S 1000 R vs. SD 1290 vs. Yamaha MT 09

Alle Infos rund um die Roadster S 1000 R - S1000R.

S 1000 R vs. SD 1290 vs. Yamaha MT 09

Beitragvon Eifelbiker » 05.05.2017, 23:26

Letzte Woche war ich mit meinem Nachbarn in der Eifel unterwegs ... Nähe Wirft-Hohnerath-Adenau als doch plötzlich hinter meinem Flügelmann eine MT 09 auftauchte. Wir waren echt am angasen aber oha oha....irgendwie hing die MT 09, wenn nicht gerade etwas gerade Stücke da waren, echt an meinem Kumpel (KTM SD 12090) dran. Zumindest so mehr oder weniger.
Das passiert nun echt nicht oft und ich habe da echt verdutzt im Rückspiegel gesehen das irgendwas schwarzes da mächtig mit angast.

Dachte noch was ist das denn !!! Unglaublich... nun hatte ich aber vorne ( maginal Vorsprung) allehand zutun...aber !! seeeeeehr beeindruckend !!!

Kumpel sagte zwar der hat "gelauert" an einem Parklpatz und war wohl ein Einheimischer ( junger Fahrer wohl) , aber !!!!! dennoch krass. Das hat mich ja die ganze Woche beschäftigt wie 115PS doch losgehen können. Sehr luftig und knackig das Bike.

Den hätten wir echt anhalten müssen....... das ist ja so gar nicht normal .. Hmm... Sachen gibt scratch ThumbUP

Muß ich auf jeden Fall mal fahren....... das glaubt man ja nicht... das die so gut geht. ThumbUP
Eifelbiker
 
Beiträge: 583
Registriert: 31.03.2011, 12:58

S 1000 R vs. SD 1290 vs. Yamaha MT 09

Werbung

Werbung
 

Re: S 1000 R vs. SD 1290 vs. Yamaha MT 09

Beitragvon Styx » 06.05.2017, 06:51

Naja. Der auf dem Bike sagt wie schnell die Karre geht. :mrgreen:
S1000R / K1300R
Benutzeravatar
Styx
 
Beiträge: 170
Registriert: 16.01.2015, 12:22
Motorrad: S1000R

Re: S 1000 R vs. SD 1290 vs. Yamaha MT 09

Beitragvon Maxell63 » 06.05.2017, 07:55

in der letzen MOTOTRRAD wurde auf einem ganz kleinen Rennkurs, der eine Landstrasse simulieren sollte, eine S1000R gegen eine (noch kleinere, als die MT09) Triumph Street Triple mit 760ccm/123PS fahren lassen. In Teilen der Strecke war die kleine sogar schneller. Absetzen konnte sich die S1000R auf keinen Fall.

Die PS hat mal auf einer Passtrecke eine GSXR1000 gegen eine GS fahren lassen. Die GS war flotter

Aber letztendlich sind die Unterschiede zwischen den Mopeds so marginal, dass mein Vorredner richtig liegt. Der Fahrer macht den Unterschied
Benutzeravatar
Maxell63
 
Beiträge: 874
Registriert: 10.12.2009, 16:58
Motorrad: R 1200 RS

Re: S 1000 R vs. SD 1290 vs. Yamaha MT 09

Beitragvon Meister Lampe » 06.05.2017, 08:58

Es ist immer noch wie früher , der Esel der oben drauf sitzt ist verantwortlich und wieviel Risiko bin ich bereit einzugehen auf der LS , solange die Jungs gut trainiert sind ist ja alles gut , hoffentlich weiß das auch der Gegenverkehr ... winkG

Gruß Uwe Bild
Achtung !!! " Neuer Schutzengel gesucht , meiner ist nervlich am Ende " ... Bild


Bild Bild BildBild R(h)einpower Racing Team

Anfragen oder Bestellungen unter : info@rheinpower-racing.de
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 2978
Registriert: 16.10.2010, 15:56
Wohnort: 46539 Dinslaken

Re: S 1000 R vs. SD 1290 vs. Yamaha MT 09

Beitragvon Schleicherumdieeck » 06.05.2017, 09:01

Finde ich jetzt nicht überraschend. Auch eine CB400 kann Dich verblasen wenn ers kann.
Schleicherumdieeck
 
Beiträge: 724
Registriert: 17.06.2016, 21:21
Motorrad: S1000XR

Re: S 1000 R vs. SD 1290 vs. Yamaha MT 09

Beitragvon papajo » 06.05.2017, 09:09

Witzig, wenn hier auf einmal die Physik keine Rolle mehr spielt und das Motorrad unabhängig vom Fahrer trotz weniger Leitung und Hubraum besser oder gleich gut sein soll.
Ich werde mich gleich mal bei meinem ehemaligen Physik-Professor melden. :mrgreen:
Eala freya fresena
Wenn's Arscherl brummt, is Herzerl g'sund
Benutzeravatar
papajo
 
Beiträge: 1101
Registriert: 25.09.2014, 19:34
Wohnort: Oldenburg
Motorrad: SKR, weiß/blau

Re: S 1000 R vs. SD 1290 vs. Yamaha MT 09

Werbung


Re: S 1000 R vs. SD 1290 vs. Yamaha MT 09

Beitragvon Schleicherumdieeck » 06.05.2017, 09:12

Das habe ich nicht gesagt, sondern "Kann auch" wenn ers kann. Nicht in 100% der Fälle. Klar spielt das Motorrad ne Rolle, aber bei einer R, Duke oder Mt09 nicht. 115 PS reichen aus und 150PS zu verblasen. Leistung ist nicht alles, die möchte auch bedient werden.
Schleicherumdieeck
 
Beiträge: 724
Registriert: 17.06.2016, 21:21
Motorrad: S1000XR

Re: S 1000 R vs. SD 1290 vs. Yamaha MT 09

Beitragvon Schleicherumdieeck » 06.05.2017, 09:16

Meister Lampe hat geschrieben:solange die Jungs gut trainiert sind ist ja alles gut , hoffentlich weiß das auch der Gegenverkehr ... winkG

Gruß Uwe

Genaus das ist der Punkt wenn der Gegenverkehr mim Öberkörper auf Deiner Seite unterwegs ist........ :clap: Dann heist es wieder die Raser aber nicht die Nichtkönner.
Schleicherumdieeck
 
Beiträge: 724
Registriert: 17.06.2016, 21:21
Motorrad: S1000XR

Re: S 1000 R vs. SD 1290 vs. Yamaha MT 09

Beitragvon SKR1 » 06.05.2017, 09:43

ich komme ja von der MT09 zur S1000... auf der Landstraße kann man mit der Yamaha schon ordentlich gehen lassen aber die BMW hat halt doch einiges mehr an Reserven, sei es vom Motor oder vom Fahrwerk/Rahmen her.
Und auf der Landstraße zählt am Ende immer noch die Mischung aus Fahrer, Streckenführung und Motorrad --> in der Reihenfolge.

Auf meiner Hausstrecke wurde ich letztes Jahr noch mit der Yamaha im Gelbachtal von einer Ducati Supersport (600ccm, ca 50 PS?!) fast verblasen und musste mich konzentrieren dran zu bleiben, gut der Fahrer hat nur stehen lassen und lag in jeder kurve mit dem knie auf dem Asphalt :clap:

Je flüssiger die Kurven sind, umso schneller bin ich jetzt mit der BMW im Gegensatz zur Yamaha. Und je enger die Strecke ist, umso weniger kommt es auf Leistung an, sondern auf Fahrbereit und können ThumbUP

Im Endeffekt macht's doch auf jeder Maschine Spaß die Kurven zu räubern und darum geht es doch beim Motorrad fahren winkG
SKR1
 
Beiträge: 13
Registriert: 22.08.2016, 17:54
Motorrad: BMW S1000R

Re: S 1000 R vs. SD 1290 vs. Yamaha MT 09

Beitragvon Schleicherumdieeck » 06.05.2017, 09:57

SKR1 hat geschrieben:Auf meiner Hausstrecke wurde ich letztes Jahr noch mit der Yamaha im Gelbachtal von einer Ducati Supersport (600ccm, ca 50 PS?!) fast verblasen und musste mich konzentrieren dran zu bleiben, gut der Fahrer hat nur stehen lassen und lag in jeder kurve mit dem knie auf dem Asphalt


Genau das meinte ich, es gibt "immer" einen der es besser kann, ist so, auch mit schlechten Reifen und Moped. Ich kenne solch ein Fall gerade deshalb habe ich die CB400 erwähnt, Reifen wie auf der Kreidler RS aber in jeder Kurve richtig sauber und tief durch. Gebe solch einem mal richtige Technik in die Hand. Gerade rundum Adenau, wenn das Terrain einer kennt machste da garnix.

Deshalb ist mir die Verwunderung vom TE nicht ganz klar.

ThumbUP Schöne Strecken bin dort auch oft Nassau, Ems, Arzbach, Kemmenau, Weinähr Winden etc..... ThumbUP

Was meinst Du mit hat "nur stehen lassen"?
Schleicherumdieeck
 
Beiträge: 724
Registriert: 17.06.2016, 21:21
Motorrad: S1000XR

Re: S 1000 R vs. SD 1290 vs. Yamaha MT 09

Beitragvon SKR1 » 06.05.2017, 10:12

ja ich bin gesegnet mit der Gegend ThumbUP
kann, wenn ich will, eine große Feierabendrunde fahren (ca. 100 km) wo Kurve an Kurve lauert und kann jederzeit innerhalb von 10 Minuten Querfeld ein zuhause sein ThumbUP

Stehen lassen = ständig Gas gegeben und wenig rollen gelassen oder gebremst. Gut mit 50 PS geht sowas im Gelbachtal, wenn man die Strecke kennt und weis wie man jede kurve anfahren muss mit so "wenig" Leistung winkG
Aber gut, da sind wir wieder beim Thema Können vom Fahrer und Streckenkenntnis was eher eine Rolle spielt als Leistung.

Mit 19 mit einer MT03 mit 45 PS ist mir im Gelbachtal auch kaum einer weggefahren, wenn es nicht grad jemand war der die Strecke auch gut kennt. Jeden Fremden hab ich nass gemacht :D
SKR1
 
Beiträge: 13
Registriert: 22.08.2016, 17:54
Motorrad: BMW S1000R

Re: S 1000 R vs. SD 1290 vs. Yamaha MT 09

Beitragvon Schleicherumdieeck » 06.05.2017, 10:39

OT: Schön auch Lahnstein, Lykershausen, Dachsenhausen, Dahlheim, Brauchbach, Bogel, Sankt Goarhausen etc... die Ecke, kann man gut verbinden.
Schleicherumdieeck
 
Beiträge: 724
Registriert: 17.06.2016, 21:21
Motorrad: S1000XR

Re: S 1000 R vs. SD 1290 vs. Yamaha MT 09

Beitragvon herbyei » 06.05.2017, 12:50

Maxell63 hat geschrieben:in der letzen MOTOTRRAD wurde auf einem ganz kleinen Rennkurs, der eine Landstrasse simulieren sollte, eine S1000R gegen eine (noch kleinere, als die MT09) Triumph Street Triple mit 760ccm/123PS fahren lassen. In Teilen der Strecke war die kleine sogar schneller. Absetzen konnte sich die S1000R auf keinen Fall.


wenn man sich das näher anschaut, wird gleich einiges klar. der vergleich hinkt an einem wichtigem kriterium - die reifen. der s20 auf der R hatte seine grenzen und die DTC arbeitete ständig, im gegensatz zum supercorsa sp auf der streety.
Viele Grüße Herb

Eine Breze ist eine Breze und kein 8-Brötchen.
herbyei
 
Beiträge: 2047
Registriert: 25.09.2014, 17:08
Motorrad: S1000R

Re: S 1000 R vs. SD 1290 vs. Yamaha MT 09

Beitragvon Maxell63 » 06.05.2017, 19:20

herbyei hat geschrieben:
Maxell63 hat geschrieben:in der letzen MOTOTRRAD wurde auf einem ganz kleinen Rennkurs, der eine Landstrasse simulieren sollte, eine S1000R gegen eine (noch kleinere, als die MT09) Triumph Street Triple mit 760ccm/123PS fahren lassen. In Teilen der Strecke war die kleine sogar schneller. Absetzen konnte sich die S1000R auf keinen Fall.


