Fussrastenanlage -- Lightech R und Alternativen

Alles womit man die S 1000 R - S1000R individualisieren kann.

Re: Fussrastenanlage -- Lightech R und Alternativen

Beitragvon Snooze » 18.12.2016, 16:02

Hallo,

habe die Tage meine Rizoma Evo PE409B montiert. Grund war der nicht verstellbare Bremshebel an der Originalanlage, kam damit nur schlecht zurecht. Der Hebel musste nach unten. Die Rizoma läst sich vollkommen auf die entsprechende Wunschposition brems- wie auch schaltungsseitig einstellen. Perfekt für mich. Außerdem mag ich nicht unbedingt die starren Rasten, die Rizoma läßt sich sowohl starr wie auch klappbar einstellen. Die Verarbeitung sowie die Passgenauigkeit machten den Wechsel zum Kinderspiel. Einzig die Montageanleitung in italienisch bzw. englisch finde ich für den Preis mehr als verbesserungswürdig. Ein Anruf bei Rizoma Deutschland bestätigte auch noch, dass es die Anleitung nur in diesen beiden Sprachen gibt. Geht imho gar nicht! Aber man kriegt es hin. Die Anleitung ist gut bebildert und mit rudimentären Englischkenntnissen / Google und nicht gerade 2 linken Händen ist es zu schaffen.
Die Position ist im günstigsten Fall nur 1cm höher als die Originalanlage, auch das passt mir bestens. Und schwarz ist sie auch noch.

Glückauf! Snooze
Dateianhänge
IMG_20161203_162723[1].jpg
IMG_20161203_162708[1].jpg
Erst anhalten - dann absteigen
Benutzeravatar
Snooze
 
Beiträge: 33
Registriert: 17.02.2016, 20:22
Wohnort: Heinz-Becker-Land
Motorrad: S1000R

Re: Fussrastenanlage -- Lightech R und Alternativen

Werbung

Werbung
 

Re: Fussrastenanlage -- Lightech R und Alternativen

Beitragvon daniel0402 » 04.01.2017, 09:11

Bringt eine solche Rastenanlage spürbare Entlastung bzgl. Fußstellung?
Welche Vorteile ergeben sich aus der etwas nach hinten gewanderten Raste? (ist mir grad i-wie net ersichtlich)

Danke schon mal ;-)
daniel0402
 
Beiträge: 87
Registriert: 11.03.2016, 18:04
Motorrad: BMW S1000R K10

Re: Fussrastenanlage -- Lightech R und Alternativen

Beitragvon Snooze » 04.01.2017, 14:09

@daniel402
Hhmmm, bin etwas irritiert über deine Fragen. Du fährst doch nicht erst seit kurzem Motorrad, deinen Beiträgen nach zu urteilen. Es sei denn, Du bist mit der serienmäßigen Sitzposition wunschlos glücklich.
Genau das bin / war ich bisher bei keinem meiner Mopeds. Ich habe anscheinend kein Standardmaß. Wenn es das überhaupt gibt. Das Möp muß für Männleins / Fräuleins mit den unterschiedlichsten Körpermaßen geschnitten sein. Und wenn diese dann noch aus der Norm geraten, so wie meine Wenigkeit, dann ist basteln angesagt. Oder man quält sich halt. In jungen Jahren war das auch weniger problematisch, da gingen selbst Gixxer. Mit zunehmendem Alter wird das nix mehr.
Also wurde der Lenker mit Wunderlich http://www.wunderlich.de/shop/de/wunder ... 001-1.html erhöht und die Sitzbank beim Sattler http://www.alles-fuern-arsch.de/home/umpolstern.php aufgepolstert. So war der Teil des Dreieckes (Lenker – Sitzbank – Rasten) schon mal erledigt. Meinen langen Haxen geschuldet (Konfektionsgröße 102, wenn Dir das was sagt) war der Winkel zwischen Sitz und Raste zwar durch die Erhöhung erträglich geworden. Nur hatte ich immer noch das Problem, dass der Winkel zwischen Fuß und Unterschenkel im entspannten Zustand dazu führte, dass der Fuß neben dem entsprechenden Betätigungshebel auf der Raste lag. Schaltungsseitig konnte ich den Hebel einstellen, dass der Fuß beim Fahren entspannt auf der Raste unter dem Schalthebel liegt. Bremsseitig war das nicht möglich. Der Hebel lässt sich nicht nach unten ändern. Das führte bei mir dazu, dass entweder beim Angasen der Fuß in eine sehr angespannte Haltung angezogen werden muß. Oder beim Cruisen liegt der Fuß immer neben dem Hebel. Was bei einer Notbremsung unangenehm werden könnte.
Mit der Rizoma http://www.motorcycle-store.de/rizoma/B ... :2596.html, die komplett verstellbar ist, stelle ich den Bremshebel einfach tiefer und gut iss. Warum BMW auf der Bremsseite dies nicht serienmäßig wie auf der Kupplungsseite macht, unverständlich imho bei dem Preis.
Und zu der Frage mit der nach hinten gewanderten Raste. Dadurch wird der Winkel zwischen Rumpf und Oberschenkel größer. Je nach Verhältnis der Gliedmaßen zum Körper kann das eine entspanntere Sitzhaltung bedeuten, gerade bei einer zum Vorderrad orientierten Sitzposition. Ähnlich wie bei einem zu kleinen Stuhl, wenn man darauf sitzend die Beine etwas nach hinten abwinkeln kann, entlastet dies den beschriebenen Körperwinkel.
Aber nochmal, es gibt auch Fahrer, denen passt die Ärr wie angegossen. Aber auch andere wie mich, die müssen halt nachhelfen. Und wenn ich mir den Threat so betrachte und auch in den anderen Foren lese, es sind nicht Wenige, die ähnliche Probleme haben. Natürlich gibt es auch optische Gründe für viele, halt Geschmackssache.
Soweit zur Klärung aus meiner Sicht, aber "Jedem Jeck jefällt sing Mötz". ThumbUP

Glückauf! Snooze
Erst anhalten - dann absteigen
Benutzeravatar
Snooze
 
Beiträge: 33
Registriert: 17.02.2016, 20:22
Wohnort: Heinz-Becker-Land
Motorrad: S1000R

Re: Fussrastenanlage -- Lightech R und Alternativen

Beitragvon daniel0402 » 04.01.2017, 15:01

Snooze hat geschrieben:@daniel402
Hhmmm, bin etwas irritiert über deine Fragen. Du fährst doch nicht erst seit kurzem Motorrad, deinen Beiträgen nach zu urteilen. Es sei denn, Du bist mit der serienmäßigen Sitzposition wunschlos glücklich.
Genau das bin / war ich bisher bei keinem meiner Mopeds. Ich habe anscheinend kein Standardmaß. Wenn es das überhaupt gibt. Das Möp muß für Männleins / Fräuleins mit den unterschiedlichsten Körpermaßen geschnitten sein. Und wenn diese dann noch aus der Norm geraten, so wie meine Wenigkeit, dann ist basteln angesagt. Oder man quält sich halt. In jungen Jahren war das auch weniger problematisch, da gingen selbst Gixxer. Mit zunehmendem Alter wird das nix mehr.
Also wurde der Lenker mit Wunderlich http://www.wunderlich.de/shop/de/wunder ... 001-1.html erhöht und die Sitzbank beim Sattler http://www.alles-fuern-arsch.de/home/umpolstern.php aufgepolstert. So war der Teil des Dreieckes (Lenker – Sitzbank – Rasten) schon mal erledigt. Meinen langen Haxen geschuldet (Konfektionsgröße 102, wenn Dir das was sagt) war der Winkel zwischen Sitz und Raste zwar durch die Erhöhung erträglich geworden. Nur hatte ich immer noch das Problem, dass der Winkel zwischen Fuß und Unterschenkel im entspannten Zustand dazu führte, dass der Fuß neben dem entsprechenden Betätigungshebel auf der Raste lag. Schaltungsseitig konnte ich den Hebel einstellen, dass der Fuß beim Fahren entspannt auf der Raste unter dem Schalthebel liegt. Bremsseitig war das nicht möglich. Der Hebel lässt sich nicht nach unten ändern. Das führte bei mir dazu, dass entweder beim Angasen der Fuß in eine sehr angespannte Haltung angezogen werden muß. Oder beim Cruisen liegt der Fuß immer neben dem Hebel. Was bei einer Notbremsung unangenehm werden könnte.
Mit der Rizoma http://www.motorcycle-store.de/rizoma/B ... :2596.html, die komplett verstellbar ist, stelle ich den Bremshebel einfach tiefer und gut iss. Warum BMW auf der Bremsseite dies nicht serienmäßig wie auf der Kupplungsseite macht, unverständlich imho bei dem Preis.
Und zu der Frage mit der nach hinten gewanderten Raste. Dadurch wird der Winkel zwischen Rumpf und Oberschenkel größer. Je nach Verhältnis der Gliedmaßen zum Körper kann das eine entspanntere Sitzhaltung bedeuten, gerade bei einer zum Vorderrad orientierten Sitzposition. Ähnlich wie bei einem zu kleinen Stuhl, wenn man darauf sitzend die Beine etwas nach hinten abwinkeln kann, entlastet dies den beschriebenen Körperwinkel.
Aber nochmal, es gibt auch Fahrer, denen passt die Ärr wie angegossen. Aber auch andere wie mich, die müssen halt nachhelfen. Und wenn ich mir den Threat so betrachte und auch in den anderen Foren lese, es sind nicht Wenige, die ähnliche Probleme haben. Natürlich gibt es auch optische Gründe für viele, halt Geschmackssache.
Soweit zur Klärung aus meiner Sicht, aber "Jedem Jeck jefällt sing Mötz". ThumbUP

Glückauf! Snooze


--> Frage mit der nach hinten gewanderten Raste. Dadurch wird der Winkel zwischen Rumpf und Oberschenkel größer. <---
Das wars :D
War ein wenig auf dem Schlauch gestanden :D

Aber danke für deine ausführliche Schilderung. Hat mir auf jeden Fall weitergeholfen ;-)
daniel0402
 
Beiträge: 87
Registriert: 11.03.2016, 18:04
Motorrad: BMW S1000R K10

Re: Fussrastenanlage -- Lightech R und Alternativen

Beitragvon Kurvensuchti » 05.01.2017, 00:28

Snooze hat geschrieben:... und die Sitzbank beim Sattler http://www.alles-fuern-arsch.de/home/umpolstern.php aufgepolstert.


Um wie viele cm haste denn aufpolstern lassen und was kam Dir das?
Haste Dein Sitz dort hingeschickt? Bzw. wie war der Ablauf?
Würde mich über eine AW inkl. Foto des Sitzes freuen. Kann auch ne PN sein. winkG
*********************************************
"So ist das Leben: manchmal flach und dann wieder eben!"
Horst Saiger (06/2014 ... nach seinem Sturz bei der TT)
*********************************************

_Gruß .. Guido_
Benutzeravatar
Kurvensuchti
 
Beiträge: 234
Registriert: 31.10.2014, 19:09
Motorrad: fuffzener tausender

Re: Fussrastenanlage -- Lightech R und Alternativen

Beitragvon daniel0402 » 05.01.2017, 09:03

Kurvensuchti hat geschrieben:
Snooze hat geschrieben:... und die Sitzbank beim Sattler http://www.alles-fuern-arsch.de/home/umpolstern.php aufgepolstert.



Um wie viele cm haste denn aufpolstern lassen und was kam Dir das?
Haste Dein Sitz dort hingeschickt? Bzw. wie war der Ablauf?
Würde mich über eine AW inkl. Foto des Sitzes freuen. Kann auch ne PN sein. winkG

Offtopic :D
Muss hier mal kurz Werbung machen weil ich bzgl. Sitze schon mehrfach perfekte Erfahrungen gemacht habe:D
Echt spitze. Vorab Termin vereinbart. Freitag weggeschickt. Freitag darauf wieder erhalten. Das ist unter der Saison natürlich klasse.

Was wurde gemacht: Neubezug mit Komfortpolsterung/G.- Aktivmatte, Fahrersitz um 2 cm aufgepolstert, Materialmix Nubuck/Matt/Carbon mit Einlegestreifen in Power Rot, doppelte Ziernaht Rot, Stick Mehrfarbig + Gurtanfertigung in Carbon.....
für smarte 240 Euro (Fahrer und Sozia!)

https://www.facebook.com/permalink.php? ... 8017545695
daniel0402
 
Beiträge: 87
Registriert: 11.03.2016, 18:04
Motorrad: BMW S1000R K10

Re: Fussrastenanlage -- Lightech R und Alternativen

Werbung


Re: Fussrastenanlage -- Lightech R und Alternativen

Beitragvon cpu » 05.01.2017, 15:47

daniel0402 hat geschrieben:...
Welche Vorteile ergeben sich aus der etwas nach hinten gewanderten Raste? (ist mir grad i-wie net ersichtlich)
...


wie Snooze in seinem ausführlichen und guten Beitrag schon schrieb,
einmal etwas Entlastung in der Hüfte,
die Fußstellung wird dadurch aber etwas "steiler", deshalb gehen die Rastenanlagen meistens auch nur nach hinten und oben.
Zusätzlich kann man bei nach hinten verlegten Fußrasten etwas mehr Druck=Gewicht auf's Hinterrad geben ( --> mehr Grip )
und sich beim sehr starken Beschleunigen besser auf den Rasten abstützen.
cpu
 
Beiträge: 136
Registriert: 06.07.2016, 20:52
Motorrad: S1000RR 2016

Re: Fussrastenanlage -- Lightech R und Alternativen

Beitragvon Snooze » 05.01.2017, 23:02

Um wie viele cm haste denn aufpolstern lassen und was kam Dir das?
Haste Dein Sitz dort hingeschickt? Bzw. wie war der Ablauf?


@Kurversuchti
Ich hätte den erhöhten BMW-Sitz genommen, aber deren Farbkombi mit schwarzer Ärr geht ja wohl gar nicht. Habe dann nach Hinweis von Wunderlich mit der Firma Jungbluth telefoniert, hat mich top beraten und habe dann die maximale Aufposlsterung (3cm) machen lassen. Höher bringt beim Anbau Probleme, so Jungbluth. Farbe ist alles wählbar. Und man macht Termin mit ihm aus, schickt die Bank hin und bekommt sie nach wenigen Tagen (unter 1 Woche bei mir) wieder zurück. Der Sitz ist danach strammer, aber in keinster Weise unbequem. Mir gefällt der Komfort trotz der Härte besser als beim Original. So meine persönliche Erfahrung.
Schau Dir mal den Threat an, habe da auch ein Bild eingestellt.
http://www.s1000rr.de/forum/viewtopic.php?f=36&t=6977&p=203779#p203779

Glückauf! Snooze
Erst anhalten - dann absteigen
Benutzeravatar
Snooze
 
Beiträge: 33
Registriert: 17.02.2016, 20:22
Wohnort: Heinz-Becker-Land
Motorrad: S1000R

Re: Fussrastenanlage -- Lightech R und Alternativen

Beitragvon AndyHo » 06.01.2017, 18:49

ich hätte da mal eine Frage zur Gilles AS31GT2 bezgl. der Einstellmöglichkeiten.

Kann man nur den Bremshebel in der Neigung verstellen OHNE die Rastenhöhe zu ändern?

Gruß Andy
AndyHo
 
Beiträge: 91
Registriert: 08.12.2015, 20:35
Motorrad: M1200S

Re: Fussrastenanlage -- Lightech R und Alternativen

Beitragvon RRwolli » 06.01.2017, 20:49

AndyHo hat geschrieben:ich hätte da mal eine Frage zur Gilles AS31GT2 bezgl. der Einstellmöglichkeiten.

Kann man nur den Bremshebel in der Neigung verstellen OHNE die Rastenhöhe zu ändern?

Gruß Andy


ja kann man und ich hätte auch noch eine auf Lager.

Gruß
Wolfgang
Bild

www.wd-performance.de


Für den einfachen Hinterradeinbau
http://www.wheelfix.de
Benutzeravatar
RRwolli
 
Beiträge: 1649
Registriert: 26.07.2013, 21:42
Motorrad: RR, Tuono Factory 17

Re: Fussrastenanlage -- Lightech R und Alternativen

Beitragvon AndyHo » 07.01.2017, 11:54

Moin Wolfgang,

danke für deine rasche Antwort.

Habe deine Anzeige "unter zu Verkaufen" gesehen. Bin noch am überlegen... :?:

Gruß Andy
AndyHo
 
Beiträge: 91
Registriert: 08.12.2015, 20:35
Motorrad: M1200S

Re: Fussrastenanlage -- Lightech R und Alternativen

Beitragvon AndyHo » 07.01.2017, 14:53

im Vergleich zu den Originalen sind die ZB-Rasten weiter hinten und höher montiert. Hat einer Erfahrung mit dem Hintermann(Frau), kommt man da sich mit den Füßen ins Gehege?
AndyHo
 
Beiträge: 91
Registriert: 08.12.2015, 20:35
Motorrad: M1200S

Re: Fussrastenanlage -- Lightech R und Alternativen

Beitragvon RRwolli » 07.01.2017, 21:17

RRwolli hat geschrieben:
AndyHo hat geschrieben:ich hätte da mal eine Frage zur Gilles AS31GT2 bezgl. der Einstellmöglichkeiten.

Kann man nur den Bremshebel in der Neigung verstellen OHNE die Rastenhöhe zu ändern?

Gruß Andy


ja kann man und ich hätte auch noch eine auf Lager.

Gruß
Wolfgang


@AndyHo,
ich muss meine Antwort etwas korrigieren, ich hatte die Schaltseite auf dem Schirm. Der Bremshebel ist nur über das Trittstück etwas in der Höhe verstellbar. Die Höhe ist durch die Kolbenstange des Bremszylinders vorgegeben.

Gruß
Wolfgang
Bild

www.wd-performance.de


Für den einfachen Hinterradeinbau
http://www.wheelfix.de
Benutzeravatar
RRwolli
 
Beiträge: 1649
Registriert: 26.07.2013, 21:42
Motorrad: RR, Tuono Factory 17

Re: Fussrastenanlage -- Lightech R und Alternativen

Beitragvon InfirmieRR » 08.01.2017, 17:24

Hallo,weiß jemand,ob der serienmässige Schaltautomat auch mit ner Schaltumkehr z.B. der von Gilles funktioniert ?

Gruß Olli
Gruß Olli
.....4 wheels move your body - 2 wheels move your soul.....
Benutzeravatar
InfirmieRR
 
Beiträge: 263
Registriert: 07.01.2017, 23:16
Motorrad: S1000R Euro 3 ;-)

Re: Fussrastenanlage -- Lightech R und Alternativen

Beitragvon RRwolli » 08.01.2017, 20:26

Hallo Olli,
musst mal konkret schreiben für welches Modell. Bis Bj. 14 oder ab 15. Da gibt es Unterschiede. Bei der Anlage bis Bj. 14 benötigst Du den Umkehrschaltungskit zusätzlich, bei der ab Bj. 15 benötigst Du den Kit nicht denn dann ist es eine FXR Rastenanlage von Gilles und nicht die AS31GT2.
http://www.wd-performance.de/produkte/f ... -layered=1

Gruß
Wolfgang
Bild

www.wd-performance.de


Für den einfachen Hinterradeinbau
http://www.wheelfix.de
Benutzeravatar
RRwolli
 
Beiträge: 1649
Registriert: 26.07.2013, 21:42
Motorrad: RR, Tuono Factory 17

VorherigeNächste

Zurück zu R - S 1000 R - Zubehör - S1000R



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste