Testsieg mit Carbone Lorraine Belägen eingefahren!

Alles womit man die S1000RR - S 1000 RR - HP4 - HP 4 an seine Anforderungen anpassen kann.

Re: Testsieg mit Carbone Lorraine Belägen eingefahren!

Beitragvon DerUnser#131 » 26.08.2017, 10:44

kInGpIn-RR hat geschrieben:
bimo hat geschrieben:so....mal ein wenig Feedback von mir zu den "tollen" CL Belägen (XBK5).

Die Serienbeläge hatten ~13000km Straße und 2 Tage Oschersleben (1:41) + 2 Tage Sachsenring (1:38) hinter sich und waren bis auf unter 0,5mm fertig mit der Welt.
Da ich unbedingt ABE Beläge haben wollte und die Teile hier ja über den grünen Klee gelobt wurden, direkt mal bestellt und ausprobiert.
Fazit:
Nach 2 Tagen Oschersleben und 1,5 Tagen Mettet (1:13) sind die Beläge auf ca. 1mm angekommen. Insgesamt sehr ähnlich zu den Serienbelägen, nur deutlich schlechtere Haltbarkeit. Gesamtfahrleistung weniger als 1000km.

Habe mir jetzt von Lucas die SCR bestellt. Leider keine Zulassung, aber deutlich bessere Performance bei vmtl. besserer Haltbarkeit. Wenn ich nochmal ABE Beläge haben will, werden es vmtl. wieder die Serienbeläge, die CL Brakes konnten mich nicht überzeugen nogo


Ich würde den XBK5 noch eine Chance geben. Ich weiß nicht, ob man Bremsbeläge falsch lagern kann, aber irgendetwas kann mit Deinen nicht stimmen. Ich hatte auch mal einen Satz Brembo-Beläge, der nicht sonderlich lange gehalten hat.

Hier meine Erfahrungen:

S1000RR Bj. 2012:
Original Brembo nach 7.468 km durch original Brembo ersetzt (davon 846 km Rennstrecke)
Original Brembo nach 3.628 km durch XBK5 ersetzt (davon 632 km Rennstrecke)
XBK5 nach 8.652 km durch neue XBK5 ersetzt (davon 486 km Rennstrecke)
XBK5 nach 8.712 km durch neue XBK5 ersetzt (davon 572 km Rennstrecke)

S1000RR Bj. 2016:
Originalbeläge nach 4.053 km gegen XBK5 getauscht (davon 987 km Rennstrecke)
Seitdem ca. 3.500 km (davon 1.094 km Rennstrecke) gefahren und die Beläge haben noch ca. 1/3 Rest-Belag.

Bei den Belägen bin ich grundsätzlich vorsichtig und wechsele eher bei 1,0 mm als den von BMW vorgegebenen 0,8 mm, insbesondere auf der Rennstrecke.

Meine Rundenzeiten:
OSL: 1:43
Mettet: 1:14

Ich muss aber dazu sagen, dass ich eher "rund" fahre und nicht das letzte bisschen aus der Bremse hole. Ich bin mit den CL nach wie vor zurfrieden.



1000km Rennstrecke ???

Weißt du wo die Bremse ist ???

3 Tage Lausitzring und ein Satz Original
Ist durch


Will damit zum Ausdruck bringen

Das jeder anders fährt Bzw bremst
Somit ist der direkte Vergleich
Eher eine Tendenz
Benutzeravatar
DerUnser#131
 
Beiträge: 213
Registriert: 23.01.2017, 21:20
Postleitzahl: 04824
Land: Deutschland
Motorrad: S1000RR 2016'er

Re: Testsieg mit Carbone Lorraine Belägen eingefahren!

Werbung

Werbung
 

Re: Testsieg mit Carbone Lorraine Belägen eingefahren!

Beitragvon kInGpIn-RR » 26.08.2017, 11:36

Ich hatte neben meinen Zeiten in OSL und Mettet, die ja durchaus vergleichbar sind, ja auch bereits geschrieben, dass ich eher bremsfaul bin. Es kommt hier auch nicht auf die absoluten Zahlen an, sonst hätte ich lediglich die Kilometerangabe von einem Satz CL gepostet. Nur beim Vergleich der unterschiedlichen Beläge mit einem Fahrer/Fahrstil sind die Daten aussagekräftig, daher habe ich mir die Mühe gemacht, die Sachen herauszusuchen.

Bimo hatte sich über die geringe Haltbarkeit der XBK5 beschwert und ich habe dazu meine Erfahrungen gepostet. Tendenziell halten die XBK5 (bei mir) ja sogar länger, daher wollte ich seine Behauptung relativieren. Es ging mir auch nicht darum, ihn von den CL zu überzeugen. Wenn er mit Brembo oder Lucas bessere Erfahrungen macht, ist es doch gut, dass er damit eine Lösung für sich gefunden hat. Nur diejenigen, die eine Alternative zu den Brembo-Belägen mit ABE suchen, sollten durch seine Aussage nicht abgeschreckt werden.
Grüße aus dem Sauerland!
Markus
Benutzeravatar
kInGpIn-RR
 
Beiträge: 415
Registriert: 14.04.2012, 21:58
Postleitzahl: 59602
Land: Deutschland
Motorrad: S1000RR

Re: Testsieg mit Carbone Lorraine Belägen eingefahren!

Beitragvon der Mark » 29.08.2017, 21:26

ich habe mit den CL xbk5 auch sehr gute Erfahrungen gemacht, halten bei mir ähnlich wie bei Markus, Zeiten sind ähnlich.

LG Mark
Benutzeravatar
der Mark
 
Beiträge: 330
Registriert: 08.03.2014, 16:13
Postleitzahl: 45721
Land: Deutschland
Motorrad: spochtboxer + ÄrrÄrr

Re: Testsieg mit Carbone Lorraine Belägen eingefahren!

Beitragvon DerUnser#131 » 30.08.2017, 10:31

War nicht böse gemeint

Wollte nur zum Ausdruck bringen dass er sehr auf die Fahrweise drauf ankommt ...

Ich habe jetzt 2000 km Rennstrecke runter, und den vierten Satz Original Belege drauf ....

Gut davon drei lange Wochenenden Lausitzring, das ist ja fast das schlimmste für die Bremse
Benutzeravatar
DerUnser#131
 
Beiträge: 213
Registriert: 23.01.2017, 21:20
Postleitzahl: 04824
Land: Deutschland
Motorrad: S1000RR 2016'er

Re: Testsieg mit Carbone Lorraine Belägen eingefahren!

Beitragvon bimo » 30.08.2017, 21:51

Im Endeffekt soll jeder die Beläge fahren die er möchte, die cl brakes waren keinesfalls schlecht von der Leistung her, nur die Haltbarkeit war meiner Meinung nach absolut indiskutabel. Handhabungsfehler bei der bremse schließe ich aus.

Würde mich bei meinen Zeiten (normaler gelegenheits rennstreckenfahrerniveau) als normaler Bremser bezeichnen.

Hab auch den ersten test mit den SCR Belägen am sachsenring hinter mir - genau wie ich mir erhofft habe - bessere performance (bin auf 1:36 gekommen) und längere Haltbarkeit. Leider keine abe, aber da muss ich jetzt halt durch. Der Mehrpreis ist ok, da die Beläge vmtl auf der renne mindestens 6-8 Events (2 Tage) halten werden.
Bild
bimo
 
Beiträge: 41
Registriert: 15.01.2011, 16:31
Postleitzahl: 59469
Land: Deutschland

Vorherige

Zurück zu RR - S 1000 RR - Zubehör - S1000RR - HP4



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste