nie wieder Österreich für S Fahrer?

Alle Infos rund um die Roadster S 1000 XR - S1000XR.

Re: nie wieder Österreich für S Fahrer?

Beitragvon Pappnase » 10.09.2020, 16:15

andi76 hat geschrieben:[quote= iceman64

Laut einer Studie ist jeder 3. Grüne genauso Blöd
wie die anderen 2 Grünen !


Was hat das Thema mit den Grünen zu tun?
Am meisten echauffieren sich die Schwarzen.
14 Sperrungen* in Bayern -> CSU
14 Sperrungen* in Nordrhein-Westfalen -> CDU
6 Sperrungen* in Baden-Würtemberg -> Grüne

* Vollsperrung und Wochenendsperrung, Quelle BVDM

Also bitte immer schön sachlich bleiben anstatt hier einseitig und unberechtigterweise Stimmung gegen eine Partei zu machen.
Pappnase
 
Beiträge: 32
Registriert: 19.01.2020, 13:49
Motorrad: S1000XR

Re: nie wieder Österreich für S Fahrer?

Beitragvon e-raser » 12.09.2020, 19:21

Hey liebe Fahranfänger und Neulinge, bloß nicht (oder jetzt erst recht?!) in den Süden nach Tirol fahren :D

https://www.br.de/mediathek/video/coron ... 0014565d4f
  • Ich tanke nicht bei JET - denn sie zwingen alle Motorradfahrer zum Bezahlen den Helm abzunehmen. Auch in Corona-Zeiten nix dazu gelernt. Diese pauschale Diskriminierung im Kleinen befürworte ich nicht.
  • Wer BMWs nachmacht oder verfälscht oder nachgemachte oder verfälschte in Umlauf bringt, wird mit Honda nicht über 250 ccm bestraft.
Benutzeravatar
e-raser
 
Beiträge: 213
Registriert: 31.08.2018, 17:05
Motorrad: XR in BBB (Mj. 2019)

Re: nie wieder Österreich für S Fahrer?

Beitragvon Andreas XR » 23.09.2020, 14:18

Servus

Also so laut können die Maschinen gar nicht sein! ThumbUP
Meine Frau wacht nicht mal auf, wenn man an ihr vorbei fährt, wenn sie im Garten schläft (ich schieb doch nicht) arbroller
Benutzeravatar
Andreas XR
 
Beiträge: 22
Registriert: 14.07.2020, 14:44
Motorrad: BMW S1000XR K49

Re: nie wieder Österreich für S Fahrer?

Beitragvon e-raser » 23.09.2020, 19:14

  • Ich tanke nicht bei JET - denn sie zwingen alle Motorradfahrer zum Bezahlen den Helm abzunehmen. Auch in Corona-Zeiten nix dazu gelernt. Diese pauschale Diskriminierung im Kleinen befürworte ich nicht.
  • Wer BMWs nachmacht oder verfälscht oder nachgemachte oder verfälschte in Umlauf bringt, wird mit Honda nicht über 250 ccm bestraft.
Benutzeravatar
e-raser
 
Beiträge: 213
Registriert: 31.08.2018, 17:05
Motorrad: XR in BBB (Mj. 2019)

Re: nie wieder Österreich für S Fahrer?

Beitragvon herbyei » 23.09.2020, 21:03

e-raser hat geschrieben:Klage Klage Klage :clap:

https://mobil.krone.at/2231584


Wie sagt man bei uns, ziemlich lahmarschig. Bei uns wäre das per Eilverfahren und per Tacheles nach einem Monat (im Juli) schon durch bzw. beim BVerwG und nicht wenn die Verordnung kurz vorm auslaufen ist.
Egal wie es kümmt, mein Geld hab ich in anderen Ländern ausgegeben und Tirol heuer nicht unterstützt.
Hoffe dass die Tiroler Landesregierung ihr Fett abkriegt und die CH-Landesregierungen die sich anschließen wollten ganz schnell den Kehricht machen.
Viele Grüße Herb

Eine Breze ist eine Breze und kein 8-Brötchen.
herbyei
 
Beiträge: 2504
Registriert: 25.09.2014, 16:08
Motorrad: S1000R +

Re: nie wieder Österreich für S Fahrer?

Beitragvon e-raser » 24.09.2020, 13:39

Ähnlich zu unserem sperrigen TÜV in Deutschland sind so manche Schweizer Kollegen am k****n ob der Regelungen in ihrer Alpenrepublik wenn man sein Motorrad von Herstellern wie Hattech nachträglich leiser machen lassen will. Eigentlich ne gute Sache, sollte man meinen - aber illegal. Abgesehen davon dass manch verwirrte einzelne Politiker auch für die ganze Schweiz ein 95 dB-Limit möchten.

Details inkl. Video siehe hier:
https://www.facebook.com/29426544070678 ... 6662443978
  • Ich tanke nicht bei JET - denn sie zwingen alle Motorradfahrer zum Bezahlen den Helm abzunehmen. Auch in Corona-Zeiten nix dazu gelernt. Diese pauschale Diskriminierung im Kleinen befürworte ich nicht.
  • Wer BMWs nachmacht oder verfälscht oder nachgemachte oder verfälschte in Umlauf bringt, wird mit Honda nicht über 250 ccm bestraft.
Benutzeravatar
e-raser
 
Beiträge: 213
Registriert: 31.08.2018, 17:05
Motorrad: XR in BBB (Mj. 2019)

Re: nie wieder Österreich für S Fahrer?

Beitragvon andi76 » 26.09.2020, 10:38

Vielleicht würde ein ordentlicher Corona Winter mit leeren Hotels und Skipisten den lärmgeplagten Tirolern helfen ihre Verkehrspolitik zu überdenken. scratch
Benutzeravatar
andi76
 
Beiträge: 351
Registriert: 17.04.2012, 23:35
Motorrad: 2020, M Paket

Re: nie wieder Österreich für S Fahrer?

Beitragvon herbyei » 26.09.2020, 10:56

.
Frühjahr hat gezeigt dass die Leute in der Heimat bleiben und wurde auch im Sommer bestätigt, wie leergefegt der Tourismus läuft. Bis auf wenige die konnten natürlich ruhig entspannen weil eben nichts mehr los war. Herbst bringt jetzt gerade für A einen erneuten Einbruch, da nicht nur Wien, sondern auch Vorarlberg und Tirol als Risikogebiet ausgewiesen wurden, da bleibt für den Winter nichts mehr. Vielleicht jagen dann die ganzen Hoteliers und Co die Landesregierung mit dem Knüppel aus dem Sack.
.
Viele Grüße Herb

Eine Breze ist eine Breze und kein 8-Brötchen.
herbyei
 
Beiträge: 2504
Registriert: 25.09.2014, 16:08
Motorrad: S1000R +

Re: nie wieder Österreich für S Fahrer?

Beitragvon e-raser » 26.09.2020, 12:11

Ich denke da ist der Wunsch der Vater des Gedanken.

Auf einen Hotelier oder sonstigen vom Tourismus direkt abhängigen/davon profitierenden kommen 100 Anwohner die einfach nur ihre Ruhe wollen und noch lange nicht selber Ruhe geben (95 dB nur der Anfang). Für Politiker also schon rein anhand der Wählerstimmen klar wem man eher zuhört.
Zudem unterliegt man der falschen Annahme, dass wir Motorradfahrer - und aus dieser Teilmenge nochmal kleiner der Anteil derer welche von dem 95 dB-Hirnfurz betroffen sind - einen in der Masse signifikanten Anteil am zahlenden Tourismus darstellen. Und Corona-bedingt werden die monetär Leidenden eh durchgefüttert, Geld scheint noch genug da zu sein.

Aus den genannten Gründen kann ich mir hiervon keine neuen Erkenntnisse oder gar ein Umdenken in der Tiroler Bevölkerung vorstellen. Es bleibt bei den laufenden Verfahren und ausstehenden Gerichtsurteilen als einzige kurzfristige Perspektive.

Mich haben die Tiroler dieses Jahr nach vielen vielen Jahren erstmalig nicht auf ihren verbotenen Strecken gesehen. Habe mein Geld sowohl auf Tagestouren wie auch mehrfachem Motorrad-Urlaub in andere Gegenden Europas getragen - das ist das einzige was ich den Tirolern direkt „antun“ kann. Auch wenn es sie wohl gar nicht interessiert.
  • Ich tanke nicht bei JET - denn sie zwingen alle Motorradfahrer zum Bezahlen den Helm abzunehmen. Auch in Corona-Zeiten nix dazu gelernt. Diese pauschale Diskriminierung im Kleinen befürworte ich nicht.
  • Wer BMWs nachmacht oder verfälscht oder nachgemachte oder verfälschte in Umlauf bringt, wird mit Honda nicht über 250 ccm bestraft.
Benutzeravatar
e-raser
 
Beiträge: 213
Registriert: 31.08.2018, 17:05
Motorrad: XR in BBB (Mj. 2019)

Re: nie wieder Österreich für S Fahrer?

Beitragvon herbyei » 26.09.2020, 12:45

.
Teusch Dich nicht, denen tut das zuhauf sehr weh. Die meisten Hotels/Gaststätten sind familiengeführt und der Rest des Personals sind meist Anwohner, Rücklagen werden so gut wie keine mehr gebildet und die laufenden Kosten gehen weiter. Früher waren Motorradfahrer bei den gutbetuchten Betrieben verpöhnt, um zumindest einigermaßen Umsatz zu halten, öffnete man sich zu Reiseveranstallter und brachte Schilder Bikers Welcome an. Und jetzt haben die doppelt zu knappern, die Krise und der Wegfall der Motorradfahrer. Gerade am Abend da läuft mit den Mopedfahrergruppen einiges an Essen und Trinken durch. In Folge hat das auch Auswirkungen auf die ganze damit wirtschaftlich verbundenen Betrieben. Weniger Gäste, weniger Fleisch, Käse, Brötchen, Getränke, etc. und auch allesamt weniger Gewerbesteuern. Ein paar Monate können die alle durchstehen, ein Jahr nicht und auf das läuft es hinaus.
Viele Grüße Herb

Eine Breze ist eine Breze und kein 8-Brötchen.
herbyei
 
Beiträge: 2504
Registriert: 25.09.2014, 16:08
Motorrad: S1000R +

Re: nie wieder Österreich für S Fahrer?

Beitragvon Schnahili » 26.09.2020, 14:02

e-raser hat geschrieben:....Aus den genannten Gründen kann ich mir hiervon keine neuen Erkenntnisse oder gar ein Umdenken in der Tiroler Bevölkerung vorstellen...


Wird sich ändern, sobald genügend den Job verlieren. Nicht, dass ich es ihnen wünsche.
Benutzeravatar
Schnahili
 
Beiträge: 339
Registriert: 02.10.2016, 11:40
Wohnort: Mfr.
Motorrad: S1000XR

Re: nie wieder Österreich für S Fahrer?

Beitragvon Heli » 27.09.2020, 15:38

Ich hab keine Ahnung warum, aber youtube hat mir heute dieses Video empfohlen.

Ich finds durchaus spannend, auch wenn der Typ ein wenig anstrengend ist, der testet seine Monster 821 nach den geltenden Prüfvorschriften und fliegt beim Fahrgeräusch mächtig durch :D

https://www.youtube.com/watch?v=_LZ8-9G5x6c

Dafür ist das Standgeräusch massiv niedriger,..., gut das ist natürlich alles nur amateurmässig durchgeführt, aber es bestätigt doch schon was man als Fahrer so vermutet, das was da in den Fahrzeugpapieren steht ist das Papier nicht wert, auf das es gedruckt ist.
Benutzeravatar
Heli
 
Beiträge: 600
Registriert: 28.07.2016, 07:10
Motorrad: S1000RR, R1200GS

Re: nie wieder Österreich für S Fahrer?

Beitragvon e-raser » 03.10.2020, 13:44

Solange es aus Ösiland nichts Neues gibt... mal nach Deutschland gucken:

Abschlussbericht Studie "Überprüfung der Geräuschemissionen von Motorrädern im realen Verkehr"
https://www.umweltbundesamt.de/sites/de ... erkehr.pdf

Die Zusammenfassung von S. 19-26 ist schon ganz interessant.
  • Ich tanke nicht bei JET - denn sie zwingen alle Motorradfahrer zum Bezahlen den Helm abzunehmen. Auch in Corona-Zeiten nix dazu gelernt. Diese pauschale Diskriminierung im Kleinen befürworte ich nicht.
  • Wer BMWs nachmacht oder verfälscht oder nachgemachte oder verfälschte in Umlauf bringt, wird mit Honda nicht über 250 ccm bestraft.
Benutzeravatar
e-raser
 
Beiträge: 213
Registriert: 31.08.2018, 17:05
Motorrad: XR in BBB (Mj. 2019)

Re: nie wieder Österreich für S Fahrer?

Beitragvon Fafnir » 03.10.2020, 17:54

e-raser hat geschrieben:Solange es aus Ösiland nichts Neues gibt... mal nach Deutschland gucken:

Abschlussbericht Studie "Überprüfung der Geräuschemissionen von Motorrädern im realen Verkehr"
https://www.umweltbundesamt.de/sites/de ... erkehr.pdf

Die Zusammenfassung von S. 19-26 ist schon ganz interessant.


Der ganze Bericht ist sehr interessant und vor allem rechtlich sehr sauber hergeleitet und begründet. Auch wenn sich das sehr trocken liest, merkt man deutlich, dass es von Juristen verfasst ist und nicht von Politikern, die dem Einfluss von Lobby-Arbeit unterliegen.

Die könnten auch mal den Reifenzirkus untersuchen und klarstellen.

Was bedeutet das Ergebnis nun aber für die Beschränkung der Durchfahrtsrechte auf den eingetragene Standgeräuschwert?

In Deutschland winkG wäre das unrechtmäßig, wegen dem fehlenden Drittschutzanspruch und der vorliegenden Betriebserlaubnis.
Benutzeravatar
Fafnir
 
Beiträge: 923
Registriert: 01.01.2015, 09:18
Motorrad: S1000XR

Re: nie wieder Österreich für S Fahrer?

Beitragvon herbyei » 03.10.2020, 18:46

Fafnir hat geschrieben:von Juristen verfasst

Was bedeutet das Ergebnis nun aber für die Beschränkung der Durchfahrtsrechte auf den eingetragene Standgeräuschwert?

In Deutschland wäre das unrechtmäßig, wegen dem fehlenden Drittschutzanspruch und der vorliegenden Betriebserlaubnis.



Diese Ingenieure sind bekannt und machen ihren Job.
Wenn die A bzw. die dortigen Anwälte diese Lektüre in Ihrer Klage noch mit einfliessen lassen würden, wäre die Tiroler-Schelln noch größer.
Viele Grüße Herb

Eine Breze ist eine Breze und kein 8-Brötchen.
herbyei
 
Beiträge: 2504
Registriert: 25.09.2014, 16:08
Motorrad: S1000R +

VorherigeNächste

Zurück zu XR - S 1000 XR - Allgemein - S1000XR



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste