Erfahrung mit Galespeed VRC Bremspumpe

Alles womit man die S1000RR - S 1000 RR - HP4 - HP 4 an seine Anforderungen anpassen kann.

Re: Erfahrung mit Galespeed VRC Bremspumpe

Beitragvon Maldito » 26.10.2019, 00:31

Hab einiges Gute von der Galespeed gelesen.
Hatte dieses Jahr in Österreich/Slowenien ziemliches Fading in der Serpentinen an einer 2015er S1000RR.
Bremse wurde weich.
Hab nun überlegt auf die Gilles umzubauen.
Frage:
Bringt es was sowohl Brems- als auch Kupplungsseite umzubauen?
Habe bisher HP Brems/Kupplungshebel. Schön einzustellen.
Ist irgendwie eine Frage der Optik, wobei ich damit leben könnte Orig+HP Hebel und Gilles Bremspumpe/Hebel.
Aber eben auch wenn ich schon anfange ob Umbau auch auf Kupplungsseite was bringt.

Danke für Feedback
Maldito
 
Beiträge: 3
Registriert: 05.11.2018, 11:30
Motorrad: S1000RR Bj. 2015

Re: Erfahrung mit Galespeed VRC Bremspumpe

Beitragvon scaltbrok » 26.10.2019, 07:29

Maldito hat geschrieben:Hab einiges Gute von der Galespeed gelesen.
Hatte dieses Jahr in Österreich/Slowenien ziemliches Fading in der Serpentinen an einer 2015er S1000RR.
Bremse wurde weich.
Hab nun überlegt auf die Gilles umzubauen.
Frage:
Bringt es was sowohl Brems- als auch Kupplungsseite umzubauen?
Habe bisher HP Brems/Kupplungshebel. Schön einzustellen.
Ist irgendwie eine Frage der Optik, wobei ich damit leben könnte Orig+HP Hebel und Gilles Bremspumpe/Hebel.
Aber eben auch wenn ich schon anfange ob Umbau auch auf Kupplungsseite was bringt.

Danke für Feedback


Ich glaube nicht das dass an der Pumpe liegt. Wann wurde das letzte mal Bremsflüssigkeit gewechselt? Was meinst du damit sie wurde „weich“?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
scaltbrok
 
Beiträge: 1231
Registriert: 05.08.2012, 13:45
Motorrad: s1000rr 7/11

Re: Erfahrung mit Galespeed VRC Bremspumpe

Beitragvon BenzoL » 27.10.2019, 12:34

Maldito hat geschrieben: Bringt es was sowohl Brems- als auch Kupplungsseite umzubauen?
Habe bisher HP Brems/Kupplungshebel. Schön einzustellen.
Ist irgendwie eine Frage der Optik, wobei ich damit leben könnte Orig+HP Hebel und Gilles Bremspumpe/Hebel.
Aber eben auch wenn ich schon anfange ob Umbau auch auf Kupplungsseite was bringt.

Danke für Feedback


Ich hab dieses Jahr auch auf die VRC 19-17 und die dazu passende Kupplungsarmatur umgebaut und bin begeistert davon. Der matschige Druckpunkt der originalen Pumpe hat mich schon immer gestört und nun ist das so knackig wie ich mir das vorgestellt habe. Das einzige was mich an der Pumpe und an der Kupplung gestört hat sind die verbauten Hebel die passten mir von der Form her nicht. Nur leider sind die bei Gilles was das angeht sehr unkooperativ gewesen bzw. waren nicht in der Lage mir da weiterzuhelfen. Kurzum hab ich mir die passenden Teile direkt aus Japan liefern lassen was auch noch günstiger war. Ein weiterer Punkt an der Kupplungsseite ist das man dort auch die Umlenkung ändern kann womit man die Betätigungskraft und den Weg anpassen kann.

Bild Bild
gruß Jan
Benutzeravatar
BenzoL
 
Beiträge: 179
Registriert: 03.10.2015, 10:32
Motorrad: S1RR BlackEdition

Re: Erfahrung mit Galespeed VRC Bremspumpe

Beitragvon Maldito » 29.10.2019, 19:16

@scaltbrok: Moped ist eine 2015er mit ~6000km. Hat noch einen Anschlussgarantie, war also immer in Jahresinspektion bei BMW. Alte Flüssigkeit kann ich daher ausschliessen.
Mit weich meinte ich das im Verlauf der Großglockner Kehren der Druckpunkt der Bremse gewandert ist.
Bremshebel war irgendwann ziemlich nah am Griff, so dass ich die Voreinstellung mit der ich sonst fahre eine Stufe erhöhen musste.

@Benzol: Rückblickend, war Umbau des Kupplungsseite (bis auf den optischen Gesichtspunkt :D ) lohnenswert? Kupplung braucht man mit Quickshifter eh seltener. Daher frag ich mich eben ob das lohnt. Bremsseite scheinst du ja äußerst zufrieden zu sein.
Maldito
 
Beiträge: 3
Registriert: 05.11.2018, 11:30
Motorrad: S1000RR Bj. 2015

Re: Erfahrung mit Galespeed VRC Bremspumpe

Beitragvon BenzoL » 29.10.2019, 22:42

Du meinst sicherlich "mit Blipper" oder ? Mit Quickschifter muss ich jedenfalls noch runterschalten und das gefällt mir mit der Galespeed und der geänderten Übersetzung deutlich besser. Jetzt gibt's noch nen Satz MotoMaster dazu und dann bin ich mit der Bremse mehr als zufrieden.
gruß Jan
Benutzeravatar
BenzoL
 
Beiträge: 179
Registriert: 03.10.2015, 10:32
Motorrad: S1RR BlackEdition

Re: Erfahrung mit Galespeed VRC Bremspumpe

Beitragvon _kiwi_ » 31.10.2019, 10:40

Hey Leute, hab eure Berichte sehr interessiert verfolgt. Bin am überlegen welche Pumpe ich mir für meine S1R zulegen soll. Brembo RCS19 oder eben die genannte Galespeed. Vielleicht könnt ihr mir da den einen oder anderen hilfreichen Tipp dazu geben. Bin mit dem Druckpunkt der originalen Pumpe überhaupt nicht zufrieden. Dieses schwammige Gefühl ist furchtbar und dazu noch der wandernde Druckpunkt. Bremsflüssigkeit ist auch kpl neu und Beläge sind die CL SBK5
Benutzeravatar
_kiwi_
 
Beiträge: 32
Registriert: 09.10.2016, 17:25
Wohnort: Landshut
Motorrad: S1000R MJ 15

Re: Erfahrung mit Galespeed VRC Bremspumpe

Beitragvon mac00032 » 04.11.2019, 23:12

hallo,
ich habe eine s1rr mod 15. der druckpunkt ist für mich (mit abs) sehr matschig. daher habe ich mir eine rcs19 von brembo geholt. leider ist es nicht wirklich besser geworden. daher die frage, ob es mit der galespeed wirklich besser wird? habe auch schon m50 zangen montiert aber auch nicht besser gewesen... liegt das alles am abs?????? vielleicht hat einer rat.
grüße marc
mac00032
 
Beiträge: 179
Registriert: 06.02.2011, 13:45
Wohnort: 74074
Motorrad: S1000RR

Re: Erfahrung mit Galespeed VRC Bremspumpe

Beitragvon scaltbrok » 05.11.2019, 20:03

mac00032 hat geschrieben:hallo,
ich habe eine s1rr mod 15. der druckpunkt ist für mich (mit abs) sehr matschig. daher habe ich mir eine rcs19 von brembo geholt. leider ist es nicht wirklich besser geworden. daher die frage, ob es mit der galespeed wirklich besser wird? habe auch schon m50 zangen montiert aber auch nicht besser gewesen... liegt das alles am abs?????? vielleicht hat einer rat.
grüße marc


Meiner Meinung ja! Aber nicht generell am Abs sondern an mangelhafter entlüftung. Als ich noch Abs hatte, hatte ich immer einen super druckpunkt, du hast nur den unterschied zwischen warm und kalt gespürt, also nach den ersten paar kurven ist er hebel ein wenig gewandert und dann war er fest.



Gesendet von iPhone mit Tapatalk
scaltbrok
 
Beiträge: 1231
Registriert: 05.08.2012, 13:45
Motorrad: s1000rr 7/11

Re: Erfahrung mit Galespeed VRC Bremspumpe

Beitragvon Maldito » 05.11.2019, 21:16

Hallo, habe auch schon von Problemen bei der Entlüftung gelesen.
Dachte daher das ich bei der nächsten Jahresinspektion drum bitte das "ordentlich" entlüftet wird.
Hab hier im Forum auch schon einiges zum entlüften gelesen.
Da gibt es ja unterschiedlichste Meinungen ob man ein Programmiergerät braucht um das ABS beim Entlüften anzusteuern oder nicht...

Wenn dann immer noch Bremspunkt wandert wird es die Galespeed werden. Oder wenn mich packt im Frühjahr eben auch so :P

Bei meinen alten GSXRen konnt ich das da ohne ABS immer selbst.
Jetzt muss ich sagen bin ich echt verunsichtert.
Werd mich mal wieder damit beschäftigen da mit die ab jetzt einjährige CarGarantie wohl zu teuer ist und damit die dämliche Jahresinspektion wegfällt auch wenn Kilometerlaufleistung nicht erreicht wurde.
Maldito
 
Beiträge: 3
Registriert: 05.11.2018, 11:30
Motorrad: S1000RR Bj. 2015

Re: Erfahrung mit Galespeed VRC Bremspumpe

Beitragvon mac00032 » 05.11.2019, 22:45

hallo
habe die bremse bei der letzten inspection bei bmw extra entlüften lassen. war nicht besser. dann habe ich durch ein rennteam die flüssigkeit auf motul 660 wechseln lassen und mit diagnosegerät entlüften lassen. aber leider auch nicht besser... :-(
grüße marc


scaltbrok hat geschrieben:
mac00032 hat geschrieben:hallo,
ich habe eine s1rr mod 15. der druckpunkt ist für mich (mit abs) sehr matschig. daher habe ich mir eine rcs19 von brembo geholt. leider ist es nicht wirklich besser geworden. daher die frage, ob es mit der galespeed wirklich besser wird? habe auch schon m50 zangen montiert aber auch nicht besser gewesen... liegt das alles am abs?????? vielleicht hat einer rat.
grüße marc


Meiner Meinung ja! Aber nicht generell am Abs sondern an mangelhafter entlüftung. Als ich noch Abs hatte, hatte ich immer einen super druckpunkt, du hast nur den unterschied zwischen warm und kalt gespürt, also nach den ersten paar kurven ist er hebel ein wenig gewandert und dann war er fest.



Gesendet von iPhone mit Tapatalk
mac00032
 
Beiträge: 179
Registriert: 06.02.2011, 13:45
Wohnort: 74074
Motorrad: S1000RR

Re: Erfahrung mit Galespeed VRC Bremspumpe

Beitragvon scaltbrok » 06.11.2019, 12:12

mac00032 hat geschrieben:hallo
habe die bremse bei der letzten inspection bei bmw extra entlüften lassen. war nicht besser. dann habe ich durch ein rennteam die flüssigkeit auf motul 660 wechseln lassen und mit diagnosegerät entlüften lassen. aber leider auch nicht besser... :-(
grüße marc


scaltbrok hat geschrieben:
mac00032 hat geschrieben:hallo,
ich habe eine s1rr mod 15. der druckpunkt ist für mich (mit abs) sehr matschig. daher habe ich mir eine rcs19 von brembo geholt. leider ist es nicht wirklich besser geworden. daher die frage, ob es mit der galespeed wirklich besser wird? habe auch schon m50 zangen montiert aber auch nicht besser gewesen... liegt das alles am abs?????? vielleicht hat einer rat.
grüße marc


Meiner Meinung ja! Aber nicht generell am Abs sondern an mangelhafter entlüftung. Als ich noch Abs hatte, hatte ich immer einen super druckpunkt, du hast nur den unterschied zwischen warm und kalt gespürt, also nach den ersten paar kurven ist er hebel ein wenig gewandert und dann war er fest.



Gesendet von iPhone mit Tapatalk


Fährst du noch Straße?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
scaltbrok
 
Beiträge: 1231
Registriert: 05.08.2012, 13:45
Motorrad: s1000rr 7/11

Re: Erfahrung mit Galespeed VRC Bremspumpe

Beitragvon mac00032 » 06.11.2019, 23:21

scaltbrok hat geschrieben:
mac00032 hat geschrieben:hallo
habe die bremse bei der letzten inspection bei bmw extra entlüften lassen. war nicht besser. dann habe ich durch ein rennteam die flüssigkeit auf motul 660 wechseln lassen und mit diagnosegerät entlüften lassen. aber leider auch nicht besser... :-(
grüße marc


scaltbrok hat geschrieben:
mac00032 hat geschrieben:hallo,
ich habe eine s1rr mod 15. der druckpunkt ist für mich (mit abs) sehr matschig. daher habe ich mir eine rcs19 von brembo geholt. leider ist es nicht wirklich besser geworden. daher die frage, ob es mit der galespeed wirklich besser wird? habe auch schon m50 zangen montiert aber auch nicht besser gewesen... liegt das alles am abs?????? vielleicht hat einer rat.
grüße marc


Meiner Meinung ja! Aber nicht generell am Abs sondern an mangelhafter entlüftung. Als ich noch Abs hatte, hatte ich immer einen super druckpunkt, du hast nur den unterschied zwischen warm und kalt gespürt, also nach den ersten paar kurven ist er hebel ein wenig gewandert und dann war er fest.



Gesendet von iPhone mit Tapatalk


Fährst du noch Straße?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk



ja. vor allem auch wegen garantie benötige ich auch immer den tüv....
mac00032
 
Beiträge: 179
Registriert: 06.02.2011, 13:45
Wohnort: 74074
Motorrad: S1000RR

Re: Erfahrung mit Galespeed VRC Bremspumpe

Beitragvon scaltbrok » 07.11.2019, 08:41

Blöd [emoji53]

Was sagt denn dein Händler dazu? Es kann eigentlich nur an Entlüften oder Pumpe liegen, aber dann muss die Pumpe defekt sein..


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
scaltbrok
 
Beiträge: 1231
Registriert: 05.08.2012, 13:45
Motorrad: s1000rr 7/11

Re: Erfahrung mit Galespeed VRC Bremspumpe

Beitragvon djjarek » 07.11.2019, 20:52

Ihr könnt vielleicht mit der bersflüssigkeit anfangen und eine Castrol Racing einfüllen. Da ist der Siedepunkt deutlich höher als bei Standard DOT 4,5. der druckpunkt wird auch besser.

Möchte ja nicht vom Thema ablenken, aber eine Magura ist auch eine Alternative HC1/3
Bmw -E oder F,G modele nachrūstungen, codierungen kartenmaterial mit Freischaltcode
djjarek
 
Beiträge: 959
Registriert: 23.07.2012, 14:07
Motorrad: R1 RN19->S1000RR

Re: Erfahrung mit Galespeed VRC Bremspumpe

Beitragvon mac00032 » 08.11.2019, 12:38

hallo,
der händler kann es sich auch nicht erklären, muss alles abgesucht werden, von pumpe, leitungen über abs block bis zu den zangen... aber die zangen kann ich sicher ausschließen, da ich es auch mit m50 versuch hatte und es auch nicht besser war (außer beide wären defekt, was aber eher unwahrscheinlich ist...). bei der pumpe habe ich eine rcs19 verbaut (gebraucht gekauft), die aber auf ähnlichem niveau ist wie die originale...
grüße marc
mac00032
 
Beiträge: 179
Registriert: 06.02.2011, 13:45
Wohnort: 74074
Motorrad: S1000RR

VorherigeNächste

Zurück zu RR - S 1000 RR - Zubehör - S1000RR - HP4



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste