Tieferlegung S1000XR

Die Technik der S 1000 XR - S1000XR.

Re: Tieferlegung S1000XR

Beitragvon Heli » 06.01.2017, 15:19

Schleicherumdieeck hat geschrieben:
Es spricht nichts dagegen sein Wunschmotorrad sich noch auf seine körperlichen physichen Gegebenheiten anzupassen. Ganz im Gegenteil die fährt tiefer spitze und die Lenkernäherführung mit ABE gibt mir ein absolut entspanntes Fahrgefühl wegen kurze Ärme.


Na gut, wenn dein eigener Beitrag für dich kein Argument dagegen ist, ist das ja OK, aber akzeptiere doch einfach mal, dass es auch andere Meinungen gibt, denn ich (und scheinbar auch ein paar Andere) würde mich nicht wohl fühlen, wenn meine Rasten dauernd am Asphalt schraddeln und ich Gefahr laufe, irgendwo einzuhaken!

viewtopic.php?f=40&t=11853&start=60#p220243

mfg Heli
Heli
 
Beiträge: 252
Registriert: 28.07.2016, 08:10
Motorrad: S1000RR 2018

Re: Tieferlegung S1000XR

Werbung

Werbung
 

Re: Tieferlegung S1000XR

Beitragvon Schleicherumdieeck » 06.01.2017, 16:14

Heli hat geschrieben:
Schleicherumdieeck hat geschrieben:
Es spricht nichts dagegen sein Wunschmotorrad sich noch auf seine körperlichen physichen Gegebenheiten anzupassen. Ganz im Gegenteil die fährt tiefer spitze und die Lenkernäherführung mit ABE gibt mir ein absolut entspanntes Fahrgefühl wegen kurze Ärme.


Na gut, wenn dein eigener Beitrag für dich kein Argument dagegen ist, ist das ja OK, aber akzeptiere doch einfach mal, dass es auch andere Meinungen gibt, denn ich (und scheinbar auch ein paar Andere) würde mich nicht wohl fühlen, wenn meine Rasten dauernd am Asphalt schraddeln und ich Gefahr laufe, irgendwo einzuhaken!

viewtopic.php?f=40&t=11853&start=60#p220243

mfg Heli

Ich akzeptiere jede Andere Meinung. Habe lediglich zum Ausdruck gebracht, das nichts dagegenspricht, "wenn es körperlich" notwendig ist, sein Motorrad anzupassen. Umgekehrt wie zum 1000 mal wiederholt gibt es welche die das nicht verstehen können und man auf ein anderes Motorrad verwiesen wird, aber es kein vergleichbares anderes Motorrad gibt und diejenigen nur mit nur Luft umsichwerfen wenn die Gegenfrage auftaucht, WELCHES VERGLEICHBARES MOTORRAD denn in Frage käme ohne eine Tieferlegung......

Also bis heute nur gesabbel. Hauptsache mal was gelabert ohne Fundament.
Schleicherumdieeck
 
Beiträge: 724
Registriert: 17.06.2016, 21:21
Motorrad: S1000XR

Re: Tieferlegung S1000XR

Beitragvon Malte » 06.01.2017, 16:59

Sooo speziell ist die XR nun auch wieder nicht...

Reise-/Alltagsmopeds mit Superbikemotor gibts ja schon wie Sand am mehr... und die meisten von denen sind nicht so hoch.


Aber ja, du hast gewissermaßen Recht, wenn du das Komplettpaket meinst. Sprich das volle Elektronik-Spektrum.

Die Anforderungen sind eben verschieden...

Wir haben alle zur XR gefunden, weil sie für uns was ganz besonderes ist.
Sie ist einzigartig.
Es gibt sonst kein so perverses Bike ;)

Ich habe sie genommen WEIL sie so hoch ist.
https://www.instagram.com/hattori_hansen/

MRA Touring Vario · ABM Synto Brems- & Kupplungsheben · Shad Topcase und 3P Koffer · SW-Motech Sturz-Bügel · Rizoma Sturzpad vorne · Quick-Lock Evo Tankring · Evotech Kühlerschutz & Lenkerenden
Benutzeravatar
Malte
 
Beiträge: 72
Registriert: 24.04.2016, 18:23
Wohnort: Dresden
Motorrad: S1000XR

Re: Tieferlegung S1000XR

Beitragvon Heli » 06.01.2017, 17:30

Schleicherumdieeck hat geschrieben:Ich akzeptiere jede Andere Meinung. Habe lediglich zum Ausdruck gebracht, das nichts dagegenspricht, "wenn es körperlich" notwendig ist, sein Motorrad anzupassen.


Naja, wenn aber die Rasten denn dann so schleifen wie bei dir dann spricht das doch irgendwie schon dagegen :lol:

Deshalb verstehe ich die Argumentation schon ,will man sehr motiviert fahren und muss die XR tieferlegen, geht das eher nicht zusammen, aber es war hald noch nie gern gehört, wen man jemandem sagt, das macht bei dir keinen Sinn (ist bei meinen Kunden das Gleiche, aber ich bin trotzdem unbelehrbar ehrlich :lol: ).

Schleicherumdieeck hat geschrieben:Umgekehrt wie zum 1000 mal wiederholt gibt es welche die das nicht verstehen können und man auf ein anderes Motorrad verwiesen wird, aber es kein vergleichbares anderes Motorrad gibt und diejenigen nur mit nur Luft umsichwerfen wenn die Gegenfrage auftaucht, WELCHES VERGLEICHBARES MOTORRAD denn in Frage käme ohne eine Tieferlegung......

Also bis heute nur gesabbel. Hauptsache mal was gelabert ohne Fundament.


Ja, was soll man denn auch auf deine Frage antworten, du findest sicher für jede Alternative was dagegen :D . Im Reise-"Enduro" Segment gibt es nichts, denn einerseits gibt es da kaum was ähnlich sportliches und andererseits sind die alle so hoch.

Wobei die XR von der Sitzhöhe onehin schon eine der niederen ist!. Mit der niedrigen Sitzbank ist man bei 820mm Sitzhöhe, das ist nahezu Nakedbike Niveu und ich hab, wie erwähnt, mit 1.75 schon kein Problem mit der Standard-Höhe...!

Als Alternativen sehe ich hier die klassischen aber zugegeben auch langsam aussterbenden Sport-Tourer, also momentan die Kawa Z1000SX, die Suzi GSX-1000F und wenn man sich mit dem Boxer anfreunden kann die R1200RS.

mfg Heli
Heli
 
Beiträge: 252
Registriert: 28.07.2016, 08:10
Motorrad: S1000RR 2018

Re: Tieferlegung S1000XR

Beitragvon Schleicherumdieeck » 06.01.2017, 18:43

Hallo Heli, die Frage stelle ich nur, weil ja Vorschläge kommen ein anderes zu kaufen bevor man tieferlegt. Es gibt einfach vergleichbar nix "original schon tiefer" ohne den "Zusatz" Tiefer nutzen zu müssen. Das ist aber doch auch nicht das Problem. Was stört ist, das es Leute gibt, die daran rumstänkern müssen, wenn einer tiefergelegt fährt, vorschlagen dann ein anderes Motorrad zu kaufen, es aber auch nicht besser wissen.

LG HP schönen Abend
Schleicherumdieeck
 
Beiträge: 724
Registriert: 17.06.2016, 21:21
Motorrad: S1000XR

Re: Tieferlegung S1000XR

Beitragvon autumn57 » 06.01.2017, 18:53

Es ist auch erwähnenswert, dass die Tieferlegung nur 2 cm beträgt und dies durch die HP Fußrastenanlage, bei der man die Fußrasten ca. um diesen Betrag wieder höher einstellen kann, wieder ausgeglichen wird. Außerdem sind die Rasten abgeschrägt und ich glaube auch schmäler als die standardmäßigen. Ich bin sehr zufrieden damit, weil man sie auch in der Länge einstellen kann, so dass es für einen optimal passt.
autumn57
 
Beiträge: 3
Registriert: 29.11.2015, 16:32
Motorrad: S 1000 XR BJ. 2016

Re: Tieferlegung S1000XR

Werbung


Re: Tieferlegung S1000XR

Beitragvon herbyei » 06.01.2017, 19:06

.
Sitzhöhe bei Leergewicht: 840 mm (SA Tieferlegung* 790mm)
Schrittbogenlänge bei Leergewicht: 1.894 mm (SA Tieferlegung* 1.790 mm)
Viele Grüße Herb

Eine Breze ist eine Breze und kein 8-Brötchen.
herbyei
 
Beiträge: 2066
Registriert: 25.09.2014, 17:08
Motorrad: S1000R

Re: Tieferlegung S1000XR

Beitragvon hans.muller.9250595 » 06.01.2017, 20:20

Sind 3cm bei niedriger sitzbank


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
hans.muller.9250595
 
Beiträge: 7
Registriert: 17.02.2015, 17:03
Motorrad: Stoppt

Re: Tieferlegung S1000XR

Beitragvon -mat- » 06.01.2017, 20:20

20mm davon sind von der tiefen sitzbank da es die tieferlegung nur mit niedriger sitzbank gibt, d.h. tieferlegung fahrwerk netto sind 30mm.

lg
Benutzeravatar
-mat-
 
Beiträge: 519
Registriert: 07.12.2015, 10:16
Motorrad: S 1000 XR

Re: Tieferlegung S1000XR

Beitragvon vuk76 » 06.01.2017, 22:35

herbyei hat geschrieben:.
wenn die RT für alte leute ist, dann ist die R nur für junge? habe beide, wie soll ich das jetzt mit dem alter in einklang bringen? muss ich nicht, fahre diese und weitere. das hat jetzt nichts mit den schwoba zu tun, dann müsste ich bei dir ja sagen, wenn du in SLO wohnst und in A arbeitest, lebst wie die made im speck. andere geben ihr geld für designerklamotten, essengehen, kreuzfahrten oder sonstiges aus, andere pflegen ihr hobby und wissen wie und wo sie mopeds und teile kaufen. es sind viele von der GS zur XR gewechselt und dann wieder zurück, warum wohl. es ist ja für bmw selber unangenehm dass einiges an der XR ist, hauptsächlich die vibrationen in 3-facher form, das einem sporttourer nicht gut zu gesicht steht. gerade wenn man tourlich mit der XR fahren will, was alleine und zu zweit dann in einem bereich stattfindet wo es permanent zuckelt. das hat eine RS oder RT nicht, die haben bums von unten raus und das ist bei fahren zu zweit und oder mit gepäck entscheidend. gib doch mal obacht wieviele alleine oder zu zweit unterwegs sind und auf welchen mopeds. wir könnten ewig über das ein und andere diskutieren, vielleicht wenn ich heuer nach SLO komme und mir mehr zeit nehme, da stehen noch ein paar pässe an die gefahren werden wollen.

ein bisschen provozierend war meine vorige antwort sicherlich...aber wenn du schon made in speck schriebst dann bitte made in tofu oder soya soße - als vegetarier esse ich kein fleisch ;)
ich gebe dir recht RS und RT sind keine schlchten mopeds, sind aber touren mopeds...ich will aber was sportlicheres mit geradem sitzen...klar gibt es auch andere marken und modelle. das gesamtpaket der XR ist aber meiner meinung nach am besten.
mich haben BMW motorräder vorher nie angesprochen. Die XR war die erste die in die enge auswahl und sich dann gegen die Multistrada und die Superduke GT durchgesetzt hat.
und eine diskussion über das thema und auch andere themen live mache ich sehr gerne mit dir...ich zahle die erste runde, du die zweite und dann so weiter :mrgreen:
wenn du wirklich nach slo oder in die nähe kommst kannst dich sehr gerne bei mir vorher melden...wegen des treffens oder auch nur wegen tourenvorschläge usw...
aber das können wir dann über privat nachrichten machen.
four wheels move your body - two wheels move your soul...
Benutzeravatar
vuk76
 
Beiträge: 138
Registriert: 23.03.2016, 19:23
Wohnort: Maribor, Slowenien
Motorrad: S1000XR 2016

Re: Tieferlegung S1000XR

Beitragvon herbyei » 07.01.2017, 11:35

ThumbUP
Viele Grüße Herb

Eine Breze ist eine Breze und kein 8-Brötchen.
herbyei
 
Beiträge: 2066
Registriert: 25.09.2014, 17:08
Motorrad: S1000R

Re: Tieferlegung S1000XR

Beitragvon Schleicherumdieeck » 07.01.2017, 12:21

Mosche, ich hatte damals noch die hohe HP dazubestellt, was sich letztendlich als Fehler erwiesen hatte für meinen Gebrauch. Mir tat der A auf diese Bank weh. Auf der niedrigen org. die dabei ist, sass ich besser und der der A tat nicht mehr weh. Natürlich auhc wieder tiefer. Also HP Bank kann, muss aber nicht von Vorteil sein, auch wenn die hohe weicher war. Das meldet aber dann der persönliche Poppometer. LiGrü HP
Schleicherumdieeck
 
Beiträge: 724
Registriert: 17.06.2016, 21:21
Motorrad: S1000XR

Re: Tieferlegung S1000XR

Beitragvon roterflieger » 24.05.2018, 23:36

[img][img][b][/b][/img][/img]Guten Abend

ich habe eine XR aus 2015, die hat noch kein ABS Pro, ansonsten volle Hütte.
Da ich Sie gegen eine GS beim Händler getauscht habe ist Sie leider nicht "Tief" ab Werk.
(ich bin nur 174, Sie ist definitiv zu hoch)
Niemand konnte sagen was man konkret ändern muss um die Tieferlegung ab Werk nachzurüsten.
Recherchen ergaben eine Firma aus England die eine Teil der Umlenkung des Federbeins in verstellbar angeboten hat.
War nicht ganz preiswert ( 400 Pfund) und hat fast ein halbes Jahr gedauert.
Dann hat n och ein halbes Jahr bis ich es Gestern montiert habe.
Mit Hilfe dieses Ständers der das ganze Moped an zwei Punkten des Rahmen anhebt war der Hebel innerhalb einer Stunde
gegen die 2 längenverstellbaren Hebel mit Uniballgelenken ausgetauscht.
Super einfache aber gute Sache !!
Endlich mit den ganzen Füßen am Boden, und wie gesagt von leicht höher als Serie bis tiefer ganz schnell verstellt.
Nun muss ich nur noch die Kette wieder lockerer machen, die spannt ganz gut bei 5 cm tiefer.
roterflieger
 
Beiträge: 19
Registriert: 16.07.2017, 21:59
Motorrad: S1000XR

Re: Tieferlegung S1000XR

Beitragvon Nussel » 25.05.2018, 09:08

roterflieger hat geschrieben:ich habe eine XR aus 2015, die hat noch kein ABS Pro, ansonsten volle Hütte. Da ich Sie gegen eine GS beim Händler getauscht habe ist Sie leider nicht "Tief" ab Werk.


Das heist Du hast jetzt eine GS
Grüße Armin Bild
Ich hab schon mehr vergessen als Du jemals gewusst hast... Bild
Benutzeravatar
Nussel
 
Beiträge: 468
Registriert: 28.08.2017, 16:59
Wohnort: Rheingau
Motorrad: R1200GS LC Rallye

Re: Tieferlegung S1000XR

Beitragvon Heli » 25.05.2018, 14:19

Immer wieder interessant.

Einerseits wird seitenlang über Reifenfreigaben diskutiert, andererseits gibt es immer wieder Leute, die sich solche Teile einbauen.

Wenn man bei der XR einfach das Heck niedriger dreht, beeinflusst das das Fahrverhalten massiv und nicht zum Positiven, das würde ich so nie in eins meiner Mopeds bauen.
Heli
 
Beiträge: 252
Registriert: 28.07.2016, 08:10
Motorrad: S1000RR 2018

VorherigeNächste

Zurück zu XR - S 1000 XR - Technik - S1000XR



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste