Putzen/Pflegeprodukte...Erfahrung und Tipps

Alle Infos rund um die Roadster S 1000 R - S1000R.

Re: Putzen/Pflegeprodukte...Erfahrung und Tipps

Beitragvon Erkan » 21.10.2017, 16:49

Benutzeravatar
Erkan
 
Beiträge: 57
Registriert: 14.09.2017, 23:26
Postleitzahl: 94496
Land: Deutschland
Motorrad: S1000R / 17

Re: Putzen/Pflegeprodukte...Erfahrung und Tipps

Werbung

Werbung
 

Re: Putzen/Pflegeprodukte...Erfahrung und Tipps

Beitragvon HellRaiser » 22.10.2017, 14:05

Nachdem ich meine Kette gerade erst mit Petroleum gereinigt habe, habe ich zum ersten

Mal das goldene Kettenspray ( Dry Lube ) von S 100 ausprobiert. Super, kann ich nur empfehlen,

kostet dasselbe wie das weiße Kettenspray von S 100. ( 16,99 Euro ).

Petroleum kostet im Baumarkt der Liter 5 Euro. Das Petroleum kommt in ein kleines Gefäss und mit einem Rundpinsel

streiche ich damit die Kette ein. Gleich danach mit einem Putzlappen abwischen. Legt bei der Reinigung mit

Petroleum etwas Pappe oder ähnliches unter die Kette, damit das Petroleum nicht ins Erdreich gelangt.
Gruß SVEN
HellRaiser
 
Beiträge: 50
Registriert: 08.01.2017, 16:42
Wohnort: Stuhr/ Bremen
Postleitzahl: 28816
Land: Deutschland
Motorrad: S 1000 R

Re: Putzen/Pflegeprodukte...Erfahrung und Tipps

Beitragvon Kajo » 22.10.2017, 14:11

Petroleum nutze ich schon seit Jahren für die Ketten beim Motorrad und Fahrrad. Ich verwende allerdings keinen Pinsel sondern nehme gleich den ordentlich mit Petroleum getränkten Lappen und anschließend zum "Trockenwischen" einfach Papier von der Küchenrolle. Da geht nichts daneben.

Gruß Kajo
Man muss die Schuld auch mal bei Anderen suchen.
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 1833
Registriert: 19.03.2015, 18:58
Wohnort: Platten
Postleitzahl: 54518
Land: Deutschland
Motorrad: S1000R - 2018

Re: Putzen/Pflegeprodukte...Erfahrung und Tipps

Beitragvon HellRaiser » 22.10.2017, 19:06

Kajo hat geschrieben:Petroleum nutze ich schon seit Jahren für die Ketten beim Motorrad und Fahrrad. Ich verwende allerdings keinen Pinsel sondern nehme gleich den ordentlich mit Petroleum getränkten Lappen und anschließend zum "Trockenwischen" einfach Papier von der Küchenrolle. Da geht nichts daneben.

Gruß Kajo


So kann man das natürlich auch machen........... ThumbUP
Gruß SVEN
HellRaiser
 
Beiträge: 50
Registriert: 08.01.2017, 16:42
Wohnort: Stuhr/ Bremen
Postleitzahl: 28816
Land: Deutschland
Motorrad: S 1000 R

Re: Putzen/Pflegeprodukte...Erfahrung und Tipps

Beitragvon Nussel » 23.10.2017, 07:50

Kette Reinigen WD40 und Fetten S100
Moped Putzen klares Wasser mit Zitroneessenz, Frosch Neutralreiniger + Spiritus.
Fettspritzer von der Kette am Moped Heck mit Bremsenreiniger
Felgen Wack P21 S.

Alles Nur über einem "Abscheider" (Werkstatt Waschpplatz)
Grüße Armin
Bremsen ist die Umwandlung hochwertiger Geschwindigkeit in sinnlose Wärme
Benutzeravatar
Nussel
 
Beiträge: 291
Registriert: 28.08.2017, 16:59
Postleitzahl: 65000
Land: Deutschland
Motorrad: S1000XR

Re: Putzen/Pflegeprodukte...Erfahrung und Tipps

Beitragvon Fafnir » 23.10.2017, 10:11

Statt WD40 besser Ballistol nehmen, das ist nicht so aggressiv gegenüber den Gummiringen der Kette.
Benutzeravatar
Fafnir
 
Beiträge: 617
Registriert: 01.01.2015, 10:18
Postleitzahl: 67655
Land: Deutschland
Motorrad: S1000XR

Re: Putzen/Pflegeprodukte...Erfahrung und Tipps

Werbung


Re: Putzen/Pflegeprodukte...Erfahrung und Tipps

Beitragvon Nussel » 23.10.2017, 10:28

Danke für die Info. Dachte das wäre so ziemlich das gleiche.
Grüße Armin
Bremsen ist die Umwandlung hochwertiger Geschwindigkeit in sinnlose Wärme
Benutzeravatar
Nussel
 
Beiträge: 291
Registriert: 28.08.2017, 16:59
Postleitzahl: 65000
Land: Deutschland
Motorrad: S1000XR

Re: Putzen/Pflegeprodukte...Erfahrung und Tipps

Beitragvon Marseille » 23.10.2017, 11:57

Also es gibt zig verschiedene Weisen zu säubern und zu schmieren. Manch schwören auf das WEISSE S100.... Aber das klebt ja dann wenn es weiß wird so. Meine BMW-Werkstatt nutzt das auch. Bei Motorradonline ist das auch der Testsieger (S100 weiß).
Alle raten von den Reinigern ab. Ich denke, das Beste für mich ist DIESEL (zum Reinigen) und S100 (zum Schmieren).

LG an alle Biker da draußen!!

MarS
Marseille
 
Beiträge: 32
Registriert: 26.05.2017, 21:19
Postleitzahl: 14974
Land: Deutschland
Motorrad: S1000R 2017

Re: Putzen/Pflegeprodukte...Erfahrung und Tipps

Beitragvon Nordhesse » 23.10.2017, 12:12

Ich benutze nur noch Petroleum (Diesel stinkt mir zu sehr) für die grössere Kettenreinigung.
Dazwischen kommt ein mit WD40 benetzter Lappen zum Einsatz und anschliessend Dry Lube von Tante Louise.
Nach weissen S100 und HKS für mich die angenehmste Lösung winkG
Nordhesse
 
Beiträge: 42
Registriert: 04.09.2016, 09:14
Postleitzahl: 34587
Land: Deutschland
Motorrad: S1000R

Re: Putzen/Pflegeprodukte...Erfahrung und Tipps

Beitragvon Fafnir » 23.10.2017, 16:11

Nussel hat geschrieben:Danke für die Info. Dachte das wäre so ziemlich das gleiche.



Sonst hinterfragst und recherchierst Du doch auch alles

https://de.wikipedia.org/wiki/Ballistol

https://de.wikipedia.org/wiki/WD-40

also medizinisches Weißöl (Ballistol) gegen Waschbenzin mit Mineralöl (WD40)
Benutzeravatar
Fafnir
 
Beiträge: 617
Registriert: 01.01.2015, 10:18
Postleitzahl: 67655
Land: Deutschland
Motorrad: S1000XR

Re: Putzen/Pflegeprodukte...Erfahrung und Tipps

Beitragvon Nussel » 23.10.2017, 17:20

Fafnir hat geschrieben:Sonst hinterfragst und recherchierst Du doch auch alles

https://de.wikipedia.org/wiki/Ballistol

https://de.wikipedia.org/wiki/WD-40

also medizinisches Weißöl (Ballistol) gegen Waschbenzin mit Mineralöl (WD40)


Nein, tue ich nicht. Aber Du anscheint ;-)
Grüße Armin
Bremsen ist die Umwandlung hochwertiger Geschwindigkeit in sinnlose Wärme
Benutzeravatar
Nussel
 
Beiträge: 291
Registriert: 28.08.2017, 16:59
Postleitzahl: 65000
Land: Deutschland
Motorrad: S1000XR

Re: Putzen/Pflegeprodukte...Erfahrung und Tipps

Beitragvon Kajo » 23.10.2017, 19:00

Ballistol hat gegenüber dem WD 40 halt den Vorteil dass es auch äußerlich auf der Haut aufgetragen werden kann.

Weitere Hinweise möchte ich an dieser Stelle allerdings nicht geben und empfehle auch vor der Anwendung die Nachfrage beim Hausarzt oder Hausapotheker.

Gruß Kajo
Man muss die Schuld auch mal bei Anderen suchen.
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 1833
Registriert: 19.03.2015, 18:58
Wohnort: Platten
Postleitzahl: 54518
Land: Deutschland
Motorrad: S1000R - 2018

Re: Putzen/Pflegeprodukte...Erfahrung und Tipps

Beitragvon Dampfplauderer » 23.10.2017, 20:38

Kajo hat geschrieben:Ballistol hat gegenüber dem WD 40 halt den Vorteil dass es auch äußerlich auf der Haut aufgetragen werden kann.

Weitere Hinweise möchte ich an dieser Stelle allerdings nicht geben und empfehle auch vor der Anwendung die Nachfrage beim Hausarzt oder Hausapotheker.

Gruß Kajo



"äußerlich auf die Haut auftragen" ...sag mal Kajo, wie weit bis du da im Selbstversuch gekommen? - geht das auch zum kiss kiss kiss ?

cofus cofus cofus arbroller
Ex Bikes: Aprilia Tuono V4 aPRC; Yamaha R1 RN01; Ducati Streetfighter 848; Honda Fireblade 1000 RR; Yamaha YZF 750 R
Benutzeravatar
Dampfplauderer
 
Beiträge: 169
Registriert: 03.10.2017, 02:11
Postleitzahl: 86919
Land: Deutschland
Motorrad: S1XR

Re: Putzen/Pflegeprodukte...Erfahrung und Tipps

Beitragvon Fafnir » 24.10.2017, 06:40

Nussel hat geschrieben:
Fafnir hat geschrieben:Sonst hinterfragst und recherchierst Du doch auch alles

https://de.wikipedia.org/wiki/Ballistol

https://de.wikipedia.org/wiki/WD-40

also medizinisches Weißöl (Ballistol) gegen Waschbenzin mit Mineralöl (WD40)


Nein, tue ich nicht. Aber Du anscheint ;-)


Ich weiß von was ich rede und kann das auch belegen.
Benutzeravatar
Fafnir
 
Beiträge: 617
Registriert: 01.01.2015, 10:18
Postleitzahl: 67655
Land: Deutschland
Motorrad: S1000XR

Vorherige

Zurück zu R - S 1000 R - Allgemein - S1000R



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste