S1000R 2017 - Hinterradbremse ohne Wirkung

Die Technik der S 1000 R - S1000R.

Re: S1000R 2017 - Hinterradbremse ohne Wirkung

Beitragvon Eifelbiker » 15.10.2017, 20:47

hora2014 hat geschrieben:BMW S1000R Betriebsanleitung: Antiblockiersystem Race ABS/ Teilintegralbremse

Ihr Motorrad ist mit einer Teilintegralbremse ausgestattet. Bei diesem Bremssystem werden
mit dem Handbremshebel die Vorder- und die Hinterradbremse gemeinsam aktiviert.
Der Fußbremshebel wirkt nur auf die Hinterradbremse.
Wird der Handbremshebel betätigt, so wird über die Integralfunktion auch am Hinterrad Bremsdruck aufgebaut.
Wird der Fußbremshebel erst danach betätigt, ist der bereits aufgebaute Bremsdruck früher als Gegendruck spürbar,
als wenn der Fußbremshebel vor oder mit dem Handbremshebel betätigt wird (Kap8/118).

Allerdings habe ich noch bei keinem Motorrad eine richtig wirksame Hinterradbremse erlebt.
Gruss Horst



ganz kurz :-) Natürlich kenne ich die allgemeine Erklärung und das Handbuch bla.bla..... ThumbUP

Was ich meine (dachte wäre ersichtlich) war, das ja irgend eine Elektronik dem Bike melden-sagen-vermitteln muß aha !!! jetzt bremst der Gute nur Vorne...mach ich doch mal hinten mit oder aha ... nun hinten.. also nur hinten winkG

Davon ausgehen..... ergibt sich ja dann eine mögliche Fehlerquelle btw würde die eklatanten Unterschiede von manche bremsen gar nicht bis unzureichend/selten bis ..fressen hinten die Beläge förmlich auf ohne erkennbare Ursache.

Heute waren wir unterwegs ( war ja klar bei dem Wetter ) und an der Kasselburg , wo es 100m Naturparkplatz hat bei der Einfahrt.... mal wie immer fix die Traktionskontrolle + alle Bremsfunktionen getestet. Alles bestens..... Betätigung vorne.... Rad wird sicher ins ABS gebremst.... selbiges bei nur Fußhebel am Hinterrad ; wiederum selbiges auf Asphalt. Eben so wie es sein soll ThumbUP

Selbiges machte mein Buddy mit der SD 1290...... selbe Ergebnisse ThumbUP + wir haben mal die Bikes getaucht um das dann auch noch Gegenseitig zu prüfen. ( btw. greift die Traktionskontrolle der KTM etwas früher... denke das ist so gewollt wegen dem höheren Drehmoment des V2 )

Generell kenne ich das auch nicht anders, weil man ja auch sehr oft beim Rangieren usw. die Rückbremse nutzt + braucht. Wäre fatal wenn das nicht ginge scratch


https://youtu.be/6Tc-s9YHvS8
https://youtu.be/ppqHXs1N8HA

als Hilfe für all diejenigen die denken das eine Rückbremse unwichtig sei winkG Basics halt


Finger weg von der Vorderadbremse ( grob bei allem unter 20 )



wenn also eine Rückbremse nicht geht = klarer Fall von Shitmoped ... was immer auch seitlich drauf steht winkG
Eifelbiker
 
Beiträge: 519
Registriert: 31.03.2011, 12:58

Re: S1000R 2017 - Hinterradbremse ohne Wirkung

Werbung

Werbung
 

Re: S1000R 2017 - Hinterradbremse ohne Wirkung

Beitragvon ST08 » 29.10.2017, 20:36

Hallo zusammen

hat etwas gedauert, aber ...

Mein Händler hatte Kontakt zu BMW aufgenommen. Basierend darauf stand der Ansatz, diese Wo die (Hinterrad-)Bremsanlage von der Werkstatt Stück für Stück zu zerlegen + zu untersuchen - um die Ursache des Problems zu fixen - im Raum. Bei der Fahrt zur Werkstatt hatte ich nun aber bereits den Eindruck, dass das Problem (was als solches auch von der BMW Werkstatt festgestellt worden war!) gar nicht mehr existiert. !?!? Also typischer Vorführeffekt?!?
Die Analyse vom Händler belegte meinen Eindruck. Dies war + ist bisher der erfreuliche Aspekt.
Was bei mir aber dennoch einen unbefriedigenden Eindruck hinterlässt ist aber der Umstand, dass keine eindeutige Ursache für dieses Problem ermittelt werden konnte. Und letztlich damit auch nicht ausgeschlossen ist, ob es sich nicht um eine tiefergreifende Ursache ( elektronische Bremssteuerungssystem, ?? ...) handelt. Und es geht hierbei ja nicht um die Kennzeichenbeleuchtung ...

Werde meine Hinterradbremse also kritisch "im Auge" behalten.
--
Hat einer von euch ähnliche Erfahrungen gemacht (von: funktioniert nicht -> zu funktioniert nun. Normalerweise läuft es meiner Erfahrung nach doch eher andersherum ..) ?

Danke für Eure Beiträge + weiterhin gute Fahrt !
Stefan
ST08
 
Beiträge: 6
Registriert: 19.03.2016, 19:50
Motorrad: R 1200 R

Re: S1000R 2017 - Hinterradbremse ohne Wirkung

Beitragvon _kiwi_ » 30.10.2017, 07:40

Damit meine Bremse hinten auf Asphalt in den Regelbereich vom ABS kommt, muss ich so auf den Fußhebel drücken, da meint man er bricht.
Ganz anders bei der F800R, welche meine Frau fährt. Hier kann man ohne Probleme vernünftig Bremsdruck am Hinterrad aufbauen und das Rad bis zum Regeln vom ABS bringen.
Mich wundert es schon, dass die Bremsleistung am Hinterrad hier und auch bei den Usern im Forum so weit auseinanderdriftet.

Gruß
Benutzeravatar
_kiwi_
 
Beiträge: 27
Registriert: 09.10.2016, 18:25
Wohnort: Landshut
Motorrad: S1000R MJ 15

Re: S1000R 2017 - Hinterradbremse ohne Wirkung

Beitragvon Peti » 03.11.2017, 13:39

Bei R und RR sollte beim Entlüften der hintere Bremssattel abgenommen und hochgebunden werden.
Dann kann die Luftblase, die sich in dem hohen Bogen, wo die Bremsleitung über die Schwinge führt, entweichen.
Sonst wird diese Blase immer nur von der Bremsflüssigkeit unterwandert aber nicht weggespült.
Bild
Grüße aus Bremen, Peter

ʎɐqǝ ıǝq ɹnʇɐʇsɐʇ ǝuıǝ ɹǝpǝıʍ ǝıu ǝɟnɐʞ ɥɔı ´uuɐɯ ɥo
Benutzeravatar
Peti
 
Beiträge: 2930
Registriert: 09.12.2013, 14:57
Motorrad: Wasserkuh

Re: S1000R 2017 - Hinterradbremse ohne Wirkung

Beitragvon ST08 » 08.05.2018, 01:48

Hallo zusammen

Falls noch von Interesse:

Hab die letzten Monate bewusst die Hinterrad-Bremse verstärkt benützt.
Meine subjektive Einschätzung: Je mehr das Teil strapaziert wird, desto besser wirkt es.
Um dies jedoch technisch nachvollziehbar & eindeutig begründen zu können, bin ich "zuwenig Experte".
Aber: Evtl. hat eine/r von euch vergleichbare Erfahrungen?
--
Bin aktuell dabei, meine 2te S1000R einzufahren.
Wirkung Hinterradbremse auf den ersten 150 km: na ja ...
Benütze das Teil aber bewusst aktiv.
Mittlerweile (700 km) : Die Hinterradbremse bremst! Und zwar so, wie ich es von einer Hinterradbremse erwarte. Mit erkennbarer Wirkung, insbesondere in Kurven.

Gruß + weiterhin gute Fahrt ...
Stefan
ST08
 
Beiträge: 6
Registriert: 19.03.2016, 19:50
Motorrad: R 1200 R

Re: S1000R 2017 - Hinterradbremse ohne Wirkung

Beitragvon Eifelbiker » 13.05.2018, 11:04

Leider lässt bei den BMW´s ( S Modelle mal ganz besonders ) mit der Zeit die Wirkung auch nach. Wenn man nicht das Pech hat eine zu bekommen ( siehe Beiträge ) die generell nicht bremst scratch ) Meine wurde schon 2. Nachjustiert und braucht es auch wieder. Hat der Mechaniker im Rahmen der letzten Inspektion bzw. da ich es extra erwähnt hatte als Macke, sauber und ordentlich wieder hinbekommen. Jetzt ist der Hebelweg mal wieder länger und muß eben wieder gemacht werden. Hat jetzt 6000Km lang gut gehalten die Rückbremse. emmm...immerhin scratch
Eifelbiker
 
Beiträge: 519
Registriert: 31.03.2011, 12:58

Re: S1000R 2017 - Hinterradbremse ohne Wirkung

Werbung


Re: S1000R 2017 - Hinterradbremse ohne Wirkung

Beitragvon BlackStormMetal » 13.05.2018, 20:59

Meine 16er RR war genauso wie jetzt meine 17er RR, kaum Bremswirkung am Hinterrad. Wenn ich nur hinten bremse bekomme ich nicht mal richtig ABS-Wirkung. Ich habe allerdings das Gefühl, dass die Hinterradbremse bessere Leistung bringt wenn ich vorne auch bremse, wüsste aber keine Erklärung dafür.
"Ein Teil meiner Antworten würde die Bevölkerung verunsichern"
Benutzeravatar
BlackStormMetal
 
Beiträge: 71
Registriert: 25.02.2017, 15:48
Wohnort: Emsdetten
Motorrad: S1000RR 2015

Vorherige

Zurück zu R - S 1000 R - Technik - S1000R



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste