Vorstellung/absichtliches Gefährden

Alle Infos rund um die Roadster S 1000 R - S1000R.

Vorstellung/absichtliches Gefährden

Beitragvon Thomsonz » 12.07.2017, 05:54

Hallo,

mein Name ist Thomas, ich komme aus Celle und fahre seit ca. drei Wochen eine S1000R. Vorher bin ich eine Thruxton Ace gefahren, die ich wieder abgegeben habe, weil a) mir das Verhältnis von Preis/Performance nicht gefallen hat und b) ich zu viele km (18000 in zwei Jahren) gefahren bin. Das war nicht typgerecht. Ich wollte viel eher mich vorstellen, irgendwie hat aber immer mein Ipad versagt und die Website aufgrund eines Problems immer wieder neu geladen.
Nach meiner gestrigen Feierabendrunde, gemeinsam mit meiner Frau musste ich aber heute den Post schreiben, da wir gestern ein recht einschneiendes Erlebnis hatten. Wir fahren durch einen kleinen Ort auf einer kleinen Straße. Unser Tempo war bei ca. 55km/h. Plötzlich überholt mich ein Auto mit Hannover Kennzeichen derart knapp (ca. 10cm) und drängelt sich zwischen meine Frau und mich, dass ich fast mit ihm kollidiert wäre. Es gab keinen Grund (wie Gegenverkehr) mich so knapp zu überholen. Eine Straße weiter biegt er rechts ab, als wäre nichts gewesen. Auf mein wildes Hupen hat er nicht reagiert. Was mich an dem Ereignis besonders stört war die gezielte Absicht. Die Wut gegen einen Motorradfahrer. Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht. Ich war so perplex, dass ich mir nur einen Teil des Nummernschilds gemerkt habe. Meine Frau hatte alles im Rückspiegel gesehen. Was hättet ihr getan. Ich wollte keine Roadrage provozieren und bin dann weitergefahren. Mit der Thruxton ist mir das nie passiert. Liegt es evtl. an der Art des Motorrads. Ich hab den festen Eindruck, dass der Mann etwas gegen Motorradraser hatte.

Viele Grüße,
Thomsonz


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Thomsonz
 
Beiträge: 21
Registriert: 07.07.2017, 05:08
Postleitzahl: 29229
Land: Deutschland
Motorrad: BMW S1000R (2017)

Vorstellung/absichtliches Gefährden

Werbung

Werbung
 

Re: Vorstellung/absichtliches Gefährden

Beitragvon Transformer666 » 12.07.2017, 06:21

Bei mir ist mal ein Auto Fahrer im gegen Verkehr absichtlich auf meine seite gefahren. Im letzten Moment ist er wieder auf seine Seite ..... Der wollte wohl das ich auf die Wiese fahre, sprich ein selbst Unfall meinerseits provozieren. Solche Schweine gibt es immer wieder mal.

Gesendet von meinem LG-H870 mit Tapatalk
Transformer666
 
Beiträge: 215
Registriert: 27.11.2016, 08:20
Postleitzahl: 4001
Land: Schweiz
Motorrad: BMW S1000R

Re: Vorstellung/absichtliches Gefährden

Beitragvon -mat- » 12.07.2017, 07:50

Thomsonz hat geschrieben:dass der Mann etwas gegen Motorradraser hatte

ist das jetzt ein freudscher-verschreiber oder war das so gemeint. mit dieser sorte fahrern hab ich auch so meine probleme... die gehören nämlich nicht auf öffentliche strasse.

welcome & stay up!
Benutzeravatar
-mat-
 
Beiträge: 450
Registriert: 07.12.2015, 09:16
Postleitzahl: 0000
Land: Schweiz
Motorrad: S 1000 XR

Re: Vorstellung/absichtliches Gefährden

Beitragvon KaterPeppel » 12.07.2017, 08:30

Hallo -mat-,
dann definiere doch mal "Raser". Aber nicht am Beispiel einer extremen Ausprägung, sondern genau die Grenze, bei der aus einem Motorradfahrer ein Raser wird. Möglichst so, das es immer und überall Gültigkeit haben könnte und keinen Interpretationspielraum lässt.
Mir selbst fällt da außer StVO nix ein.
Wer sich aber daran nicht immer halten mag und dann andere als Raser betitelt, erklärt seine eigene Auslegung der Verkehrsregeln als für alle verbindlich. "Wer langsamer fährt als ich ist 'ne Wanderbaustelle, wer schneller fährt ist ein Raser."
Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich lese was ich geschrieben hab?
Benutzeravatar
KaterPeppel
 
Beiträge: 92
Registriert: 17.05.2015, 17:33
Postleitzahl: 23896
Land: Deutschland
Motorrad: S1000R+S1000RR 2015

Re: Vorstellung/absichtliches Gefährden

Beitragvon philippt8 » 12.07.2017, 09:29

Thomsonz hat geschrieben:Hallo,

mein Name ist Thomas, ich komme aus Celle und fahre seit ca. drei Wochen eine S1000R.

Viele Grüße,
Thomsonz


Hallo Thomas und willkommen in unserem Forum winkG Gute Wahl hast du getroffen ThumbUP

Thomsonz hat geschrieben: Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht. Was hättet ihr getan?


Ja solche Dinge kann ich bestätigen. Gezieltes Schneiden gehört fast schon zum Alltag :ahh:

Wenn man nicht selber in der Situation ist kann man nachträglich immer schreiben was man getan hätte. Aber zu dem Zeitpunkt zu reagieren ist immer schwierig.

Wichtig ist natürlich das Kennzeichen zu merken und evtl. Zeugen die das bestätigen können.

Ganz hart wär natürlich keinen cm auszuweichen und es drauf ankommen zu lassen. Wenn er dich vom Bock fährt und dann noch Fahrerflucht begeht dann greift Vater Staat da schon hart durch und du bekommst einen neuen Helm, Lederkombi und Motorrad :mrgreen:
Grüße Philipp

Meine Black Beauty <3
Benutzeravatar
philippt8
 
Beiträge: 131
Registriert: 05.12.2015, 09:24
Postleitzahl: 86637
Land: Deutschland
Motorrad: S1RR´15/Horex VR6

Re: Vorstellung/absichtliches Gefährden

Beitragvon -mat- » 12.07.2017, 10:22

KaterPeppel hat geschrieben:dann definiere doch mal "Raser".


in der schweiz gilt folgendes:
Neu liegt ein so genanntes Raserdelikt vor, wenn die vorgeschriebene Geschwindigkeit wie folgt überschritten wird:
Code: Alles auswählen
    in der 30-km/h-Zone: um 40 km/h
    innerorts (50 km/h): um 50 km/h
    ausserorts (80 km/h: um 60 km/h
    Autobahn (120 km/h): um 80 km/h


das find ich aber ziemlich doof, da auch fahrradfahrer "rasen" können, auch 25km/h kann in gewissen situtation schon gerast sein, obwohl 50km/h erlaubt wären....

auf http://www.alles-fuehrerschein.at hab ich folgende definition gefunden

Die Definition von „Rasen“ sollte sich somit nicht an absolute oder rechnerische Werte anlehnen,...

Rasen mit einem (Kraft)fahrzeug bedeutet, dass bewusst jene Geschwindigkeiten hergestellt werden, die im Grenzbereich der Fahrphysik mit sehr geringer oder keiner Sicherheitsreserve liegen, wobei bewusst ein Risiko in Kauf genommen wird, welches über dem allgemein akzeptierten Risiko für den Straßenverkehr liegt. Der Zweck des Rasens ist vorwiegend bewusst, aber auch unbewusst primär emotionaler Natur. Rasen ist somit durch für den Straßenverkehr negative Fahrmotive verursacht. ....

Letztendlich ist das „Rasen“ dort, wo es andere Menschen beeinflusst, auch ein Akt der sozialen Fehlanpassung.


KaterPeppel hat geschrieben:"Wer langsamer fährt als ich ist 'ne Wanderbaustelle, wer schneller fährt ist ein Raser."

ich hab nix gegen schnellfahrer, ich rück auch mal nach rechts und geh vom gas und geb handzeichen um das überholen zu erleichtern. ich sage immer "miteinander" statt "gegeneinander"... aber für manche ist die strasse wohl ein kriegsschauplatz.

*räusper* und ja, auch ich bin in der regel zügig unterwegs...
Benutzeravatar
-mat-
 
Beiträge: 450
Registriert: 07.12.2015, 09:16
Postleitzahl: 0000
Land: Schweiz
Motorrad: S 1000 XR

Re: Vorstellung/absichtliches Gefährden

Werbung


Re: Vorstellung/absichtliches Gefährden

Beitragvon Thomsonz » 12.07.2017, 12:23

Ich sehe das ähnlich. Sobald es eine Gefährdung für andere Verkehrsteilnehmer gibt, wäre es für mich persönlich ein Raser. Aber auch wenn jemand eine andere Definition davon hat, sollte er nicht anfangen Leute von der Straße zu schieben. Selbst wenn er denkt, ich wäre einer. Ich für meinen Teil sehe das umgekehrt und halte ihn, lt. meiner Definition für einen Raser. Und bin auch der Meinung Raser gehören nicht auf die Straße! Ich hab halt überlegt, weshalb er so reagiert hat. Und hätte man ihn mal konfrontieren sollen oder hätte man gleich die Polizei rufen sollen?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Thomsonz
 
Beiträge: 21
Registriert: 07.07.2017, 05:08
Postleitzahl: 29229
Land: Deutschland
Motorrad: BMW S1000R (2017)

Re: Vorstellung/absichtliches Gefährden

Beitragvon KaterPeppel » 12.07.2017, 13:12

Thomsonz hat geschrieben:...Sobald es eine Gefährdung für andere Verkehrsteilnehmer gibt, wäre es für mich persönlich ein Raser...

Eine Gefährdung für Andere ist man (nicht nur du) schon, wenn man im oder auf dem Fahrzeug sitzt. Stichwort: Gefährdungshaftung.
Zwischen der Gefahr, die sich aus dem regelkonformen Betrieb eines Kfz. ergibt und der, die ein "Raser" verursacht, gibt es keine scharfe Grenze. Der Übergang ist fließend und individuell unterschiedlich.
Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich lese was ich geschrieben hab?
Benutzeravatar
KaterPeppel
 
Beiträge: 92
Registriert: 17.05.2015, 17:33
Postleitzahl: 23896
Land: Deutschland
Motorrad: S1000R+S1000RR 2015

Re: Vorstellung/absichtliches Gefährden

Beitragvon -mat- » 12.07.2017, 13:18

KaterPeppel hat geschrieben:Eine Gefährdung für Andere ist man (nicht nur du) schon, wenn man im oder auf dem Fahrzeug sitzt.


das risiko nehmen wir aber alle in kauf...

Thomsonz hat geschrieben:Und hätte man ihn mal konfrontieren sollen oder hätte man gleich die Polizei rufen sollen?

bei polizei musst du es ja auch noch beweisen können. dein frau ist dann vermutlich schon befangen und hat's ja nur im rückspiegel gesehen... sind kameras bei euch erlaubt? die lage ist sehr verzwickt. und will man jeden "sünder" direkt anschwärzen? denunziantentum gabs schon mal... :evil: und wird z.z. in der schweiz grad wieder gepushed. hier gibts fälle, da wurden einfach mal auf hinweise ausweise entzogen! :ahh:

http://www.20min.ch/schweiz/news/story/ ... n-31007032
Benutzeravatar
-mat-
 
Beiträge: 450
Registriert: 07.12.2015, 09:16
Postleitzahl: 0000
Land: Schweiz
Motorrad: S 1000 XR

Re: Vorstellung/absichtliches Gefährden

Beitragvon Marius » 12.07.2017, 13:45

ist doch klar... nächster ampel... ruhig absteigen ... an die linke (fahrer) seite des pkw gehen ... freundlich durch ein dezentes drehen der hand im handgelenk um das fenster aufmachen bitten und wenns geschehen ... wums. Kleiner Tipp: bleibt die Scheibe geschlossen - nicht dran stören - trotzdem wums - funktioniert - Lerneffekt fürs Leben. Und bei einer Rückfrage nach dem Grund
"Eh Alter hast mich geschnitten". neenee
Grüße Marius
-----------------------
pnb - i love it
Benutzeravatar
Marius
 
Beiträge: 59
Registriert: 05.11.2016, 12:36
Postleitzahl: 45711
Land: Deutschland
Motorrad: S1000R 2017

Re: Vorstellung/absichtliches Gefährden

Beitragvon Thomsonz » 12.07.2017, 15:41

Marius hat geschrieben:ist doch klar... nächster ampel... ruhig absteigen ... an die linke (fahrer) seite des pkw gehen ... freundlich durch ein dezentes drehen der hand im handgelenk um das fenster aufmachen bitten und wenns geschehen ... wums. Kleiner Tipp: bleibt die Scheibe geschlossen - nicht dran stören - trotzdem wums - funktioniert - Lerneffekt fürs Leben. Und bei einer Rückfrage nach dem Grund
"Eh Alter hast mich geschnitten". neenee


Prädikat witzig [emoji23] so was muntert auf [emoji106]


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Thomsonz
 
Beiträge: 21
Registriert: 07.07.2017, 05:08
Postleitzahl: 29229
Land: Deutschland
Motorrad: BMW S1000R (2017)

Re: Vorstellung/absichtliches Gefährden

Beitragvon asphaltjunkie » 12.07.2017, 21:13

Ich kann da garnichts witziges dran finden wenn einer mit meinem
leben spielt und mich absichtlich von der strasse drängen will
sollte er besser zusehen das er land gewinnt sonst würde ich im nämlich
auf die fresse hauen bis er es witzig findet
:x :x :x
Benutzeravatar
asphaltjunkie
 
Beiträge: 38
Registriert: 28.05.2015, 17:18
Wohnort: Mülheim an der ruhr
Postleitzahl: 45472
Land: Deutschland
Motorrad: s1000rr

Re: Vorstellung/absichtliches Gefährden

Beitragvon Marius » 12.07.2017, 21:19

Ja, ne is klar. Trotzdem ist lesen ne macht.
Grüße Marius
-----------------------
pnb - i love it
Benutzeravatar
Marius
 
Beiträge: 59
Registriert: 05.11.2016, 12:36
Postleitzahl: 45711
Land: Deutschland
Motorrad: S1000R 2017

Re: Vorstellung/absichtliches Gefährden

Beitragvon Thomsonz » 13.07.2017, 05:45

@Marius: Dein Humor gefällt mir [emoji106]

Danke für eure Meinungen. Dem ein oder anderen ist etwas ähnliches schon passiert. Wenn es aus Versehen geschieht: no problem. Nicht schön aber kann jedem Mal passieren. Da es aber m.E. volle Absicht war, würde ich zukünftig die Polizei rufen. Ob befangen oder nicht, das Motiv der Falschaussage soll mir der Polizist ins Gesicht sagen. Das nächste Mal ist es einer von euch oder ein Fahrradfahrer.
Passt auf Euch auf, nur Idioten unterwegs!


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Thomsonz
 
Beiträge: 21
Registriert: 07.07.2017, 05:08
Postleitzahl: 29229
Land: Deutschland
Motorrad: BMW S1000R (2017)

Re: Vorstellung/absichtliches Gefährden

Beitragvon Kajo » 13.07.2017, 07:23

Thomsonz hat geschrieben:... Dem ein oder anderen ist etwas ähnliches schon passiert. Wenn es aus Versehen geschieht: no problem. Nicht schön aber kann jedem Mal passieren. Da es aber m.E. volle Absicht war, würde ich zukünftig die Polizei rufen...


So sehe ich das auch. Ergänzend sei noch angemerkt, dass es oft auch mal entgegenkommende Motorradfahrer sind, die "mittig" fahren. Machen das zwei Fahrer ist ein Zusammenstoss oder Sturz beim Ausweichen oftmals die Folge. Hier bei uns in der Eifel diese Saison mehrfach solche Situationen erlebt.

Also gut aufpassen und immer mit einem Deppen auf zwei aber auch vier Rädern rechnen.

Gruß Kajo
Man muss die Schuld auch mal bei Anderen suchen.
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 1744
Registriert: 19.03.2015, 17:58
Wohnort: Platten
Postleitzahl: 54518
Land: Deutschland
Motorrad: S1000R - 2015

Nächste

Zurück zu R - S 1000 R - Allgemein - S1000R



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste