Der Trick mit dem Knie

Alle Infos rund um die Roadster S 1000 R - S1000R.

Re: Der Trick mit dem Knie

Beitragvon Eifelbiker » 26.08.2017, 22:39

Bodo2009 hat geschrieben:@Trainings-Anbieter-Hoppelhase

genau, dort ist es einsehbar und zwar :

Findet Fahrsicherheits-Training bei jedem Wetter statt?

Grundsätzlich ist das Training das ganze Jahr über bei jedem Wetter möglich. Im Falle von extremen Wetterbedingungen kann der Kurs kurzfristig ausfallen – in diesem Fall werden Sie vom ADAC rechtzeitig benachrichtigt.

und das ist ja wohl nicht geschehen.



arbroller so kann´s gehen... aber erstmal quacken und wen ( zu Unrecht ) als Nörgler betiteln . ( naja mag ja nach subjektiv nachvollziehbar sein bei dem ganzen verschachtelten "Geknötchele " )

ich bleibe bei meinem "köstlich" als Bewertung der Umschwenk-Fremdwerbung. ( ist aber keine große Sache weils ja hier quasi "normal " bzw. die Plattform allen Waltens ist ) winkG

Was den ADAC und speziell Grevenbroisch betrifft.... die haben an sich einen guten Ruf in der Szene und natürlich ist es ärgerlich wenn ein gebuchter Kurs ( nebs Anfahrtszeit/weg) buchstäblich in`s Wasser fällt. Daher meine finale Neugierde. Wem in Deiner bekannten Marnier die Finger in die Wunde zu legen und zu sagen ... "ja hätteste mal besser" hilft da reichlich wenig. winkG

Letztlich gibt es aber sicher schlimmeres, sodass wir mal abwarten was so an Antwort daher kommt bzw. mir persönlich winkG

alles wird gut Uwe... btw. hat mein Bike seit 04/2016 nunmehr 18600Km auf dem Tacho. Du siehst also selbst darin liegst du falsch... winkG
Eifelbiker
 
Beiträge: 447
Registriert: 31.03.2011, 11:58
Land: Deutschland

Re: Der Trick mit dem Knie

Werbung

Werbung
 

Re: Der Trick mit dem Knie

Beitragvon Meister Lampe » 27.08.2017, 08:04

Eifelbiker hat geschrieben:

arbroller so kann´s gehen... aber erstmal quacken und wen ( zu Unrecht ) als Nörgler betiteln . ( naja mag ja nach subjektiv nachvollziehbar sein bei dem ganzen verschachtelten "Geknötchele " )

ich bleibe bei meinem "köstlich" als Bewertung der Umschwenk-Fremdwerbung. ( ist aber keine große Sache weils ja hier quasi "normal " bzw. die Plattform allen Waltens ist ) winkG



Super , einen Satz aus den ganzen AGB`s zitiert und aus dem vollen gerissen ... ThumbUP

Es gibt auch unvorhergesehene Probleme und wenn die gleiche Sache nochmal kurzfristig defekt geht , was dann ihr Spezialisten ... winkG

Ein typischer Dirk , immer nur das lesen was man lesen will , lese dir die ganzen AGB`s durch und du verstehst es vielleicht dann ... winkG

Gruß Uwe Bild
Achtung !!! " Neuer Schutzengel gesucht , meiner ist nervlich am Ende " ... Bild


Bild Bild Bild R(h)einpower Racing Team

www.rheinpower-racing.de
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 2746
Registriert: 16.10.2010, 14:56
Wohnort: 46539 Dinslaken
Postleitzahl: 46539
Land: Deutschland

Re: Der Trick mit dem Knie

Beitragvon Bodo2009 » 27.08.2017, 08:35

Naja, etwas diffenzierter sollte man dann schon sein, wenn man sich zu Wort meldet.

1. Das Zitat war aus dem Link zitiert, den man wohl selber gepostet hat, jedoch mit einem klitzekleinen Unterschied. Es handelt sich nicht um die AGB, sondern die häufig gestellten Fragen.

Um es dann genau zu machen, diese dort gemachten Aussagen sind nicht deckungsgleich mit den AGB und somit wäre die AGB des ADAC, im Falle einer Absage durch Wetterkapriolen, eh hinfällig...aber das erkenn ich nur, wenn ich mir die Mühe mache, etwas nachzulesen bevor ich jemanden belehre.

Die gemachte Belehrung des Vertragsabschlusses ist auch nicht hilfreich, wenn ich die AGB selber nicht gelesen habe.

Auszüge:
1.13. Witterungsbedingungen
Schlechtes Wetter (zum Beispiel Regen) ist kein Grund für eine Trainingsabsage. Das Training findet grundsätzlich bei jeder Wetterlage statt,es sei denn, das FSZ hält die Durchführung bezogen auf die Sicherheit für unmöglich. In diesem Fall wird das Training auf einen neuen Termin verlegt oder die Teilnehmergebühr zurückerstattet. Bei Eis und Schnee findet kein Motorradtraining
statt.
Auch die Folgen der Absage usw. sind nicht deckungsgleich mit der Aussage der FAQ, somit hinfällig.

Daher hat der Ersteller des Themas nicht unrecht mit seiner Frage an den ADAC.
Benutzeravatar
Bodo2009
 
Beiträge: 159
Registriert: 07.02.2013, 13:15
Postleitzahl: 56070
Land: Deutschland
Motorrad: CBR1000 2012

Re: Der Trick mit dem Knie

Beitragvon oberflaeche.com » 28.08.2017, 15:12

Der ADAC hat anscheinend mein Schreiben nicht richtig verstanden. Hier die Antwort:

Bild

L.G.
Frank
Bild
Benutzeravatar
oberflaeche.com
 
Beiträge: 42
Registriert: 01.10.2016, 17:12
Postleitzahl: 45307
Land: Deutschland
Motorrad: S1000R MJ2016

Re: Der Trick mit dem Knie

Beitragvon Ändy » 28.08.2017, 21:09

Wie war das früher in der Schule?
Schön geschrieben, leider am Thema vorbei. Setzen, 6!


Die haben einen technischen Fehler auf ihrer Seite und interessieren sich nicht mit dem Kunden in Kontakt zu treten.. Geld haben sie ja schon gehabt..
Benutzeravatar
Ändy
 
Beiträge: 17
Registriert: 22.07.2017, 20:50
Wohnort: Aachen
Postleitzahl: 52072
Land: Deutschland
Motorrad: S1000RR Mj. 2015

Re: Der Trick mit dem Knie

Beitragvon Serpel » 29.08.2017, 06:18

Du meine Güte, wie erbärmlich ist das denn?! Können noch nicht mal "Rinnsal" richtig schreiben und blähen dermaßen rum. So schlecht kaschierte Heuchelei hab ich ja noch selten gelesen. plemplem

Gruß
Serpel
Benutzeravatar
Serpel
 
Beiträge: 1262
Registriert: 28.06.2013, 11:34
Wohnort: Engadin
Postleitzahl: 7524
Land: Schweiz
Motorrad: BMW S 1000 RR

Re: Der Trick mit dem Knie

Werbung


Re: Der Trick mit dem Knie

Beitragvon Eifelbiker » 29.08.2017, 07:52

Final frage ich mich ja wieso man nicht einfach bei einem Training dieser Art, welches wirklich nicht allzu viel Platz braucht, dieses nicht einfach 10 m weiter ( sprich woanders ) macht scratch Das Gelände in Grevenbroich habe ich nur noch schemenhaft im Hinterkopf, aber für die Bikes mit den Auslegern braucht es nun wirklich nicht viel Platz. Das verwirrt mich an der ganzen Sache...hmm zumal ! und das ist dann wirklich "belustigend" in ein und dem selben Schreiben zunächst von 4-5 Qm geschrieben wird und explizit auf 2000qm Fläche hingewiesen wird. Ich weis ja nicht ob der Beantworter einen Chef hat, aber wenn, und wenn dieser nicht gänzlich unfähig ist, besteht da sicher redebedarf scratch ( also grundsätzlich )

Naja.... nun wissen wir bescheid. ThumbUP

Grundsätzlich frage ich mich auch, wieso eine solch große Organisation nicht eine simple überdachte Halle hat für die Auslegerbikes, somit das Wetterthema dann keine große Rolle mehr spielen würde. +-

Werde mal nächste Woche zu dem Ducatti Training fahren ..... das sieht ganz gut aus ThumbUP Mal sehen wie die das so machen ThumbUP
Eifelbiker
 
Beiträge: 447
Registriert: 31.03.2011, 11:58
Land: Deutschland

Re: Der Trick mit dem Knie

Beitragvon oberflaeche.com » 29.08.2017, 08:19

Eifelbiker hat geschrieben:Das Gelände in Grevenbroich habe ich nur noch schemenhaft im Hinterkopf, aber für die Bikes mit den Auslegern braucht es nun wirklich nicht viel Platz.


"Der Trick mit dem Knie" wird beim ADAC nicht auf Auslegerbikes, sondern mit dem eigenen Motorrad gefahren. Dafür braucht man dann wohl bestimmte Streckenabschnitte, die mit höherer Geschwindigkeit befahren werden können. Ich glaube, dass da so 80 bis 90 km/h gefahren werden.
Bild
Benutzeravatar
oberflaeche.com
 
Beiträge: 42
Registriert: 01.10.2016, 17:12
Postleitzahl: 45307
Land: Deutschland
Motorrad: S1000R MJ2016

Re: Der Trick mit dem Knie

Beitragvon Eifelbiker » 29.08.2017, 09:36

oberflaeche.com hat geschrieben:
Eifelbiker hat geschrieben:Das Gelände in Grevenbroich habe ich nur noch schemenhaft im Hinterkopf, aber für die Bikes mit den Auslegern braucht es nun wirklich nicht viel Platz.


"Der Trick mit dem Knie" wird beim ADAC nicht auf Auslegerbikes, sondern mit dem eigenen Motorrad gefahren. Dafür braucht man dann wohl bestimmte Streckenabschnitte, die mit höherer Geschwindigkeit befahren werden können. Ich glaube, dass da so 80 bis 90 km/h gefahren werden.



Oh...ja...das stimmt dann wohl ... da sieht man mal wie fix man auch falsch "manipuliert" werden kann. ( Bilder usw.)
Naja..jetzt ist es eh "Geschichte " scratch
Eifelbiker
 
Beiträge: 447
Registriert: 31.03.2011, 11:58
Land: Deutschland

Re: Der Trick mit dem Knie

Beitragvon oberflaeche.com » 29.08.2017, 11:01

Meine Gedanken zum Antwortschreiben des ADAC möchte ich hier gerne noch loswerden:

Mal abgesehen davon, dass anscheinend die Rechtschreibkorrektur auf dem Rechner des ADAC nicht richtig funktioniert und der ADAC das Thema verfehlt hat, sind ein paar Textpassagen auch aus psychologischer Sicht interessant.

Das man für einen Kurs, der aus Verschulden des Veranstalters abgesagt wird, einen Ersatztermin anbietet, halte ich für selbstverständlich. Da muss man nicht die Sicherheitskarte spielen.

Was soll aber die Erwähnung des „f1000RR“ Forums?

Will man mir damit mitteilen, dass man über meine „subversiven Tätigkeiten“ bescheid weiß oder gar informiert wurde?

Folgender Satz lässt außerdem besonders tief blicken: (ich habe mir erlaubt die Rechtschreibung der Zitate zu korrigieren)
„Es ist schade, dass Sie die Bemühungen der Kollegen wertschätzen.“

Bedeutet das, dass die Kollegen (die hier ebenfalls Schräglagentrainings anbieten) sich bestenfalls Bemühen, aber dass man solche Bemühungen nicht wertschätzen sollte? Etwa weil der ADAC der einzig Wahre ist oder weil die anderen nichts taugen?

Dann hängt hier ein Satz komplett in der Luft:

„Die Sicherheitsstandards des Fahrsicherheitszentrums Grevenbroich gehören ebenfalls dazu.“

Wozu gehören die? Zu meiner Wertschätzung?

Es ist traurig, was die hier so von sich geben.
L.G.
Frank
Bild
Benutzeravatar
oberflaeche.com
 
Beiträge: 42
Registriert: 01.10.2016, 17:12
Postleitzahl: 45307
Land: Deutschland
Motorrad: S1000R MJ2016

Re: Der Trick mit dem Knie

Beitragvon Derbobs » 31.08.2017, 11:32

ich hab das jetzt 3x gelesen, und kann den text trotzdem nicht verstehen. zuviele schreibfehler, zuviele kommafehler, zuviele unzusammenhängende sätze die irgendwie keinen sinn ergeben. das hat jemand geschrieben der keine ahnung von kundenbriefen etc. hat - haben die keinen pressesprecher oder sowas, der sowas anständig formulieren kann?

dass sie das forum hier finden ist übrigens keine überraschung, für sowas gibt es google-alerts - nutzt fast jedes größere unternehmen um zu sehen was über sie veröffentlicht wird.
Derbobs
 
Beiträge: 119
Registriert: 22.06.2016, 19:58
Postleitzahl: 90431
Land: Deutschland
Motorrad: S1000R

Re: Der Trick mit dem Knie

Beitragvon kingpimpz01 » 31.08.2017, 14:24

Schreib mal an den Hauptsitz in München.

Gesendet von meinem SM-G903F mit Tapatalk
kingpimpz01
 
Beiträge: 15
Registriert: 18.05.2015, 12:54
Land: Deutschland
Motorrad: hdhfg

Re: Der Trick mit dem Knie

Beitragvon ReinerDU » 31.08.2017, 16:34

Moin!
Ist es in Grevenbroich eigentlich noch das Sicherheitszentrum, das es vor ein paar Jahren schon gab? Hatten die da nicht Möglichkeiten, verschiedene Strecken zu konfigurieren? Wieso kann dann eine solch kleine Fläche zur Absage eines Lehrgangs führen? Oder gibt es da andere Gründe, die besser nicht erwähnt werden!

Die Motivation hinter dem Schreiben würde ich als Versuch der Schadensbegrenzung verstehen. Man konnte ja nicht wissen, dass jemand Details veröffentlicht. Die Art und Weise des Schreibens ist dann "misslungen". Im Bereich Wertschätzung fehlt wahrscheinlich ein "nicht". Und die Sicherheit wird dann zum Schweizer Offiziersmesser.

Leider ist es heutzutage ja oft so, dass man ohne jegliche Empathie agiert und damit auch fürchterlich lange so weitermacht. Sie machen das seit Jahrzehnten so, was soll daran falsch sein? Kundenorientierung ist halt ein überflüssiger Aufwand. In der Zeit kann man besser ein Konzept entwickeln, noch zusätzlich Kaffee zu verkaufen. Kennt Ihr den deutschen Dreisatz?

- das geht nicht
- das haben wir schon immer so gemacht
- wo kommen wir denn da hin

Andere Konstellationen sind zulässig!

Zumindest hat man nicht von höherer Gewalt gesprochen... Dennoch war es für einige Teilnehmer bestimmt ein sehr hoher Aufwand und frustrierend, da hinzufahren. Der Erfolg des ADAC würde wohl kaum spürbar gemindert, wenn man da mehr als einen Kugelschreiber und ein Stofftier als Aufmerksamkeit / Versuch der Wiedergutmachung ausschütten würde...
Benutzeravatar
ReinerDU
 
Beiträge: 24
Registriert: 15.03.2016, 16:01
Postleitzahl: 47169
Land: Deutschland
Motorrad: S1000RR 2015

Re: Der Trick mit dem Knie

Beitragvon Eifelbiker » 03.09.2017, 08:44

Ändy hat geschrieben:Das ist wirklich sehr ärgerlich vom ADAC..
Da es ja auch Eigenverschulden ist würde ich zumindest auf Erstattung der Fahrtkosten bestehen.

Der Verein verschwendet Millionen für irgendwelchen Kram und der kleine Bürger soll es zahlen..


Wenn du weniger Stress und ehrliche Leute suchst empfehle ich dir uneingeschränkt:
http://schraeglagen-training.de/

Die Jungs von Ducati4U machen das schon sehr lange und ich war selber 2 Mal da. Es macht richtig viel Spaß, du hast nur 1 zu 1 Training und steigerst ungemein dein Wissen!


Ist das Training in Mendig ausgefallen am Samstag ??? Wollte dort einmal " spinesen" habe aber niemanden gefunden am alten Fort...

kein Schild .... keine Ducatigeräusche ........ schade :( ( war da Neugierig weil die Internet Seite gut aus sah )
Eifelbiker
 
Beiträge: 447
Registriert: 31.03.2011, 11:58
Land: Deutschland

Re: Der Trick mit dem Knie

Beitragvon Smarty » 03.09.2017, 09:35

oberflaeche.com hat geschrieben:?..

Das man für einen Kurs, der aus Verschulden des Veranstalters abgesagt wird, einen Ersatztermin anbietet, halte ich für selbstverständlich. Da muss man nicht die Sicherheitskarte spielen.

Was soll aber die Erwähnung des „f1000RR“ Forums?

Will man mir damit mitteilen, dass man über meine „subversiven Tätigkeiten“ bescheid weiß oder gar informiert wurde?

Folgender Satz lässt außerdem besonders tief blicken: (ich habe mir erlaubt die Rechtschreibung der Zitate zu korrigieren)
„Es ist schade, dass Sie die Bemühungen der Kollegen wertschätzen.“

Bedeutet das, dass die Kollegen (die hier ebenfalls Schräglagentrainings anbieten) sich bestenfalls Bemühen, aber dass man solche Bemühungen nicht wertschätzen sollte? Etwa weil der ADAC der einzig Wahre ist oder weil die anderen nichts taugen?


Es ist traurig, was die hier so von sich geben.
L.G.
Frank


Hallo ,

bei allem Verständnis für die hier geäusserte Kritik.

Wenn man schon seine psychologischen Grundkenntnisse zur Anwendung bringt, dann bitte auch fair.
Einen einzelnen Satz ohne Bezug aus dem Antwortschreiben herauszulösen und diesen dann kritisieren ist nicht ok.

Zitat:
Folgender Satz lässt außerdem besonders tief blicken: (ich habe mir erlaubt die Rechtschreibung der Zitate zu korrigieren)
„Es ist schade, dass Sie die Bemühungen der Kollegen wertschätzen.“

Nimmt man den vorherigen und zugehörigen Satz:" Wie wir dem S1000RR Forum entnehmen konnten ......" hinzu, ist die Aussage absolut verständlich und auch richtig.

Ob der Inhalt der Aussage so korrekt ist, steht ja wieder auf einem anderen Blatt.

Auch den Hinweis bezüglich "der Sicherheit" empfinde ich als richtig und wichtig.



Gruss
Harald
Smarty
 
Beiträge: 431
Registriert: 02.01.2016, 20:17
Postleitzahl: 61352
Land: Deutschland
Motorrad: anderes

VorherigeNächste

Zurück zu R - S 1000 R - Allgemein - S1000R



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 13 Gäste