Abblendlampe dauernd kaputt

Die Technik der S 1000 XR - S1000XR.

Abblendlampe dauernd kaputt

Beitragvon Snowblader » 25.09.2017, 20:33

Ich hab jetzt ca 36000km auf der Uhr und mitlerweile die 6. Abblendlampe H7 montiert. Kaufe auch immer die extra für Motorrad wegen vibrationen. Hab das Thema auch beim Freindlichen angesprochen. Den hat das jedoch nicht interessiert. Was mir aber dazu noch aufgefallen ist dass der Navigator eine Spannung von bis zu 15,2 volt anzeigt was ja eigentlich 1 volt zuviel ist und meiner Meinung nach die Ursache für das Problem ist. Werde wenn ich aus Sardinien zurück bin mal an der Baterie messen was da ankommt.
Was zeigen den Eure Navigatoren an Spannung an währent der Fahrt?


Gesendet von meinem D5803 mit Tapatalk
Snowblader
 
Beiträge: 117
Registriert: 05.02.2016, 21:33
Motorrad: S1000XR 2016

Abblendlampe dauernd kaputt

Werbung

Werbung
 

Re: Abblendlampe dauernd kaputt

Beitragvon dittt » 26.09.2017, 20:19

Mein Navigator zeigt maximal 14,7 Volt an.

Gruß Dittt
dittt
 
Beiträge: 28
Registriert: 14.08.2016, 20:32
Motorrad: S1000XR 17

Re: Abblendlampe dauernd kaputt

Beitragvon Manolete » 13.04.2018, 16:38

Das hatte ich Mal am Auto von meiner Frau.
Habe dann mit meinen Kollegen (Elektriker ) die Spannung gemessen.
Die Karre hatte Spannungsspitzen bis zu 15.7 Volt was hält zuviel für eine Lampe ist.
Habe mir dann einen Lastwiederstand mit 0.8 Ohm gebastelt und vor die Lampe geklemmt.

Das Licht ist dann etwas schwächer aber das kann manit einer stärkeren h7 Lampe wieder ausgleichen oder etwas weniger an ohm nehmen.
Benutzeravatar
Manolete
 
Beiträge: 9
Registriert: 15.03.2018, 19:10
Wohnort: Remscheid
Motorrad: S1000XR

Re: Abblendlampe dauernd kaputt

Beitragvon Hobbes » 13.04.2018, 19:42

Manolete: Es ist erfreulich, wenn Dein Einsatz erfolgreich war. Aber eigentlich ist nicht normal, dass der Besitzer irgendwelche Kinken des Herstellers korrigiert.
Was ist denn die beste Strategie, um solche Fehler in Ordnung zu bringen.
Hobbes
 
Beiträge: 73
Registriert: 13.07.2017, 06:20
Motorrad: 2017

Re: Abblendlampe dauernd kaputt

Beitragvon Manolete » 13.04.2018, 20:52

Ich weiß.
Aber wenn die Werkstatt nichts machen kann oder will bleibt nichts anderes übrig.
Benutzeravatar
Manolete
 
Beiträge: 9
Registriert: 15.03.2018, 19:10
Wohnort: Remscheid
Motorrad: S1000XR

Re: Abblendlampe dauernd kaputt

Beitragvon Hobbes » 13.04.2018, 21:08

Manolete hat geschrieben:Ich weiß.
Aber wenn die Werkstatt nichts machen kann oder will bleibt nichts anderes übrig.

Da ist was dran.
Hobbes
 
Beiträge: 73
Registriert: 13.07.2017, 06:20
Motorrad: 2017

Re: Abblendlampe dauernd kaputt

Werbung


Re: Abblendlampe dauernd kaputt

Beitragvon Kurt » 14.04.2018, 07:19

Kann behilflich sein

. Abhilfe kann auch ein Spannungsspitzenkiller leisten. Dieser wird direkt direkt an der Batterie montiert und fängt zerstörerische Hochspannungssausschläge ab. In vielen Fällen wird der Spannungsspitzenkiller von Herth+Buss (Art.Nr. 959 803 06)
eingebaut . Ein versuch ist es wert. Oder. Wass auch noch eine gute sache sein kann isst dass das Motorrad gestartet wird und dann das Licht eingeschaltet wird ?


Gruss
Es ist egal welche Farbe eine BMW hat, es muss nur eine BMW sein
Benutzeravatar
Kurt
 
Beiträge: 929
Registriert: 05.06.2014, 16:01
Motorrad: BMW S1000 R

Re: Abblendlampe dauernd kaputt

Beitragvon herbyei » 14.04.2018, 09:53

.
@Snowblader: wenn du mit einem problem zu deinem händler gehst hat es ihn zu interessieren. kommst aus der gegend wo der pielmeier seinen sitz hat? du kannst jetzt hingehen und ihm mitteilen dass er sich dem problem annehmen soll und eine puma an bmw macht, ansonsten du direkt an bmw bzw. an den bmw-ad'ler wendest. hättest du 1-2 glühbirnen bislang gebraucht wäre das normal aber nicht 6. der generator und regler haben im festgelegten bereich zu arbeiten, über- und unterspannungen sind passe und führen zu folgeschäden.
generell sollte wegen der gewährleistung immer eine kurze notiz mit modell vinnummer datum kilometer und kurzer problembeschreibung an den händler per mail gehen.

@Kurt: die mopeds haben doch dauerlicht, du kannst nur noch fernlicht ein- und ausschalten.
Viele Grüße Herb

Eine Breze ist eine Breze und kein 8-Brötchen.
herbyei
 
Beiträge: 1971
Registriert: 25.09.2014, 17:08
Motorrad: S1000R

Re: Abblendlampe dauernd kaputt

Beitragvon Meister Lampe » 14.04.2018, 10:42

Spannungsregler erneuern lassen , sollte der :D prüfen können ... winkG

Gruß Uwe Bild
Achtung !!! " Neuer Schutzengel gesucht , meiner ist nervlich am Ende " ... Bild


Bild Bild Bild R(h)einpower Racing Team

Anfragen oder Bestellungen unter : info@rheinpower-racing.de
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 2916
Registriert: 16.10.2010, 15:56
Wohnort: 46539 Dinslaken

Re: Abblendlampe dauernd kaputt

Beitragvon Sandie » 14.04.2018, 13:09

15,7 ist ganz schlecht für die Batterie. Regler wird der richtige Hinweis sein.
Benutzeravatar
Sandie
 
Beiträge: 85
Registriert: 16.03.2018, 01:21
Motorrad: S1000R 2017

Re: Abblendlampe dauernd kaputt

Beitragvon Nussel » 14.04.2018, 19:00

14.3 - 14.7 Volt wird angezeigt bei der GS und bei der XR im laufenden Zustand
Grüße Armin Bild
Ich hab schon mehr vergessen als Du jemals gewusst hast... Bild
Benutzeravatar
Nussel
 
Beiträge: 373
Registriert: 28.08.2017, 16:59
Wohnort: Rheingau
Motorrad: S1000XR - R1200GS LC

Re: Abblendlampe dauernd kaputt

Beitragvon hoschi » 16.04.2018, 09:16

dito, siehe wie bei @nussel...
wir wuppen das
Benutzeravatar
hoschi
 
Beiträge: 90
Registriert: 16.02.2018, 10:58
Wohnort: double-u-upper-valley
Motorrad: s1000xr, bj. ´18


Zurück zu XR - S 1000 XR - Technik - S1000XR



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste