S1000R 17 Reifenwahl

Alle Infos rund um die Roadster S 1000 R - S1000R.

Re: S1000R 17 Reifenwahl

Beitragvon Trane » 21.03.2018, 19:44

weil ALLE Markenreifen hervorragend sind und alle in Bezug auf Grip mehr als ausreichend sind und es beim Thema Handling einfach nur verschiedene Meinungen und Empfindungen gibt.


Alle AKTUELLEN Reifen eventuell.
Ein BT016 IST schlechter in allen belangen als ein S20. (Kosten ausgenommen) Mann kann einen 5-8 Jahre alten Reifen nicht mit den Fähigkeiten eines modernsten Reifens vergleichen.

Die Temperaturfenster werden immer größer.
Temperaturfenster, Reibwert (insbesondere bei Nässe) und Geschwindigkeiten sind Fakten und überall nachzulesen.

Was du nun "brauchst" oder als "ausreichend" empfindest... das ist eine Erfahrung/Meinung/Gefühl und jeder wird andere Preferenzen haben.
Trane
 
Beiträge: 23
Registriert: 20.03.2018, 10:38
Motorrad: S1000R-15

Re: S1000R 17 Reifenwahl

Werbung

Werbung
 

Re: S1000R 17 Reifenwahl

Beitragvon Iceman64 » 21.03.2018, 21:03

Alle AKTUELLEN Reifen eventuell.
Ein BT016 IST schlechter in allen belangen als ein ......

Stimmt so nicht Trane, wenn es trocken ist und warm hält der BT016 extrem.
Hat Grip bis auf die Rasten (Ohne Angstnippel) und drüber, allerdings bei 1600 km Laufleistung ist Schicht im Schacht !

Kühl und Naß ist ein (fast) NoGo für den BT016 !

Ist aber nur mein Empfinden ! winkG
Benutzeravatar
Iceman64
 
Beiträge: 850
Registriert: 20.12.2014, 18:38
Motorrad: S1000R

Re: S1000R 17 Reifenwahl

Beitragvon Willes » 22.03.2018, 01:47

Ich schließe mich dem Langohrhasen an -> M7RR und für den Spass ist gesorgt!
ONLINE SHOP -> Timos-Plottshop

Termine 2018:

Motorrad ActionTeam - Hockenheimring GP - 23.06. + 24.06 2018
Speer Racing - Hockenheimring GP - 02.07. + 03.07.2018
Benutzeravatar
Willes
 
Beiträge: 1193
Registriert: 22.07.2014, 14:50
Wohnort: Heiningen
Motorrad: S1000RR 14'

Re: S1000R 17 Reifenwahl

Beitragvon Kajo » 22.03.2018, 08:40

Willes hat geschrieben:Ich schließe mich dem Langohrhasen an -> M7RR und für den Spass ist gesorgt!


Sehe ich auch so und hatte mit meiner S 1000 R einige Sätze M 7 RR abgefahren.

Da ich in diesem Jahr allerdings eine längere Tour (ca. 6.000 Km) geplant habe, soll hierfür mal ein Tourenreifen aufgezogen werden, da ich keine Lust habe während der Tour einen Reifensatz aufziehen zu lassen. Hierfür hatte ich mir nach dem Testbericht von mopedreifen.de den Conti Road Attack "vorgemerkt".

Gruß Kajo
Man muss die Schuld auch mal bei Anderen suchen.
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 1917
Registriert: 19.03.2015, 18:58
Wohnort: Platten
Motorrad: S1000R - 2018

Re: S1000R 17 Reifenwahl

Beitragvon HaRzeR1000 » 22.03.2018, 09:49

@Kajo,

bei mir ist es genauso so.....hab den CRA3 jetzt schon liegen und bin gespannt ob er wirklich so gut funktioniert wie zu lesen ist scratch
Benutzeravatar
HaRzeR1000
 
Beiträge: 149
Registriert: 19.08.2014, 18:53
Motorrad: S1RR/2012+S1R/2015

Re: S1000R 17 Reifenwahl

Beitragvon Iceman64 » 22.03.2018, 17:57

HaRzeR1000 hat geschrieben:@Kajo,

bei mir ist es genauso so.....hab den CRA3 jetzt schon liegen und bin gespannt ob er wirklich so gut funktioniert wie zu lesen ist scratch


funktioniert gut, aber 3200 km nogo
Benutzeravatar
Iceman64
 
Beiträge: 850
Registriert: 20.12.2014, 18:38
Motorrad: S1000R

Re: S1000R 17 Reifenwahl

Werbung


Re: S1000R 17 Reifenwahl

Beitragvon speedy56 » 22.03.2018, 19:44

Iceman64 hat geschrieben:...................

......... trocken ist und warm hält der BT016 extrem.
......... bei 1600 km Laufleistung ist Schicht im Schacht !

Kühl und Naß ist ein (fast) NoGo für den BT016 !
..........


War früher mein Standardreifen, ich hatte beide auf der Kawa Z750, grosse Alpentour, Sardinien und Kroatien.
Iceman hat recht, allerdings aus meiner Sicht nur für den BT 016. Der BT 016 Pro ist bei kühlen Verhältnissen und auf Nässe deutlich besser.

LG aus Ösiland
LG aus Wien
Speedy .... ein paar Motos und auch sonst zuviel Zeugs, zu wenig Zeit .... ;-)
speedy56
 
Beiträge: 72
Registriert: 28.02.2018, 22:47
Wohnort: Wien West
Motorrad: S1000R 2015

Re: S1000R 17 Reifenwahl

Beitragvon Trane » 22.03.2018, 20:13

@Iceman @speedy

Ich stimme zu, dass der Reifen gut war (hatte ihn auch auf meiner z750 <-- schönes bike).Ich meine ja nur, dass moderne Reifen (im Beispiel Bridgestone) in allen Belangen wie Grip, Fahrverhalten etc, sich seit dem BT016 verbessert haben. Natürlich spreche ich von vergleichbaren Kategorien.

Kleines beispiel an der S1R:

Wenn ich meine Traktionskontrolle immer eingeschaltet habe und um Road Modus fahre, werde ich das verhalten eines Reifens nur bis zu einem gewissen Grad spüren.
Wenn ich sie allerdings ausschalte oder eben im Dynamic(oder Pro) fahre und am Drift aus der Kurve raus nicht die Gasannahme verliere, dann reden wir von einem ganz anderen Gefühl.

Und in diesem Grenzbereich merkt man einen erheblichen unterschied von Reifen zu Reifen und ein BT016 gibt einem weniger kontrolle wie ein CRA3.

Außerdem sollte das alter des Reifens noch erwähnt werden, da manche Reifen (u.a. bei Reifen.com) beim Kauf schon seit bis zu 4 Jahren alt sind. Das ist mit beim BT016 leider passiert vor ein paar Jahren.

PS: Ja das hat natürlich alles nichts mehr mit dem Thema Anfänger zu tun.
Trane
 
Beiträge: 23
Registriert: 20.03.2018, 10:38
Motorrad: S1000R-15

Re: S1000R 17 Reifenwahl

Beitragvon Maxell63 » 22.03.2018, 20:56

Trane hat geschrieben:@Iceman @speedy


Wenn ich sie allerdings ausschalte oder eben im Dynamic(oder Pro) fahre und am Drift aus der Kurve raus nicht die Gasannahme verliere, dann reden wir von einem ganz anderen Gefühl.


PS: Ja das hat natürlich alles nichts mehr mit dem Thema Anfänger zu tun.


Auf der Landstrasse ????
Benutzeravatar
Maxell63
 
Beiträge: 874
Registriert: 10.12.2009, 16:58
Motorrad: R 1200 RS

Re: S1000R 17 Reifenwahl

Beitragvon Kajo » 22.03.2018, 21:05

Iceman64 hat geschrieben:... funktioniert gut, aber 3200 km nogo


Besten Dank für Deine Bewertung.

Dann werde ich wohl doch bei dem M7RR bleiben, mit dem schaffe ich auch knapp 4.000 Km und dann frühzeitig beim Freundlichen in Österreich oder bei BMW Martin einen Termin vereinbaren um einen zweiten Satz aufziehen zu lassen.

Gruß Kajo
Man muss die Schuld auch mal bei Anderen suchen.
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 1917
Registriert: 19.03.2015, 18:58
Wohnort: Platten
Motorrad: S1000R - 2018

Re: S1000R 17 Reifenwahl

Beitragvon Iceman64 » 22.03.2018, 21:18

Kajo hat geschrieben:
Iceman64 hat geschrieben:... funktioniert gut, aber 3200 km nogo


Besten Dank für Deine Bewertung.

Dann werde ich wohl doch bei dem M7RR bleiben, mit dem schaffe ich auch knapp 4.000 Km und dann frühzeitig beim Freundlichen in Österreich oder bei BMW Martin einen Termin vereinbaren um einen zweiten Satz aufziehen zu lassen.

Gruß Kajo


Freundlichen in Österreich
Wo kommst denn lang ? Kennst einen guten Reifenmonteur (händler) in AT
Benutzeravatar
Iceman64
 
Beiträge: 850
Registriert: 20.12.2014, 18:38
Motorrad: S1000R

Re: S1000R 17 Reifenwahl

Beitragvon OSM62 » 22.03.2018, 21:28

Hallo Iceman64,
bei deinen Verschleißangaben muss du aber eigentlich eine Referenzgröße für Reifenverschleiß angeben,
ober besser sofort eine Tabelle. Damit man den Verschleiß für sich selber in Relation setzen kann.
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 3477
Registriert: 20.04.2008, 08:36
Wohnort: Bitzen
Motorrad: S 1000 R

Re: S1000R 17 Reifenwahl

Beitragvon Iceman64 » 22.03.2018, 21:40

Conti Sportattack 3 - 2700 km
Metzeler M7RR - 4400 km
Bridgestone S21 - 3000 km
Pirelli DiabloRosso 3 - 2800 km
Mitas Sportforce+ - 3900 km
Michelin Power RS - 3600 km
Dunlop Sportsmart 2 MAX - 4500
Conti Roadattack 3 3200 km
Metzeler Roadtec 01 - ca. 5500 bis 6000 km (bin ich nicht zu Ende gefahren)

Meine Favoriten wären (Preis Leistung)
M7RR - Mitas Sportforce + - Bridgestone S21 - Michelin Power RS - Conti Sportattack 3 - Metzeler Roadtec 01 - Roadattack 3 -Dunlop Sportsmart2 MAX
Benutzeravatar
Iceman64
 
Beiträge: 850
Registriert: 20.12.2014, 18:38
Motorrad: S1000R

Re: S1000R 17 Reifenwahl

Beitragvon OSM62 » 22.03.2018, 21:56

Iceman64 hat geschrieben:Conti Sportattack 3 - 2700 km
Metzeler M7RR - 4400 km
Bridgestone S21 - 3000 km
Pirelli DiabloRosso 3 - 2800 km
Mitas Sportforce+ - 3900 km
Michelin Power RS - 3600 km
Dunlop Sportsmart 2 MAX - 4500
Conti Roadattack 3 3200 km
Metzeler Roadtec 01 - ca. 5500 bis 6000 km (bin ich nicht zu Ende gefahren)

Meine Favoriten wären (Preis Leistung)
M7RR - Mitas Sportforce + - Bridgestone S21 - Michelin Power RS - Conti Sportattack 3 - Metzeler Roadtec 01 - Roadattack 3 -Dunlop Sportsmart2 MAX

Danke!
Kann also für meinen Fahrstil ca. 50 % drauf rechnen.
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 3477
Registriert: 20.04.2008, 08:36
Wohnort: Bitzen
Motorrad: S 1000 R

Re: S1000R 17 Reifenwahl

Beitragvon Kajo » 22.03.2018, 22:42

Iceman64 hat geschrieben:... Freundlichen in Österreich Wo kommst denn lang ? Kennst einen guten Reifenmonteur (händler) in AT


Basisquartier für den Bereich Alpen ist in FENDELS - Hotel Alpenrose und für die Dolomiten in Sexten - Mooserhof.

Besten Dank auch für die "Auflistung".

Die Laufleistung beim Pirelli Diablo Rosso lag bei mir bei 3.200 Km und beim M 7 RR bei knapp 5.000 Km.

Gruß Kajo
Man muss die Schuld auch mal bei Anderen suchen.
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 1917
Registriert: 19.03.2015, 18:58
Wohnort: Platten
Motorrad: S1000R - 2018

VorherigeNächste

Zurück zu R - S 1000 R - Allgemein - S1000R



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste