Leistung bei 95 Oktan

Die Technik der S 1000 XR - S1000XR.

Re: Leistung bei 95 Oktan

Beitragvon Bernie_ZA » 05.06.2018, 20:24

Sehr geehrter Herr ... ,

vielen Dank für Ihre E-Mail.

Für die BMW S 1000 XR wird werkseitig die Verwendung von Superplus mit 98 Oktan empfohlen.

Aufgrund der Klopfregelung kann auch Superbenzin (95 ROZ) verwendet werden. Allerdings können sich hierbei in Abhängigkeit von den individuellen Fahr- und Einsatzbedingungen Einschränkungen bei der Motorleistung und ein höherer Verbrauch ergeben. Detaillierte Informationen über die Leistungswerte liegen uns allerdings nicht vor. Hierfür bitten wir um Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Steffen Kraft
--
BMW Motorrad Direct
80788 München


----------------------------------------------------------------
Bernie_ZA
 
Beiträge: 142
Registriert: 03.05.2017, 12:57
Wohnort: Pretoria / München
Motorrad: S1000XR, 2016

Re: Leistung bei 95 Oktan

Werbung

Werbung
 

Re: Leistung bei 95 Oktan

Beitragvon R-Techi » 05.06.2018, 21:02

Bei der S1000R war bis einschl. Bj. 2016 die Empfehlung: Super mit 95 ROZ.
Erst ab Bj. 2017: Super Plus 98 ROZ

War bei der S1000XR schon immer Super Plus 98 ROZ empfohlen?
R-Techi
 
Beiträge: 114
Registriert: 25.12.2016, 15:16
Motorrad: S1000R 2016

Re: Leistung bei 95 Oktan

Beitragvon Bernie_ZA » 05.06.2018, 21:08

Handbuch 8/2015: 98 ROZ
Bernie_ZA
 
Beiträge: 142
Registriert: 03.05.2017, 12:57
Wohnort: Pretoria / München
Motorrad: S1000XR, 2016

Re: Leistung bei 95 Oktan

Beitragvon -mat- » 05.06.2018, 22:13

hab schon das gefühl das die XR besser aus dem keller kommt, seit ich nur noch 98 tanke... aber vielleicht zieh ich auch nur fester am kabel... ups... am wire ;-)
Benutzeravatar
-mat-
 
Beiträge: 519
Registriert: 07.12.2015, 10:16
Motorrad: S 1000 XR

Re: Leistung bei 95 Oktan

Beitragvon e-raser » 01.09.2018, 18:21

Ja diese Frage trieb und treibt mich auch rum. Muss ja noch einige Zeit auf meine XR warten und dachte mir auch "Okay, was tankst du jetzt: von Anfang an immer S+? Oder tut´s das 'normale' Super auch?". Von manchen hab ich auch gehört "Jede 3. Tankfüllung S+, sonst normales Super" --> gibt in meinen Augen null Sinn, da die Klopfsensoren ja nur den aktuellen Sprit bewerten. Und irgendwie minderwertiger ist 95er ja auch nicht in dem Sinne, als das "ab und an mal ein 98er die Düsen und Spritleitungen 'durchputzen' müsste".

Bei meiner Tagesmiete der XR bekam ich auf die Frage "Okay hier steht ich muss wieder auftanken - was säuft die XR denn?" von der netten Dame überraschend "Super säuft sie" als Antwort. Teilweise weiss BMW (oder eben dieser eine Händler) wohl auch nicht was im Bordbuch (2017er Modell, 09.2016, 3. Auflage) steht:

"Empfohlene Kraftstoffqualität:
Super Plus bleifrei (max 10 % Ethanol, E10)
98 ROZ/RON
91 AKI"

Und den Verkäufer direkt gefragt, meinte er: "Also 95 % unserer XR-Fahrer tanken sicher normales Super."

Von meinem Auto bin ich das S+ tanken ja seit Jahren gewohnt, und seit einer Leistungssteigerung ist das "ab und zu mal 95er tanken" auch vom Tisch. Von dem her wär´s wirklich interessant, eine XR mal mit 98er und 95er Sprit auf die Rolle zu stellen... :D
Wer BMWs nachmacht oder verfälscht oder nachgemachte oder verfälschte in Umlauf bringt, wird mit Honda nicht über 250 ccm bestraft.
Benutzeravatar
e-raser
 
Beiträge: 36
Registriert: 31.08.2018, 18:05
Motorrad: XR in BBB (Mj. 2019)

Re: Leistung bei 95 Oktan

Beitragvon wegfahrer » 06.09.2018, 19:11

e-raser hat geschrieben:Ja diese Frage trieb und treibt mich auch rum. Muss ja noch einige Zeit auf meine XR warten und dachte mir auch "Okay, was tankst du jetzt: von Anfang an immer S+? Oder tut´s das 'normale' Super auch?". Von manchen hab ich auch gehört "Jede 3. Tankfüllung S+, sonst normales Super" --> gibt in meinen Augen null Sinn, da die Klopfsensoren ja nur den aktuellen Sprit bewerten. Und irgendwie minderwertiger ist 95er ja auch nicht in dem Sinne, als das "ab und an mal ein 98er die Düsen und Spritleitungen 'durchputzen' müsste".

Bei meiner Tagesmiete der XR bekam ich auf die Frage "Okay hier steht ich muss wieder auftanken - was säuft die XR denn?" von der netten Dame überraschend "Super säuft sie" als Antwort. Teilweise weiss BMW (oder eben dieser eine Händler) wohl auch nicht was im Bordbuch (2017er Modell, 09.2016, 3. Auflage) steht:

"Empfohlene Kraftstoffqualität:
Super Plus bleifrei (max 10 % Ethanol, E10)
98 ROZ/RON
91 AKI"

Und den Verkäufer direkt gefragt, meinte er: "Also 95 % unserer XR-Fahrer tanken sicher normales Super."

Von meinem Auto bin ich das S+ tanken ja seit Jahren gewohnt, und seit einer Leistungssteigerung ist das "ab und zu mal 95er tanken" auch vom Tisch. Von dem her wär´s wirklich interessant, eine XR mal mit 98er und 95er Sprit auf die Rolle zu stellen... :D


.. würde ich auch mal interessieren, was das auf dem Prüfstand für einen Unterschied macht. Ich habs auf meinen Hausstrecken ausprobiert und bilde mir einen minimalen Unterschied ein. Ich weiß nicht, ob ich das im Blindtest auch feststellen würde.
wegfahrer
 
Beiträge: 14
Registriert: 06.07.2015, 12:52
Motorrad: S1000XR-2018

Re: Leistung bei 95 Oktan

Werbung


Re: Leistung bei 95 Oktan

Beitragvon Dixie » 06.09.2018, 22:42

Null % Mehrleistung.
Irgendwo gibt es einen Bericht mit Prüfungstandslauf und Erklärung warum die Klopffestigkeit keinen Einfluss auf die Leistung hat. Vielleicht finde ich es wieder.
Dixie
 
Beiträge: 201
Registriert: 17.06.2017, 07:38
Motorrad: S1000XR-2016

Re: Leistung bei 95 Oktan

Beitragvon 3xare » 08.09.2018, 12:24

[quote="hoschi"]was das für genaue auswirkungen bei der s1000 hat, weiss ich nicht...

fahr halt einfach aufn Prüfstand :D und nimm dir ein 5L Kanister mit 95 Okt mit.........nach 1 Messung Tank entleeren und 95 rein und 10 Min später gleich die 2 Messung...........noch exakter kann auch der OEM nicht messen und wennst es gaaanz gut meinst dann auch noch jeweils im 4/5/6 weil jeder eigene Kenn/linien/felder hat. Beim übereinander legen der Kurven siehst dann genau wie und was sich von 3000-12000 Leistungs und Drehmomentmässig wirklich tut ThumbUP
Benutzeravatar
3xare
 
Beiträge: 42
Registriert: 11.03.2013, 22:45
Motorrad: bmw

Re: Leistung bei 95 Oktan

Beitragvon ufoV4 » 16.09.2018, 12:24

Schlechter Sprit ist aber wirklich doof nogo . Habe gestern bei meinem :mrgreen: in den Zylinderkopf einer S1R schauen dürfen, die nicht mehr richtig lief. Die Ventile waren regelrecht mit einer schwarzen Anhaftung bedeckt. Das sah sehr komisch aus, ohne lustig zu sein.

Ich hole den Fred aber wegen einer andere Frage nochmal hoch: Für mein Notstromaggregat nutze ich Alkylat-Benzin mit 95 Oktan (ASPEN 4). Das Zeug läßt sich bis zu 5 Jahre ohne Probleme lagern (und soll dann noch laufen). Da ich das Aggregat nur sporadisch nutze habe ich nun überlegt, ob ich den Sprit (bevor er dann wirklich mehr als 5 Jahre bei mir herumsteht) nicht auch in den Tank meiner S1R kippen kann. Gibt es da Erfahrungswerte? Mir ist schon klar, dass das recht exotisch ist. Wäre aber schade den Sprit (für 4,- Euro pro Liter) einfach zur Entsorgung zu bringen. Und ich brauche im Zweifelsfall eine gewisse Menge, um den Betrieb des Aggregates über eine gewisse Zeit sicherzustellen...

Gibt es auch mit 98 bzw 102 Oktan, bei geringen Mehrkosten...
Mit freundlichem V4-Gruss
ufo
ufoV4
 
Beiträge: 71
Registriert: 24.04.2018, 04:21
Motorrad: S1000R / 2018

Re: Leistung bei 95 Oktan

Beitragvon hoschi » 17.09.2018, 09:10

nicht schönd,
dein km-stand der s1xr...eher tourer, bab oder kurzstrecke...hast du ggfs bilder gemacht...


puh, wir schmeissen unsere 3 diesel aggregate 1x im jahr an...und dann immer min. 1h mit irgendwelchen starker ohmschen verbrauchern...
kannst du die "plörre" nicht einfach ins auto werfen?
wir wuppen das
Benutzeravatar
hoschi
 
Beiträge: 146
Registriert: 16.02.2018, 10:58
Wohnort: double-u-upper-valley
Motorrad: s1xr

Re: Leistung bei 95 Oktan

Beitragvon R-Techi » 17.09.2018, 09:36

ufoV4 hat geschrieben:.... Für mein Notstromaggregat nutze ich Alkylat-Benzin mit 95 Oktan (ASPEN 4). Das Zeug läßt sich bis zu 5 Jahre ohne Probleme lagern (und soll dann noch laufen). ...


Das würde ich nicht beim Motorrad verwenden ! Da sind sehr viele, verschiedene Additive drin damit es nicht stinkt und lange stabil (haltbar) bleibt.
Verschenk es lieber an jemanden mit na alten Motorsäge.
R-Techi
 
Beiträge: 114
Registriert: 25.12.2016, 15:16
Motorrad: S1000R 2016

Vorherige

Zurück zu XR - S 1000 XR - Technik - S1000XR



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste