S1000R Klackern, - Eingelaufener Schlepphebel

Alle Infos rund um die Roadster S 1000 R - S1000R.

Re: S1000R Klackern, - Eingelaufener Schlepphebel

Beitragvon FabianS » 02.07.2017, 19:29

Genau so nur etwas laisier hörte sich meine auch an =(
FabianS
 
Beiträge: 247
Registriert: 05.10.2016, 17:21
Motorrad: S1000R ab 2017

Re: S1000R Klackern, - Eingelaufener Schlepphebel

Werbung

Werbung
 

Re: S1000R Klackern, - Eingelaufener Schlepphebel

Beitragvon Hurley » 02.07.2017, 19:43

FabianS hat geschrieben:Genau so nur etwas laisier hörte sich meine auch an =(


Könnte mit der Zeit zunehmen aber falls noch Garantie besteht würde ich bei BMW vorbei schauen und die Jungs mal horchen lassen.
Hurley
 
Beiträge: 34
Registriert: 20.05.2017, 08:09
Motorrad: S1000RR

Re: S1000R Klackern, - Eingelaufener Schlepphebel

Beitragvon FabianS » 02.07.2017, 19:58

Steht schon seit Freitag bei BMW.. Nockenwelle und Schlepphebel werden getauscht.

Info am Rande: Einen neuen Motor bekommt man wirklich erst wenn ein Ventil bzw. Schlepphebel abreist. Sollte also der Motor ausgehen weil die Steuerzeiten nicht mehr eingehalten werden können und das Steuergerät den Motor ausschaltet gibts keinen neuen Motor sondern nur die Nockenwelle + Schlepphebel.

Problem daran ist, dass der Abrieb teilweise im Motor bleibt und evtl. später erneut zu Problem führen kann. Also entweder den Schaden frühzeitig bemerken und reparieren lassen oder hoffen, dass etwas abreist!
FabianS
 
Beiträge: 247
Registriert: 05.10.2016, 17:21
Motorrad: S1000R ab 2017

Re: S1000R Klackern, - Eingelaufener Schlepphebel

Beitragvon Kay_S1000R » 02.07.2017, 20:12

Komisch finde ich nur dass nur manche betroffen sind und andere wieder rum 10000te Kilometer ohne ein Problem abspulen.

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
Ich bin für Tempo 100, aber in unter 4 Sekunden!

Bremsen ist die Umwandlung hochwertiger Geschwindigkeit in sinnlose Wärme.

Du fährst so langsam, dass man dich nicht blitzen muss sondern malen kann.
Kay_S1000R
 
Beiträge: 180
Registriert: 10.12.2016, 10:35
Wohnort: Oettingen in Bayern
Motorrad: S1000R

Re: S1000R Klackern, - Eingelaufener Schlepphebel

Beitragvon FabianS » 02.07.2017, 22:10

Ist wie mit den Steuerketten beim N47 Motor bei BMW. Auf die gesamt Menge ist nur ein kleiner Prozentsatz betroffen, weswegen das Problem nicht wirklich beachtet wird.
FabianS
 
Beiträge: 247
Registriert: 05.10.2016, 17:21
Motorrad: S1000R ab 2017

Re: S1000R Klackern, - Eingelaufener Schlepphebel

Beitragvon Kay_S1000R » 02.07.2017, 22:25

FabianS hat geschrieben:Ist wie mit den Steuerketten beim N47 Motor bei BMW. Auf die gesamt Menge ist nur ein kleiner Prozentsatz betroffen, weswegen das Problem nicht wirklich beachtet wird.

Das ist gut möglich, schließlich gibts den Fehler bei Modellen aus 2010 bis hin zu den 2017er.

Wenn der Freundliche die Nockenwellen und Schlepphebel tauscht, könnte es doch gut möglich sein, dass diese wieder das selbe Problem haben. Ich glaube kaum dass BMW extra für das Problem andere Teile fertigt, sonst könnte se die ja gleich von vorn herein verbauen.

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
Ich bin für Tempo 100, aber in unter 4 Sekunden!

Bremsen ist die Umwandlung hochwertiger Geschwindigkeit in sinnlose Wärme.

Du fährst so langsam, dass man dich nicht blitzen muss sondern malen kann.
Kay_S1000R
 
Beiträge: 180
Registriert: 10.12.2016, 10:35
Wohnort: Oettingen in Bayern
Motorrad: S1000R

Re: S1000R Klackern, - Eingelaufener Schlepphebel

Werbung


Re: S1000R Klackern, - Eingelaufener Schlepphebel

Beitragvon Hurley » 03.07.2017, 07:25

Kay_S1000R hat geschrieben:
FabianS hat geschrieben:Ist wie mit den Steuerketten beim N47 Motor bei BMW. Auf die gesamt Menge ist nur ein kleiner Prozentsatz betroffen, weswegen das Problem nicht wirklich beachtet wird.

Das ist gut möglich, schließlich gibts den Fehler bei Modellen aus 2010 bis hin zu den 2017er.

Wenn der Freundliche die Nockenwellen und Schlepphebel tauscht, könnte es doch gut möglich sein, dass diese wieder das selbe Problem haben. Ich glaube kaum dass BMW extra für das Problem andere Teile fertigt, sonst könnte se die ja gleich von vorn herein verbauen.

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk


Das glaube ich auch - Einzige Abhilfe -> Garantieverlängerung, die 280,-€ für die ersten 2 Anschluss-Jahre sind bestens Investiert!
Hurley
 
Beiträge: 34
Registriert: 20.05.2017, 08:09
Motorrad: S1000RR

Re: S1000R Klackern, - Eingelaufener Schlepphebel

Beitragvon Kay_S1000R » 03.07.2017, 15:23

Hurley hat geschrieben:
Kay_S1000R hat geschrieben:
FabianS hat geschrieben:Ist wie mit den Steuerketten beim N47 Motor bei BMW. Auf die gesamt Menge ist nur ein kleiner Prozentsatz betroffen, weswegen das Problem nicht wirklich beachtet wird.

Das ist gut möglich, schließlich gibts den Fehler bei Modellen aus 2010 bis hin zu den 2017er.

Wenn der Freundliche die Nockenwellen und Schlepphebel tauscht, könnte es doch gut möglich sein, dass diese wieder das selbe Problem haben. Ich glaube kaum dass BMW extra für das Problem andere Teile fertigt, sonst könnte se die ja gleich von vorn herein verbauen.

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk


Das glaube ich auch - Einzige Abhilfe -> Garantieverlängerung, die 280,-€ für die ersten 2 Anschluss-Jahre sind bestens Investiert!

Da geb ich dir Recht. Die Anschlussgarantie macht echt sinn.

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
Ich bin für Tempo 100, aber in unter 4 Sekunden!

Bremsen ist die Umwandlung hochwertiger Geschwindigkeit in sinnlose Wärme.

Du fährst so langsam, dass man dich nicht blitzen muss sondern malen kann.
Kay_S1000R
 
Beiträge: 180
Registriert: 10.12.2016, 10:35
Wohnort: Oettingen in Bayern
Motorrad: S1000R

Re: S1000R Klackern, - Eingelaufener Schlepphebel

Beitragvon Eddi » 03.07.2017, 20:10

Hallo Hurley, - das Geräusch kenn ich. Genau so hörte sich meine vor 3 Woche auch noch an.
War die Tage noch mal mit meiner defekten Nockenwelle/Schlepphebel bei einem zweiten BMW-Händler in Wiesbaden. Dachte mir ich versuch es noch mal mit einem Kulanzantrag, wenigstens für die Teile.
Fast der gleiche Wortlaut wie beim ersten Händler in KiBo:
„ Fehlt ein Inspektionseintrag im Serviceheft haben wir leider keine Möglichkeit bei BMW einen Kulanzantrag zu stellen. das sind nun mal die Spielregeln bei BMW und an die muss man sich eben halten, - tut mir leid “
Tolle Spielregeln - Werde wohl in Zukunft wieder mit meinen „ausländischen“ Freunden spielen müssen.
Die standen wenigstens immer zu ihren Fehlern.
Was lernen wir bei BMW: Immer brav 1x im Jahr zum Service.
Früher Investierte ich in Aktien, heute in S1000R Zylinderköpfe. Hab mir jetzt vorsichtshalber mal noch einen zweiten kompletten Zylinderkopfsatz aus einer 2015er mit 500 Km gekauft. Man weis ja nie,- Sicher ist Sicher !
ThumbUP
Dateianhänge
S1000R meine Köpfe.jpg
Sicher ist Sicher
S1000R meine Köpfe.jpg (29.09 KiB) 3733-mal betrachtet
Benutzeravatar
Eddi
 
Beiträge: 5
Registriert: 18.06.2017, 15:18
Motorrad: S1000R

Re: S1000R Klackern, - Eingelaufener Schlepphebel

Beitragvon Hurley » 03.07.2017, 20:21

Geil :D

Aber ja, das mit dem jährlichen Service stimmt - ohne diesen (wenn er auch nur 150,-€ kostet) ist gar nichts drin.
Hurley
 
Beiträge: 34
Registriert: 20.05.2017, 08:09
Motorrad: S1000RR

Re: S1000R Klackern, - Eingelaufener Schlepphebel

Beitragvon ArCane » 04.07.2017, 23:22

So bedauerlich wie das auch ist aber glaubt ihr ernsthaft bei anderen Herstellern wäre es anders?
Ich denke wenn dir - egal wo - ein Inspektionsnachweis fehlt dann war es das.
Ist eben des Herstellers gutes Recht.

Auch wenn es je nach Einzelfall unsinnig ist.
ArCane
 
Beiträge: 33
Registriert: 23.05.2016, 21:25
Motorrad: S1000R

Re: S1000R Klackern, - Eingelaufener Schlepphebel

Beitragvon FabianS » 05.07.2017, 18:01

Also ich finde es ehrlich gesagt nicht unsinnig.
Aus Sicht des Unternehmens hätte ich auch keine Lust mich mit 10000senden Kulanzanträgen rumzuschlagen wovon 50% der Maschinen durch den Fahrer gewartet wurden oder durch irgend einer Noname Werkstatt.

Grade weil es so schwer ist zu beweisen wer Schuld an dem evtl. Schaden ist finde ich die relative nachvollziehbar warum BMW so handelt.

Bei dem Thema kann man nur eine "Null Toleranz" Linie fahren.

Nicht nachvollziehbar ist aber die Qualität der Nockenwelle oder die Arbeit der Qualitätssicherung. Ein und der selbe Fehler bei Maschinen von 2010 - 2017... unglaublich!
FabianS
 
Beiträge: 247
Registriert: 05.10.2016, 17:21
Motorrad: S1000R ab 2017

Re: S1000R Klackern, - Eingelaufener Schlepphebel

Beitragvon cc13 » 06.07.2017, 09:13

Hurley hat geschrieben:Geil :D

Aber ja, das mit dem jährlichen Service stimmt - ohne diesen (wenn er auch nur 150,-€ kostet) ist gar nichts drin.


Schön wäre es. Meine ist heute beim freundlichen in Nürnberg und bekommt den 10000er KD. Kostenvoranschlag gestern beim abgeben mündlich 300 Euro (und dabei wird noch nicht mal der Luftfilter gewechselt, da sie erst 6800 runter hat).
cc13
 
Beiträge: 46
Registriert: 15.05.2016, 08:10
Motorrad: S1000R

Re: S1000R Klackern, - Eingelaufener Schlepphebel

Beitragvon phoenix » 06.07.2017, 11:33

cc13 hat geschrieben:Schön wäre es. Meine ist heute beim freundlichen in Nürnberg und bekommt den 10000er KD. Kostenvoranschlag gestern beim abgeben mündlich 300 Euro (und dabei wird noch nicht mal der Luftfilter gewechselt, da sie erst 6800 runter hat).


Aber warum machst du oder dein Händler den 10000er KD bei 6.800. Wenn du dran bist, ist es max. die Jahresinspektion und die ist bei weitem billiger (habe gerade ca. 150 € bezahlt).
Benutzeravatar
phoenix
 
Beiträge: 380
Registriert: 30.10.2015, 11:04
Motorrad: S 1000 R

Re: S1000R Klackern, - Eingelaufener Schlepphebel

Beitragvon Revan » 06.07.2017, 12:19

Die Preisspannen reichen aber durchaus von 150 bis 300 Euro bei der 10000er oder Jahresinspektion, je nachdem bei welchem BMW Händler man die Kiste warten lässt.

Da es in Deutschland keine Werkstattbindung gibt kann ich mein Bike auch durch jede Noname (WTF?) Werkstatt warten lassen wenn die Arbeitsschritte korrekt durchgeführt und dokumentiert werden.
Benutzeravatar
Revan
 
Beiträge: 622
Registriert: 23.01.2015, 14:10
Motorrad: S1KR

VorherigeNächste

Zurück zu R - S 1000 R - Allgemein - S1000R



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste