Tieferlegung S1000XR

Die Technik der S 1000 XR - S1000XR.

Re: Tieferlegung S1000XR

Beitragvon roterflieger » 25.05.2018, 22:05

nein, ich habe keine GS, sondern damals meine 4 Monate alte GS gegen eine nagelneue XR getauscht,
mein Händler war eigentlich ausverkauft, aber ich denke eine Finanzierung ist kaputt gegangen.

und wie gesagt, alle diskutieren hier über vor und Nachteile, ich bin wenigstens einer der darüber berichten kann, denn meine
ist tiefer !!!

und zum Teil ist das alles Geschwätz, denn auch 5 CM tiefer fährt das Teil vollkommen normal.
schade finde ich die wenig konstruktiven Antworten auf die ursprüngliche Frage,

trotzdem :

allen ein angenehmes WE ThumbUP ThumbUP ThumbUP
roterflieger
 
Beiträge: 19
Registriert: 16.07.2017, 21:59
Motorrad: S1000XR

Re: Tieferlegung S1000XR

Werbung

Werbung
 

Re: Tieferlegung S1000XR

Beitragvon Heli » 26.05.2018, 09:12

roterflieger hat geschrieben:
und zum Teil ist das alles Geschwätz, denn auch 5 CM tiefer fährt das Teil vollkommen normal.
schade finde ich die wenig konstruktiven Antworten auf die ursprüngliche Frage,


Das ist in deinem Fall unmöglich.

Du änderst nur die Höhe hinten, dadurch machst du den Lenkkopfwinkel flacher und das Motorrad wird träger.

Wir haben früher immer den gegenteiligen Weg genommen und das Heck höher gelegt, dadurch einen steileren Lenkkopfwinkel erhalten und die Auswirkungen waren enorm spürbar.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Lenkkopfwinkel

Wenn Tieferlegung dann auch vorne um der ursprünglichen Fahrwerksgeometrie nahe zu bleiben und mit einem Teil, das zumindest ein Materialgutachten besitzt, aber ja, jeder wie er will.
Heli
 
Beiträge: 223
Registriert: 28.07.2016, 08:10
Motorrad: S1000RR 2018

Re: Tieferlegung S1000XR

Beitragvon Dampfplauderer » 27.05.2018, 22:28

Fahrt halt nicht als hättet ihr nen Besenstiel verschluckt! ...ich hab mich bewusst zur tierfergelegten XR entschieden und fahr die mittlerweile wann ich möchte aufm Knie...noch ein bisschen mehr umgelegt dann schleift auch der Stiefel und man weiß jetzt ist dann genug...selbst wenn man sehr tief in Kurven reinbremst hat die "Tiefergelegte" auch gefühlte 50° Schräglagenfreiheit...dann leg ich die XR aber sicherlich nicht mehr einfach so um sondern fahr Hang Off - Wenn bei euch ständig was schleift würd ich mal am Fahrstil arbeiten oder mal ne Mahlzeit auslassen... kiss
Ex Bikes: Aprilia Tuono V4 aPRC; Yamaha R1 RN01; Ducati Streetfighter 848; Honda Fireblade 1000 RR; Yamaha YZF 750 R
Benutzeravatar
Dampfplauderer
 
Beiträge: 208
Registriert: 03.10.2017, 02:11
Motorrad: S1XR

Re: Tieferlegung S1000XR

Beitragvon Nussel » 28.05.2018, 07:44

Heli hat geschrieben:Immer wieder interessant.

Einerseits wird seitenlang über Reifenfreigaben diskutiert, andererseits gibt es immer wieder Leute, die sich solche Teile einbauen.

Wenn man bei der XR einfach das Heck niedriger dreht, beeinflusst das das Fahrverhalten massiv und nicht zum Positiven, das würde ich so nie in eins meiner Mopeds bauen.


ThumbUP

Kann ich auch nicht nachvollziehen, wie man solch keine Pfusch machen kann. Bevor ich das mache, würde ich das tiefere von BMW oder ein Einbau Wilbers oder Öhlins wählen, die bieten tiefere an.
Grüße Armin Bild
Ich hab schon mehr vergessen als Du jemals gewusst hast... Bild
Benutzeravatar
Nussel
 
Beiträge: 431
Registriert: 28.08.2017, 16:59
Wohnort: Rheingau
Motorrad: R1200GS LC Rallye

Re: Tieferlegung S1000XR

Beitragvon roterflieger » 30.05.2018, 00:42

nur mal so zum Verständnis:
da ich die Fuhre hinten 5 cm tiefer gelegt habe wurde natürlich die Gabel auch durchgesteckt.

Ende vom Lied : im Rahmen der Messmöglichkeiten absolut unveränderte Fahrwerksgeometrie
bei niedrigerem Schwerpunkt, natürlich weniger Bodenfreiheit.
Ansonsten nur Vorteile, auch praktischer Art.

Es ist immer wieder schade das so wenig nachgedacht wird und auf wirklich ernst gemeinte Fragenteilweise abenteuerliches geschrieben wird.

Ich habe auch erst ausprobiert da ich mit den Zehenspitzen kaum den Boden berührt habe, und danach mal überlegt was da so passiert.

Eins war nach Probefahrt sofort klar: fährt besser ! Nur ist jetzt das überfahren 30 cm hoher Bordsteine zu unterlassen !



freundlche Grüße

Markus winkG
roterflieger
 
Beiträge: 19
Registriert: 16.07.2017, 21:59
Motorrad: S1000XR

Re: Tieferlegung S1000XR

Beitragvon Dixie » 30.05.2018, 06:06

@roterflieger,
ThumbUP
Dixie
 
Beiträge: 186
Registriert: 17.06.2017, 07:38
Motorrad: S1000XR-2016

Re: Tieferlegung S1000XR

Werbung


Re: Tieferlegung S1000XR

Beitragvon Hoger » 05.06.2018, 09:46

Dampfplauderer hat geschrieben:Fahrt halt nicht als hättet ihr nen Besenstiel verschluckt! ...ich hab mich bewusst zur tierfergelegten XR entschieden und fahr die mittlerweile wann ich möchte aufm Knie...noch ein bisschen mehr umgelegt dann schleift auch der Stiefel und man weiß jetzt ist dann genug...selbst wenn man sehr tief in Kurven reinbremst hat die "Tiefergelegte" auch gefühlte 50° Schräglagenfreiheit...dann leg ich die XR aber sicherlich nicht mehr einfach so um sondern fahr Hang Off - Wenn bei euch ständig was schleift würd ich mal am Fahrstil arbeiten oder mal ne Mahlzeit auslassen... kiss


Jeah! Das ist der Grund weshalb ich diesen Thread lese! Erzähl mal mehr, wurden die Federwege vorn und hinten reduziert?

Ich interessiere mich für die Tieferlegung, weil ich mir aufgrund geringerer Federwege ein besseres Fahrverhalten auf der Renne und beim hang off fahren erhoffe. :mrgreen:

Übrigens, ich bin 184cm groß und komme mit beiden Füßen auf den Boden. ;-)

Gruß
Hoger
 
Beiträge: 16
Registriert: 24.04.2018, 17:57

Re: Tieferlegung S1000XR

Beitragvon Dampfplauderer » 06.06.2018, 17:57

Die kann man werksseitig tiergelegt bekommen. Sollten dann vorn/hinten so 3cm weniger sein.
Lt. Den Kollegen hier ist es den meisten dann zu hart, klar muss ja progerssiver werden...ich find die XR "sportlich straff".
Beim hang-of liegt die Fuhre seidenweich und sehr lange stabil auf der Straße...ich finde die Bandbreite der XR einfach nur überragend!

Die Fraktion bei denen immer alles schleift haben von den drei Fahrzuständen "drücken,legen,hang-off" noch nix gehört und drücken die XR im "GS-Stil" durch die Kurve...bei mir schleift überhaupt nix!

War heuer auch schon am Pannoniaring mit der XR, findest nen Beitrag dazu hier im Forum...
Dateianhänge
XR.jpg
Ex Bikes: Aprilia Tuono V4 aPRC; Yamaha R1 RN01; Ducati Streetfighter 848; Honda Fireblade 1000 RR; Yamaha YZF 750 R
Benutzeravatar
Dampfplauderer
 
Beiträge: 208
Registriert: 03.10.2017, 02:11
Motorrad: S1XR

Re: Tieferlegung S1000XR

Beitragvon Hoger » 10.06.2018, 06:29

Das Schleifen ist nicht das Problem, eher die Unruhe im Fahrwerk, die stört mich. Straßen 2. und 3. Ordnung sind nicht ihre Welt wenn es da sportlich zugeht.

Meine 2007er R1200S umgebaut auf GS Optik und Ergonomie ist gegen die XR in Kurven stabil wie eine Betonmauer. :shock:
Hoger
 
Beiträge: 16
Registriert: 24.04.2018, 17:57

Re: Tieferlegung S1000XR

Beitragvon Nussel » 10.06.2018, 08:32

Dampfplauderer hat geschrieben:Die kann man werksseitig tiergelegt bekommen. Sollten dann vorn/hinten so 3cm weniger sein.
Lt. Den Kollegen hier ist es den meisten dann zu hart, klar muss ja progerssiver werden...ich find die XR "sportlich straff".
Beim hang-of liegt die Fuhre seidenweich und sehr lange stabil auf der Straße...ich finde die Bandbreite der XR einfach nur überragend!

Die Fraktion bei denen immer alles schleift haben von den drei Fahrzuständen "drücken,legen,hang-off" noch nix gehört und drücken die XR im "GS-Stil" durch die Kurve...bei mir schleift überhaupt nix! Kleidung und Moped wie die großen meist aus HG, aber null Ahnung.

War heuer auch schon am Pannoniaring mit der XR, findest nen Beitrag dazu hier im Forum...


Ich will Dir nicht zu nahe treten, aber dieser Stil ist m.E. auf der Landstrasse völlig überbewertet und man sieht die Jundyanmiker oft mit Ihren 48PS gedrosselten Rennsemmeln in diesem Stil Ihr Moped um die Kurve tragen.

Egal ob ich mit der GS oder der XR unterwegs bin, frage ich mich manchmal was die vor mir mit Ihrem Knie da immer rummfuchteln. Da fahr ich mit kurzen Hosen T-Shirt im Schwimmbadstil locker dran vorbei. Ob ich da drücke oder liege kann ich Dir garnicht sagen, ich fahr einfach nur.

Ich habe das auf der Landstrasse noch nie gebraucht um einem auf der Landstrasse im Hängen hinterher zu fahren, oder im besten Fall zu überholen. arbroller Ganz im Gegeteil, da mafht man sich eher zum Äffchen.

Wenn Du bei einer tieferen XR nicht mit den Rasten aufsetzt, ist das OK, aber dann kannste auch Dein Knie schonen
arbroller

Mir ist noch keine XR R RR Fahrer mit der GS auf der Landstrasse weggefahren, ganz im Gegenteil.

Erkläre bitte mal was der Fahrstil liegen ist?

Guggst Du auch hier.
https://www.youtube.com/watch?v=L5KfYofxZZQ
Grüße Armin Bild
Ich hab schon mehr vergessen als Du jemals gewusst hast... Bild
Benutzeravatar
Nussel
 
Beiträge: 431
Registriert: 28.08.2017, 16:59
Wohnort: Rheingau
Motorrad: R1200GS LC Rallye

Re: Tieferlegung S1000XR

Beitragvon Dampfplauderer » 10.06.2018, 12:23

Deine getätigten Aussagen deuten darauf hin, dass du überhaupt keine Ahnung von Fahrphysik hast, was welcher Fahrstil bewirkt und wann er bevorzugt einzusetzen ist:

"frage ich mich manchmal was die vor mir mit Ihrem Knie da immer rummfuchteln. "
"Ob ich da drücke oder liege kann ich Dir garnicht sagen, ich fahr einfach nur."
"Wenn Du bei einer tieferen XR nicht mit den Rasten aufsetzt, ist das OK, aber dann kannste auch Dein Knie schonen"

Grade deine dritte Aussage bewirkt von der Schräglagenfreiheit her genau das Gegenteil :lol: . Schau dir doch mal ein paar youtube Videos dazu an und dann können wir weiter diskutieren. Oder besuche mal ein gutes Schräglagen Training...dabei meine ich kein Offroad Training...bei dem wird nämlich nur "gedrückt" (du wirst sicherlich herausfinden warum!) - dann verstehst du warum bei dir was schleift und was du dagegen tun kannst.

Tatsächlich liegt es eben nicht an der Maschine sondern am Fahrstil und da liegt es nahe, dass für dich das nach "Äffchen" aussieht, dass macht es für einen einfach mit Dingen umzugehen welche man weder beherrscht noch versteht... neenee
Ex Bikes: Aprilia Tuono V4 aPRC; Yamaha R1 RN01; Ducati Streetfighter 848; Honda Fireblade 1000 RR; Yamaha YZF 750 R
Benutzeravatar
Dampfplauderer
 
Beiträge: 208
Registriert: 03.10.2017, 02:11
Motorrad: S1XR

Re: Tieferlegung S1000XR

Beitragvon Maxell63 » 10.06.2018, 23:12

Dampfplauderer hat geschrieben:Die kann man werksseitig tiergelegt bekommen. Sollten dann vorn/hinten so 3cm weniger sein.
Lt. Den Kollegen hier ist es den meisten dann zu hart, klar muss ja progerssiver werden...ich find die XR "sportlich straff".
Beim hang-of liegt die Fuhre seidenweich und sehr lange stabil auf der Straße...ich finde die Bandbreite der XR einfach nur überragend!

Die Fraktion bei denen immer alles schleift haben von den drei Fahrzuständen "drücken,legen,hang-off" noch nix gehört und drücken die XR im "GS-Stil" durch die Kurve...bei mir schleift überhaupt nix!

War heuer auch schon am Pannoniaring mit der XR, findest nen Beitrag dazu hier im Forum...


Hallo Dampfplauderer... hab mir lange überlegt, ob ich antworte..

Aber Nussel hat recht. Das, was Du da auf dem Bild machst ist kein Hang off, das ist in der Tat eher eine "Turnübung". Ich will das nicht ausführlich kommentieren, aber dein Kopf ist über dem Moped und deine kurveninnere Schulter viel zu weit hinten..... Kein Rennfahrer streckt das Knie so Richtung Strasse.... das ist kein Selbstzweck, dass das Knie die Strasse berührest.. um mal nur 3 Punkte zu nennen. DA kann man locker im "normalen Stil" hinter her fahren, ohne sich einen abzubrechen... Da von "angewandter Fahrphysik" zu sprechen, hat schon seinen eigenen Charme. Das ist alles, aber kein "hanging off". Aber du bist da nicht in der Minderheit... die meisten, die ich sehe, strecken so das Knie zu Boden


Nichts für Ungut.. Hauptsache es macht Spass und man fühlt sich schnell. Wir müssen ja alle mit dem Moped fahren kein Geld verdienen. Es soll Spass machen. Und dafür ist es vollkommen egal, in welcher Position man sich auf dem Moped befindet...

Fahre selbst oft genug auf der B54 (Aartal) hinter irgendwelchen Supersportfahrern hinter her, die so am Moped hängen, aber beim finden der richtigen Sitzposition am Kurveneingang so viel Speed einbüssen, dass ,man wirklich schmunzeln muss. Das Wort "lächerlich" lasse ich jetzt mal bewusst aussen vor...

Von daher ist es das alles wiederum wirklich so egal, wie der berühmte Sacke Reis....

ich glaube, der auf dem Bild muss im Aartal aufgenommen worden sein ;)
Dateianhänge
g1cBGLPB.jpg
Benutzeravatar
Maxell63
 
Beiträge: 874
Registriert: 10.12.2009, 16:58
Motorrad: R 1200 RS

Re: Tieferlegung S1000XR

Beitragvon Dampfplauderer » 11.06.2018, 15:55

Jetzt kommt der nächste der nicht begreift, dass sich beim Hang-off der Massenschwerpunkt nach innen verlagert und dadurch die Maschine gerader durch die Kurve bewegt werden kann - und zweifelt an "angewanter Fahrpysik" - nur ging es halt im Kern darum warum beim "drücken" alles schleift und beim "Hang-off" eben nicht!

Da wird jetzt lieber mein Foto zerlegt....die Schulter ist zu weit hinten und so...mag sein, dass ich an meinem Stil arbeiten kann, dennoch schleift bei mir nix und DAS liebe Freunde liegt eben am "Hang-Off". Das man bei meinen 45° noch locker aufrecht hinterher kommt ist mir auch klar...macht aber nicht so viel Spaß. :mrgreen:

Seh schon, in 2 Jahren hat der Post 10000 Einträge und die Leute wundern sich immer noch warum sie mit den Rasten aufsetzen...wie ignorant! scratch
Ex Bikes: Aprilia Tuono V4 aPRC; Yamaha R1 RN01; Ducati Streetfighter 848; Honda Fireblade 1000 RR; Yamaha YZF 750 R
Benutzeravatar
Dampfplauderer
 
Beiträge: 208
Registriert: 03.10.2017, 02:11
Motorrad: S1XR

Re: Tieferlegung S1000XR

Beitragvon Dampfplauderer » 11.06.2018, 16:08

@nussel

Du hast meinen Beitrag zitiert und auch editiert: "Kleidung und Moped wie die großen meist aus HG, aber null Ahnung."
Wo soll HG sein...?
Ex Bikes: Aprilia Tuono V4 aPRC; Yamaha R1 RN01; Ducati Streetfighter 848; Honda Fireblade 1000 RR; Yamaha YZF 750 R
Benutzeravatar
Dampfplauderer
 
Beiträge: 208
Registriert: 03.10.2017, 02:11
Motorrad: S1XR

Re: Tieferlegung S1000XR

Beitragvon Bodo2009 » 11.06.2018, 16:09

Die Linie passt, ob es sein muss oder nicht...jedem Tierchen sein Pläsierchen.

Was die Profis hier im Forum alles sehen, daß die Schulter irgendwo hin muß oder das Knie falsch steht...Respekt...

Dampfplauderer...wenn Du diese Kurvenlinie hälst, alles gut, dann kannst Du meinetwegen auch rückwärts auf dem Bock sitzen
Benutzeravatar
Bodo2009
 
Beiträge: 175
Registriert: 07.02.2013, 14:15
Motorrad: CBR1000 2012

VorherigeNächste

Zurück zu XR - S 1000 XR - Technik - S1000XR



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast