Verschleiß der Bremsklötze BMW S1000R Mod. 2016

Alle Infos rund um die Roadster S 1000 R - S1000R.

Verschleiß der Bremsklötze BMW S1000R Mod. 2016

Beitragvon oberflaeche.com » 07.11.2017, 20:47

Anlässlich einer Jahresinspektion an meiner BMW S1000R, bei einem Kilometerstand von 6551, habe ich mir die Bremsbeläge vorne einmal genauer angesehen. Werksseitig sind in meinem Modell Sintermetall-Bremsklötze von Brembo verbaut. Diese tragen auf der Rückseite den Schriftzug Brembo, die Typbezeichnung BRM10AHH, die Nr. 07.7855.19 und das Kennzeichen 5Y19.

Bild
Brembo Erstausrüster Bremsklötze BMW S1000R BRM10AHH

Nutzbare Belagstärke nach 6551 km: 2,91 mm

Die Klötze haben nach 6551 km Stadtverkehr, Landstraße und drei Fahrtrainings beim ADAC bei einem Fahrergewicht von 100 kg noch eine verbleibende Gesamtstärke von 7,41 mm. Die Metallplatte hat eine Stärke von 4,5 mm, der verbleibende, zum Bremsen nutzbare Belag hat also noch eine Stärke von 2,91 mm.

Weil mich interessiert hat wie neue Klötze daneben aussehen und um den Grad des Verschleißes besser einschätzen zu können, habe ich mir direkt einen Satz neuer Bremsklötze bei BMW bestellt und diese vermessen. Die neuen Klötze tragen genau dieselbe Bezeichnung wie meine Gebrauchten.

Nutzbare Belagstärke nach 0 km: 3,45 mm

Die Gesamtstärke der neuen Klötze beträgt 7,95 mm inclusive der 4,5 mm starken Platte. Sie haben also eine nutzbare Belagstärke von 3,45 mm.
Ich habe also in 6551 km 0,54 mm Belag verbraucht. Das sind 15,6 % der Belagstärke von neuen Klötzen.

Die schöne Theorie

Ich könnte also theoretisch, bei gleichbleibender Belastung 4 x 6551 km = 26204 km fahren und hätte dann 4 x 15,6 % = 62,4 % oder 4 x 0,54 mm = 2,16 mm des Belages verschlissen und damit nach 26204 km noch eine (theoretische) verbleibende Belagstärke von 1,29 mm.

L.G.
Frank
Bild
Benutzeravatar
oberflaeche.com
 
Beiträge: 42
Registriert: 01.10.2016, 17:12
Postleitzahl: 45307
Land: Deutschland
Motorrad: S1000R MJ2016

Verschleiß der Bremsklötze BMW S1000R Mod. 2016

Werbung

Werbung
 

Re: Verschleiß der Bremsklötze BMW S1000R Mod. 2016

Beitragvon R-Techi » 07.11.2017, 21:04

Kommt alles soweit hin, wie du gerechnet hast. Das Mindestmaß laut BMW beträgt 0,7 mm Belagsstärke, soweit ich das im Gedächtnis habe.
Also spätestens in der Nähe von 0,7 mm sollten die Beläge ersetzt werden (gleichmäßige Abnutzung vorausgesetzt).
Bei deinen Anforderungen solltest du etwa 30.000 km weit kommen.
R-Techi
 
Beiträge: 50
Registriert: 25.12.2016, 14:16
Postleitzahl: 66
Land: Deutschland
Motorrad: S1000R 2016

Re: Verschleiß der Bremsklötze BMW S1000R Mod. 2016

Beitragvon Kajo » 07.11.2017, 21:11

Bei mir wurden bei knapp 20.000 Km die Bremsklötze ersetzt.

Gruß Kajo
Man muss die Schuld auch mal bei Anderen suchen.
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 1744
Registriert: 19.03.2015, 17:58
Wohnort: Platten
Postleitzahl: 54518
Land: Deutschland
Motorrad: S1000R - 2015

Re: Verschleiß der Bremsklötze BMW S1000R Mod. 2016

Beitragvon fazer-fighter » 07.11.2017, 21:18

Meine waren bei 25000km fällig
Benutzeravatar
fazer-fighter
 
Beiträge: 265
Registriert: 24.02.2016, 16:52
Postleitzahl: 71088
Land: Deutschland
Motorrad: S1000R, FZS1000

Re: Verschleiß der Bremsklötze BMW S1000R Mod. 2016

Beitragvon Iceman64 » 07.11.2017, 22:12

9000 km cofus
Benutzeravatar
Iceman64
 
Beiträge: 660
Registriert: 20.12.2014, 17:38
Postleitzahl: 4532
Land: Oesterreich
Motorrad: S1000R

Re: Verschleiß der Bremsklötze BMW S1000R Mod. 2016

Beitragvon Kurvensuchti » 07.11.2017, 22:28

meine hielten 14k - tja, so unterschiedlich kann das sein ... scratch
hinten sind's nach 20k noch die Originalen ...
*********************************************
"So ist das Leben: manchmal flach und dann wieder eben!"
Horst Saiger (06/2014 ... nach seinem Sturz bei der TT)
*********************************************

_Gruß .. Guido_
Benutzeravatar
Kurvensuchti
 
Beiträge: 214
Registriert: 31.10.2014, 18:09
Postleitzahl: 12557
Land: Deutschland
Motorrad: fuffzener tausender

Re: Verschleiß der Bremsklötze BMW S1000R Mod. 2016

Werbung


Re: Verschleiß der Bremsklötze BMW S1000R Mod. 2016

Beitragvon oberflaeche.com » 08.11.2017, 07:34

Iceman64 hat geschrieben:9000 km cofus


Nach Service oder selbst gewechselt weil es Zeit war?
Da wären jetzt die Rest-Belagstärken interessant....
Aber die kontrolliert normalerweise auch keiner.

L.G.
Frank
Bild
Benutzeravatar
oberflaeche.com
 
Beiträge: 42
Registriert: 01.10.2016, 17:12
Postleitzahl: 45307
Land: Deutschland
Motorrad: S1000R MJ2016

Re: Verschleiß der Bremsklötze BMW S1000R Mod. 2016

Beitragvon Eifelbiker » 09.11.2017, 21:32

Meine ersten vorne habe ich bei 9800 Km gewechselt beim Reifenwechsel ( bot sich an wobei die noch ggf. 1000 Km gelangt hätten)
Hinten bis dahin 3 Sätze. ( siehe Bericht abnormer Belagverschleiss hinten )

Bei 19800 Km wieder neue vorne eingesetzt ( + bei 15800 Km wieder hintere )

Alle 10000 Km ist für mich ok da die ja auch was mitmachen hier in der Eifel mit all den Irren scratch

Der Verschleiß hinten ist vollkommen abnorm aber ich habe keine List mehr mich mit den "Experten" bei BMW zu kappeln und mir dämliches Zeugs anzuhören. Kauf ich halt immer auf Vorrat neue. ( Kein Bock auf Kasperletheater winkG )
Eifelbiker
 
Beiträge: 447
Registriert: 31.03.2011, 11:58
Land: Deutschland

Re: Verschleiß der Bremsklötze BMW S1000R Mod. 2016

Beitragvon kInGpIn-RR » 09.11.2017, 22:46

Eifelbiker hat geschrieben:
...

Der Verschleiß hinten ist vollkommen abnorm aber ich habe keine List mehr mich mit den "Experten" bei BMW zu kappeln und mir dämliches Zeugs anzuhören. Kauf ich halt immer auf Vorrat neue. ( Kein Bock auf Kasperletheater winkG )


Hast Du ABS Pro?
Grüße aus dem Sauerland!
Markus
Benutzeravatar
kInGpIn-RR
 
Beiträge: 414
Registriert: 14.04.2012, 20:58
Postleitzahl: 59602
Land: Deutschland
Motorrad: S1000RR

Re: Verschleiß der Bremsklötze BMW S1000R Mod. 2016

Beitragvon Iceman64 » 10.11.2017, 17:09

oberflaeche.com hat geschrieben:
Iceman64 hat geschrieben:9000 km cofus


Nach Service oder selbst gewechselt weil es Zeit war?
Da wären jetzt die Rest-Belagstärken interessant....
Aber die kontrolliert normalerweise auch keiner.

L.G.
Frank


Selbst gewechselt, da am Ende ! Wirklich am Ende !
Benutzeravatar
Iceman64
 
Beiträge: 660
Registriert: 20.12.2014, 17:38
Postleitzahl: 4532
Land: Oesterreich
Motorrad: S1000R

Re: Verschleiß der Bremsklötze BMW S1000R Mod. 2016

Beitragvon R-Techi » 11.11.2017, 10:56

Da sieht man mal wieder, wer auf sehr hohem Niveau bremsen kann. Respekt ! ThumbUP
R-Techi
 
Beiträge: 50
Registriert: 25.12.2016, 14:16
Postleitzahl: 66
Land: Deutschland
Motorrad: S1000R 2016

Re: Verschleiß der Bremsklötze BMW S1000R Mod. 2016

Beitragvon oberflaeche.com » 13.11.2017, 07:09

R-Techi hat geschrieben:Kommt alles soweit hin, wie du gerechnet hast. Das Mindestmaß laut BMW beträgt 0,7 mm Belagsstärke, soweit ich das im Gedächtnis habe.
Also spätestens in der Nähe von 0,7 mm sollten die Beläge ersetzt werden (gleichmäßige Abnutzung vorausgesetzt).
Bei deinen Anforderungen solltest du etwa 30.000 km weit kommen.


Nah dran. Ich musste aber auch erst nachschauen. Die Belagmindeststärke vorn ist in meinem Handbuch auf Seite 130 mit 0,8 mm angegeben. Für hinten gibt das Handbuch 1,0 mm an.

L.G.
Frank
Bild
Benutzeravatar
oberflaeche.com
 
Beiträge: 42
Registriert: 01.10.2016, 17:12
Postleitzahl: 45307
Land: Deutschland
Motorrad: S1000R MJ2016

Re: Verschleiß der Bremsklötze BMW S1000R Mod. 2016

Beitragvon Eifelbiker » 13.11.2017, 20:56

kInGpIn-RR hat geschrieben:
Eifelbiker hat geschrieben:
...

Der Verschleiß hinten ist vollkommen abnorm aber ich habe keine List mehr mich mit den "Experten" bei BMW zu kappeln und mir dämliches Zeugs anzuhören. Kauf ich halt immer auf Vorrat neue. ( Kein Bock auf Kasperletheater winkG )


Hast Du ABS Pro?


Nein habe ich nicht .. ist das Serien ABS scratch
Eifelbiker
 
Beiträge: 447
Registriert: 31.03.2011, 11:58
Land: Deutschland


Zurück zu R - S 1000 R - Allgemein - S1000R



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 3 Gäste