Hinterrad mit dem Laser ausrichten

Alle Infos rund um die Roadster S 1000 R - S1000R.

Hinterrad mit dem Laser ausrichten

Beitragvon oberflaeche.com » 11.07.2018, 13:05

Heute hat mein Motorrad einen neuen Hinterreifen bekommen und ich wollte das Hinterrad anschließend ordentlich ausrichten. Auf die Markierungen an der Schwinge kann man sich ja in der Regel nicht so gut verlassen.

Vorbereiten der Hebebühne
Also habe ich meine Hebebühne vermessen und eine Mittellinie eingezeichnet. Auf dem "Überfahrschutz" am vorderen Ende der Bühne habe ich die Mittellinie fortgeführt und eine Skala aufgezeichnet.

Aufstellen des Motorrades
Das Motorrad habe ich dann vorne in die Wippe geschoben. Das Vorderrad ist darin ziemlich straff geklemmt und zentriert. Lenken ist jetzt nicht mehr möglich.

Das Hinterrad steht auf einem Blatt Papier, um es seitlich noch verschieben zu können. Mit der Wasserwaage habe ich dann die Lotrechte überprüft und das Hinterrad gleichzeitig sowohl senkrecht, als auch zur Mitte der Bühne hin ausgerichtet.

Das Motorrad steht jetzt genau senkrecht und genau mittig auf der Hebebühne.

Reifenbreite
Die Breite des Hinterreifens habe ich mit Hilfe zweier Anschlagwinkel gemessen. Er ist in meiner Felge 196 mm breit. (Bridgestone Battlax S20 R evo 190/55 ZR 17)

Messen mit dem Kettenlaser
Ich habe einen Kettenlaser auf eine Wasserwaage geklebt. Liegt die Wasserwaage flach auf dem Tisch, so leuchtet der Laserstrahl in 25 mm Höhe. (In der Praxis ist es ein bisschen komplizierter, aber das tut hier nichts zur Sache)

Diese 25 mm muss man jetzt auf jeder Seite zur Reifenbreite dazu addieren, wenn man die Wasserwaage seitlich gegen den Reifen hält. Der Abstand der Laserpunkte auf der Skala müsste dann 196 + 25 + 25 = 246 mm betragen.

Die Wasserwaage habe ich abwechselnd rechts und links seitlich am Hinterreifen angelegt.

Tatsächlich stimmt die Breite auch relativ genau. Rechts 129 mm + links 118 mm = 247 mm (Ich habe auf halbe Millimeter verzichtet.)

Bei genauer Ausrichtung des Hinterrades müsste der Laserpunkt allerdings auf jeder Seite der Skala bei der halben Breite stehen (123 mm).

Bild

Der kleine Anschlagwinkel soll nur zeigen, dass das Hinterrad zu beiden Seiten gleich weit entfernt, also genau mittig steht. Er liegt mit dem senkrechten Schenkel am Reifen und mit dem waagerechten Schenkel am Ausschnitt der Hebebühne an. Das ist auf beiden Seiten so.

Bild

Auf der rechten Seite steht der Laserpunkt genau 129 mm außermittig.

Auf der linken Seite sieht es etwas anders aus:

Bild

Der Laserpunkt steht links 118 mm aus der Mitte.

Bild

Die gemessenen Längen der Kettenspanner sind auf beiden Seiten in etwa gleich.

Bild

Bild

Die Spannplatten stehen auf beiden Seiten in etwa gleich zu den Markierungen.

Ich weiß, der Laser liegt auf dem Reifen und nicht auf der Felge. Das ist immer ein bisschen ungenau.
Nach dem Einstellen mit dem Laser:

Bild

Laserpunkt rechts nach dem Einstellen 122 mm

Bild

Laserpunkt links nach dem Einstellen 122 mm

Jetzt steht das Hinterrad genau mittig, die Skalen der Kettenspanner stimmen aber nicht mehr.

Bild

Kettenspanner rechts nach dem Einstellen 48,5 mm

Bild

Kettenspanner links nach dem Einstellen 49,6 mm

Man erkennt schon mit dem Auge auf der linken Seite einen deutlichen Abstand der Spannplatte zum fünften Strich der unteren Markierung.

Jetzt bin ich mal gespannt, ob das Motorrad nach dem Einstellen beim Freihändigfahren immer noch nach rechts zieht...

L.G.
Frank
Bild
Benutzeravatar
oberflaeche.com
 
Beiträge: 57
Registriert: 01.10.2016, 18:12
Motorrad: S1000R MJ2016

Hinterrad mit dem Laser ausrichten

Werbung

Werbung
 

Re: Hinterrad mit dem Laser ausrichten

Beitragvon KaterPeppel » 11.07.2018, 15:04

Meine Prognose: Jetzt zieht sie noch mehr nach rechts als vorher.
Wenn das Hinterrad vorher nicht in der Mitte war, dann ist es das jetzt auch nicht.
Aber dafür in Richtung nach links verdreht. Das Hinterrad fährt jetzt ein bisschen nach links und leitet damit eine Rechtskurve ein die durch gegenlenken ausgeglichen werden muss.
Ich würde den Kettenfluchtlaser mal aufs Kettenrad halten und die Kettenflucht kontrollieren. Die kann kann jetzt ja auch nicht mehr stimmen.
Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich lese was ich geschrieben hab?
Benutzeravatar
KaterPeppel
 
Beiträge: 97
Registriert: 17.05.2015, 18:33
Motorrad: S1000R+S1000RR 2015

Re: Hinterrad mit dem Laser ausrichten

Beitragvon oberflaeche.com » 11.07.2018, 15:17

KaterPeppel hat geschrieben:Meine Prognose: Jetzt zieht sie noch mehr nach rechts als vorher.
Wenn das Hinterrad vorher nicht in der Mitte war, dann ist es das jetzt auch nicht.
Aber dafür in Richtung nach links verdreht. Das Hinterrad fährt jetzt ein bisschen nach links und leitet damit eine Rechtskurve ein die durch gegenlenken ausgeglichen werden muss.
Ich würde den Kettenfluchtlaser mal aufs Kettenrad halten und die Kettenflucht kontrollieren. Die kann kann jetzt ja auch nicht mehr stimmen.


Mhhh, die Kettenflucht scheint noch zu passen.
Ist das belegt mit dem Spurversatz?
Ich werde mal in nächster Zeit eine freihändige Proberunde drehen.
L.G.
Frank
Bild
Benutzeravatar
oberflaeche.com
 
Beiträge: 57
Registriert: 01.10.2016, 18:12
Motorrad: S1000R MJ2016

Re: Hinterrad mit dem Laser ausrichten

Beitragvon Andy1981 » 11.07.2018, 16:37

Sevus

Ich mache das im prinzip genau so.
Ich habe rechts 44,3mm und links 45,3mm. Ist fast der gleiche 1mm unterschied.
Das mit dem Spurversatz wäre ja voll der mist. Dann würde sie ja nicht gleich einlenken oder.

Gruß Andy
Benutzeravatar
Andy1981
 
Beiträge: 54
Registriert: 13.10.2015, 19:37
Wohnort: Wenzenbach
Motorrad: S1000R in Rot 2015

Re: Hinterrad mit dem Laser ausrichten

Beitragvon Maddy1313 » 11.07.2018, 17:52

Da hast Du dir richtig viel Arbeit gemacht. ThumbUP

Ich hab mir zum leichten Ausrichten (auch nach dem Kettenspannen) so einen zugelegt:

https://www.google.de/search?q=PROFI+PR ... 12&bih=709

Ist zwar immer noch etwas Gefrickel geht aber wesentlich einfacher als mit Messschieber an den Stellschrauben.
Benutzeravatar
Maddy1313
 
Beiträge: 17
Registriert: 26.06.2017, 19:56
Motorrad: S1000R

Re: Hinterrad mit dem Laser ausrichten

Beitragvon RRwolli » 11.07.2018, 19:51

wie sieht denn dein Kettenblatt aus. Wenn es schief ausgerichtet ist sieht man auch Einlaufspuren.
PS.
was ist das für eine LED auf der Bühne. Taugt die was?

Gruß
Wolfgang
Bild

www.wd-performance.de


Für den einfachen Hinterradeinbau
http://www.wheelfix.de
Benutzeravatar
RRwolli
 
Beiträge: 1649
Registriert: 26.07.2013, 21:42
Motorrad: RR, Tuono Factory 17

Re: Hinterrad mit dem Laser ausrichten

Werbung


Re: Hinterrad mit dem Laser ausrichten

Beitragvon oberflaeche.com » 11.07.2018, 21:28

RRwolli hat geschrieben:wie sieht denn dein Kettenblatt aus. Wenn es schief ausgerichtet ist sieht man auch Einlaufspuren.
PS.
was ist das für eine LED auf der Bühne. Taugt die was?

Gruß
Wolfgang


Ja, taugt was. Hazet Akku-LED Leuchte 1979N-8 steht drauf. Schön hell und hält 5 bis 6 Stunden.
Das Kettenblatt hat keine Einlaufspuren.

L.G.
Frank
Zuletzt geändert von oberflaeche.com am 11.07.2018, 21:31, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Benutzeravatar
oberflaeche.com
 
Beiträge: 57
Registriert: 01.10.2016, 18:12
Motorrad: S1000R MJ2016

Re: Hinterrad mit dem Laser ausrichten

Beitragvon oberflaeche.com » 11.07.2018, 21:30

Maddy1313 hat geschrieben:Da hast Du dir richtig viel Arbeit gemacht. ThumbUP

Ich hab mir zum leichten Ausrichten (auch nach dem Kettenspannen) so einen zugelegt:

https://www.google.de/search?q=PROFI+PR ... 12&bih=709

Ist zwar immer noch etwas Gefrickel geht aber wesentlich einfacher als mit Messschieber an den Stellschrauben.


Der Profi Laser Cat klebt auch auf meiner Wasserwaage.
L.G.
Frank
Bild
Benutzeravatar
oberflaeche.com
 
Beiträge: 57
Registriert: 01.10.2016, 18:12
Motorrad: S1000R MJ2016

Re: Hinterrad mit dem Laser ausrichten

Beitragvon Steini__22 » 12.07.2018, 12:03

Moin in die Runde -das ist doch alles Humpatz! durch den geringen Asphaltkontaktes vom Hinterreifen machen die 0,9mm sich nicht bemerkbar!
Andere Lager von Emil Schwarz -das würd was bringen.Alle Mopeds mit Kette links ziehen nach rechts, also fährst du freihändig mußt du dich leicht nach links verbiegen damit das Moped gerade aus läuft -hängt mit dem Antriebsstrang zusammen
Bild
Benutzeravatar
Steini__22
 
Beiträge: 3573
Registriert: 06.03.2010, 17:20
Wohnort: Bötersen
Motorrad: f800R + S1000RR

Re: Hinterrad mit dem Laser ausrichten

Beitragvon Kafuzke » 12.07.2018, 12:43

oberflaeche.com hat geschrieben:Ja, taugt was. Hazet Akku-LED Leuchte 1979N-8 steht drauf. Schön hell und hält 5 bis 6 Stunden.

Ich ziehe zum Schrauben eine flutige Kopflampe vor.
Mein Favorit ist die Zebralight H600F.
Purer Fluter und damit noch geeigneter auf kurze Distanz wäre die H604.
Bei Zebralight gibt es diverse Optionen rund um Reflektor, LED-Typ, Lichtfarbe, CRI. Wer hier nicht durchsteigt, kann mich gerne anschreiben.

Natürlich haben auch andere Hersteller wie Armytek oder Olight super Lampen, die sind mit Ihrer TIR-Optik alle ein bisschen weniger flutig.
Benutzeravatar
Kafuzke
 
Beiträge: 175
Registriert: 02.12.2016, 15:12
Wohnort: Köln / Bonn
Motorrad: S 1000 XR

Re: Hinterrad mit dem Laser ausrichten

Beitragvon Mavro » 12.07.2018, 13:29

Habe mit dem CAT-Laser auch das Hinterrad ausgerichtet und eine Differenz zwischen Links und Rechts gefunden. Könnte ziemlich gut 1mm sein. Ich muss heute abend mal nachmessen.
4 wheels move your body - 2 wheels move your soul
Benutzeravatar
Mavro
 
Beiträge: 118
Registriert: 05.03.2018, 15:52
Motorrad: S1000R

Re: Hinterrad mit dem Laser ausrichten

Beitragvon R-Techi » 12.07.2018, 19:23

oberflaeche.com hat geschrieben:
Mhhh, die Kettenflucht scheint noch zu passen.
Ist das belegt mit dem Spurversatz?


Du kannst doch mit deiner Vorrichtung nun prima den Spurversatz messen.
Beide Kettenspanner mit Messschieber auf das GLEICHE Maß einstellen und Rechts / Links am Vorderrad messen.
Musst natürlich darauf achten, dass nun das Hinterrad parallel zum Vorderrad steht. Dazu kannst du am Vorderrad
eine Alu-Schiene (Wasserwaage) anlegen: der Laser muss auf jeder Seite parallel zum Vorderrad verlaufen.
Unterschiedliche Abstände Links und Rechts ergeben nun den Spurversatz (Spurversatz = Hälfte der Differenz).

Bei mir S1000R 2016 beträgt der Spurversatz Vorderrad zum Hinterrad 3 mm nach Links.
Das würde auch deine Einstellung am Kettenspanner Links 1,1 mm mehr erklären (Hinterrad schräg nach Links).
R-Techi
 
Beiträge: 78
Registriert: 25.12.2016, 15:16
Motorrad: S1000R 2016

Re: Hinterrad mit dem Laser ausrichten

Beitragvon AndyHo » 13.07.2018, 17:47

Steini__22 hat geschrieben: Alle Mopeds mit Kette links ziehen nach rechts, also fährst du freihändig mußt du dich leicht nach links verbiegen damit das Moped gerade aus läuft -hängt mit dem Antriebsstrang zusammen


nen größeren Mist habe ich selten gelesen... kiss Mein Moped ist auch "links Träger" und fährt wie es soll neenee
AndyHo
 
Beiträge: 91
Registriert: 08.12.2015, 20:35
Motorrad: M1200S

Re: Hinterrad mit dem Laser ausrichten

Beitragvon agentsmith1612 » 14.07.2018, 17:09

Wenn ich das hier alles richtig verstanden habe, heißt es doch im Umkehrschluss, wenn ich mein Hinterrad per Messschieber am Kettenspanner einstelle, das Rad immer schief ist?
Benutzeravatar
agentsmith1612
 
Beiträge: 128
Registriert: 21.06.2017, 21:24
Motorrad: BMW S1000 XR

Re: Hinterrad mit dem Laser ausrichten

Beitragvon oberflaeche.com » 14.07.2018, 17:20

agentsmith1612 hat geschrieben:Wenn ich das hier alles richtig verstanden habe, heißt es doch im Umkehrschluss, wenn ich mein Hinterrad per Messschieber am Kettenspanner einstelle, das Rad immer schief ist?


Ich vertraue darauf, dass BMW in der Lage ist, die Schwingenachse im Rahmen präzise zu bohren. Das Endstück der Schwinge, also die Aufnahme für die Kettenspanner und die Radachse sind allerdings geschweißt und als Langloch ausgeführt. Hier ist keine allzu große Präzision nötig. Ich würde daher nicht ausschließen, dass das Hinterrad nach dem Einstellen mit dem Meßschieber zumindest schief sein kann.
L.G.
Frank
Bild
Benutzeravatar
oberflaeche.com
 
Beiträge: 57
Registriert: 01.10.2016, 18:12
Motorrad: S1000R MJ2016

Nächste

Zurück zu R - S 1000 R - Allgemein - S1000R



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Niko und 5 Gäste