Reifenempfehlungen 2019

Reifen - Freigaben - Erfahrungen - S 1000 XR - S1000XR.

Re: Reifenempfehlungen 2019

Beitragvon RatHeader » 13.05.2019, 17:21

Generelle Empfehlungen kann es kaum geben. Aber aus dem Kontext der Beschreibungen heraus dürften sich Rückschlüsse ziehen lassen. Lese ich etwas von Laufleistungen jenseits von 7000 km, gehe ich davon aus, daß der Verfasser deutlich weniger in Kurven unterwegs ist als ich, oder diese zumindest deutlich zurückhaltender fährt.

Lese ich von Laufleistungen um 4000 km und der Verfasser klagt darüber, daß er während der zweiten 2000 km den anfänglichen Grip vermisst hat, dürften diese Erfahrung für mich aussagekräftiger sein. Ich bewege mich wahrscheinlich nicht in dem Bereich, daß ich die Gripunterschiede wahrnehme, aber deutlich mehr als 5000 km habe ich bisher nur mit dem ersten Satz Reifen vor meinem ersten Kurventraining geschafft.

Ich mochte den Michelin Pilot Road 3. Den empfand ich aber an ganz heißen Tagen auf meiner alten R1100RS mit Öhlins-Fahrwerk bei strammer Fahrweise auch schonmal als schmierig. Umgekehrt wurde der auch schon an kalten Herbst- und Wintertagen schnell angenehm warm und griffig. In Italien musste ich dann mal wechseln und bekam dort nur einen Pirelli Angel GT. Der war auf heißen Straßen sensationell. Der sagte an Tagen über 20° immer klar und deutlich: "Bin da!" - auch über 40°. Unter 20°C hingegen blieb er für mich stumm und ich wurde auf dem Bock so hart wie die Karkasse von dem Reifen. Was ich bisher über den GT2 gehört und gelesen habe, lässt mich vermuten, dass das auf der XR "mein Reifen" wird. Dem Michelin traue ich oben herum nicht so ganz, weil die Sommer auch hier immer heißer werden und ich mit der XR die Reifen sicher stärker fordere als das vorher mit der 90PS-RS an 5 langen Gängen überhaupt möglich war. Jetzt bremse ich sehr spät, aber deutlich in Kurven hinein und wenn ich sehe, daß aus der Kurve heraus alles sauber ist, stelle ich das Bike mit möglichst viel Gas aus der Schräglage und der Kurve heraus wieder auf.

Meine XR habe ich als ADAC-Dienstmotorrad mit 310 km übernommen. Aufgezogen ist ein Bridgestone T30. Ich habe jetzt insgesamt 1800 km auf der Maschine. Gestern hat mich in einer Kurve die Fahrwerkselektronik eingebremst, als ich aus der Schräglage heraus mit Gas aufstellen wollte - , an der Stelle hätte ich eigentlich ausreichend Grip erwartet. Die Maschine hat das aber wohl anders empfunden und mein Gas vom Hinterrad wieder weggenommen. So fühlte es sich zumindest an.

Lange Rede - kurzer Sinn. Ich favorisiere im Moment den GT2, denke daß ich damit den perfekten Sommerreifen für mich habe und hoffe, daß ich mit dem auch gut über Herbst und Winter komme.
RatHeader
 
Beiträge: 1
Registriert: 13.05.2019, 12:23
Motorrad: S1000XR 2018

Re: Reifenempfehlungen 2019

Beitragvon AlexThomas » 28.06.2019, 19:15

Guten Abend
Hat schon jemand Erfahrungen mit dem Metzeler M7RR auf der XR gemacht? Mein Roadtec 01 ist am Ende mit dem ich sehr zufrieden war. Interessant wären Erfahrungen von jemandem, der schon beide auf der XR gefahren hat.
AlexThomas
 
Beiträge: 122
Registriert: 01.05.2014, 08:56
Motorrad: S 1000R

Re: Reifenempfehlungen 2019

Beitragvon tictac » 28.06.2019, 21:47

Hatte beide auf der XR. Der M7RR ist ein absoluter Wohlfühlreifen. Hat Megagrip und kippt wundervoll neutral in Schräglage. Leider bei mir nach 2200km am Ende.
Wenn Du mit dem Roadtec 01 zufrieden warst, bist du vermutlich eher nicht so sehr sportlich unterwegs. Bei sportlicher Fahrweise gehen die Flanken am Vorderrad des Roadtec sehr schnell runter und der Reifen macht ab 1500km keinen Spaß mehr. Da du mit dem klar gekommen bist, macht ein Wechsel auf den M7RR dann auch keinen Sinn.

Nimm den Roadtec wieder und freue dich am Fahren.

P.S. Wenn Du mal was neues fahren willst, teste den Conti Road Attack 3.
Etwas nicht zu können ist kein Grund es nicht zu tun.
Benutzeravatar
tictac
 
Beiträge: 86
Registriert: 13.02.2016, 14:45
Motorrad: S1000XR

Re: Reifenempfehlungen 2019

Beitragvon Ans49 » 29.06.2019, 10:09

Der M7RR ist ein toller Reifen auf der XR. Ich habe ihn allerdings inzwischen auch gegen den Conti RA3 getauscht, weil der einfach etwas länger hält ohne deutliche Abstriche gegenüber dem M7 machen zu müssen. Der M7 ging so bis 3000 — 3500 km, bevor der Hinterreifen am Ende war. Mit dem Conti schaffe ich bis zu 5000 km.
Mit wenig km ist der M7 sicher in tiefer Schräglage etwas transparenter und vermittelt noch etwas mehr vertrauen.

Der Conti ist für mich derzeit mein Favorit, obwohl die Preise für die Pelle schon verdammt hoch sind. Mit der Verkaufsaktion von Metzler war der M7 letztens schon eine echte wirtschaftliche Alternative.
Ans49
 
Beiträge: 24
Registriert: 23.12.2015, 21:18
Motorrad: S1000XR

Re: Reifenempfehlungen 2019

Beitragvon AlexThomas » 29.06.2019, 21:36

Danke für die tollen Infos
AlexThomas
 
Beiträge: 122
Registriert: 01.05.2014, 08:56
Motorrad: S 1000R

Re: Reifenempfehlungen 2019

Beitragvon -mat- » 30.06.2019, 15:41

Maxell63 hat geschrieben:
OSM62 hat geschrieben:Dunlop?

Dunlop RSIII - ein TOP!!!! Reifen für die XR


+1 der beste Reifen, den ich je auf der XR hatte bzw. habe. Leider fehlt mir noch ein Urteil im Regen :lol:

Jetzt, bei der Hitze, kein Vergleich zum RT01... boah, war das ein rumgeschmiere auf dem Vorderrad. Als Spätherbst, Winter und Frühlingsreifen und im Regen passt mir der RT01, jetzt im Hochsommer für meinen Fahrstil nicht zu gebrauchen.

der DRS3 wird sicher im Herbst fertig sein, dann lass ich mir doch wieder einen RT01 aufziehen und im Frühling, versuch ich dann mal den Bridgestone S21/S22, behalte aber den RT01 (der wird sicher noch gut sein) für den Herbst 2020... Sommer-/Winterreifen für den Töff... wie erklär ich das bloss meiner Frau :oops:
Benutzeravatar
-mat-
 
Beiträge: 579
Registriert: 07.12.2015, 09:16
Motorrad: S 1000 XR

Re: Reifenempfehlungen 2019

Beitragvon Fafnir » 01.07.2019, 21:42

Ich hatte den M7 auf meiner XR in 4000 km runtergefahren, war in Ordnung.
Beim Test auf XR hat mir der T31 am besten gefallen
viewtopic.php?f=41&t=16631
und/oder
Benutzeravatar
Fafnir
 
Beiträge: 692
Registriert: 01.01.2015, 09:18
Motorrad: S1000XR

Re: Reifenempfehlungen 2019

Beitragvon swisstiger » 08.07.2019, 09:36

Hallo allerseits,
Ich fahre 5 Züge mit dem T31 auf einem Tigersport.
Dieser Reifen ist wirklich erstaunlich, duo geladen. In Bezug auf Stabilität und Grip finde ich es besser als viele andere Reifen, die ich ausprobiert habe.
Ich fahre auch mit meinem Speed ​​Triple in der S21 ... nach dem Motto: Ich zögere, die S22 zu probieren.
Laufleistung des T31; ca.. 4000 km mit dem Zug; Druckduo 2,5 3,0 noch aufgeladen.
Laufleistung des S21 ca. 3600
immer solo.
Druck 2,4 2,6
Entschuldigung für die Google-Übersetzung.
Beste Grüße
swisstiger
 
Beiträge: 1
Registriert: 05.07.2019, 07:51
Motorrad: Speed+Tiger 1050

Re: Reifenempfehlungen 2019

Beitragvon Maxell63 » 21.07.2019, 05:41

-mat- hat geschrieben:
Maxell63 hat geschrieben:
OSM62 hat geschrieben:Dunlop?

Dunlop RSIII - ein TOP!!!! Reifen für die XR


+1 der beste Reifen, den ich je auf der XR hatte bzw. habe. Leider fehlt mir noch ein Urteil im Regen :lol:

Jetzt, bei der Hitze, kein Vergleich zum RT01... boah, war das ein rumgeschmiere auf dem Vorderrad. Als Spätherbst, Winter und Frühlingsreifen und im Regen passt mir der RT01, jetzt im Hochsommer für meinen Fahrstil nicht zu gebrauchen.

der DRS3 wird sicher im Herbst fertig sein, dann lass ich mir doch wieder einen RT01 aufziehen und im Frühling, versuch ich dann mal den Bridgestone S21/S22, behalte aber den RT01 (der wird sicher noch gut sein) für den Herbst 2020... Sommer-/Winterreifen für den Töff... wie erklär ich das bloss meiner Frau :oops:


kann ich bestätigen. War auch mein Lieblingsreifen auf der Landstrasse für die XR. Finde ich persönlich auch angenehmer als den M7. Zielführung und Stabilität einfach geil. Der Reifen hat sich nicht umsonst letztes Jahr beim MOTORRAD Tourenreifentest gegen aktuelle Modelle durchgesetzt
Benutzeravatar
Maxell63
 
Beiträge: 978
Registriert: 10.12.2009, 15:58
Motorrad: R 1250 GS

Re: Reifenempfehlungen 2019

Beitragvon Emma58 » 21.07.2019, 20:10

Hallo,ich habe mit dem Conti Road Attack 3 jetzt 7000 km geschaft,es sind noch 3mm drauf aber das ist mir für unsere Urlaubstour 2019 :clap: :clap:
doch zu riskant. Mache diese Woche wieder denn Road 3 drauf, für mich persönlich ein super Reifen,nicht nur wegen der Laufleistung. ThumbUP
Emma58
 
Beiträge: 12
Registriert: 04.10.2016, 17:52
Motorrad: S 1000 XR

Re: Reifenempfehlungen 2019

Beitragvon Jumpkat » 22.07.2019, 05:19

Hallo,

wie sieht es denn mit dem Michelin Road 5 aus...? Fährt den einer auf der XR ?

Hatte auf meiner vorherigen damit eigentlich ganz gute Erfahrungen gemacht, im Bezug auf Grip und auch auf Langlebigkeit.


Gruß
Ralf
Jumpkat
 
Beiträge: 15
Registriert: 19.06.2019, 22:09
Motorrad: S 1000 XR

Re: Reifenempfehlungen 2019

Beitragvon geggo » 22.07.2019, 06:52

Hallo,

ich habe den Road 5 jetzt drauf,da ich mit Michelin schon immer gut gefahren bin.Bisher ca.3000km gefahren.Noch (zum Glück) keine Fahrt im Regen.Mal sehen wie er sich da macht,wenn er jedoch so gut wie seine Vorgänger auf meinem anderen Moped ist,dann bin ich zufrieden.
Fährt sich (für mich) bisher am Besten.
Vorher hatte ich die originalen Bridgestone,danach Metzeler Roadtec 01.
Jetzt muß sich noch zeigen,wie lange er hält und ob/wann er in seinen Eigenschaften abbaut.

Von mir gibt's für den Road5 ein ThumbUP .

MfG geggo
geggo
 
Beiträge: 126
Registriert: 20.06.2016, 18:59
Motorrad: S1000 XR

Re: Reifenempfehlungen 2019

Beitragvon Satboxfan » 22.07.2019, 09:56

Hallo Ralf, habe den Road 5 auf meiner XR und gerade 2000 Km in den Dolomiten gefahren. Für mich ein super Reifen, auf trockener Piste und auch im Regen.(Ein heftiger Regentag, Hagel auf dem Rollepass war dabei) Mal schauen wie lange er hält.
Gruß Hartmut
Satboxfan
 
Beiträge: 54
Registriert: 04.09.2016, 14:09
Motorrad: S1000XR

Re: Reifenempfehlungen 2019

Beitragvon mclaine » 22.07.2019, 10:13

Hab jetzt nach 15 Monaten 30tkm mit der XR gefahren und nach der Originalbereifung bis auf eine Ausnahme in den Seealpen immer den Road 5 aufziehen lassen.(5 Sätze und 6er kommt jetzt)

Reifen hat immer ca 5000-5500km(1.6mm) gehalten. Mal etwas mehr mal weniger, abhängig von Beladung, Fahrweise, Fahrmodus und Asphalt.
-> Seealpen, Pyrenäen, Toskana, Sardinien, Schwarzwald, Vogesen, Eifel, Westerwald. Temperaturen zwischen 0 bis 35 Grad.

Also komplett runter war er dann bei 6000-7000km.
Auf der XR und R1200R funktioniert der Reifen für mich super. Besonders bei Nässe ist der Reifen Top.
Vollbremsung bei 140km/h bei Nässe beim ADAC Fahrsicherheitstraining.

Komme mit dem Reifen besser zurecht als mit dem CRA3, den habe ich aber nur auf der R1200R bis jetzt gefahren.

Gruß

Mclaine
BMW S1000XR (2018), Aprilia Tuono V4 1100 Factory (2018), BMW R1200R (2012)
Benutzeravatar
mclaine
 
Beiträge: 132
Registriert: 25.04.2015, 17:30
Wohnort: Nähe Düsseldorf
Motorrad: S1XR,TuonoV4,R1200R

Re: Reifenempfehlungen 2019

Beitragvon Jumpkat » 22.07.2019, 10:53

Vielen Dank schon mal für die Antworten ThumbUP

Hört sich doch gar nicht so schlecht an, denke dann wird das mein nächster auf der XR werden.

habe bis jetzt ja noch den original Bridgestone drauf. War am Samstag ja erst zur 1000er Inspektion. Nähere mich langsam der Reifenkante....weiß aber noch nicht ganz genau was ich dem Reifen so zutrauen kann.

Habe manchmal das Gefühl je mehr Schräglage ich fahre das der Hinterreifen dann etwas unruhig wird. Vielleicht muss ich mich aber auch erst noch etwas mehr an das gesamte Mopped gewöhnen... winkG


Gruß
Ralf
Jumpkat
 
Beiträge: 15
Registriert: 19.06.2019, 22:09
Motorrad: S 1000 XR

VorherigeNächste

Zurück zu XR - S 1000 XR - Reifen - S1000XR



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste