Leistung Motorbremse

Die Technik der S 1000 R - S1000R.

Leistung Motorbremse

Beitragvon DannyP » 27.09.2018, 18:20

Hi Leute. Benötige bitte Eure Meinung / Erfahrung zum Thema Bremsleistung Motorbremse an der S1R MJ 2017.

Mit der Leistung bin ich nicht zufrieden. Habe das Gefühl, dass die Motorbremse von Kollegen mit anderen 4-Zylindern weitaus stärker ist als die der S1R. Sie lassen sich zum Teil in Ortschaften rein rollen, um dahinter zu bleiben muss ich abbremsen. Kurven fahren sie mit gleicher Geschwindigkeit an ohne zu bremsen, um den Abstand zu halten muss ich abbremsen. Das nervt.

Also habe ich heute mal getestet mit folgendem Ergebnis:
Dynamikmodus; gerade, ebene Strecke; Gaswegnahme bei 100 und bis runter auf 50 die Sekunden gezählt
3. Gang 9 sek.
4. Gang 9 sek.
5. Gang 9-10 sek.

Identische Verzögerungswerte bei unterschiedlichen Drehzahlen stimmen mich etwas nachdenklich... begründet? Hier müsste doch zwischen dem 3ten und 5ten Gang ein merklicher Unterschied liegen oder.

Habe die Vermutung, dass die AHK zu "scharf" eingreift, sprich zu stark regelt und deswegen der Motor nicht seine volle Bremskraft entfaltet. Kann man die Bremsleistung vom Motor bzw. die AHK einstellen / einstellen lassen? Korrigiert mich wenn mein Ansatz falsch ist, möchte nur ungern weiter Bremsbeläge verschleißen wo es eigentlich nicht nötig ist.

Danke Euch
DannyP
 
Beiträge: 31
Registriert: 29.05.2018, 16:37
Motorrad: BMW S1000R

Leistung Motorbremse

Werbung

Werbung
 

Re: Leistung Motorbremse

Beitragvon scaltbrok » 27.09.2018, 19:08

Generell gesehen ist es ja so das es bei sportlicher Fahrweise (Rennstrecke) eher gewünscht ist eine reduzierte Motorbremse zu haben. Warum? Nunja in der Rollphase kann man ja kein Gas geben.
Mit dem RCK kannst du aber abhilfe schaffen und die Motorbremse einstellen. Die AHK hat mit dem eher nichts zutun, die wirkt wirklich erst bei sehr sportlicher Fahrweise bzw. wenn du die Kupplung schnalzen lässt.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
scaltbrok
 
Beiträge: 1081
Registriert: 05.08.2012, 13:45
Motorrad: s1000rr 7/11

Re: Leistung Motorbremse

Beitragvon Sandie » 27.09.2018, 20:41

DannyP hat geschrieben:Sie lassen sich zum Teil in Ortschaften rein rollen, um dahinter zu bleiben muss ich abbremsen. Kurven fahren sie mit gleicher Geschwindigkeit an ohne zu bremsen, um den Abstand zu halten muss ich abbremsen. Das nervt.



Meine Meinung : Du fährst mit den falschen Leuten wenn dich das nervt.
Benutzeravatar
Sandie
 
Beiträge: 131
Registriert: 16.03.2018, 00:21
Motorrad: S1000R 2017

Re: Leistung Motorbremse

Beitragvon OSM62 » 27.09.2018, 21:04

Also ich war heute noch mit meiner 2017er S 1000 R unterwegs, und ich stelle immer
große Unterschiede zwischen der Motorbremswirkung in den unterschiedlichen Gängen fest.

Es liegt an deinem Fahrstil selbst, du lässt beim anfahren der Kurve im Vergleich zu deinen
Mitfahrern das Gas 1 bis 2 Sekunden länger stehen und du musst deswegen dann bremsen
wenn andere ohne bremsen die Kurven schaffen.

Ich fahre sehr auf Motorbremse und wenn ich in einer Gruppe mit fahre bremse ich im
Schnitt einmal wenn andere 3-4 mal Kurven anbremsen.
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 3604
Registriert: 20.04.2008, 07:36
Wohnort: Bitzen
Motorrad: S 1000 R

Re: Leistung Motorbremse

Beitragvon DannyP » 27.09.2018, 22:20

Mit den falschen Leuten... nein

Fahrstil... möglich

Mit den genannten Verzögerungswerten wollte ich soetwas ausklammern... Leistung im 3ten Gang analog zum 5ten Gang [emoji57]

scaltbrok hat geschrieben:Mit dem RCK kannst du aber abhilfe schaffen und die Motorbremse einstellen.


Das klingt doch nach einer möglichen Lösung. Vermute, das mit RCK der mitgelieferte Codierstecker gemeint ist den man anschließen muss. Und dann?
DannyP
 
Beiträge: 31
Registriert: 29.05.2018, 16:37
Motorrad: BMW S1000R

Re: Leistung Motorbremse

Beitragvon scaltbrok » 28.09.2018, 08:19

RCK=Race Calibration Kit

Bekommste beim Freundlichen bzw. Kannst auch dein Steuergerät flashen lassen. Damit kannst du dann vom Abs bis zur Motorbremse alles einstellen.
Ob das im Strassenverkehr zugelassen ist muss dir aber dein Händler verraten.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
scaltbrok
 
Beiträge: 1081
Registriert: 05.08.2012, 13:45
Motorrad: s1000rr 7/11

Re: Leistung Motorbremse

Werbung


Re: Leistung Motorbremse

Beitragvon DannyP » 28.09.2018, 10:40

Klingt nach einer OP am Herzen. Dafür fehlt mir dann doch das Know how und die Eier. Trotzdem danke für den Tip. Werde mal mit meinem freundlichen reden ob die das einstellen können ohne ABE und Garantie Verlust. Denn wie gesagt, gleiche Verzögerungswerte bei unterschiedlichen Drehzahlen sind m.M. nach untypisch.
DannyP
 
Beiträge: 31
Registriert: 29.05.2018, 16:37
Motorrad: BMW S1000R

Re: Leistung Motorbremse

Beitragvon -mat- » 28.09.2018, 11:56

die C evolution hat eine tolle motorbremse bzw recuperation system... und der antritt ist auch nicht schlecht... nur reichweite und tanken sind suboptimal... :lol:
Benutzeravatar
-mat-
 
Beiträge: 533
Registriert: 07.12.2015, 09:16
Motorrad: S 1000 XR

Re: Leistung Motorbremse

Beitragvon Herzog66 » 28.09.2018, 12:46

Moin zusammen,

fahre zwar keine S1R, sondern S1XR, aber bin beim road racing als Mec. hobby mäßig tätig.
Das RCK musst Du kaufen und ist nicht billig und dann erlischt definitv die Betriebserlaubnis und vermutlich auch Garantie.
Denn das RCK ist kein Sobderzubehör für die Str., sonder für den Rennsport und damit greifst Du massiv ins Steuergerät ein.
Natürlich sieht das von außen keiner, muss also jeder selbst wissen, ob es das einem wert ist.
Mit dem RCK kann man natürlich sehr viel einstellen/verändern, ist aber nicht einfach mal so gemacht und man sollte sich vorher damit eingehend befassen.

Zu Deinem Problem mit Deinen Mitfahrern, sicher auch Gewichtsunterschiede in der Grp.?
und wenn dann "Gas zu" noch unterschiedlich, dann ist das eben so.

und mal ehrlich...wenn man das Geld für Bremsbeläge, die vllt. 2-3tkm eher verschlissen sind, wenn überhaupt, nicht ausgeben will, sollte man vllt. anderes Moped fahren o. Hobby wechseln.

Vg
Matti
Herzog66
 
Beiträge: 27
Registriert: 17.09.2018, 13:06
Motorrad: S1000XR, KTM SDR1290

Re: Leistung Motorbremse

Beitragvon Noppenkiller » 28.09.2018, 19:35

DannyP hat geschrieben:Hi Leute.

Also habe ich heute mal getestet mit folgendem Ergebnis:
Dynamikmodus; gerade, ebene Strecke; Gaswegnahme bei 100 und bis runter auf 50 die Sekunden gezählt
3. Gang 9 sek.
4. Gang 9 sek.
5. Gang 9-10 sek

Danke Euch


Also für mich ist es darin erkennbar, dass du nicht runter schaltest. Also 100 im Fünften darfst Du Dir bei Gott keine Bremswirkung erwarten. Selbst im 3. hast Du aus dieser Geschwindigkeit nicht viel. Schalt in den 2. Runter und es klappt. Also abgesehen vom Cruiser-Modus sieht mein Moped beim 100 max. den Dritten Gang, und das selten. Frag mal Deine Fahrkollegen in welchen Gängen sie so rum düsen.....

Wie ist denn Dein Durchschnittsverbrauch? Das was Du an Bremsen mehr veschleisst, sparst Du an Sprit.
Männerspielzeug: BMW S 1000 R BJ 2016
Familienfahrzeug: Kawasaki VN 800 A BJ 1995
Benutzeravatar
Noppenkiller
 
Beiträge: 34
Registriert: 03.05.2018, 18:20
Wohnort: Frastanz
Motorrad: S 1000 R BJ 2016

Re: Leistung Motorbremse

Beitragvon Eifelbiker » 29.09.2018, 11:06

Was bitte ist AHK ???

Btw. Das ein eher sportlich ausgelegter 4 Zylinder nicht die Motorbremse hat wie z.B. ein 2 Zylinder dürfte klar sein, aber meine, wenn auch Bj. 2016 und somit Gen 1, mach das aber prima...hmmm bzw. wie man das so kennt von Sportbikes.

Das hört sich für mich eher nach "aufsteigender Dynamik" an, was die R nicht mag. Will heißen, das die gute es nicht mag wenn man in Zwischenspurts die Drehzahl hochschnellen lässt und etwas spät ( vor Kurven ) diese aufsteigende Dynamik umkehren muss.
Ich habe für mich festgestellt, das unser Biestchen es viel lieber mag wenn man zwar kräftig am Gas ziehen auf Kurven zufährt, ihr aber früh genug etwas Zeit gönnt "umzustellen" von Zug- auf Schiebebetrieb. Macht man das nicht, drückt sie gerne mal "nach" scratch

Generell stimme ich aber überein das die R ( Sportmotor eben) nicht sehr viel Motorbremse hat im Vergleich zu anderen. Macht aber nix wenn man´s weis und sich darauf einstellt und Ich finde es genau richtig wie es ist. ThumbUP

Zum Vergleich ist mir Nachbars KTM da schon fast etwas zu "bremsend" und wenn er denn mal vor mir fährt, muss ich da veschärft aufpassen scratch
Eifelbiker
 
Beiträge: 672
Registriert: 31.03.2011, 11:58

Re: Leistung Motorbremse

Beitragvon InfirmieRR » 29.09.2018, 12:40

AHK = Antihoppingkupplung
Als ich von der CBR1000 SC57 letztes Jahr auf die S1R umgestiegen bin, ist mir auch aufgefallen, dass die Honda ein gutes Stück mehr Motorbremse hatte.
Hab mich aber schnell dran gewöhnt und mach mir da keinen Kopf drum, erst recht käme ich nicht auf die Idee, mir für hunderte Euro irgendwas aus dem Rennsport Zubehör von BMW dran zu puzzeln, damit ich sowas einstellen kann , wir reden ja hier vom normalen Fahrbetrieb auf der LS......
Lasst mal die Kirche im Dorf bitte ;-)
Gruß Olli
.....4 wheels move your body - 2 wheels move your soul.....
Benutzeravatar
InfirmieRR
 
Beiträge: 275
Registriert: 07.01.2017, 22:16
Motorrad: S1000R Euro 3 ;-)


Zurück zu R - S 1000 R - Technik - S1000R



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste