Anzugsdrehmoment Bremsscheibe vorne

Die Technik der S 1000 XR - S1000XR.

Re: Anzugsdrehmoment Bremsscheibe vorne

Beitragvon Serpel » 09.05.2018, 14:59

Hab kürzlich erst beide Bremsscheiben vorn gegen original BMW-Ware getauscht. Die alten waren vom Stelvio her farbig und wellig gebremst und für sportliche Fahrweise nicht mehr geeignet.

Ich darf aber gar nicht laut schreiben, wie ich das gemacht habe: Die alten abgeschraubt und die neuen einfach wieder angeschraubt. Mit den alten Schrauben und ohne Schraubensicherung oder Drehmoschlüssel. Jetzt werfe ich vor (und nach) jeder Fahrt einen Blick auf die Schrauben, ob die noch fest sind. Bisher hat sich nichts getan und die neuen Scheiben bremsen, dass ich mich frage, warum ich das nicht längst gemacht habe. Bremsrubbeln ist kein Spaß ...

Gruß
Serpel
Benutzeravatar
Serpel
 
Beiträge: 1350
Registriert: 28.06.2013, 12:34
Wohnort: Engadin
Motorrad: BMW S 1000 RR

Re: Anzugsdrehmoment Bremsscheibe vorne

Werbung

Werbung
 

Re: Anzugsdrehmoment Bremsscheibe vorne

Beitragvon hoschi » 09.05.2018, 16:08

serpel, somit alles richtig gemacht...
jeder muss das für sich handhaben, entscheiden, der eine ist ein schraubertalent, der andere eher buchhalter...
nix gegen buchhalter, toller job, super dotiert, nur irgendiwe nicht meiner...
wir wuppen das
Benutzeravatar
hoschi
 
Beiträge: 109
Registriert: 16.02.2018, 10:58
Wohnort: double-u-upper-valley
Motorrad: s1xr

Re: Anzugsdrehmoment Bremsscheibe vorne

Beitragvon TimoXR » 09.05.2018, 22:44

Serpel hat geschrieben:Hab kürzlich erst beide Bremsscheiben vorn gegen original BMW-Ware getauscht. Die alten waren vom Stelvio her farbig und wellig gebremst und für sportliche Fahrweise nicht mehr geeignet.

Ich darf aber gar nicht laut schreiben, wie ich das gemacht habe: Die alten abgeschraubt und die neuen einfach wieder angeschraubt. Mit den alten Schrauben und ohne Schraubensicherung oder Drehmoschlüssel. Jetzt werfe ich vor (und nach) jeder Fahrt einen Blick auf die Schrauben, ob die noch fest sind. Bisher hat sich nichts getan und die neuen Scheiben bremsen, dass ich mich frage, warum ich das nicht längst gemacht habe. Bremsrubbeln ist kein Spaß ...

Gruß
Serpel


ThumbUP

...ich werde die neuen Scheiben mit den "alten" Schrauben, einem Tropfen Schraubensicherung und dem Drehmomentschlüssel verbauen. Damit bin ich schon ganz weit auf der sicheren Seite. Die Hersteller müssen solche Vorgaben machen, um sich abzusichern.
TimoXR
 
Beiträge: 118
Registriert: 26.05.2016, 21:29
Motorrad: S1000XR

Re: Anzugsdrehmoment Bremsscheibe vorne

Beitragvon Pepic-Motorsport » 10.05.2018, 23:03

Dampfplauderer hat geschrieben:@Pepic
Weist, da steht der Fred 3 Tage ohne Antwort da und ich denke mir, ich stapf mal schnell in die Garage und seh im WHB nach....dann, "weiß" es einer besser?! - Haben wir immer schon so gemacht...die Leben alle noch! pfffff plemplem

Ich denke mal weder der Autor vom WHB, DU oder ich sind Materialgutachter, also kommt die Vorgabe die Schrauben zu erneuern von BMW und wurde so in das Buch übernommen. Sich darüber zu erheben ist dabei echt "witzig"!!! Beratest du deine Kunden auch so?

Ich bin aus dem Thema raus - und tschüss!

Ich glaube ich habe in einem Monat schon mehr Bremsscheiben Montiert wie manch einer hier in seinem ganzen Leben.
Wie du Wissen solltest verkaufe ich auch einige Bremsscheiben im Monat und stehe dementsprechend auch Monatlich mit
denn jeweiligen Importeuren in Kontakt und jetzt kommst du Theoretiker und meinst das weder Moto Master noch Brembo
Wissen wie ihre eigenen Produkte zu verbauen sind ....nur weil dein schlaues WHB was anderes sagt.
Ich Persöhnlich halte mich an die vorgaben von Brembo und Moto Master die sich auch rein zufällig mit meinen
Erfahrungswerten decken.
Schlußendlich ist es aber jedem selbst überlassen wem er seinen glauben schenken darf.
Benutzeravatar
Pepic-Motorsport
 
Beiträge: 1004
Registriert: 09.04.2012, 22:48
Wohnort: Forst
Motorrad: S1000RR

Vorherige

Zurück zu XR - S 1000 XR - Technik - S1000XR



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste