Fahrwerk einstellen BMW S1000R mit DDC

Alle Infos rund um die Roadster S 1000 R - S1000R.

Re: Fahrwerk einstellen BMW S1000R mit DDC

Beitragvon Mavro » 03.04.2018, 22:48

Die Härte der Feder ist fest und bei keinem Motorrad einstellbar! Sie ist die Federkonstante (angegeben in N/mm).
Häufig wird die Vorspannung mit der Härte verwechselt.Bei der Vorspannung stellt man jedoch nur die Höhe, also den Arbeitspunkt des Systems ein. Das verändert erstmal nichts an der (Gabel-) Feder.

Eine Einschränkung dieser Aussage muss man bei progressiver Hebelanlenkung der Federung am Hinterrad machen. Hier ist nun die 'Federungskonstante' (ist nicht die Federkonstante!) eben keine Konstante, sondern eine Funktion des Federweges. Durch die Geometrie führt eine Erhöhung der Vorspannung zu einem Anheben des Hecks bei ansonsten gleicher Last. Das bedeutet, den Arbeitspunkt in den Bereich geringerer Progression zu verschieben, was sogesehen 'weicher' heisst!
Klingt für den Laien erstmal paradox, ist aber durch die Mechanik/Geometrie so.

Mit dem DDC wird nur die Dämpfung, also die 'dynamische Härte' eingestellt, An den Feder wird und kann nichts durch das DDC verändert.
Wenn man nun im Allgemeinen eine weichere Federung haben will, muss man beides, also die Federn austauschen und das DDC neu programmieren.
4 wheels move your body - 2 wheels move your soul
Benutzeravatar
Mavro
 
Beiträge: 156
Registriert: 05.03.2018, 14:52
Motorrad: S1000R

Re: Fahrwerk einstellen BMW S1000R mit DDC

Werbung

Werbung
 

Re: Fahrwerk einstellen BMW S1000R mit DDC

Beitragvon Thomsonz » 04.04.2018, 05:04

Danke Mavro für die ausführliche Erklärung. Klingt nicht paradox. Da der Kraftaufwand bei einer progressiven Feder ansteigt, je mehr sie komprimiert wird, sollte das Verringern der Federvorspannung das Fahrwerk in einem gewissen Maße „weicher“ werden. Sollte das DDC passend zur Vorspannung die die Dämpfung weicher einstellen, müsste ein Effekt (dynamische Härte) ebenfalls spürbar sein. Das gilt selbstverständlich nur, wenn die Vorspannung grundsätzlich zu hoch eingestellt war. Ist die korrekte Einstellung vorhanden, sollte sich kein Effekt einstellen. Ist aber gut möglich, dass bei meiner die Vorspannung zu hoch ist.

LG Thomas


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Thomsonz
 
Beiträge: 59
Registriert: 07.07.2017, 05:08
Motorrad: BMW S1000R (2017)

Re: Fahrwerk einstellen BMW S1000R mit DDC

Beitragvon andyr62 » 04.04.2018, 08:17

Hallo Thomas,

ich habe das gleiche Problem wie Du, bin zu leicht ;-)

Für meine 71kg ist das Fahrwerk der s1000r einfach nicht ausgelegt. Ich habe zwar ne 2015,
aber selbst bei der Einstellungs "Soft", ist es mir bei holprigen Strecken zu hart.
Bei flotter Fahrt wirkt die Soft-Einstellung allerdings etwas schwammig, dann muss ich auch
auf mittel oder hart gehen.

Ich habe die Vorspannung vorn und hinten komplett rausgedreht, so dass die Maschine wenigstens
ein bißchen einsinkt, wenn ich mich drausetze. Aber mehr ist nicht möglich mit diesem Fahrwerk.
Wenn das Moped mal voll beladen ist (+21kg Gepäck) merke ich, wie toll das Fahrwerk bei entsprechendem
Gewicht reagieren kann.

Was aber doch etwas geholfen hat, ist die Reduzierung des Reifendrucks. Ich fahre momentan
mit 2,3/2,4 (v/h) und das ist schonmal um einiges besser, als mit 2,5/2,9 über jede Bodenwelle
zu hoppeln. Vielleicht reduzier ich das nochmal, mal sehn.

Mein Gedankengang ist folgender, wenn jetzt jemand einwendet, das ist viel zu wenig Reifendruck:
Ich denke mal, ein 100kg Mensch bzw. 2 Personen haben auf den Reifen mit 2,9 bar den gleichen
Effekt, wie ich mit 71 bei 2,4 bar, was die Verformung anbelangt. Also dass der Reifen mehr walkt,
denke ich nicht. Man möge mich korrigieren, wenn ich falsch liege.

Bin mal gespannt, ob Du Dir angepasste Federn gönnst, was das kostet und wie sich die R dann fährt ThumbUP
Viele Grüße
Andy
Benutzeravatar
andyr62
 
Beiträge: 118
Registriert: 10.08.2015, 07:37
Motorrad: s1000r 2015

Re: Fahrwerk einstellen BMW S1000R mit DDC

Beitragvon OSM62 » 04.04.2018, 08:42

andyr62 hat geschrieben:
Was aber doch etwas geholfen hat, ist die Reduzierung des Reifendrucks. Ich fahre momentan
mit 2,3/2,4 (v/h) und das ist schonmal um einiges besser, als mit 2,5/2,9 über jede Bodenwelle
zu hoppeln. Vielleicht reduzier ich das nochmal, mal sehn.

Und da kommt es besonders bei der leichten S 1000 R auch noch drauf an, welcher Reifen gerade montiert ist.
Ein Power RS kann man, wenn man alleine unterwegs ist, bei einem 100kg Fahrer am besten mit 2,3 / 2.5 gefahren werden.
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 3574
Registriert: 20.04.2008, 07:36
Wohnort: Bitzen
Motorrad: S 1000 R

Re: Fahrwerk einstellen BMW S1000R mit DDC

Beitragvon Volkmar 17 » 04.04.2018, 08:44

Hallo Thomas,

unsere Probleme könnten sich überschneiden:
viewtopic.php?f=34&t=16568

In Kurzform, meine Maschine 17er Bj., steht hinten höher als eine andere 17er S1R, die Federung ist bretthart und ich habe durch die Höhe Schwierigkeiten beim Rangieren.

Ich habe vor Mitte April das Fahrwerk auf mein Gewicht einstellen zu lassen.

Einen Tipp habe ich bekommen, ich solle die Zündung einschalten und alle Prüfungen durchgehen lassen, BEVOR ich mich auf die Maschine setze. Das werde ich die Tage ausprobieren.

Papajo: Du schreibst, in der linken Bedieneinheit befinde sich das Logo eines Stoßdämpfers. Ich habe mich in der Betriebsanleitung tot gesucht und finde nichts. Kannst Du das bitte genauer erklären (Unter- Unter- Untermenü)?

Viele Grüße

Volkmar
Benutzeravatar
Volkmar 17
 
Beiträge: 27
Registriert: 04.02.2018, 09:24
Wohnort: 94209 Regen
Motorrad: BMW S 1000 R Bj 2017

Re: Fahrwerk einstellen BMW S1000R mit DDC

Beitragvon Sandie » 04.04.2018, 09:10

Gibt kein Untermenü, ist ein Wippschalter, unten Stoßdämpfer Symbol oben... habsch grad nicht im Kopf.
Damit wechselst du zwischen Road und Dynamic.
Benutzeravatar
Sandie
 
Beiträge: 120
Registriert: 16.03.2018, 00:21
Motorrad: S1000R 2017

Re: Fahrwerk einstellen BMW S1000R mit DDC

Werbung


Re: Fahrwerk einstellen BMW S1000R mit DDC

Beitragvon Volkmar 17 » 04.04.2018, 09:14

Danke!
Benutzeravatar
Volkmar 17
 
Beiträge: 27
Registriert: 04.02.2018, 09:24
Wohnort: 94209 Regen
Motorrad: BMW S 1000 R Bj 2017

Re: Fahrwerk einstellen BMW S1000R mit DDC

Beitragvon Matthias K » 04.04.2018, 14:45

Sandie hat geschrieben:Gibt kein Untermenü, ist ein Wippschalter, unten Stoßdämpfer Symbol oben... habsch grad nicht im Kopf.
Damit wechselst du zwischen Road und Dynamic.




.....aber auch Single oder Soziusmode winkG
....alles geht!!!
Benutzeravatar
Matthias K
 
Beiträge: 3577
Registriert: 03.10.2012, 07:13
Motorrad: HP4 Competition 0169

Re: Fahrwerk einstellen BMW S1000R mit DDC

Beitragvon Volkmar 17 » 04.04.2018, 15:14

An meiner Maschine ist Road und Single Mode eingestellt; trotzdem bretthart.

Mitte April geht's der Federbasis und den restlichen Einstellungen an den Kragen.
Benutzeravatar
Volkmar 17
 
Beiträge: 27
Registriert: 04.02.2018, 09:24
Wohnort: 94209 Regen
Motorrad: BMW S 1000 R Bj 2017

Re: Fahrwerk einstellen BMW S1000R mit DDC

Beitragvon Zerosugar558 » 04.04.2018, 15:38

Revan hat geschrieben:Vielleicht gehts auch um die Vorspannung?


Die Vorspannung ändert nur das Fzg. Niveau, und damit die Handlingeigenschaften, und nicht die Federrate --> löst also sein Komfort- Problem nicht ;-)
Wer später bremst ist länger schnell. ;-)
Benutzeravatar
Zerosugar558
 
Beiträge: 37
Registriert: 28.10.2017, 12:08
Wohnort: Peiting
Motorrad: S1000 R u RR (17/16)

Re: Fahrwerk einstellen BMW S1000R mit DDC

Beitragvon Thomsonz » 04.04.2018, 17:17

Anscheinend bin ich nicht allein mit meinen Problem. Ich werde die Komponenten nacheinander einstellen, um feststellen zu können, welche Kombination für meine Bedürfnisse am Besten passt.

Die Komponenten sind Federvorspannung, Reifendruck und zu guter letzt die Sitzbank. Auch das mit anschalten ohne drauf zu sitzen teste ich mal.

Es geht mir um das Abstellen der harten Stöße durch Unebenheiten. Sollten progressive Federn verbaut sein, spricht die Feder auf den ersten Federweg weicher an. Wenn man aber den ersten Weg durch die Vorspannung eliminiert, wird die Feder ergo härter. Weiterhin steht ja in der Bedienungsanleitung auch, dass ein Modell ohne DDC in der Dämpfung angepasst werden soll. Bei Modellen mit DDC hätte demnach ein Hinweis zum Umprogrammieren der DDC folgen müssen, wenn das DDC nicht selbständig die Dämpfung einstellen würde, sobald die Vorspannung angepasst wurde. Das heißt im Umkehrschluss auch die Dämpfung (dynamische Härte) wird weicher, wenn die Vorspannung verringert wird.
Am Wochenende weiß ich mehr!


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Thomsonz
 
Beiträge: 59
Registriert: 07.07.2017, 05:08
Motorrad: BMW S1000R (2017)

Re: Fahrwerk einstellen BMW S1000R mit DDC

Beitragvon Kajo » 04.04.2018, 17:58

Halte uns mal auf dem Laufenden.

Gruß Kajo
Man muss die Schuld auch mal bei Anderen suchen.
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 1963
Registriert: 19.03.2015, 17:58
Wohnort: Platten
Motorrad: S1000R - 2018

Re: Fahrwerk einstellen BMW S1000R mit DDC

Beitragvon Michl » 04.04.2018, 18:51

Thomsonz hat geschrieben:Sollten progressive Federn verbaut sein, spricht die Feder auf den ersten Federweg weicher an. Wenn man aber den ersten Weg durch die Vorspannung eliminiert, wird die Feder ergo härter.

Du hast scheinbar immer noch nicht verstanden was die Federvorspannung bewirkt. Der Mavro hat es dir doch schon richtig erklärt.
Zum einen hat die S1000r keine progressiven Federn, weder in der Gabel noch am Heck. Am Heck wird jedoch durch die Umlenkung eine Progression erzeugt. Drum ist es so wie der Mavro bereits gesagt hat, durch mehr Vorspannung wird es etwas weicher, weil man etwas aus der Progression raus kommt. Der Effekt ist jedoch so gering, das ich niemals einen notwendig korrekt Eingestellten Negativfederweg dafür opfern würde.
Selbst bei progressiven Federn ist deine Ansicht falsch. Durch mehr Vorspannung wird die Feder ja nicht mehr komprimiert ( außer im komplett entlasteten Zustand) sondern das darauf gestützte Heck / Front wird dadurch in der Höhe verändert.
Die Federvorspannung, besser Federbasis, ist einzig dazu da, das korrekte Verhältnis von Negativ- zu Positivfederweg einzustellen und hat mit euren zu harten Fahrwerk nichts zu tun.

Grüße Michl
Benutzeravatar
Michl
 
Beiträge: 400
Registriert: 28.02.2014, 18:49
Wohnort: Krugzell
Motorrad: S1000r

Re: Fahrwerk einstellen BMW S1000R mit DDC

Beitragvon Hoirkman » 04.04.2018, 19:33

Das mit der Federvorspannung ist nicht ganz richtig, denn je mehr ich vorspanne, desto schlechter wird das Ansprechverhalten. Ich benötige mehr Kraft um die Feder den ersten mm zu bewegen.
Aus diesem Grund fühlt es sich im normalen Arbeitsbereich mit weniger Vorspannung komfortabler an.
Hoirkman
 
Beiträge: 591
Registriert: 15.06.2012, 22:57
Wohnort: Hamburg
Motorrad: S1000RR BJ 12, 998 S

Re: Fahrwerk einstellen BMW S1000R mit DDC

Beitragvon herbyei » 04.04.2018, 19:57

.
laut wilbers (analog triple tuning) hat die originalfeder der R eine federate von 8,5 N/mm (für 85kg) und die haben keine andere mit geringerer federrate die für leichtgewichte nötig wäre. in wie weit oder überhaupt die fahrwerkgurus hier einen entsprechenden umbau machen können, müsste mit denen im detail besprochen werden.
die leichtgewichtigen die keinen teuren umbau in erwägung ziehen, bevorzugen reifen mit weicherer karkasse, weniger luftdruck, komfortsitz, grip puppies.
Viele Grüße Herb

Eine Breze ist eine Breze und kein 8-Brötchen.
herbyei
 
Beiträge: 2083
Registriert: 25.09.2014, 16:08
Motorrad: S1000R

VorherigeNächste

Zurück zu R - S 1000 R - Allgemein - S1000R



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste