Eure Erfahrungen mit dem Geradeauslauf?

Das spezielle Forum für die Besonderheiten zur S 1000 RR sb dem Modelljahr 2015

Eure Erfahrungen mit dem Geradeauslauf?

Beitragvon m5john » 21.06.2017, 13:07

Hallo Leute,
Da die 15' er ja Tempomat hat liegt es nahe zum entspannen mal Freihändig zu fahren.
Leider zieht meine immer nach rechts. Werkstatt sagte es liegt an der Fahrbahn.

Wie sieht das bei euch aus, läuft eure Maschine einwandfrei geradeaus?
m5john
 
Beiträge: 22
Registriert: 27.10.2016, 21:50
Motorrad: S1000RR

Eure Erfahrungen mit dem Geradeauslauf?

Werbung

Werbung
 

Re: Eure Erfahrungen mit dem Geradeauslauf?

Beitragvon S1kÄrär » 21.06.2017, 13:08

Bj´13 zieht nach rechts.
Stört mich selten :mrgreen:
Benutzeravatar
S1kÄrär
 
Beiträge: 1022
Registriert: 13.10.2012, 19:04
Motorrad: 2013

Re: Eure Erfahrungen mit dem Geradeauslauf?

Beitragvon Der Flo » 21.06.2017, 13:26

Mahlzeit,
meine 2015er zieht auch nach rechts. Das Thema wurde auch schon mal behandelt. Ich kann aber nicht mehr sagen, was da als Ursache identifiziert wurde.

Gruß
Der Flo
Benutzeravatar
Der Flo
 
Beiträge: 10
Registriert: 18.12.2015, 16:46
Motorrad: BMW S1000RR 2015

Re: Eure Erfahrungen mit dem Geradeauslauf?

Beitragvon Serpel » 21.06.2017, 13:31

Meine läuft nur so marginal aus der Spur, dass ich das beim Freihändigfahren mit leichtem Schräglegen des Oberkörpers ausgleichen kann.

Würde an der Gabelgeometrie was nicht stimmen, wäre das nicht möglich. Also: Für mich läuft meine Maschine astrein geradeaus.

Gruß
Serpel
Benutzeravatar
Serpel
 
Beiträge: 1370
Registriert: 28.06.2013, 12:34
Wohnort: Engadin
Motorrad: BMW S 1000 RR

Re: Eure Erfahrungen mit dem Geradeauslauf?

Beitragvon TryAll » 21.06.2017, 14:07

Servus

Meine 15er zieht auch nach Rechts.... ist halt nen DEUTSCHES Bike :shock: :lol: ... ne spaß bei seite ...
mit leichtem druck auf die linke Fußraste lässt es sich recht gut ausgleichen ThumbUP
TryAll
 
Beiträge: 17
Registriert: 11.09.2016, 16:55
Wohnort: Bad Lauterberg
Motorrad: S1000rr 2015

Re: Eure Erfahrungen mit dem Geradeauslauf?

Beitragvon JC77 » 21.06.2017, 14:39

Der Spruch [emoji23][emoji23][emoji23]

Ist bei meiner aber genau so. Zieht mit Tempomat richtig nach rechts, kann man auch recht schwer ausgleichen, ohne dass die entspannende Wirkung des Tempomaten beibehalten werden kann.

Aber prinzipiell ist es ja auch gut, wenn man immer eine Hand am Lenker hat. Man weiß ja nie, was auf der Straße passiert oder liegt.



Gesendet von iPhone mit Tapatalk
JC77
 
Beiträge: 49
Registriert: 19.02.2017, 19:57
Motorrad: BMW S1000RR

Re: Eure Erfahrungen mit dem Geradeauslauf?

Werbung


Re: Eure Erfahrungen mit dem Geradeauslauf?

Beitragvon Kay_S1000R » 21.06.2017, 15:02

Das Rechts ziehen hatte meine 17er R auch. Liegt am Kupplungszug. Hab den von alpha Racing verbaut und seid dem läuft die kleine sauber gerade aus

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
Ich bin für Tempo 100, aber in unter 4 Sekunden!

Bremsen ist die Umwandlung hochwertiger Geschwindigkeit in sinnlose Wärme.

Du fährst so langsam, dass man dich nicht blitzen muss sondern malen kann.
Kay_S1000R
 
Beiträge: 180
Registriert: 10.12.2016, 11:35
Wohnort: Oettingen in Bayern
Motorrad: S1000R

Re: Eure Erfahrungen mit dem Geradeauslauf?

Beitragvon herbyei » 21.06.2017, 16:56

.
dieses thema wurde zigfach durchgekaut und liegt nicht am kupplungszug oder lenkungsdämpfer, es ist der spurversatz.
einfach eine alulatte in längsrichtung an hinterrad- und vorderradfelge anbringen, dann siehst du weiviel es bei dir sind.
Viele Grüße Herb

Eine Breze ist eine Breze und kein 8-Brötchen.
herbyei
 
Beiträge: 2067
Registriert: 25.09.2014, 17:08
Motorrad: S1000R

Re: Eure Erfahrungen mit dem Geradeauslauf?

Beitragvon m5john » 21.06.2017, 17:37

Veilen Dank für eure Rückmeldungen.
Werde mal schauen... Gut das es nicht nur mir so geht.

Als erstes versuche ich aber mal dass mit der Alulatte. Sofern es überhaupt eine Alulatte gibt. plemplem
Oder könnte zur Not auch eine Holzlatte gehen?
m5john
 
Beiträge: 22
Registriert: 27.10.2016, 21:50
Motorrad: S1000RR

Re: Eure Erfahrungen mit dem Geradeauslauf?

Beitragvon herbyei » 21.06.2017, 18:22

. :roll:
dafür gibt es: guckst du
Viele Grüße Herb

Eine Breze ist eine Breze und kein 8-Brötchen.
herbyei
 
Beiträge: 2067
Registriert: 25.09.2014, 17:08
Motorrad: S1000R

Re: Eure Erfahrungen mit dem Geradeauslauf?

Beitragvon m5john » 21.06.2017, 18:57

Cool.
Hab in deinem Link der Latten auch Popnieten gesehen!?
Muss ich die Latte unbedingt annieten?
Oder gehen auch Kabelbinder oder Tesafilm?
Wegen besserer Rückbaubarkeit wenn die 15'er mal verkaufen will.
m5john
 
Beiträge: 22
Registriert: 27.10.2016, 21:50
Motorrad: S1000RR

Re: Eure Erfahrungen mit dem Geradeauslauf?

Beitragvon VT12 » 21.06.2017, 19:22

m5john hat geschrieben:Cool.
Hab in deinem Link der Latten auch Popnieten gesehen!?
Muss ich die Latte unbedingt annieten?
Oder gehen auch Kabelbinder oder Tesafilm?
Wegen besserer Rückbaubarkeit wenn die 15'er mal verkaufen will.


Guter Link...Herb.....was es nicht alles gibt. scratch

Meine RR läuft mit Tempomat und freihändig läuft auch leicht nach rechts. Gewicht verlagern hilft. neenee

Die Meß Alu Latte werde ich mir auch dranschrauben, aber mit eingebauter Wasserwaage, dann kann ich
während der Fahrt immer sehen wenns bergauf oder bergab geht. arbroller arbroller

Mal sehen ob ich eine kriege die mit Luft gefüllt ist, dann brauche ich keine Fähren mehr und kann das Navi
entsprechend einstellen arbroller arbroller
VT12
 

Re: Eure Erfahrungen mit dem Geradeauslauf?

Beitragvon m5john » 21.06.2017, 19:54

Alter Schwede, jaaaaa, geil, mit Wasserwaage!

Warum bin ICH nicht darauf gekommen.
Werde dann schauen ob ich eine mit Waage in Qerrichtung
bekommen, dann kann ich gleich prüfen ob die Doppel R auch wirklich geradeaus läuft.
m5john
 
Beiträge: 22
Registriert: 27.10.2016, 21:50
Motorrad: S1000RR

Re: Eure Erfahrungen mit dem Geradeauslauf?

Beitragvon herbyei » 21.06.2017, 20:00

.
jungs, es ist ganz einfach:
es gibt zig neulinge, die schlicht zu faul sind die sufu zu nutzen und dadurch gibt es zig unnütze bzw. x-fach selbige beiträge und es wird auch oft nicht an vorhandene themen angeknüpft.
dann gibt es schlaumeier wo man sich oft fragen muss für was die überhaupt ein moped fahren bzw. den führerschein dazu gemacht haben und nicht mal in der lage sind google zu bemühen, geschweige den einen fahrradschlauch flicken zu können, aber alles können bis 65° schräglage und dann große augen bekommen wenn alte säcke vor ihnen sind.
das ergebnis hierzu ist: diejenigen die erfahrung haben und sich auskennen (da sind auch viele von der renne mit dabei) antworten nicht mehr auf den müll und tauschen sich per pn aus. :D
Viele Grüße Herb

Eine Breze ist eine Breze und kein 8-Brötchen.
herbyei
 
Beiträge: 2067
Registriert: 25.09.2014, 17:08
Motorrad: S1000R

Re: Eure Erfahrungen mit dem Geradeauslauf?

Beitragvon m5john » 21.06.2017, 20:10

Schade.
Hatte gerne, als Neuling, der zu faul war die Sufu zu nutzen, von dir alten Hasen mit enormen Wisensschatz...... :clap:
m5john
 
Beiträge: 22
Registriert: 27.10.2016, 21:50
Motorrad: S1000RR

Nächste

Zurück zu RR - S 1000 RR - Allgemein - ab Mj. 2015



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste