Reifenwechsel nur bei BMW?

Alle Infos rund um die Roadster S 1000 R - S1000R.

Re: Reifenwechsel nur bei BMW?

Beitragvon -mat- » 10.08.2017, 08:50


jetzt hab ich aber noch das problem, dass die nötigen drehmomente zwischen 8 und 100Nm liegen.

kann ich den 20-100Nm (3/8) für die nötigen 100Nm auf der hinterachse nehmen, dann noch den kleineren 6-30Nm (1/4)? und bekomme ich dann eine 34er nuss auf den 3/8 kopf? oder sollte das nicht besser ein 1/2 sein?

cofus
Benutzeravatar
-mat-
 
Beiträge: 492
Registriert: 07.12.2015, 10:16
Motorrad: S 1000 XR

Re: Reifenwechsel nur bei BMW?

Werbung

Werbung
 

Re: Reifenwechsel nur bei BMW?

Beitragvon InfirmieRR » 10.08.2017, 09:31

Ich hab alle drei Proxxon Schlüssel, du kannst auch den mittleren bis 100 NM nehmen und mit nem Adapter von 3/8 auf 1/2 Zoll die 34er Nuss aufstecken winkG
Der mittlere Schlüssel deckt sicher die gängigsten Drehmomente ab,hab trotzdem alle drei,wenn du auch sowieso noch einen fürs Räderwechseln am Auto brauchst,führt an der Anschaffung des grossen kein Weg vorbei.
Drehmo entspannen nach der Benutzung nicht vergessen.
Gruß Olli
.....4 wheels move your body - 2 wheels move your soul.....
Benutzeravatar
InfirmieRR
 
Beiträge: 262
Registriert: 07.01.2017, 23:16
Motorrad: S1000R Euro 3 ;-)

Re: Reifenwechsel nur bei BMW?

Beitragvon -mat- » 10.08.2017, 13:45

InfirmieRR hat geschrieben:wenn du auch sowieso noch einen fürs Räderwechseln am Auto brauchst

nö... das lass ich, seit ich autofahre, immer von meinem reifenfachmann machen... leider macht der nur auto :cry:

die anfangsinvestitionen sind dann schon ziemlich hoch. werd das am wochenend mal mit meinem kumpel besprechen. wir wollen das montiergerät zusammen anschaffen...

merci schon mal für die tips.
Benutzeravatar
-mat-
 
Beiträge: 492
Registriert: 07.12.2015, 10:16
Motorrad: S 1000 XR

Re: Reifenwechsel nur bei BMW?

Beitragvon BlackStormMetal » 11.08.2017, 19:23

Also wenn du nicht sebst fachmännisch rangehen willst oder kannst, rate ich es bei BMW machen zu lassen.

Ich hatte es gerade bei BMW machen lassen und danach waren die Bremsscheiben für 1000,- € kaputt.
Wurden kostenlos ersetzt. Das Theater hätte ich nicht beim Reifenhändler erleben mögen.

Vorher hatte ich eine Triumph Daytona 675 da hatte der Vorbesitzer die Reifen nicht bei Triumph wechseln lassen,
die Achse war beschädigt weil zu stark angezogen. Wurde erst beim nächsten Wechsel festgestellt.
"Ein Teil meiner Antworten würde die Bevölkerung verunsichern"
Benutzeravatar
BlackStormMetal
 
Beiträge: 71
Registriert: 25.02.2017, 15:48
Wohnort: Emsdetten
Motorrad: S1000RR 2015

Re: Reifenwechsel nur bei BMW?

Beitragvon Schleicherumdieeck » 11.08.2017, 20:04

BlackStormMetal hat geschrieben:Also wenn du nicht sebst fachmännisch rangehen willst oder kannst, rate ich es bei BMW machen zu lassen.

Ich hatte es gerade bei BMW machen lassen und danach waren die Bremsscheiben für 1000,- € kaputt.
Wurden kostenlos ersetzt. Das Theater hätte ich nicht beim Reifenhändler erleben mögen.

Vorher hatte ich eine Triumph Daytona 675 da hatte der Vorbesitzer die Reifen nicht bei Triumph wechseln lassen,
die Achse war beschädigt weil zu stark angezogen. Wurde erst beim nächsten Wechsel festgestellt.


Mein Reden, wennde es nicht selbst machst, alles aus einer Hand.

Was haben die mit den Scheiben gemacht?
Schleicherumdieeck
 
Beiträge: 724
Registriert: 17.06.2016, 21:21
Motorrad: S1000XR

Re: Reifenwechsel nur bei BMW?

Beitragvon BlackStormMetal » 11.08.2017, 20:22

Schleicherumdieeck hat geschrieben:[
Mein Reden, wennde es nicht selbst machst, alles aus einer Hand.
Was haben die mit den Scheiben gemacht?[/quote]
Keine Ahnung was die angestellt haben, ich vermute Voderrad fallen lassen oder irgendwo gegengestoßen.
Erst meinten sie ich hätte sie schon so abgegeben, da die Scheiben auf beiden Seiten defekt waren.
Dann haben sie es mir wohl geglaubt, ging dann angeblich auf Garantie.
"Ein Teil meiner Antworten würde die Bevölkerung verunsichern"
Benutzeravatar
BlackStormMetal
 
Beiträge: 71
Registriert: 25.02.2017, 15:48
Wohnort: Emsdetten
Motorrad: S1000RR 2015

Re: Reifenwechsel nur bei BMW?

Werbung


Reifenwechsel nur bei BMW?

Beitragvon Kajo » 11.08.2017, 20:26

Dass wegen Unachtsamkeit auch beim Freundlichen mal etwas kaputt gehen kann, dafür habe ich ja noch Verständnis. Aber dann sollte auch wie im vorliegenden Fall rasch und umfassend der Schaden behoben werden.

Nicht umsonst gibt es genügend Reifenfachbetriebe die den Aus- und Einbau der Räder nicht durchführen und lediglich bei "angelieferten Rädern" die Reifen wechseln.

Gruß Kajo
Man muss die Schuld auch mal bei Anderen suchen.
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 1885
Registriert: 19.03.2015, 18:58
Wohnort: Platten
Motorrad: S1000R - 2018

Vorherige

Zurück zu R - S 1000 R - Allgemein - S1000R



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Nussel und 5 Gäste