Emil Schwarz Lager

Die Technik der S 1000 XR - S1000XR.

Re: Emil Schwarz Lager

Beitragvon Pepic-Motorsport » 06.02.2018, 17:19

Das der Umbau von Emil Schwarz in einer "alten" 99er R1, SV1000 oder sonstigen Motorrädern die schon ein paar Jahre
auf dem Buckel haben zu spüren ist glaube ich sofort das ist aber kein vergleich zu heutigen Motorrädern.
Fakt ist: das immer weniger Rennstrecken Fahrer mit aktuellen Motorrädern diesem Umbau noch machen lassen
und das hat seine Gründe.
Benutzeravatar
Pepic-Motorsport
 
Beiträge: 1021
Registriert: 09.04.2012, 22:48
Wohnort: Forst
Motorrad: S1000RR

Re: Emil Schwarz Lager

Werbung

Werbung
 

Re: Emil Schwarz Lager

Beitragvon herbyei » 06.02.2018, 18:05

TimoXR hat geschrieben:
herbyei hat geschrieben:.
@TimoXR: du hast ja auch die gummeinlagen im lenker :D
wenn du aber wirklich hart drauf bist, dann müsstest zumindest auch die gabel überarbeiten.


...schön für Dich dass Du meine einfach Frage ob jmd. mit Schwarz Lagern Erfahrung gemacht hat, dazu nutz Spässcuen zu machen und versuchst Dich zu profilieren. Aber ich suche jmd. der selbst sowas gefahren hat und niemanden der es selbst nicht hat aber gerne so tut als wüsste er über alles Bescheid.


das fasst du falsch auf. in den alpen bin ich quasi zuhause, harte fahrer aber leider selten erlebt. solltest du aber tatsächlich entsprechend unterwegs sein, dann merkst du dort auch schnell die grenzen der gabel. damit war es positiv gemeint, diese entsprechend dann ebenfalls zu überarbeiten.

generell zu emil schwarz: seine arbeit ist einmalig, das hab ich schon vor so vielen jahren zu schätzen gelernt, da sind viele hier noch mit den mucken geflogen. mir ist keiner bekannt der so akribisch arbeitet und breitgefächert lösungen anbietet und es auch einem laien erklären kann und nicht abgehoben wirkt. in jungen jahren bin ich auch davon ausgegangen, dass die damals hochgelobten fag- und skf-lager eine verlässliche präzision aufweisen. emil schwarz hat uns eines besseren belehrt und so flossen änderungen auch bei meinen mopeds ein. leider macht er aber nicht alles, wie z.b. die hag-schwingenlagerung der r1150 (exklusive bmw-lager) und schweigt hierzu, so dass ich selber umbauen musste.
er ist sehr oft auf messen (wie jetzt die imot) wieder anzutreffen, wo sich jeder von seiner arbeit überzeugen kann, denn er hat viele originalteile und seine umbauten mit dabei, auch für die s-reihe. da kann jeder den unterschied sofort in augenschein und in die hand nehmen und spüren und seine arbeit ist ja nicht nur auf die reduzierung des lagerspiels begrenzt, er baut auch lager ein wo vorher keine waren und sorgt auch für eine ordentliche schmierung.
ein beispiel ist ja die schwingenlagerung, die von bmw aus kostengründen vereinfacht wurde. kosten spielen für ihn keine rolle, er macht seine arbeit und die kostet eben, der kunde bekommt aber auch ein super ergebnis.
was für lager wir heutzutage bekommen, konnten viele schon selber erfahren. wer die arbeit von ihm nicht selber "erfahren" konnte, der wird nicht wissen, dass es noch besser geht.
Viele Grüße Herb

Eine Breze ist eine Breze und kein 8-Brötchen.
herbyei
 
Beiträge: 2066
Registriert: 25.09.2014, 17:08
Motorrad: S1000R

Re: Emil Schwarz Lager

Beitragvon Michl » 06.02.2018, 19:58

Pepic-Motorsport hat geschrieben:......oder sonstigen Motorrädern die schon ein paar Jahre
auf dem Buckel haben zu spüren ist glaube ich sofort das ist aber kein vergleich zu heutigen Motorrädern.

Das ist der Punkt, moderne Moppeds haben sich bei den Lagern und Lagersitzen deutlich verbessert.
Bei meinen letzten 3 Moppeds hatte ich von komplett bis teilweise auf Schwarz-Lager umgerüstet und das war ein deutlicher Unterschied.
Hab bei meiner S1000r gerade Radlager und Lenkkopflager neu gemacht und hab beim Lenkkopflager überlegt eins vom Emil zu nehmen.
Ich hab mich dagegen entschieden. Das Lager selber ist ja das gleiche wie man von den Namhaften Herstellern bekommt.
Die Lagersitze sind heutzutage so genau gefertigt, das selbst der E.Schwarz von Untermaßlagerschalen abrät.
Bleibt noch die spezielle Verpressung der Einstellmutter mit dem oberen Lager. Wenn aber die Wurfpassung des oberen Lager
bei der BMW so stramm ist, das praktisch kein Spiel erkennbar ist, dann ist der Nutzen der speziellen Lagerverschraubung eher
überflüssig.
Wenn die Preisdifferenz nicht dermasen groß wäre, würde ich sicher zu den Schwarz-Lager greifen, aber Spürbar wird der Umbau bei modernen Moppeds bestimmt erst, wenn man das komplette Mopped macht und das ist dann schon richtig teuer.

Grüße Michl
Benutzeravatar
Michl
 
Beiträge: 393
Registriert: 28.02.2014, 19:49
Wohnort: Krugzell
Motorrad: S1000r

Re: Emil Schwarz Lager

Beitragvon Neuling » 06.02.2018, 20:01

Also fasse ich mal zusammen:
Dass bei einem alten Bike mit ausgelutschten Lagern eine Verbesserung auftritt, streitet niemand ab ;)
Ob das aber für neue / neuwertige Bikes zählt, ist umstritten...

Meine Meinung : 15 mm Spiel aufaddiert an der Schwinge erscheint mir etwas arg viel... Selbst bei 0.15 mm Spiel im Lager (was dann ändert schon als defekt gilt) müssten dann ja noch 100 Lager da sein, um in der Summe auf 15 mm zu kommen.
Werde ich das machen lassen? Definitiv nicht, mir ist es zu teuer winkG Zudem glaube ich nicht daran, dass ich es merken würde...

Grüße
Neuling
 
Beiträge: 32
Registriert: 26.08.2016, 10:56
Motorrad: S1000XR

Re: Emil Schwarz Lager

Beitragvon Michl » 06.02.2018, 20:20

Neuling hat geschrieben:Meine Meinung : 15 mm Spiel aufaddiert an der Schwinge erscheint mir etwas arg viel... Selbst bei 0.15 mm Spiel im Lager (was dann ändert schon als defekt gilt) müssten dann ja noch 100 Lager da sein, um in der Summe auf 15 mm zu kommen.

Da hast du einen Denkfehler, du mußt die Hebelverhältnisse der Umlenkung und Schwinge berücksichtigen.
15 mm sind sicherlich übertrieben, aber ca.5-7 mm Höhenspiel können schon zusammen kommen.
Die sind aber relativ unproblematisch und nicht mit Seitenspiel in der Schwinge zu vergleichen.
Der ungedämpfte Weg kommt ja nur in den seltenen Momenten vor , wenn das hintere Rad komplett entlastet wird, ansonsten
wird das Spiel durch das Fahrer/Fahrzeuggewicht egalisiert.

Grüße Michl
Benutzeravatar
Michl
 
Beiträge: 393
Registriert: 28.02.2014, 19:49
Wohnort: Krugzell
Motorrad: S1000r

Re: Emil Schwarz Lager

Beitragvon TimoXR » 07.02.2018, 23:24

herbyei hat geschrieben:
TimoXR hat geschrieben:
herbyei hat geschrieben:.
@TimoXR: du hast ja auch die gummeinlagen im lenker :D
wenn du aber wirklich hart drauf bist, dann müsstest zumindest auch die gabel überarbeiten.


...schön für Dich dass Du meine einfach Frage ob jmd. mit Schwarz Lagern Erfahrung gemacht hat, dazu nutz Spässcuen zu machen und versuchst Dich zu profilieren. Aber ich suche jmd. der selbst sowas gefahren hat und niemanden der es selbst nicht hat aber gerne so tut als wüsste er über alles Bescheid.


das fasst du falsch auf. in den alpen bin ich quasi zuhause, harte fahrer aber leider selten erlebt. solltest du aber tatsächlich entsprechend unterwegs sein, dann merkst du dort auch schnell die grenzen der gabel. damit war es positiv gemeint, diese entsprechend dann ebenfalls zu überarbeiten.

generell zu emil schwarz: seine arbeit ist einmalig, das hab ich schon vor so vielen jahren zu schätzen gelernt, da sind viele hier noch mit den mucken geflogen. mir ist keiner bekannt der so akribisch arbeitet und breitgefächert lösungen anbietet und es auch einem laien erklären kann und nicht abgehoben wirkt. in jungen jahren bin ich auch davon ausgegangen, dass die damals hochgelobten fag- und skf-lager eine verlässliche präzision aufweisen. emil schwarz hat uns eines besseren belehrt und so flossen änderungen auch bei meinen mopeds ein. leider macht er aber nicht alles, wie z.b. die hag-schwingenlagerung der r1150 (exklusive bmw-lager) und schweigt hierzu, so dass ich selber umbauen musste.
er ist sehr oft auf messen (wie jetzt die imot) wieder anzutreffen, wo sich jeder von seiner arbeit überzeugen kann, denn er hat viele originalteile und seine umbauten mit dabei, auch für die s-reihe. da kann jeder den unterschied sofort in augenschein und in die hand nehmen und spüren und seine arbeit ist ja nicht nur auf die reduzierung des lagerspiels begrenzt, er baut auch lager ein wo vorher keine waren und sorgt auch für eine ordentliche schmierung.
ein beispiel ist ja die schwingenlagerung, die von bmw aus kostengründen vereinfacht wurde. kosten spielen für ihn keine rolle, er macht seine arbeit und die kostet eben, der kunde bekommt aber auch ein super ergebnis.
was für lager wir heutzutage bekommen, konnten viele schon selber erfahren. wer die arbeit von ihm nicht selber "erfahren" konnte, der wird nicht wissen, dass es noch besser geht.



... ja, dass man diesen Umbau nicht zwingend braucht um schnell zu sein ist mir klar, auch dass die meisten für sowas kein Geld ausgeben würden auch. Für mich war es wie gesagt eher ein lang geplantes Vorhaben was ich jetzt verwirklichen konnte. Ich denke auch dass es bei meiner alten R1 mehr gebracht hätte, trotzdem bin ich froh dass ich es machen habe lassen weil ich es immer testen wollte. Übrigens habe ich bei der Gelegenheit die Gabel überarbeiten lassen. Hat schwarz mir angeboten da die Gabel eh draußen war . HH Racetec hat die Gabel überarbeitet bzw. härter gemacht da die originale schnell an ihre Grenzen kommt.

In den Alpen habe ich gemerkt dass Gabel und auch die Bremse für harte Fahrweise nur bedingt geeignet sind. Die Gabel geht bei fast jeder harten Bremsung auf Block.....die Bremse könnte auch besser sein. Trotzdem ist die XR für mich das rundum beste Motorrad was ich je gefahren habe, da sie so vielseitig ist. :D die Wendigkeit ist wirklich super, der Motor ist echt gut, aus unserer Gruppe kam da kein Motorrad vorbei.

Im Juni geht es wieder in die Dolomiten, dann werde ich sehen was Sache ist, ob ich wieder an der Spitze bin.

bei meiner ersten kurzen Probefahrt hatte ich übrigens den Eindruck dass die Maschine empfindlicher für Spurrillen gewordenist. Eigentlich sollte es andersherum sein dachte ich. Emil sagteich solle den LD abbauen und austesten. Ich bleibe gespannt scratch

Wir waren
TimoXR
 
Beiträge: 125
Registriert: 26.05.2016, 21:29
Motorrad: S1000XR

Re: Emil Schwarz Lager

Werbung


Re: Emil Schwarz Lager

Beitragvon Neuling » 07.02.2018, 23:50

Michl hat geschrieben:
Neuling hat geschrieben:Meine Meinung : 15 mm Spiel aufaddiert an der Schwinge erscheint mir etwas arg viel... Selbst bei 0.15 mm Spiel im Lager (was dann ändert schon als defekt gilt) müssten dann ja noch 100 Lager da sein, um in der Summe auf 15 mm zu kommen.

Da hast du einen Denkfehler, du mußt die Hebelverhältnisse der Umlenkung und Schwinge berücksichtigen.
15 mm sind sicherlich übertrieben, aber ca.5-7 mm Höhenspiel können schon zusammen kommen.
Die sind aber relativ unproblematisch und nicht mit Seitenspiel in der Schwinge zu vergleichen.
Der ungedämpfte Weg kommt ja nur in den seltenen Momenten vor , wenn das hintere Rad komplett entlastet wird, ansonsten
wird das Spiel durch das Fahrer/Fahrzeuggewicht egalisiert.

Grüße Michl


Ja, klingt plausibel was du schreibst ThumbUP

Mal ne andere Frage: arbeitet der gute Mann eigentlich - Achtung, schlechter Wortwitz- schwarz?? :mrgreen:
Neuling
 
Beiträge: 32
Registriert: 26.08.2016, 10:56
Motorrad: S1000XR

Re: Emil Schwarz Lager

Beitragvon erny » 08.02.2018, 12:13

Neuling hat geschrieben:Mal ne andere Frage: arbeitet der gute Mann eigentlich - Achtung, schlechter Wortwitz- schwarz?? :mrgreen:


der muß so lange arbeiten bis er schwarz wird.


entschuldigung. politisch korrekter wäre "stark pigmentiert"
Benutzeravatar
erny
 
Beiträge: 992
Registriert: 10.04.2012, 21:02
Motorrad: S1000R, R9T Pure

Re: Emil Schwarz Lager

Beitragvon TimoXR » 24.03.2018, 23:33

....so, heute habe ich die erste Probefahrt mit den neuen Lagern von Schwarz gemacht. Ich muss sagen ich bin begeistert, man merkt schon einen Unterschied zu vorher. Sie fuhr vorher schon klasse und jetzt ist es noch besser, sie fährt wie auf Schienen, genial.
TimoXR
 
Beiträge: 125
Registriert: 26.05.2016, 21:29
Motorrad: S1000XR

Re: Emil Schwarz Lager

Beitragvon hoschi » 26.03.2018, 07:49

timo, danke für deine eindrücke und das feetback!
wir wuppen das
Benutzeravatar
hoschi
 
Beiträge: 146
Registriert: 16.02.2018, 10:58
Wohnort: double-u-upper-valley
Motorrad: s1xr

Vorherige

Zurück zu XR - S 1000 XR - Technik - S1000XR



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste