Reifenwechsel nur bei BMW?

Alle Infos rund um die Roadster S 1000 R - S1000R.

Re: Reifenwechsel nur bei BMW?

Beitragvon Schleicherumdieeck » 08.08.2017, 09:37

ja so mache ich es auch meist bei eh einem werkstattbesuch mit wechseln lassen ist auf jedenfall etwas teurer.
Schleicherumdieeck
 
Beiträge: 724
Registriert: 17.06.2016, 21:21
Motorrad: S1000XR

Re: Reifenwechsel nur bei BMW?

Werbung

Werbung
 

Re: Reifenwechsel nur bei BMW?

Beitragvon mapa812 » 08.08.2017, 09:45

bmw-olli hat geschrieben:Hallo zusammen,

baue die Räder immer selber aus und lasse dann beim Reifendienst meines Vertrauens aufziehen. Das Problem mit verkratzten Felgen hatte ich bei noch keinem meiner Motorräder bis dato.

Allerdings finde ich den Einbau des Hinterrades echt fummelig bei des S1R. Habe noch nie so lange dafür gebraucht. Da fällt immer der Bremsbelag raus. ( Wheelfix habe ich :-)). Mal sehen ob es beim nächsten Hinterreifen besser wird

LG

Olli

Drück beim nächsten mal die Bremskolben komplett zurück. Dann halten die Belege schön in der Feder.
Benutzeravatar
mapa812
 
Beiträge: 639
Registriert: 16.07.2016, 08:36
Motorrad: S1000RR 2016

Re: Reifenwechsel nur bei BMW?

Beitragvon Whisky » 08.08.2017, 09:53

Hi Brüder,

hab meinen Hinterschlappen beim großen V um die Ecke aufziehen lassen. Reifenfritz bestellt und dann 20 fur hinten mit altentsorgung bezahlt. Morgens abgegeben, nach der arbeit wieder abgeholt... Recht easy der Ausbau und Einbau. Lediglich zum thema kettenspannung kann man handbuch angaben knicken. Hab es dann nach der alten methode mit draufsitzen gemacht.

Vorderreifen liegt schon da und ist im Winter dran. Ach und noch was: WETTER SAARLAND HEUTE KAPUTT! :ahh:
...SORGE DICH NICHT, RASE...

..........ssssSSSSSSAINTAUSENDÄÄRRRrrrrr.............
Benutzeravatar
Whisky
 
Beiträge: 63
Registriert: 08.09.2015, 01:42
Motorrad: S1000R (04/2014)

Re: Reifenwechsel nur bei BMW?

Beitragvon Volker_D » 08.08.2017, 10:30

Hoi!

Im Prinzip ist es einfach: Du baust die Räder aus, selbst, und bringst sie zu einem Reifendienst Deiner Wahl und lässt neu bereifen. Ich würde einen nehmen, der auch Motorräder macht, die reinen Autoknechte sind mir persönlich zu roh...

Wenn Du den Ein- Ausbau noch nie gemacht hast: nimm Dir das Handbuch, die entsprechenden Werkzeuge (1/2 Zoll Kasten hat die notwendigen Aufstecklhülsen, einen Torx Satz und natürlich einen Adapter für die Vorderachse, den hat man nicht als Standard. Achja, einen Drehmomentschlüssel bis 20-100 Nm.
Was brauchst Du noch? Einen grossen Schraubendreher, um ggf. die Bremsbeläge sanft auseinander drücken zu können.

Der Rest ist eine Gedulds- und Übungssache bei den ersten Wechseln. Lass Dir einfach Zeit.
Das Hinterrad beim Aus und Einbau mit einem Holzkeil o.ä. unterbauen, das macht es einfach. Vorn ist völlig easy.

Noch ein Tip: Schau mal zu, wenn es ein Profi macht. Von daher evt. doch mal zu BMW gehen mit der Vorgabe: ich will zusehen.

Volker
Rennstrecke? Ja!

S1000RR: ausschliesslich
S1000R: eher selten

"Die Freiheit des Motorradfahrens besteht nun mal darin, selbst zu bestimmen, ob man durch Unvermögen oder übertriebenen Ehrgeiz aufs zu voll genommene Maul fliegt."

Jo Soppa, Dezember 2003 in mo
Benutzeravatar
Volker_D
 
Beiträge: 855
Registriert: 07.10.2009, 23:46
Wohnort: Region Basel
Motorrad: S1RR 2015, S1R 2016

Re: Reifenwechsel nur bei BMW?

Beitragvon phoenix » 08.08.2017, 10:42

Ich bestelle immer bei mopedreifen.de die liefern an den Montagepartner, den du dir in der Nähe aussuchst (gibt welche da kannst du mit dem Moped hinkommen, die meisten wollen aber ausgebaute Räder) der sagt Bescheid, wenn der Reifen da ist.
Benutzeravatar
phoenix
 
Beiträge: 380
Registriert: 30.10.2015, 12:04
Motorrad: S 1000 R

Re: Reifenwechsel nur bei BMW?

Beitragvon S1000R_CH » 08.08.2017, 18:33

Besten Dank für die vielen Antworten.
Zum die Räder selbst aus zu bauen habe ich im moment noch nicht das nötige Equipment, ist aber ev. längerfristig eine Überlegung wert. Angefragt habe ich für den Pirelli Diablo Rosso 3 hinten und voren inkl. komplette Montage, Preis bei BMW 648 CHF (ca. 565 Euro) und beim Reifenshop 450 CHF (ca. 393 Euro), die Preise kann man natürlich nicht direkt mit DE vergleichen. Bei meiner Z800 war ich beim Reifenshop immer zufrieden, sind denn die S1000R Felgen besonders empfindlich wegen verkratzen?
S1000R_CH
 
Beiträge: 6
Registriert: 02.06.2017, 21:43
Motorrad: BMW S1000r

Re: Reifenwechsel nur bei BMW?

Werbung


Re: Reifenwechsel nur bei BMW?

Beitragvon Kurvensuchti » 08.08.2017, 19:10

S1000R_CH hat geschrieben:... sind denn die S1000R Felgen besonders empfindlich wegen verkratzen?


Nein, nicht empfindlicher als die Felgen anderer Hersteller. Ist am Ende ja auch nur Lack.
Anders sieht es bei den Schmiedefelgen und Carbonfelgen aus.
*********************************************
"So ist das Leben: manchmal flach und dann wieder eben!"
Horst Saiger (06/2014 ... nach seinem Sturz bei der TT)
*********************************************

_Gruß .. Guido_
Benutzeravatar
Kurvensuchti
 
Beiträge: 242
Registriert: 31.10.2014, 19:09
Motorrad: fuffzener tausender

Re: Reifenwechsel nur bei BMW?

Beitragvon Arka » 09.08.2017, 09:11

Lasse meinen Hinterreifen auch bei BMW machen. Der will 167€ (142€ Reifen +25€ ausbau/einbau/abziehen/aufziehen/Entsorgung). Bin damit zufrieden, auch wenn der Reifen Online für 105€+Versand zu haben ist. Andere Händler/ Reifenbuden waren sogar teurer für das Komplettpaket.
Wird aber erstmal nur wieder ein Bridgestone S20 EVO R, weil der Vorderreifen noch ok ist. Beim nächsten Wechsel kommt dann was anderes, die hintere Pelle hielt nur knapp 5000km.

Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk
Arka
 
Beiträge: 8
Registriert: 25.05.2017, 15:09
Motorrad: S1000R MJ17

Re: Reifenwechsel nur bei BMW?

Beitragvon Martin2208 » 09.08.2017, 09:30

Also ich bau mir den Reifen lieber selbst aus. Reifen aufziehen (vorne + hinten) inkl. Wuchten zahl ich bei meinem Mechaniker 20€

da ich doch im jahr mehrmalig Reifen wechsel (von slick auf profiliert und umgekehrt) erspart man sich doch einiges.
Benutzeravatar
Martin2208
 
Beiträge: 75
Registriert: 04.10.2016, 10:12
Wohnort: 8010
Motorrad: S1000RR 2015

Re: Reifenwechsel nur bei BMW?

Beitragvon clou » 09.08.2017, 12:11

Toller Service bei uns um die Ecke (Saarland), 300 € für einen Satz Bridgestone RS10
all inclusive... von einem Ex-Rennprofi, der sogar noch Tips zu Einstellungen des Fahrwerks
Anhand des Reifenbildes geben kann, und die stimmen dann auch ThumbUP ThumbUP
schöne Grüße aus dem Schaumberger Land,
Claudi
Benutzeravatar
clou
 
Beiträge: 323
Registriert: 16.03.2014, 18:21
Wohnort: Saarland
Motorrad: s1000rr

Re: Reifenwechsel nur bei BMW?

Beitragvon Kajo » 09.08.2017, 13:18

clou hat geschrieben:Toller Service bei uns um die Ecke (Saarland), 300 € für einen Satz Bridgestone RS10 all inclusive...


Das nenne ich mal einen guten Preis. Von Wittlich aus wäre der Weg für mich ins Saarland auch noch machbar und in Verbindung mit einer Tour geht das immer mal. Bitte mal die Adresse per Nachricht schicken - Danke.

Gruß Kajo
Man muss die Schuld auch mal bei Anderen suchen.
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 1951
Registriert: 19.03.2015, 18:58
Wohnort: Platten
Motorrad: S1000R - 2018

Re: Reifenwechsel nur bei BMW?

Beitragvon VT12 » 09.08.2017, 16:23

Schleicherumdieeck hat geschrieben:Ich lasse nur bei BMW wechseln,

1. weil wenn die Felgen verkratzt sind weis ich woher es kommt und der eine kann es nicht auf den anderen schieben
2. das passierte bis jetzt beim BMW nie
3. es ist schwer einen guten zu finden der motorradreifen fachgerecht wechselt
3. weil in den Reifenhäusern meist nur halbhirne und grobschlosser arbeiten
4. wenn es dann mal ein problem mit fahrwerk sprich reifen bremsen etc kommt, steht nur einer in der verantwortung, und die telekom kann es nicht auf freenet schieben arbroller

ja es ist teurer aber ich sehe aber nur vorteile


Dann fasse ich mal kurz zusammen..............
Zu Pkt.3 ( der untere der beiden 3er :lol: )
Zum Glück nur >>>MEIST<<<
Halbhirne gibts überall. Auch solche die garnicht in der Lage wären irgendetwas an ihren Bikes zu schrauben und das
auch besser sein lassen sollten.
Die müssen halt bezahlen, beim Freundlichen. :D

Viele, wie man lesen kann, bauen ihre Räder selber aus und auch wieder ein. Dazu braucht man echt kein
Super Schrauber zu sein.

Andere lassen lieber schrauben.........auch gut.

Aber diese abwertenden Sprüche über Halbhirne bei den Reifenhäusern finde ich schon echt stark. nogo

Aber es sind immer die gleichen, die solche Sprüche ablassen. cofus
VT12
 

Re: Reifenwechsel nur bei BMW?

Beitragvon clou » 09.08.2017, 17:21

VT12 hat geschrieben:Aber es sind immer die gleichen, die solche Sprüche ablassen. cofus

du hast doch nicht wirklich was anderes erwartet? cofus cofus
schöne Grüße aus dem Schaumberger Land,
Claudi
Benutzeravatar
clou
 
Beiträge: 323
Registriert: 16.03.2014, 18:21
Wohnort: Saarland
Motorrad: s1000rr

Re: Reifenwechsel nur bei BMW?

Beitragvon -mat- » 09.08.2017, 17:53

ich würds ja auch gerne selber machen, nur fehlt das werkzeug. wer kann mir den mal einen drehmomentschlüssel empfehlen, der nicht grad ein vermögen kostet aber eben auch kein billiger müll ist?

danke & grüsse
Benutzeravatar
-mat-
 
Beiträge: 519
Registriert: 07.12.2015, 10:16
Motorrad: S 1000 XR

Re: Reifenwechsel nur bei BMW?

Beitragvon Revan » 09.08.2017, 19:01

Benutzeravatar
Revan
 
Beiträge: 612
Registriert: 23.01.2015, 15:10
Motorrad: S1KR

VorherigeNächste

Zurück zu R - S 1000 R - Allgemein - S1000R



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Kafuzke und 7 Gäste