Schaltassistent Pro nachrüstbar?

Die Technik der S 1000 R - S1000R.

Re: Schaltassistent Pro nachrüstbar?

Beitragvon MikeBe » 09.11.2014, 14:34

bandit111 hat geschrieben:das mag ja alles stimmen - aber zwischengas geb ich ja damit der motor die karre eben nicht abbremst,
am scheitelpunkt die drehzahl stimmt und dampf an der kette anliegt. (und gegebenenfalls die turbos gut im
futter stehen wenn man sie dann braucht) egal ob auf 2 oder 4 rädern.
wenn ich den hahn zu lass' und vor mich hinkuller, wird die fuhre natürlich langsammer - logisch - aber dann
brauch ich kein zwischengas beim schalten, das ist ja albern.


FALSCH! Echtes Zwischengas wurde/wird gegeben um die Getriebedrehzahl der Motordrehzahl anzupassen.

Was wir hier unter ZG verstehen macht man um zu verhindern, dass das Motorrad durch Lastwechselreaktionen unruhig wird, andererseits um den Schaltvorgang zu optimieren und um die Kupplung sowie die Synchronisationsmechanik zu schonen.
Auch im normalen Straßenverkehr schont das Zwischengas die Synchronisationsmechanik und die Kupplung erheblich. Und, vor allen Dingen, es hört sich immer geil und professionell an.
Was du meinst mit Turbolader/n wie es korrekt heißen muss, die bringst du nur mit Gas unter Last zum arbeiten und nicht mit ZG.
Leider weiß heute wohl kaum noch jemand von den Jungspunden von solchen Dingen wie und warum ZG, und was zum Teufel meint der Crazy Mike mit echten ZG. Ich schalte grundsätzlich IMMER mit ZG, Auto und Motorrad.

Echtes ZG:

Kupplungspedal durchtreten
Schalthebel in die Leerlaufposition bringen
Kupplungspedal wieder loslassen
Kurz ZG Gas geben
Kupplungspedal wieder niedertreten und den niedrigeren Gang einlegen

= zwingend bei NICHT-synchronisierten Getrieben
"When the first list was being drawn up in the rock and roll book of Genesis, it would have been: In the beginning, God created Pink Floyd."
-- Rick Wakeman
Benutzeravatar
MikeBe
 
Beiträge: 208
Registriert: 26.05.2014, 16:41
Motorrad: Es kommt Freude auf

Re: Schaltassistent Pro nachrüstbar?

Werbung

Werbung
 

Re: Schaltassistent Pro nachrüstbar?

Beitragvon mehrschbass » 09.11.2014, 14:53

MikeBe hat geschrieben: und was zum Teufel meint der Crazy Mike mit echten ZG. Ich schalte grundsätzlich IMMER mit ZG, Auto und Motorrad.


Macht massig Sinn. Vor allem wenn man ein vollsynchronisiertes Getriebe und vielleicht noch einen Schaltautomat hat... plemplem
Gruss André
_______________________________________________________
You'll feel much better once you've given up hope...
http://cdn3.spiegel.de/images/image-379 ... 9-xnsj.jpg

Bild
Benutzeravatar
mehrschbass
 
Beiträge: 2886
Registriert: 29.10.2012, 10:01
Wohnort: Pfalz
Motorrad: HP4, GS-BBB

Re: Schaltassistent Pro nachrüstbar?

Beitragvon bmws1000rblackwhite » 09.11.2014, 15:29

mehrschbass hat geschrieben:
MikeBe hat geschrieben: und was zum Teufel meint der Crazy Mike mit echten ZG. Ich schalte grundsätzlich IMMER mit ZG, Auto und Motorrad.


Macht massig Sinn. Vor allem wenn man ein vollsynchronisiertes Getriebe und vielleicht noch einen Schaltautomat hat... plemplem


trotz synchronisiertem getriebe verschleißen ohne ZG die synchronringe schneller als mit..
fahr doch mal mitm auto 120 und schalt dann vom 6. in den 4. gang. ohne langsamens "kommenlassen" der kupplung stockt deine karre nur total unsauber rum und dadurch nutzen sich die synchronringe erheblich ab, was mit ZG nicht so extrem is da du den Motor auf erhöhte/gleiche drehzahl des getriebes bringst un dadurch kaum das ewige schleifen lassen unter last der kupplung nötig is.
bmws1000rblackwhite
 
Beiträge: 28
Registriert: 10.09.2014, 20:56
Motorrad: S1000R

Re: Schaltassistent Pro nachrüstbar?

Beitragvon mehrschbass » 09.11.2014, 15:41

bmws1000rblackwhite hat geschrieben:
mehrschbass hat geschrieben:
MikeBe hat geschrieben: und was zum Teufel meint der Crazy Mike mit echten ZG. Ich schalte grundsätzlich IMMER mit ZG, Auto und Motorrad.


Macht massig Sinn. Vor allem wenn man ein vollsynchronisiertes Getriebe und vielleicht noch einen Schaltautomat hat... plemplem


trotz synchronisiertem getriebe verschleißen ohne ZG die synchronringe schneller als mit..
fahr doch mal mitm auto 120 und schalt dann vom 6. in den 4. gang. ohne langsamens "kommenlassen" der kupplung stockt deine karre nur total unsauber rum und dadurch nutzen sich die synchronringe erheblich ab, was mit ZG nicht so extrem is da du den Motor auf erhöhte/gleiche drehzahl des getriebes bringst un dadurch kaum das ewige schleifen lassen unter last der kupplung nötig is.


Der hoehere Verschleiss mag anliegen - aber welche Nachteile muss ich dafuer in Kauf nehmen? Alleine die Vorstellung vor einer Kurve in den Leerlauf zu schalten, wenn ich eigentlich moeglichst keine Schubunterbrechung haben moechte und keine Unruhe ins Fahrwerk bringen will.
Gruss André
_______________________________________________________
You'll feel much better once you've given up hope...
http://cdn3.spiegel.de/images/image-379 ... 9-xnsj.jpg

Bild
Benutzeravatar
mehrschbass
 
Beiträge: 2886
Registriert: 29.10.2012, 10:01
Wohnort: Pfalz
Motorrad: HP4, GS-BBB

Re: Schaltassistent Pro nachrüstbar?

Beitragvon LKW-Schrauber » 09.11.2014, 16:35

MikeBe hat geschrieben:
FALSCH! Echtes Zwischengas wurde/wird gegeben um die Getriebedrehzahl der Motordrehzahl anzupassen.



Genau so macht es ja die ECU in Verbindung mit Quickshifter PRO.

Die ECU öffnet kurz die Drosselklappen (-> kurze Erhöhung der Motordrehzahl durch Gasstoß) so, dass die Kurbelwelle und die Getriebeeingangswelle annähernd die gleiche Drehzahlen besitzen und so ohne Kupplung geschaltet werden kann.



MfG Chris
MfG Chris
Benutzeravatar
LKW-Schrauber
 
Beiträge: 284
Registriert: 22.05.2014, 19:09
Motorrad: BMW S1000R

Re: Schaltassistent Pro nachrüstbar?

Beitragvon MikeBe » 09.11.2014, 16:45

@LKW-Schrauber

Jau, so isses, aber lassen wir das, ich werde mal wieder hier vom "erhabenen, allwissenden Professor und Doktor arbroller der Sportfahrerei "mehrschbass" " dumm von der Seite angemacht....... neenee

Siehe auch hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Zwischengas
http://de.wikipedia.org/wiki/Spitze-Hacke-Technik
"When the first list was being drawn up in the rock and roll book of Genesis, it would have been: In the beginning, God created Pink Floyd."
-- Rick Wakeman
Benutzeravatar
MikeBe
 
Beiträge: 208
Registriert: 26.05.2014, 16:41
Motorrad: Es kommt Freude auf

Re: Schaltassistent Pro nachrüstbar?

Werbung


Re: Schaltassistent Pro nachrüstbar?

Beitragvon Madenfahrrad » 09.11.2014, 21:19

Klingt ja ganz toll, aber wie zum Teufel kommst Du beim Moped beim runterschalten von 4 auf 3 zum Beispiel zwischendurch in den Leerlauf? Denn sonst macht das Zwischengas ja keinen Sinn, oder?


Gesendet von meinem iDing
Viele Grüße,
Bernd
Benutzeravatar
Madenfahrrad
 
Beiträge: 436
Registriert: 01.04.2014, 12:29
Wohnort: Köln
Motorrad: S1000R :)

Re: Schaltassistent Pro nachrüstbar?

Beitragvon ursjuerg » 09.11.2014, 21:49

Das geht ohne Teufel. 8)
Wenn da nicht kurzzeitig kein Gang drin wäre, so würde das Getriebe blockiert oder gar zerstört. ahh

Ich schalte seit über 100'000 Km mit mehren Motorrädern ohne Kupplung runter.
Zuletzt geändert von ursjuerg am 09.11.2014, 22:21, insgesamt 2-mal geändert.
Gruss Urs
Ich fange morgens schwach an, aber dafür lasse ich mittags stark nach!
Benutzeravatar
ursjuerg
 
Beiträge: 640
Registriert: 21.08.2010, 14:59
Motorrad: S1000RR 12/2009

Re: Schaltassistent Pro nachrüstbar?

Beitragvon Steffen 2.0 » 09.11.2014, 22:14

Beim Motorrad hat das ganze schon einen Sinn, aber nicht wegen Verschleiß, sondern aus Fahrdynamischen Gründen. Erstens weil das Motorschleppmoment im Vergleich zum Fahrzeug gewicht viel größer als beim Auto ist und zweitens weil es da durchaus vorkommt dass das Hinterrad keinerlei Kraft mehr aufbringen kann (weils in der Luft hängt oder kurz davor ist). Wenn ich die Kupplung ziehe, den neuen Gang einlege (und das geht beim Motorrad nur so gut, weil die Masseträgheiten so gering sind! Tatsächlich wird nämlich die Getriebeeingangswelle inkl. Kupplungskorb auf die neue Drehzahl gebracht ohne irgendeine Synchronisierung (davonkommt auch der Schlag wenn man im Leerlauf den ersten Gang einlegt). Die Trägheit vom Motor ist dann aber doch so viel, dass das Hinterrad das nicht mehr unter alle umständen Schlupffrei (oder quasi schlupffrei) läuft. Dann rutscht das Hinterrad, sprich dreht deutlich langsamer. Der unwissende sagt "es blockiert" (tut es natürlich nicht, fühlt sich nur halbwegs so ähnlich an).

btw: Die Motorradgetriebe sind alle unsynchronisiert (BossHoss lass ich mal raus ;))

Bei einem halbwegs neuem Auto Getriebe mit Zwischengas zu schalten ist meiner Meinung nach komplett unnötig. Ich geb mir den Stress (und die Zeit) nicht nur damit das Getriebe evtl. länger hält (wer weiss denn schon was vorher alles kaputt geht). Ich bin mit dem Auto allerdings auch nicht besonders sportlich unterwegs. Außerdem gibt's ja beim Auto ABS. Wenn hinten also das Schleppmoment vom Motor zu groß wird, dann wird einfach mechanisch weniger gebremst.

Antilag (damit der Turbo auf Drehzahl bleibt) ist nochmal was ganz anderes (aber auch ziemlich spannendes). Da wird Ultra spät eingespritzt (oder auch direkt in den Auspufftrakt) um zwar kein Moment zu erzeugen, aber viel Abgas was den Turbo auf Drehzahl hält.
Steffen 2.0
 
Beiträge: 761
Registriert: 25.09.2013, 10:25
Motorrad: S1000RR bj.10

Re: Schaltassistent Pro nachrüstbar?

Beitragvon bandit111 » 10.11.2014, 08:32

MikeBe hat geschrieben:FALSCH! Echtes Zwischengas wurde/wird gegeben um die Getriebedrehzahl der Motordrehzahl anzupassen.
...


"FALSCH" würde ich da nicht grad sagen - nennen wir es "unperziese ausgedrückt"!? ;-)
im grunde habe ich nix anderes gesagt als du - nur hast du es von der rein technichen seite betrachtet und detalierter!
(zumindest versteh' ich deinen post so)

der rudimentäre zweck des ZG ist doch, das ich/man geschwindigkeit "X" nach dem runterschalten mit erhöhter
drehzahl weiterfahren kann ohne ein schleppmoment auf den antrieb drauf zu bekommen!?
(was dazu führt das ich die turbolader unter last berteiben muss wenn ich geschwindigkeit "X" halten will - so war das gemeint)
natürlich muss ich/man dach abgeschlossenem schaltvorgang die drosselklappe offen halten sonst hat wie schon gesagt ZG
für mich keinen sinn. (ausser zugegebenermassen die schonung des materials) ob es sich geil und/oder proffesionell anhöhrt
ist mmn eine frage für den stammtisch bzw die eisdiele ... im alltagsbetrieb!
Wenn Katholiken zu einer Demo gehen, sind sie dann Protestanten?
Benutzeravatar
bandit111
 
Beiträge: 318
Registriert: 25.07.2014, 06:07
Motorrad: S1000R

Re: Schaltassistent Pro nachrüstbar?

Beitragvon LKW-Schrauber » 10.11.2014, 09:26

bandit111 hat geschrieben:
MikeBe hat geschrieben:FALSCH! Echtes Zwischengas wurde/wird gegeben um die Getriebedrehzahl der Motordrehzahl anzupassen.
...


"FALSCH" würde ich da nicht grad sagen - nennen wir es "unperziese ausgedrückt"!? ;-)
im grunde habe ich nix anderes gesagt als du - nur hast du es von der rein technichen seite betrachtet und detalierter!
(zumindest versteh' ich deinen post so)

der rudimentäre zweck des ZG ist doch, das ich/man geschwindigkeit "X" nach dem runterschalten mit erhöhter
drehzahl weiterfahren kann ohne ein schleppmoment auf den antrieb drauf zu bekommen!?
(was dazu führt das ich die turbolader unter last berteiben muss wenn ich geschwindigkeit "X" halten will - so war das gemeint)
natürlich muss ich/man dach abgeschlossenem schaltvorgang die drosselklappe offen halten sonst hat wie schon gesagt ZG
für mich keinen sinn. (ausser zugegebenermassen die schonung des materials) ob es sich geil und/oder proffesionell anhöhrt
ist mmn eine frage für den stammtisch bzw die eisdiele ... im alltagsbetrieb!



Beim Schaltassistenten Pro um den es ja geht, stimmt dies schlichtweg nicht.

Hier geht es bloß darum, dass man ohne die Kupplung zu benutzen schnell herunterschalten kann.
Dies hat also nichts mit Verringerung des Schleppmoments oder sonstigem zu tun! Zumal das Schleppmoment im Vergleich zwischen Quickshifter PRO und abgeschlossenem Runterschalten mit Benutzung der Kupplung gleichbleibt.

Und das ist der Sinn dahinter ThumbUP

MfG Chris
MfG Chris
Benutzeravatar
LKW-Schrauber
 
Beiträge: 284
Registriert: 22.05.2014, 19:09
Motorrad: BMW S1000R

Re: Schaltassistent Pro nachrüstbar?

Beitragvon derganzebuaadepp » 10.11.2014, 10:47

ZG von Hand geben oder nicht, mir egal.
Ich will den Schaltassi Pro, wenn er für die 2014er R nachrüstbar ist!! ;-)
Benutzeravatar
derganzebuaadepp
 
Beiträge: 350
Registriert: 09.11.2013, 20:32
Motorrad: PUCH S1000R

Re: Schaltassistent Pro nachrüstbar?

Beitragvon DrJones » 10.11.2014, 11:23

Wenn jemand jeweils zu viel Zwischengas gibt hört es sich jedenfalls alles andere als professionell an. Ein gewisses Gefühl braucht's schon. Ich treff's z.B. nicht immer sauber. Aber die Profi's hier werden's ja in Perfektion drauf haben. ;-)
Grüsse
Jonas
Benutzeravatar
DrJones
 
Beiträge: 1175
Registriert: 11.12.2013, 19:53
Wohnort: Zürich
Motorrad: S1000R 2014

Re: Schaltassistent Pro nachrüstbar?

Beitragvon Matthias K » 10.11.2014, 17:00

derganzebuaadepp hat geschrieben:ZG von Hand geben oder nicht, mir egal.
Ich will den Schaltassi Pro, wenn er für die 2014er R nachrüstbar ist!! ;-)



Ich für die HP auch ThumbUP winkG
....alles geht!!!
Benutzeravatar
Matthias K
 
Beiträge: 3519
Registriert: 03.10.2012, 08:13
Motorrad: HP4 Competition 0169

Re: Schaltassistent Pro nachrüstbar?

Beitragvon herbyei » 10.11.2014, 18:30

fahrt den nächstes jahr bei der xr erst mal probe, schließlich funktioniert der jetzige sa auch nicht in allen lagen.
diejenigen die bislang das fahren mit zwischengas oder vom crossfahren her kennen, die tun sich da leichter mit der anwendung und beurteilung.
deshalb bin ich da gespannt wie das bmw mit dem zwischengas in der praxis gelöst hat, ob da so tauglich ist oder sich nicht rentiert.
Viele Grüße Herb

Eine Breze ist eine Breze und kein 8-Brötchen.
herbyei
 
Beiträge: 1991
Registriert: 25.09.2014, 17:08
Motorrad: S1000R

VorherigeNächste

Zurück zu R - S 1000 R - Technik - S1000R



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 5 Gäste