wenn man sich das näher anschaut, wird gleich einiges klar. der vergleich hinkt an einem wichtigem kriterium - die reifen. der s20 auf der R hatte seine grenzen und die DTC arbeitete ständig, im gegensatz zum supercorsa sp auf der streety.


alles egal,. der Fahrer machts:

Der Bremspunkt wird bei dir immer der gleiche sein, egal ob S1000 oder Triple, die Schräglage, dir du dir zutraust auch - und wann Du letztendlich ans gas gehst wird auch nicht das Motorrad entscheiden. Wenn dem nicht so wäre, dann wärst du mindestens ein sehr guter IDM Fahrer oder besser... So oder so wirst Du Galaxien weit weg sein vom theoretischen Limit des Motorrads.

Wer mir auf der Landstrasse erzählt, der Reifen macht den _Unterschied, der hat mMn wenig Ahnung oder überschätzt sich massiv. Ich würde nicht den Fehler machen und das Wissen aus der Moto GP auf die Landstrasse mit einem Freizeitfahrer abzubilden


und ich rede NICHT von theoretischen Werten, die Rossi und Co auf der Rennstrecke erreichen können
Benutzeravatar
Maxell63
 
Beiträge: 874
Registriert: 10.12.2009, 16:58
Motorrad: R 1200 RS

Re: S 1000 R vs. SD 1290 vs. Yamaha MT 09

Beitragvon herbyei » 06.05.2017, 19:51

Maxell63 hat geschrieben:
herbyei hat geschrieben:
Maxell63 hat geschrieben:in der letzen MOTOTRRAD wurde auf einem ganz kleinen Rennkurs, der eine Landstrasse simulieren sollte, eine S1000R gegen eine (noch kleinere, als die MT09) Triumph Street Triple mit 760ccm/123PS fahren lassen. In Teilen der Strecke war die kleine sogar schneller. Absetzen konnte sich die S1000R auf keinen Fall.


wenn man sich das näher anschaut, wird gleich einiges klar. der vergleich hinkt an einem wichtigem kriterium - die reifen. der s20 auf der R hatte seine grenzen und die DTC arbeitete ständig, im gegensatz zum supercorsa sp auf der streety.


alles egal,. der Fahrer machts:

Der Bremspunkt wird bei dir immer der gleiche sein, egal ob S1000 oder Triple, die Schräglage, dir du dir zutraust auch - und wann die letztendlich ans gas gehst wird auch nicht das Motorrad entscheiden. Wenn dem nicht so wäre, dann wärst du mindestens ein sehr guter IDM Fahrer oder besser... So oder so wirst Du Galaxien weit weg sein vom theoretischen Limit des Motorrads.

Wer mir auf der Landstrasse erzählt, der Reifen macht den _Unterschied, der hat mMn keine Ahnung oder überschätzt sich massiv. Ich würde nicht den Fehler machen und das Wissen aus der Moto GP auf die Landstrasse mit einem Freizteitfahrer abzubilden


und ich rede NICHT von theoretischen Werten, die Rossi und Co auf der Rennstrecke erreichen können



will nicht abschweifen und was anderes diskutieren. es war allein wie oben zu sehen ist, auf die kleine bezogen die auf der handling-strecke schneller sei. der fahrer war bei beiden der gleiche. "Häufig bremst Georg die Traktionskontrolle aus, signalisiert der Bridgestone S 20 Evo, dass er genug hat."
die fahrweise ist hierzu auch beschrieben, die nur auf dieser strecke anwendung finden kann, keinesfalls auf der ls. aus diesem grunde wäre es notwendig gewesen, den vergleich zumindest mit derselben reifengattung durchzuführen.
Viele Grüße Herb

Eine Breze ist eine Breze und kein 8-Brötchen.
herbyei
 
Beiträge: 2047
Registriert: 25.09.2014, 17:08
Motorrad: S1000R

Nächste

Zurück zu R - S 1000 R - Allgemein - S1000R



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste