Federweg nach Gabelservice

Die Technik der S 1000 R - S1000R.

Federweg nach Gabelservice

Beitragvon Revan » 22.09.2018, 22:41

Hallo Leute, zum vergleich bitte mal das Bild anschauen, und zwar die Kabelbinder an den Gabeln.

Im Vordergrund die S1R von nem Kumpel, 16er Modell mit DDC, ~15tkm gelaufen.
Im Hintergrund meine, auch 16er Modell mit DDC, 43tkm gelaufen. Gabelservice bei 31tkm

Kurz vor dem Foto gings ein bisschen zur Sache mit vielen engen kurven und recht hartem anbremsen.

Vor dem Gabelservice sah es bei meiner genauso aus wie bei meinem Kumpel, sprich die gabel tauchte recht weit ein.
Nach dem Gabelservice erreiche ich nicht mal mehr die Hälfte vom Federweg.

Nebeninfo: ich habe eigenes Gabelöl (Motul, 7,5w) angeliefert. Ist von bmw freigegeben und hat die gleiche Viskositätsangabe wie bei original BMW Öl.
Und ich habe wohl zwei-drei Kilos mehr auf den Rippen als zu dem Zeitpunkt an dem ich die Vorspannung eingestellt habe.

Ist das normal? Oder sollte die gabel nicht tiefer eintauchen? Bild
Benutzeravatar
Revan
 
Beiträge: 612
Registriert: 23.01.2015, 15:10
Motorrad: S1KR

Federweg nach Gabelservice

Werbung

Werbung
 

Re: Federweg nach Gabelservice

Beitragvon oXe » 23.09.2018, 12:41

Modus: Dynamic?
DDC: Normal?

Normal ist das auf jeden Fall nicht.

Gruß Stefan
Benutzeravatar
oXe
 
Beiträge: 159
Registriert: 12.05.2016, 20:22
Motorrad: S1000R '16

Re: Federweg nach Gabelservice

Beitragvon Revan » 23.09.2018, 13:43

Ja genau
Benutzeravatar
Revan
 
Beiträge: 612
Registriert: 23.01.2015, 15:10
Motorrad: S1KR

Re: Federweg nach Gabelservice

Beitragvon Sandie » 23.09.2018, 15:19

Bei beiden aber nicht.
Deine Gabel taucht nicht weit genug ein, du verschenkst Federweg, bei deinem Kumpel ist es genau anders herum, er hat nicht genug Reserve.
Benutzeravatar
Sandie
 
Beiträge: 116
Registriert: 16.03.2018, 01:21
Motorrad: S1000R 2017

Re: Federweg nach Gabelservice

Beitragvon Revan » 23.09.2018, 16:01

Könnte es an zuviel Gabelöl liegen?
Benutzeravatar
Revan
 
Beiträge: 612
Registriert: 23.01.2015, 15:10
Motorrad: S1KR

Re: Federweg nach Gabelservice

Beitragvon Sandie » 23.09.2018, 18:02

Könnte sein. Könnte auch sein, das die Gabel falsch zusammen gebaut worden ist.
Könnte also diverse Ursachen haben.
War das ne bmw Werkstatt? Was genau haben die gemacht?

Nur Ölwechsel, und du hast das Öl mitgebracht? Kenn ich so nicht, die Verfahrensweise.
Benutzeravatar
Sandie
 
Beiträge: 116
Registriert: 16.03.2018, 01:21
Motorrad: S1000R 2017

Re: Federweg nach Gabelservice

Werbung


Re: Federweg nach Gabelservice

Beitragvon Revan » 23.09.2018, 18:51

War ne BMW Werkstatt. 30k Service und ich habe das Öl mitgebracht weil ich Motul haben wollte
Benutzeravatar
Revan
 
Beiträge: 612
Registriert: 23.01.2015, 15:10
Motorrad: S1KR

Re: Federweg nach Gabelservice

Beitragvon Sandie » 23.09.2018, 19:21

Naja, wenn sie seit 12k funktioniert, so what?

Und die Werkstatt sollte wissen wie sie das Luftpolster einstellen.

Nebenbei: SAE 7,5 ist nicht gleich 7,5
Die Viskosität von Gabelöl ist nicht SAE genormt sondern wird durch ihre kinematische viskosität, angegeben in der Regel in cST, vergleichbar gemacht.
Benutzeravatar
Sandie
 
Beiträge: 116
Registriert: 16.03.2018, 01:21
Motorrad: S1000R 2017

Re: Federweg nach Gabelservice

Beitragvon herbyei » 23.09.2018, 21:13

Sandie hat geschrieben:Und die Werkstatt sollte wissen wie sie das Luftpolster einstellen.



da kannst bei einigen werkstätten leider erheblichen zweifel anmelden.
falsche viskösität motoröl, falscher ölfilter, keine freigabe des motoröls, motorölfüllmenge deutlich zu viel, späne an ölablaussschraube werden verschwiegen, bremsflüssigleit wechsel normal und lv, hinterher kannst selber nochmals entlüften, gabelöl verweisen einige werkstätten auf fahrwerksspezialisten und wollen es selber gar nicht machen. gabelöl alt raus neu rein, reinigung und verschleißkontrolle fehlanzeige, interessant ja auch wenn nur ein standrohr gemacht wird, weil nur bei diesem der simmerring hin war, .... zeit, wissen, mitdenken, vorgaben, sorgfalt, material, sind einflussfaktoren die auf das ergebnis wirken wenn es daran mangelt.
eigentlich traurig wenn man für sowas auch noch ne menge hinblättern muss. im vergleich zum selberschrauben heißt es, kratzerfrei, richtige menge, richtige drehmomente, ordungs-/sinngemäße druchführung der arbeiten, verwendung besseren materials wo möglich,...
Viele Grüße Herb

Eine Breze ist eine Breze und kein 8-Brötchen.
herbyei
 
Beiträge: 2066
Registriert: 25.09.2014, 17:08
Motorrad: S1000R


Zurück zu R - S 1000 R - Technik - S1000R



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste