung der Getriebeausgangswelle arretiert ist & mit wie gesagt selber mit der Schraube. Da muß mehr Kraft aufgewendet werden, als das das beim Mopped der Fall ist.



Bei den Schraubverbindungen gibt es drei Arten von Sicherungen. Setzsicherung, Verliersicherung und Losdrehsicherung.
Verliersicherungen bezeichnen die Sicherungselemente, die ein teilweises Losdrehen nicht verhindern können. Sie sollen aber das vollständige Auseinanderfallen einer Schraubverbindung verhindern.
Einige haben die Erfahrung jedoch schon machen müssen, dass die Teile sich lösen und auseinanderfallen und das Antriebsritzel abging. Bei mir zuletzt bei einer TT600S trotz korrektem Anzugsdrehmoment und Sicherungsscheibe unterm fahren passiert. Und auch keine Seltenheit in den XT-Motoren der mit Sicherungsblech versehenen losgelösten Mutter des Primärantriebs.
Viele Grüße Herb

Eine Breze ist eine Breze und kein 8-Brötchen.
herbyei
 
Beiträge: 2044
Registriert: 25.09.2014, 17:08
Motorrad: S1000R

Re: Drehmoment Adapter

Beitragvon Steini__22 » 14.12.2017, 01:33

RaceFoxx 139.-€ :
https://www.racefoxx.com/Elektronischer-Drehmoment-Adapter

Amazon 44,59.-€
https://www.amazon.de/Unbekannt-Digitaler-Drehmomentadapter-inkl-Nuss/dp/B06XQ4J9SV/ref=sr_1_1?s=diy&ie=UTF8&qid=1513207433&sr=1-1&keywords=Digitaler+Drehmoment+Adapter

das sind doch die gleichen Adapter! Dann der Preisunterschied?

will mir das Teil zu X-MAS gönnen, jetzt hab ich drei Drehmomentschlüssel am Start!

Wer hat Info? Die beiden sehen jedenfalls völig gleich aus -oder wieder China-Duplikat? Wer baut das Teil original?
Bild
Benutzeravatar
Steini__22
 
Beiträge: 3655
Registriert: 06.03.2010, 17:20
Wohnort: Barskamp
Motorrad: f800R FZR 1000

Re: Drehmoment Adapter

Beitragvon RRwolli » 14.12.2017, 13:46

Steini__22 hat geschrieben:RaceFoxx 139.-€ :
https://www.racefoxx.com/Elektronischer-Drehmoment-Adapter

Amazon 44,59.-€
https://www.amazon.de/Unbekannt-Digitaler-Drehmomentadapter-inkl-Nuss/dp/B06XQ4J9SV/ref=sr_1_1?s=diy&ie=UTF8&qid=1513207433&sr=1-1&keywords=Digitaler+Drehmoment+Adapter

das sind doch die gleichen Adapter! Dann der Preisunterschied?

will mir das Teil zu X-MAS gönnen, jetzt hab ich drei Drehmomentschlüssel am Start!

Wer hat Info? Die beiden sehen jedenfalls völig gleich aus -oder wieder China-Duplikat? Wer baut das Teil original?


Racefox mit Sicherheit nicht.
Die PS schnallt auch nichts.

Gruß
Wolfgang
Bild

www.wd-performance.de


Für den einfachen Hinterradeinbau
http://www.wheelfix.de
Benutzeravatar
RRwolli
 
Beiträge: 1672
Registriert: 26.07.2013, 21:42
Motorrad: RR, Tuono Factory 17

Nächste

Zurück zu Plauderecke - S1000RR.de - S1000-Forum.de



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast