Freigabe - Conti Road Attack 3 - BMW S 1000 XR

Reifen - Freigaben - Erfahrungen - S 1000 XR - S1000XR.

Re: Freigabe - Conti Road Attack 3 - BMW S 1000 XR

Beitragvon Maxell63 » 27.03.2018, 07:27

Timo, auf dem Bild von Karo ist an den Rändern natürlich aufgesammeltes Gummi von der Rennstrecke... was soll das sonst sein?
Benutzeravatar
Maxell63
 
Beiträge: 871
Registriert: 10.12.2009, 16:58
Motorrad: R 1200 RS

Re: Freigabe - Conti Road Attack 3 - BMW S 1000 XR

Werbung

Werbung
 

Re: Freigabe - Conti Road Attack 3 - BMW S 1000 XR

Beitragvon TimoXR » 27.03.2018, 20:59

...ok, Missverständnis, dachte Du beziehst Dich auf Nussels Foto. Aber um ehrlich zu sein denke ich, dass man auch auf dem Foto von Kajo normalen Reifenverschleiss sieht, da es scheinbar auf der Rennstrecke fotografiert wurde. Da bildet sich am Reifenrand solches Gegrissel, das ist vom eigenen Reifen, zumindest überwiegend. Ist normal hat nix mit dem Fahrwerk zu tun.
TimoXR
 
Beiträge: 110
Registriert: 26.05.2016, 21:29
Motorrad: S1000XR

Re: Freigabe - Conti Road Attack 3 - BMW S 1000 XR

Beitragvon Fafnir » 28.03.2018, 11:27

Ich seh das auch wie Timo, ist aber eigentlich völlig egal, mehr will Kai ja regelmäßig nicht sagen winkG
Benutzeravatar
Fafnir
 
Beiträge: 639
Registriert: 01.01.2015, 10:18
Motorrad: S1000XR

Re: Freigabe - Conti Road Attack 3 - BMW S 1000 XR

Beitragvon Serpel » 28.03.2018, 13:12

Einfache Überlegung:

Der Gummi auf der Strecke muss ja irgendwoher kommen. Da er durch Wind und Wetter regelmäßig von der Strecke getragen wird, müssen die Reifen im Schnitt mehr Gummi liegen lassen als aufnehmen.

Also ist die Wahrscheinlichkeit groß, das die Würstchen am Rand der Reifen zum größeren Teil vom eigenen Gummi stammen.

Gruß
Serpel
Benutzeravatar
Serpel
 
Beiträge: 1344
Registriert: 28.06.2013, 12:34
Wohnort: Engadin
Motorrad: BMW S 1000 RR

Re: Freigabe - Conti Road Attack 3 - BMW S 1000 XR

Beitragvon Nussel » 28.03.2018, 13:51

Serpel hat geschrieben:Einfache Überlegung:

Der Gummi auf der Strecke muss ja irgendwoher kommen. Da er durch Wind und Wetter regelmäßig von der Strecke getragen wird, müssen die Reifen im Schnitt mehr Gummi liegen lassen als aufnehmen.

Also ist die Wahrscheinlichkeit groß, das die Würstchen am Rand der Reifen zum größeren Teil vom eigenen Gummi stammen.

Gruß
Serpel

Genau so isses. ThumbUP
Man kann auch vereinfacht und auf den Punkt gebracht sagen, Kajo hats halt mal richtig Krachen lassen Daumen hoch ThumbUP Unschwer auch zu erkennen an dem Abrieb (Schmelzkäse :lol: ) der sich gegen die Fahrtrichtung drückt.

Wie die Tränen der Ergriffenheit die dabei waagerecht zum Ohr abfließen :lol:
Grüße Armin Bild
Ich hab schon mehr vergessen als Du jemals gewusst hast... Bild
Benutzeravatar
Nussel
 
Beiträge: 412
Registriert: 28.08.2017, 16:59
Wohnort: Rheingau
Motorrad: S1000XR - R1200GS LC

Re: Freigabe - Conti Road Attack 3 - BMW S 1000 XR

Beitragvon TimoXR » 28.03.2018, 18:49

Nussel hat geschrieben:
Serpel hat geschrieben:Einfache Überlegung:



Wie die Tränen der Ergriffenheit die dabei waagerecht zum Ohr abfließen :lol:


....das hast Du von Walter Röhrl geklaut.. winkG winkG
TimoXR
 
Beiträge: 110
Registriert: 26.05.2016, 21:29
Motorrad: S1000XR

Re: Freigabe - Conti Road Attack 3 - BMW S 1000 XR

Werbung


Re: Freigabe - Conti Road Attack 3 - BMW S 1000 XR

Beitragvon Nussel » 28.03.2018, 18:52

Och Menno Meter, erwischt arbroller
Grüße Armin Bild
Ich hab schon mehr vergessen als Du jemals gewusst hast... Bild
Benutzeravatar
Nussel
 
Beiträge: 412
Registriert: 28.08.2017, 16:59
Wohnort: Rheingau
Motorrad: S1000XR - R1200GS LC

Re: Freigabe - Conti Road Attack 3 - BMW S 1000 XR

Beitragvon TimoXR » 28.03.2018, 18:57

Nussel hat geschrieben:Och Menno Meter, erwischt arbroller


...ist aber auch wirklich gut der Spruch!
TimoXR
 
Beiträge: 110
Registriert: 26.05.2016, 21:29
Motorrad: S1000XR

Re: Freigabe - Conti Road Attack 3 - BMW S 1000 XR

Beitragvon Maxell63 » 30.03.2018, 21:37

Serpel hat geschrieben:Einfache Überlegung:

Der Gummi auf der Strecke muss ja irgendwoher kommen. Da er durch Wind und Wetter regelmäßig von der Strecke getragen wird, müssen die Reifen im Schnitt mehr Gummi liegen lassen als aufnehmen.

Also ist die Wahrscheinlichkeit groß, das die Würstchen am Rand der Reifen zum größeren Teil vom eigenen Gummi stammen.

Gruß
Serpel


Hallo Serpel,
letztendlich ist es ziemlich Wurscht, aber wenn du dir mal nach einem Turn die Reifen der bessere bis sehr guten Fahrer anschaust, dann haben die fast kein solches Gummi am Reifen, weil sie fast nur Ideallinie fahren. Am meisten Gummiteile haben die Fahrer am Schlubben, die "Kreuz und Quer" über die Strecke ballern - eben da, wo das ganze abgefahrene Gummi rumliegt
Und: egal wie hart man fährt, ich habe sowas noch niemals auf der Landstrasse gesehen - auch nicht am eigenen Reifen....

winkG
Benutzeravatar
Maxell63
 
Beiträge: 871
Registriert: 10.12.2009, 16:58
Motorrad: R 1200 RS

Re: Freigabe - Conti Road Attack 3 - BMW S 1000 XR

Beitragvon Yoda_By_58 » 31.03.2018, 00:18

Yoda_By_58 hat geschrieben:Hallo Zusammen,

hier meine Erfahrung mit dem CRA3, ist nicht ganz vergleichbar da sie von der R1200GSA stammen.
Vom Verschleißbild ähnlich wie beschrieben.

Gefahren im letzten Jahr, Vercore, Ardesch, Cevennen und GTdA, 25-30 Grad Lufttemperatur (Ende 05 Anfang 06), ausschließlich Landstraße, volle Beladung, 4.680 km Tourlänge.

Haftung war immer ausgezeichnet (nur 50km Regen), ab ca. 3.500 km ist sie in die Kurve gekippt.

Im gegensatz zum Hinterreifen war der Vorderreifen absolut Top im Verschleißbild.

Macht euch euer eigenes Bild:
Yoda_By_58 hat geschrieben:Hallo Zusammen,

hier meine Erfahrung mit dem CRA3, ist nicht ganz vergleichbar da sie von der R1200GSA stammen.
Vom Verschleißbild ähnlich wie beschrieben.

Gefahren im letzten Jahr, Vercore, Ardesch, Cevennen und GTdA, 25-30 Grad Lufttemperatur (Ende 05 Anfang 06), ausschließlich Landstraße, volle Beladung, 4.680 km Tourlänge.

Haftung war immer ausgezeichnet (nur 50km Regen), ab ca. 3.500 km ist sie in die Kurve gekippt.

Im gegensatz zum Hinterreifen war der Vorderreifen absolut Top im Verschleißbild.

Macht euch euer eigenes Bild:


irgendwie fehlen die Bilder plemplem
Yoda_By_58 hat geschrieben:Hallo Zusammen,

hier meine Erfahrung mit dem CRA3, ist nicht ganz vergleichbar da sie von der R1200GSA stammen.
Vom Verschleißbild ähnlich wie beschrieben.

Gefahren im letzten Jahr, Vercore, Ardesch, Cevennen und GTdA, 25-30 Grad Lufttemperatur (Ende 05 Anfang 06), ausschließlich Landstraße, volle Beladung, 4.680 km Tourlänge.

Haftung war immer ausgezeichnet (nur 50km Regen), ab ca. 3.500 km ist sie in die Kurve gekippt.

Im gegensatz zum Hinterreifen war der Vorderreifen absolut Top im Verschleißbild.

Macht euch euer eigenes Bild:
Dateianhänge
_Kennzeichnung (4).jpg
4.678 km
_4678_km_2.jpg
4.678 km
_4000_km_2.jpg
4.000 km
_2860_km_01.jpg
2.860 km
_0660_km.jpg
660 km
Yoda_By_58
 
Beiträge: 14
Registriert: 22.03.2018, 18:31
Wohnort: Poing
Motorrad: S1000R / R1200GSA

Re: Freigabe - Conti Road Attack 3 - BMW S 1000 XR

Beitragvon Yoda_By_58 » 31.03.2018, 00:21

entschuldigung für die doppelung des Textes plemplem
verfluchte Technik :ahh:
Dateianhänge
unrund.jpg
Mitte noch gut vom Profil, Flanken runter
Yoda_By_58
 
Beiträge: 14
Registriert: 22.03.2018, 18:31
Wohnort: Poing
Motorrad: S1000R / R1200GSA

Re: Freigabe - Conti Road Attack 3 - BMW S 1000 XR

Beitragvon Maxell63 » 31.03.2018, 08:22

meine Fresse, dem Reifen hast du es aber gegebenen....
Benutzeravatar
Maxell63
 
Beiträge: 871
Registriert: 10.12.2009, 16:58
Motorrad: R 1200 RS

Re: Freigabe - Conti Road Attack 3 - BMW S 1000 XR

Beitragvon Serpel » 31.03.2018, 11:07

Maxell63 hat geschrieben:Hallo Serpel,
letztendlich ist es ziemlich Wurscht, aber wenn du dir mal nach einem Turn die Reifen der bessere bis sehr guten Fahrer anschaust, dann haben die fast kein solches Gummi am Reifen, weil sie fast nur Ideallinie fahren. Am meisten Gummiteile haben die Fahrer am Schlubben, die "Kreuz und Quer" über die Strecke ballern - eben da, wo das ganze abgefahrene Gummi rumliegt
Und: egal wie hart man fährt, ich habe sowas noch niemals auf der Landstrasse gesehen - auch nicht am eigenen Reifen.... winkG

Moin Maxell,

die "besseren bis sehr guten Fahrer" fahren Schräglagen bis über die Kante hinaus und rubbeln die Würstchen auf diese Weise ab. Die liegen dann auf der Ideallinie rum und werden dort von anderen Fahrern, die im Moment weniger heftig am Kabel ziehen, aufgelesen. Hauptsächlich im Reifenzenit, weil dort die Tangentialkräfte am geringsten sind und die sehen dann aber völlig anders (wie aufgeklebte Plätzchen) aus als die Würstchen am Rand.

Auf der Landstraße gibt es schon Abschnitte, wo man sich an warmen Sommertagen so abgerubbelte Reifen mit verschmierter Oberfläche einhandeln kann. Dazu muss man allerdings zugegeben gehörig an Kabel und Bremshebel (im Wechsel) ziehen.

Gruß
Serpel
Benutzeravatar
Serpel
 
Beiträge: 1344
Registriert: 28.06.2013, 12:34
Wohnort: Engadin
Motorrad: BMW S 1000 RR

Re: Freigabe - Conti Road Attack 3 - BMW S 1000 XR

Beitragvon Serpel » 31.03.2018, 11:22

Yoda_By_58 hat geschrieben:Bild

Ohne jemand nahe treten zu wollen, für diesen ungleichmäßigen Abrieb kann der Reifen nichts - der ist in jede Kurve ziemlich brutal hinein gebremst worden (statt aus der Kurve heraus beschleunigt). Man sieht das am Sägezahn des (offenbar richtig rum) montierten Reifens. Für diesen Fahrstil wäre es besser, den Reifen anders rum zu montieren, damit der Sägezahn verschwindet.

Gruß
Serpel
Benutzeravatar
Serpel
 
Beiträge: 1344
Registriert: 28.06.2013, 12:34
Wohnort: Engadin
Motorrad: BMW S 1000 RR

Re: Freigabe - Conti Road Attack 3 - BMW S 1000 XR

Beitragvon Yoda_By_58 » 31.03.2018, 13:23

Serpel hat geschrieben:
Yoda_By_58 hat geschrieben:Bild

Ohne jemand nahe treten zu wollen, für diesen ungleichmäßigen Abrieb kann der Reifen nichts - der ist in jede Kurve ziemlich brutal hinein gebremst worden (statt aus der Kurve heraus beschleunigt). Man sieht das am Sägezahn des (offenbar richtig rum) montierten Reifens. Für diesen Fahrstil wäre es besser, den Reifen anders rum zu montieren, damit der Sägezahn verschwindet.

Gruß
Serpel


.......am besten nach der halben Laufzeit, um ein gleimässiges verschleisbild zu erreichen, und 1.000km Autobahn einlegen
damit die Mitte des Reifen ein ähnliches Verschleissbild aufzeigt ;-) 8)
Yoda_By_58
 
Beiträge: 14
Registriert: 22.03.2018, 18:31
Wohnort: Poing
Motorrad: S1000R / R1200GSA

VorherigeNächste

Zurück zu XR - S 1000 XR - Reifen - S1000XR



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste