HP Kettenspanner

Alles womit man die S 1000 XR - S1000XR individualisieren kann.

Re: HP Kettenspanner

Beitragvon mjunker » 19.10.2015, 19:53

mehrschbass hat geschrieben:
mjunker hat geschrieben:
mehrschbass hat geschrieben:
mjunker hat geschrieben:IMHO lohnt sich das, wenn du Spass dran und/oder das Geld ueber hast.

Der originale Spanner verursacht halt mehr Arbeit.


klar lohnt sich das wenn man haeufig Radwechsel macht. Aber alleine das ganze 'BMW... HP...' und 'nur durch den Haendler' Geschwafel ist da doch kontraproduktiv.


Bin nicht von BMW.

Bin einfach nur ein pragmatische Moppedfahrer. Wenn du mit Geschwafel mich meinst, ist das schon unpassend und despektierlich. scratch Ich denke, dass wir doch hier sind, um in einem solchen Forum Meinungen und Emotionen zum Objekt der Begierde austauschen.

Wenn die Qualität des Spanners ok ist, werde ich in mir naechstes Jahr holen, da ich die Raeder selbst demontieren und montieren werde . Und allein auch deswegen, weil ich bei meinen Moppeds immer genervt davon war, Teile mit festzuhalten oder zu klemmen zu muessen, um dann das Hinterrad mit dem Fuss hochzubocken und hoffentlich die Achse einschieben zu koennen.


Meine Anmerkung galt dem BMW Marketingtext. Kenne dich doch nicht, warum sollte ich despektierlich sein scratch
Habe die Gilles Spanner bei mir im Einsatz - sind gut - definitiv besser als Original. BMW brauch man dazu aber nicht. Schau dir noch die Montagehilfe von RRWolli (hier im Forum) an - die macht das Leben richtig einfach.



Ok, na dann is ja alles gut. winkG

Danke noch fuer die Info, schaue ich mir natuerlich an. ThumbUP
Immer nett und freundlich bleiben, sonst kann ich die Buchstaben nicht mehr lesen. ;)
Rechtschreibfehler spende ich und duerfen behalten werden.
Benutzeravatar
mjunker
 
Beiträge: 213
Registriert: 15.06.2015, 12:32
Wohnort: @home im Maifeld
Motorrad: 2015er BMW S1000XR

Re: HP Kettenspanner

Werbung

Werbung
 

Re: HP Kettenspanner

Beitragvon Kirsches » 20.10.2015, 02:36

Michl hat geschrieben:Hab mir auch schon überlegt, die Gilles Teile, ob in der einfachen oder teuren Form, zu zulegen.
Ich denke aber, das die Teile den Radwechsel eher schwieriger machen.
Auf der rechten Seite macht es bei der Montage keinen Unterschied ob ich den orig. Block bereits auf die Achse aufschiebe, oder ob er wie bei Gilles an der Schwinge fixiert ist.
Auf der linken Seite ist es nach meiner Meinung einfacher mit der orig. Lösung.
Man klopft einfach die Achse durch und setzt danach den Block drauf.
Bei der Gilles Lösung muß man dagegen mit der Achse aufpassen, das man genau das Loch im Spanner trifft.
So wie es auf den Bildern aussieht, wird der Spanner nur durch die Einstellschraube fixiert und gerade bei der S1r, wo der Spanner sehr weit hinten sitzt, gibt`s da eine ziemliche Hebelwirkung, wenn man mit der Achse nicht genau trifft.
Da kann, wenn man nicht sehr aufpasst, schnell die Einstellschraube krumm sein, oder schlimmer das Gewinde in der Schwinge schaden nehmen.
Wie gesagt, hab`s selber noch nicht ausprobiert, ist nur meine Einschätzung anhand der Bilder.

Grüße Michl


Genau so ist es, Original ist einfacher und schneller weil man auf der linken Seite schlicht und ergreifend mehr Platz zum einfädeln hat, da der Block links erst nach dem durchschieben der Achse eingesetzt wird.
Klopfen würde ich allerdings weder mit Original noch mit Gilles. Da rollen mir die Fingernägel hoch.
Brett unterlegen, kleinen Keil aus dem Baumarkt benutzen, das Hinterrad in die richtige Position bringen und mit Gefühl die Achse einführen. So wie bei der Holden zu Hause :-)))
Warum die Gilles/HP Arbeit ersparen sollten erschließt sich mir auch nicht und ich wechsele während der Saison ständig die Laufräder. Standardaktion auf der Renne.
------------------------------------------------
Benutzeravatar
Kirsches
 
Beiträge: 55
Registriert: 22.07.2013, 10:34
Motorrad: S1000rr

Re: HP Kettenspanner

Beitragvon mjunker » 20.10.2015, 08:17

Michl hat geschrieben: ...
Ich denke aber, das die Teile den Radwechsel eher schwieriger machen.
Auf der rechten Seite macht es bei der Montage keinen Unterschied ob ich den orig. Block bereits auf die Achse aufschiebe, oder ob er wie bei Gilles an der Schwinge fixiert ist.
Auf der linken Seite ist es nach meiner Meinung einfacher mit der orig. Lösung.
Man klopft einfach die Achse durch und setzt danach den Block drauf.
...
Grüße Michl


Da habe ich noch gar nicht drueber nachgedacht. Hmmmhhhh ... ich glaube ich muss meine urspruengliche Kaufabsicht ueberdenken. scratch

BIG THX fuer den Denkanstoss !
Immer nett und freundlich bleiben, sonst kann ich die Buchstaben nicht mehr lesen. ;)
Rechtschreibfehler spende ich und duerfen behalten werden.
Benutzeravatar
mjunker
 
Beiträge: 213
Registriert: 15.06.2015, 12:32
Wohnort: @home im Maifeld
Motorrad: 2015er BMW S1000XR

Re: HP Kettenspanner

Beitragvon mjunker » 20.10.2015, 08:21

erny hat geschrieben:
mehrschbass hat geschrieben:... GS - 5 Schrauben und Rad faellt dir in den Schoss :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:


... GS - bei gerissenen radaufnahmen fällt das rad auch mal gerne in ganz andere richtungen. :mrgreen:


Der hat was ... :mrgreen:
Immer nett und freundlich bleiben, sonst kann ich die Buchstaben nicht mehr lesen. ;)
Rechtschreibfehler spende ich und duerfen behalten werden.
Benutzeravatar
mjunker
 
Beiträge: 213
Registriert: 15.06.2015, 12:32
Wohnort: @home im Maifeld
Motorrad: 2015er BMW S1000XR

Re: HP Kettenspanner

Beitragvon MarkusB » 06.11.2015, 11:22

Ich habe auch schon über das Teil nachgedacht, da ich von der Einarmschwinge komme und es mir ehrlich gesagt von dem ständigen Ketten nachspannen bei jedem Radwechsel etwas graust.

Ich verstehe das so: Bei dem HP sind beide Laschen fixiert(in beide Richtungen), d.h. ich muss nicht jedes mal die Kettenspannung neu einstellen wenn ich das Rad wechsle. Also Rad rein, Achse durch, anziehen fertig.

Leider habe ich meine XR noch nicht, kenne es von früher aber so, dass nach vorne zwar der Anschlag vom Kettenspanner war, die Achse aber beim anziehen der Achsmutter auf irgend einer Seite dann doch immer etwas nach hinten gewandert ist.

Gruß Markus
MarkusB
 
Beiträge: 63
Registriert: 04.11.2015, 14:13
Motorrad: S1000XR

Re: HP Kettenspanner

Beitragvon Fafnir » 06.11.2015, 13:31

Der Radwechsel mit dem originalen Teil der XR geht völlig problemlos. Habe ich jetzt schon ein paar Mal gemacht.
Kettenspannung an der XR ist ein Thema für sich. Drch die relativ lange Schwinge ist der von BMW vorgegebene Durchhang von 4 cm sinnvoll, auch wenn das optisch sehr labrig wirkt. Spant man sie trotzdem, längt sie sich gleich wieder. Das hat aber nix mit dem Kettenspanner zu tun. Der Originale ist einwandfrei , der HP sieht besser aus. Wems das wert ist, warum nicht ...
Benutzeravatar
Fafnir
 
Beiträge: 647
Registriert: 01.01.2015, 10:18
Motorrad: S1000XR

Re: HP Kettenspanner

Werbung


Re: HP Kettenspanner

Beitragvon Joerch » 30.12.2017, 08:12

Ich wärme das Thema noch einmal auf.
Bei dem Satz HP-Kettenspanner sind zwei Aufkleber mit einer Skalierung dabei. Diese sollen in der Schwinge aufgeklebt werden.
Hat das jemand und könnte er bitte mal ein Bild davon posten. Das wäre super.

Viele Grüße aus dem Sauerland
Joerch
 
Beiträge: 3
Registriert: 08.12.2016, 19:00
Motorrad: S1000XR BJ 2016

Re: HP Kettenspanner

Beitragvon Marc_Amato » 30.12.2017, 13:05

Ich finde den Kettenspanner von HP nicht schlecht ist halt nice to have. Das spannen der Kette geht damit tatsächlich etwas einfacher weil man nicht ganz so aufpassen wie beim Original.
Die Skala finde ich allerdings nicht ganz so gut gelöst und habe sie daher nicht aufgeklebt. Geht ganz gut ohne.
Benutzeravatar
Marc_Amato
 
Beiträge: 333
Registriert: 19.04.2015, 10:35
Motorrad: BMW S1000R

Vorherige

Zurück zu XR - S 1000 XR - Zubehör - S1000XR



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste