Schräglagenwinkel im Kurventraining

Alle Infos rund um die Roadster S 1000 R - S1000R.

Schräglagenwinkel im Kurventraining

Beitragvon oberflaeche.com » 25.07.2017, 15:47

Hallo Jungs,
war kürzlich beim Kurventraining 1 vom ADAC in Grevenbroich. Der Trainer war, wenn ich ihn richtig verstanden habe, der Meinung dass keiner in diesem Training einen Schräglagenwinkel von mehr als 30 Grad fahren würde. Es käme einem nur so viel vor.
Jetzt habe ich einen Bridgestone Battlax S20 evo auf meiner S1000R und dieser war bis zur Kante auf dem Boden.

Bild

Wenn ich jetzt eine gerade Holzleiste seitlich an den Reifen anlege und einen Winkelmesser so einstelle, dass er fast bis zur Reifenkante aufliegt, dann zeigt dieser ca. 35 Grad. Allerdings ist ja der Schräglagenwinkel derjenige zwischen 90 und dem abgelesenen Wert. Ich ziehe also 35 Grad von 90 ab und erhalte 55 Grad als Schräglagenwinkel. Ich weiß, der Reifen verformt sich beim Fahren ein bisschen, aber der Winkelmesser liegt ja auch ein paar Millimeter vor der Kante schon auf.

Bild

Welchen Schräglagenwinkel bin ich jetzt gefahren? Das waren doch mehr als 30 Grad – oder? Was sagen die Profis von der Rennstrecke dazu?
Bild
Benutzeravatar
oberflaeche.com
 
Beiträge: 43
Registriert: 01.10.2016, 18:12
Motorrad: S1000R MJ2016

Schräglagenwinkel im Kurventraining

Werbung

Werbung
 

Re: Schräglagenwinkel im Kurventraining

Beitragvon Fafnir » 25.07.2017, 15:54

Ich bin jetzt nicht der Profi von der REnnstrecke und von daher gar nicht für eine Antwort im Sinne des Fragestellers qualifiziert.

Ich bin der Meinung, dass der genaue Winkel nur was für die Galerie oder die Stammtischhoheit ist. Viel wichtiger ist, hast Du Spaß gehabt? Egal wie groß oder nicht der Winkel ist? Oder stellt sich der Spaß erst nachträglich ein, wenn mit der Lehre ein bestimmter Wert gemessen wird?

Ich finde das ein bisschen kindisch. Wenn Lorenzo und Marquez (und seit neuestem auch Jonas Folger) von ihren Technikern ein halbes Grad mehr Schräglage verlangen, verstehe ich das (theoretisch) Solange man im Amateurbereich unterwegs ist gilt mMn, hat's Spaß gemacht oder haste gewonnen oder besser abgeschnitten?
Benutzeravatar
Fafnir
 
Beiträge: 636
Registriert: 01.01.2015, 10:18
Motorrad: S1000XR

Re: Schräglagenwinkel im Kurventraining

Beitragvon phoenix » 25.07.2017, 16:21

Ich bin zwar auch kein Profi, aber wenn Marquez, Rossi und Konsorten die den ganzen lieben, langen Tag nichts anderes machen als das, mit speziellen Reifen und Motorrädern eine Schräglage von 59/60 Grad fahren, dabei Ellbogen und Knie auf dem Boden haben, dann kann ich mir nicht vorstellen, ohne dir Unrecht tun zu wollen, dass du eine Schräglage von 55 Grad gefahren bist.
Ansonsten schließe ich mich dem Vorredner an, Hauptsache Spaß!

Auch wenn das wieder nicht deine eigentliche frage beantwortet hat.
Benutzeravatar
phoenix
 
Beiträge: 380
Registriert: 30.10.2015, 12:04
Motorrad: S 1000 R

Re: Schräglagenwinkel im Kurventraining

Beitragvon MrMaus » 25.07.2017, 16:30

Wie war das die Durchshcnittliche Kurve wird mit 15-20°gefahren, als Strassenfahrer?

Und 100%Steigung und 45° Steigung als brutal angesehen...

Und gibt die RR eh bei >50° keinen Schub mehr, weils die sonst umhaut?

Die Gradzahl an und für sich ist doch wirklich nur ein Stammtisch angeberdings...
Wichtig ist: Du hattest Spass
MrMaus
 
Beiträge: 220
Registriert: 07.11.2016, 10:33
Motorrad: S100XR

Re: Schräglagenwinkel im Kurventraining

Beitragvon road-runner » 25.07.2017, 16:37

und auserdem..schräg ist ja nicht schnell!
Andy

E= RR³
Benutzeravatar
road-runner
 
Beiträge: 2875
Registriert: 21.04.2008, 10:04
Wohnort: RR-Land
Motorrad: RR 09,12,15,16

Re: Schräglagenwinkel im Kurventraining

Beitragvon Meister Lampe » 25.07.2017, 16:45

Wieviel Grad bei Schräglage gefahren wird und wie ein Reifenbild aussieht ist relativ einfach , so manchmal muß ich mich über Trainer in Grevenbroich wundern , was die so manchen mit auf dem Weg geben ... scratch

Ist der Reifen 190/55 bis auf die Kante voll angefahren bewegst du dich im 45 Grad Bereich , bei dir sieht es nach 2-3 mm Luft aus und etwa 42 Grad Schräglage wurden gefahren , ist der Reifen vorne 120/70 bis auf die Kante angefahren , hat der Fahrer sich bei 51 Grad und mehr bewegt , so habe ich es digital eingemessen und überprüft beim Schräglagenmotorrad in Schräglage und die Reifenbilder überprüft .
Ist ein Reifen 200/55 hinten bis auf die Kante angefahren bewegst du dich im 50 Gradbereich .

Deshalb arbeiten die eigentlich immer mit einem Kreidestrich über den Reifen und gucken sich während des Trainings diesen an und besprechen die Schräglagentechnik und die Möglichkeiten .

Gruß Uwe Bild
Achtung !!! " Neuer Schutzengel gesucht , meiner ist nervlich am Ende " ... Bild


Bild Bild Bild R(h)einpower Racing Team

Anfragen oder Bestellungen unter : info@rheinpower-racing.de
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 2919
Registriert: 16.10.2010, 15:56
Wohnort: 46539 Dinslaken

Re: Schräglagenwinkel im Kurventraining

Werbung


Re: Schräglagenwinkel im Kurventraining

Beitragvon oberflaeche.com » 25.07.2017, 16:58

An Meister Lampe:

D A N K E !

An alle anderen bisher:

Meldet euch doch in einem Seelsorgeforum an.
Dort kann man auch super unangebrachten Quatsch loswerden...

Der Thread kann jetzt von mir aus geschlossen werden.

L.G.
Frank
Bild
Benutzeravatar
oberflaeche.com
 
Beiträge: 43
Registriert: 01.10.2016, 18:12
Motorrad: S1000R MJ2016

Re: Schräglagenwinkel im Kurventraining

Beitragvon DerUnser#131 » 25.07.2017, 17:18

Was gefällt dir an der Schräglagenanzeige im Display nicht ???
Benutzeravatar
DerUnser#131
 
Beiträge: 213
Registriert: 23.01.2017, 21:20
Motorrad: S1000RR 2016'er

Re: Schräglagenwinkel im Kurventraining

Beitragvon VT12 » 25.07.2017, 18:04

Hallo Frank,
ich glaube zu wissen das du in deinem Fall sicher um die 50 Grad Schräglage hattest.
Ich hatte als letztes auch den Battlax S20 Evo auf der RR.
Da gingen auf der LS immer recht locker 50 Grad, laut Display Anzeige und Reifenbild.
Ich finde das man wenn der Hinterreifen (190er) bis zur Kante oder wenige mm davor gefahren wird,
ist die Schräglage schon recht anständig. Egal ob Stammtisch Thema oder nicht. :D

@Meister Lampe UWE
Die bist ja im Thema am tiefsten drin von uns allen, denke ich.
Aber wenn ich meine Display Anzeige nehme, komme ich seit ich den 200er fahre deutlich seltener
an die 50 Grad Marke. Warum ? Angst ? - Sicher nicht.
Liegt sicher an der komischen Form des Michelin Supersport EVO, denke ich.

Ob die Schräglagen-Gradzahl einem wichtig ist oder eher nicht ist jedem selbst überlassen.
Deshalb würde ich nie jemand wegen seiner Frage nicht ernst nehmen.

Sicher steht der Spass bei uns allem im Vordergrund.
Jedenfalls sind mir Leute die sich für solche Feinheiten interessieren lieber als die, welche mit
lautem Auspuff ohne DB-Killer mit üb. 200 km/h durch die Eifel röhren ohne nennenswerte Schräglagen
winkG
VT12
 

Re: Schräglagenwinkel im Kurventraining

Beitragvon iuaj7 » 25.07.2017, 18:24

Da ja das Kurven-ABS bzw. ABS Pro erst ab ca. 33% wirkt, wäre es nach der ADAC Aussage dann komplett überflüssig?
http://www.motorradonline.de/schraubert ... 97696.html
Benutzeravatar
iuaj7
 
Beiträge: 119
Registriert: 15.03.2014, 21:41
Motorrad: S1R, R12S, R12RS

Re: Schräglagenwinkel im Kurventraining

Beitragvon Marc_Amato » 25.07.2017, 20:27

Ich finde die Frage bzw. das Thema sehr interessant. Weil mich das für mich selber interessiert mit wie viel Schräglage ich so unterwegs bin.
Allein nur um an mir zu arbeiten und meine fahrtechnik zu verbessern natürlich weiß ich das es sonst keinen juckt wie schräg ich unterwegs bin aber ich weiß dann wie es sich anfühlt wenn ich es abrufen muss warum auch immer.

ThumbUP
Benutzeravatar
Marc_Amato
 
Beiträge: 329
Registriert: 19.04.2015, 10:35
Motorrad: BMW S1000R

Re: Schräglagenwinkel im Kurventraining

Beitragvon oberflaeche.com » 25.07.2017, 20:41

DerUnser#131 hat geschrieben:Was gefällt dir an der Schräglagenanzeige im Display nicht ???


Die R hat keine Schräglagenanzeige.

l.G.
Frank
Bild
Benutzeravatar
oberflaeche.com
 
Beiträge: 43
Registriert: 01.10.2016, 18:12
Motorrad: S1000R MJ2016

Re: Schräglagenwinkel im Kurventraining

Beitragvon monzi » 25.07.2017, 20:55

Ich habe mal ein Schräglagentraining mitgemacht. Bei 38' (siehe Foto) bist du noch nicht auf Kante, sieht dann aus, wie auf deinem Foto. Bei 45' bist du hinten auf Kante, vorne hast du ca. 3mm Luft.
Bei ca. 55' bist du vorne auch auf Kante und hast meinen größten Respekt! Bild
monzi
 
Beiträge: 175
Registriert: 05.11.2014, 19:53
Wohnort: Oldenburg
Motorrad: S1R, GSF650SA, TS150

Re: Schräglagenwinkel im Kurventraining

Beitragvon PhilippTB » 25.07.2017, 21:26

Bei der rr ist der s20 evo auch montiert, bei 50 grad ist der Angststreifen weg. Hab mir aber den s21 danach draufgemacht. Die performance ist richtig krass. Fährst sich so präzise und lenkt super ein. :clap:
PhilippTB
 
Beiträge: 19
Registriert: 28.01.2017, 12:02
Motorrad: S1000RR

Re: Schräglagenwinkel im Kurventraining

Beitragvon Spatz » 26.07.2017, 00:09

monzi hat geschrieben:Ich habe mal ein Schräglagentraining mitgemacht. Bei 38' (siehe Foto) bist du noch nicht auf Kante, sieht dann aus, wie auf deinem Foto. Bei 45' bist du hinten auf Kante, vorne hast du ca. 3mm Luft.

ein Stand-Foto hat meiner Meinung nach relativ wenig mit der echten dynamischen Belastung zu tun. Die Auflagenfläche im Fahrbetrieb ist eine ganz andere als im Stand.

Das 2. Bild wird irgendetwas um die > 40 Grad haben.
Bild
Bild

Um die gefahrene Schräglage protokollieren zu können hilft nur ein Datenlogger. Da dann die BMW eigene Schräglage verwenden (mit allen bekannten Schwachstellen) oder eine vom Gyro errechnete Schräglage.
Benutzeravatar
Spatz
 
Beiträge: 344
Registriert: 29.10.2014, 22:37
Wohnort: Ingolstadt
Motorrad: S1R '15 / S1RR '15

Nächste

Zurück zu R - S 1000 R - Allgemein - S1000R



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 6 Gäste