Wechsel von Nine T auf S1000R?

Alle Infos rund um die Roadster S 1000 R - S1000R.

Wechsel von Nine T auf S1000R?

Beitragvon Sechskantharry » 05.10.2017, 13:09

Hallo,
Seit einiger Zeit überlege ich, ob ich von meiner Nine t auf die S1000R umsteigen soll.
Die S1000R geht mir nicht mehr aus dem Sinn, seit ich sie als Leihmoped hatte, wie meine Nine t zur Inspektion war.
Die S hat mir direkt gepasst, toller Motor, Power satt, was für ein Spaß mit dem Schaltautomat, super Bremsen, alle Technischen Spielereien. scratch
Dann stehe ich wieder vor meiner Nine t und kann mich nicht entscheiden. :ahh:
Auch habe ich ein sehr gutes Angebot meines Händlers für die Weiße S1000R Bj.2017 in Vollausstattung.
Hat schon mal jemand solch einen Wechsel vielleicht gemacht?
Vielleicht kann mir jemand eine Entscheidungshilfe geben................. ;-) .
Das ist meine Nine t.
Bild

Gruß Ingo
Wenn Du Dich manchmal klein, nutzlos, beleidigt und depressiv fühlst, denke immer daran,
du warst mal das schnellste und erfolgreichste Spermium in deiner Gruppe.
Benutzeravatar
Sechskantharry
 
Beiträge: 271
Registriert: 31.08.2017, 08:52
Wohnort: Troisdorf
Motorrad: S1000R Bj.2017

Wechsel von Nine T auf S1000R?

Werbung

Werbung
 

Re: Wechsel von Nine T auf S1000R?

Beitragvon schorsch » 05.10.2017, 13:27

Moin Ingo,
Ich hab ne S1000RR UND ne Nine T !
Behalte doch beide !!! scratch :clap: ThumbUP

Gruß
Georg
Alle haben gesagt ich soll mir in dem Alter 'ne BMW kaufen....jetzt hab ich eine... Bild
und sie schütteln den Kopf...:-)....komisch
schorsch
 
Beiträge: 3249
Registriert: 11.03.2010, 18:22
Wohnort: Ayl
Motorrad: s 1000 RR 2010er

Re: Wechsel von Nine T auf S1000R?

Beitragvon herbyei » 05.10.2017, 13:29

.
die beiden lassen sich nicht miteinander vergleichen und jede bereitet auf ihre art vergnügen, so dass es eigentlich nur eins geben kann:
behalte die nineT und hol ihr ein schwesterchen die R dazu.
Viele Grüße Herb

Eine Breze ist eine Breze und kein 8-Brötchen.
herbyei
 
Beiträge: 2101
Registriert: 25.09.2014, 16:08
Motorrad: S1000R

Re: Wechsel von Nine T auf S1000R?

Beitragvon Fafnir » 05.10.2017, 14:45

Deine r9t sieht mal richtig schick aus, die gefällt sogar mir altem Griesgram. Allerdings gibts die wie Sand am Meer, auch wenn sie den schönsten Boxer Klang hat. Also ne Wertanlage wie die R80 G/S wird die eher nicht in den nächsten 20 Jahren.

Freu Dich, dass Du so ne coole Möhre gehabt hast und geh den nächsten Schritt. Du solltest allerdings damit rechnen, dass die S geringfügig höhere Unterhaltskosten hat. Angefangen bei Reifen, weiter beim Sprit und schließlich auch bei der Versicherung muss man nen extra Taler einplanen. Isses aber Wert! Manche Gaudi ist einfach unbezahlbar ThumbUP
Benutzeravatar
Fafnir
 
Beiträge: 651
Registriert: 01.01.2015, 09:18
Motorrad: S1000XR

Re: Wechsel von Nine T auf S1000R?

Beitragvon Ekroete » 05.10.2017, 17:38

Die Entscheidung kann Dir keiner abnehmen....
Prüfe deine Entscheidung per Pro und Contra!
die linke zum Gruß
Ekroete - Bernd

Wenn Du rechts ziehst wird die Landschaft schneller!!!
Benutzeravatar
Ekroete
 
Beiträge: 319
Registriert: 16.09.2016, 18:43
Wohnort: 67466 Lambrecht/Pfalz
Motorrad: BMW S 1000 XR

Re: Wechsel von Nine T auf S1000R?

Beitragvon mapa812 » 05.10.2017, 18:09

Nüchtern betrachtet, wird eine R jemandem der gerne die nineT fährt, wahrscheinlich keinen wirklichen Mehrwert bieten. Die R ist schnell, präsise und erstaunlich gutmütig. Das Besondere „Etwas“ das die nineT quasi verkörpert, wirst du bei der R aber wahrscheinlich schnell vermissen. So toll die R auch ist.
Benutzeravatar
mapa812
 
Beiträge: 646
Registriert: 16.07.2016, 07:36
Motorrad: S1000RR 2016

Re: Wechsel von Nine T auf S1000R?

Werbung


Re: Wechsel von Nine T auf S1000R?

Beitragvon powerschmid2000 » 05.10.2017, 18:14

Das haste doch schon vor einem Monat hier diskutiert:

viewtopic.php?f=7&t=16026&p=236461#p236461

Geize nicht herum. Nimm beide!
Benutzeravatar
powerschmid2000
 
Beiträge: 201
Registriert: 19.06.2012, 16:13
Wohnort: Essen, Ratingen
Motorrad: 2*S1RR(2019),UrR9T

Re: Wechsel von Nine T auf S1000R?

Beitragvon Nordhesse » 05.10.2017, 19:46

Also ich habe diesen Wechsel vor einem Jahr gemacht.

Optisch ist die RnineT schon einfach Geil, aber da ich mehr Technikaffin eingestellt bin ist es dann die S1000R geworden.
Sie bietet mir technisch gesehen einfach in allen belangen einen Mehrwert.

War eine Bauch- und Vernunftsentscheidung winkG
Nordhesse
 
Beiträge: 42
Registriert: 04.09.2016, 08:14
Motorrad: S1000R

Re: Wechsel von Nine T auf S1000R?

Beitragvon Sechskantharry » 06.10.2017, 06:27

Ja, sehe ich fast auch so wie du Nordhesse.
Die Technik an der S ist schon klasse. Ich hatte auch schon eine RS mit dem Schaltautomat, mit dem verstellbaren Fahrwerk, Tempomat usw.. Klar kann man sich streiten, ob man den Schnick Schnack alle braucht, macht aber schon Spaß damit.
Fahrwerkstechnisch muss an de Nine t schon was gemacht werden, obwohl die 2017´ner Nine t schon mal eine verstellbare Gabel hat, das hatten die Vorgängermodelle nicht. Das Federbein dagegen empfinde ich als eine Katastrophe.......... :? . Schaltautomat finde ich schon extrem klasse, an dem Vorführer den ich gefahren bin, funktionierte der wirklich super. Ein Punkt ist natürlich der Sprung vom Kardan zur Kette. Schon schön so eine Kardan wo du dich um nix kümmern musst. :)
Naja, mal weiter abwägen, Entscheidung ist irgendwie immer noch nicht da........................... :ahh:

Gruß Ingo
Wenn Du Dich manchmal klein, nutzlos, beleidigt und depressiv fühlst, denke immer daran,
du warst mal das schnellste und erfolgreichste Spermium in deiner Gruppe.
Benutzeravatar
Sechskantharry
 
Beiträge: 271
Registriert: 31.08.2017, 08:52
Wohnort: Troisdorf
Motorrad: S1000R Bj.2017

Re: Wechsel von Nine T auf S1000R?

Beitragvon Eifelbiker » 06.10.2017, 07:34

Sehr schicke ninte ThumbUP ... echt hübsch

Also Vorschlag würde ich dann eher raten eine XR dazu zu kaufen. Sann hast du die ninte für´s Umland ( denke das Bild zeigt das Moselgebiet ) und die XR mit möglichen Koffern usw. für weitläufigere Touren. ( Nachteil der XR wird wohl nur die Breite sein...bzw. das man sich damit kaum durch Autokolonen mogeln kann )

aber nochmal... sehr schicke ninte ThumbUP
Eifelbiker
 
Beiträge: 672
Registriert: 31.03.2011, 11:58

Re: Wechsel von Nine T auf S1000R?

Beitragvon herbyei » 06.10.2017, 08:11

Sechskantharry hat geschrieben:Schon schön so eine Kardan wo du dich um nix kümmern musst. :)

Gruß Ingo



dieses verkäuferargument ist ein trugschluss und schaut in der praxis oft anders aus. an kardanwelle, lagerung, abdichtung und hinterachsgetriebe gab es durch die reihe schon genügend ärger und musste teuer bezahlt werden, da kannste einige kettensätze fahren und mit der richtigen kettenschmierung hast auch keine verunreinigte felge.

und prinzipiell ist jedes fahrwerk auf den fahrer bzw. die beladung einzustellen, ausser du hast die ideale voraussetzung mit 85kg. wie sich aber immer wieder zeigt, wird dies nicht gemacht.
Viele Grüße Herb

Eine Breze ist eine Breze und kein 8-Brötchen.
herbyei
 
Beiträge: 2101
Registriert: 25.09.2014, 16:08
Motorrad: S1000R

Re: Wechsel von Nine T auf S1000R?

Beitragvon bmw-olli » 06.10.2017, 10:30

Hallo Ingo,

stehe gerade vor der gleichen Frage nur anders rum. Spiele mit dem Gedanken mir die R9 T Racer neben der S 1000 R in die Garage zu stellen. Bin das Ding gefahren und fand es einfach nur cool. Müßte dann aber meine MV Agusta veräussern.

Wenn es finanziell passt würde ich definitiv beide nehmen.

Lg
Olli
Benutzeravatar
bmw-olli
 
Beiträge: 21
Registriert: 22.12.2016, 10:01
Motorrad: S 1000 R , R9T Racer

Re: Wechsel von Nine T auf S1000R?

Beitragvon iuaj7 » 06.10.2017, 19:41

Habe noch meine R12S neben der S1R. Beide sind absolut eigenständig und jede hat ihren Reiz.
Bin in Garmisch noch die Urban G/S zur Probe gefahren und war wirklich verwirrt. Der neue tolle Euro4-Sound (ehrlich) und wozu braucht man den ganzen Schnickschnack? Nachdem ich dann wieder S1R gefahren bin, war die Welt wieder ok. Man kann durchaus beide haben!
Benutzeravatar
iuaj7
 
Beiträge: 158
Registriert: 15.03.2014, 20:41
Motorrad: S1R, R12S, R12RS

Re: Wechsel von Nine T auf S1000R?

Beitragvon Pille 2 » 07.10.2017, 17:53

Es gibt da kein besser oder schlechter.
Entscheidend ist was dir persönlich mehr Spaß macht.
Das kann niemand besser entscheiden als du selbst.

Ansonsten wenn es geht und Frau/Familie nix dagegen haben einfach S1R zusätzlich kaufen und beide parallel fahren.
Wenn du dann merkst das eine der beiden nur noch rumsteht verkaufst du diejenige welche.
Benutzeravatar
Pille 2
 
Beiträge: 37
Registriert: 13.11.2016, 10:14
Motorrad: S1000R, R6 RJ15

Re: Wechsel von Nine T auf S1000R?

Beitragvon Sechskantharry » 02.11.2017, 13:24

Hallo,
So, nach langem Überlegen, habe ich eine S1000R BJ.2017 bzw. 2018 gekauft.
Die ganzen Technischen Spielereien, der Motor und auch das Aussehen haben überzeugt.
Von der Optik ist es die Weiße mit den Roten und Blauen Streifen geworden.
Ein anderer Kennzeichenhalter und Kühlerschutzgitter sind bestellt, der Rest kommt später. winkG

Gruß Ingo
Wenn Du Dich manchmal klein, nutzlos, beleidigt und depressiv fühlst, denke immer daran,
du warst mal das schnellste und erfolgreichste Spermium in deiner Gruppe.
Benutzeravatar
Sechskantharry
 
Beiträge: 271
Registriert: 31.08.2017, 08:52
Wohnort: Troisdorf
Motorrad: S1000R Bj.2017

Nächste

Zurück zu R - S 1000 R - Allgemein - S1000R



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste