RCK Maps TC

Reifen - Freigaben - Erfahrungen.

Re: RCK Maps TC

Beitragvon alexus80 » 27.08.2019, 16:35

scaltbrok hat geschrieben:Also hab mich jetzt an mein RCK2 gesetzt. Das ganze kannst du mit dem „SlipCor Mod“ einstellen (also die unterschiedliche Reifenkontur).

Ohne weiter stänkern zu wollen, besorg dir bitte das passende Map und fahr dann zum vergleich mal absichtlich das falsche und schildere bitte deine Eindrücke.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk


Wo man was einstellen könnte, wüsste ich ja grundsätzlich. Ein solches Map zu erstellen ist aber leider nicht ganz trivial. Daher würde ich mir lieber ein funktionierendes Map kaufen als eines zu basteln. Wie gesagt - Hobbyfahrer, der nicht absteigen will :D

Ich werde am WE mit meinem Dunlop-Map vorne Dunlop KR und hinten den Bridgestone V02 fahren und euch berichten.
Benutzeravatar
alexus80
 
Beiträge: 7
Registriert: 18.08.2019, 20:11
Wohnort: Graz
Motorrad: S1000RR 2011

Re: RCK Maps TC

Werbung

Werbung
 

Re: RCK Maps TC

Beitragvon Bernd69 » 27.08.2019, 16:44

Wirst sehen, da passiert nix, genau die Kombi bin ich auch schon mit meinem Dunlop Map gefahren, die Brückensteiner sind ja sehr ähnlich dem Dunlop von der Karkasse, bei dem V02 musst nur in den ersten 2 Runden aufpassen, da rutschen die gerne bevor die Grip aufbauen- wenn man von Dunlop kommt, sind die vom Grip her schon eine Umstellung ;-) .
Bernd69
 
Beiträge: 130
Registriert: 27.11.2016, 19:04
Motorrad: S1000rr

Re: RCK Maps TC

Beitragvon scaltbrok » 27.08.2019, 17:02

Bernd69 hat geschrieben:
scaltbrok hat geschrieben:Alter du schnallst es echt nicht oder? Im RCK steht es drin was man einstellen muss!


Im RCK steht garnichts drinnen was man einstellen muss, sondern das RCK bietet die Möglichkeit einer Dateneingabe welche anhand von Analysen der unterschieldichen Kanäle (Motor, DTC, etc.) herausgekommen ist, aber im RCK selbst hätte ich noch nie gesehen, das mir das sagt, was ich einstellen soll?

scaltbrok hat geschrieben: Jeder der sich mit sowas befasst sollte LESEN bevor er einstellt!


..und jeder der nur gefährliches Halbwissen hat, sollte jemanden der nach Hilfe fragt keine Halbweisheiten wiedergeben,....

scaltbrok hat geschrieben:Da bei mir alles passt und ich seit dem Winter nichts mehr mit dem RCK gemacht hab, hab ich eben vergessen ob es Durchmesser oder Umfang ist! Es ging mir dabei REIN um die MESSAGE das man das pro Reifen(hersteller) einstellen muss!


Jede Wette wäre ich eingegangen, dass du im RCK das letzte mal vor Monaten warst und kein fundierter User bist.

scaltbrok hat geschrieben:Nur weil ich schreibe das du von der nächsten 50m hohen Brücke springen sollst machst du das ja auch nicht oder?


Wenn ich nachfrage wie es am besten gehen würde weil ich noch nie gesprungen bin und du schreibst mir ich soll rauf nicht runter springen, wer weiß,...


Bild

Ne hier steht nichts dran, hast du recht! Natürlich steht das nur beim Reifenradius dran. Dafür gibt es aber eine gute Anleitung nach der man Arbeiten kann wenn man das möchte.

Wie ich gesagt habe, habe ich seit längerem nichts mehr mit dem Rck gemacht.
Zum Glück tust du so als hättest die Software mit Entwickelt, ausführlich getestet und alle erhältlichen Maps selber herausgefahren.

Nochmal, es ging mir nur darum das er die Einstellungen prüft, nicht mehr und nicht weniger! Das man sich jetzt wegen einer Verwechslung gleich in die Hose scheisst und mir unterstellt ich könnte schwarz nicht von weiß unterscheiden ist schon ein wenig übertrieben.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
scaltbrok
 
Beiträge: 1207
Registriert: 05.08.2012, 14:45
Motorrad: s1000rr 7/11

Re: RCK Maps TC

Beitragvon Bernd69 » 27.08.2019, 22:38

scaltbrok hat geschrieben:Zum Glück tust du so als hättest die Software mit Entwickelt, ausführlich getestet und alle erhältlichen Maps selber herausgefahren.


Ich habe die Software nicht mitentwickelt, aber ja ich habe schon viele Maps herausgefahren und 100erte Stunden mit dem RCK und 2D verbracht.

scaltbrok hat geschrieben:Nochmal, es ging mir nur darum das er die Einstellungen prüft, nicht mehr und nicht weniger!


Und mir ging es darum, du hast ihm gesagt er soll XY eintragen und ausprobieren und das man das so leichtfertig nicht sagen kann, überhaupt ist eine Maperstellung ohne Loggerdaten für die Fisch!

scaltbrok hat geschrieben:Das man sich jetzt wegen einer Verwechslung gleich in die Hose scheisst und mir unterstellt ich könnte schwarz nicht von weiß unterscheiden ist schon ein wenig übertrieben.


Also in meiner Hose ist noch alles frisch, anscheinend hast du halt ein paar mal was Verwechselt, aber der Fredsteller wird ja jetzt wissen, dass er sich nicht 2500mm in sein Map schreiben soll.
Was du wie unterscheiden kannst oder nicht kann ich nicht beurteilen, nur das was ich lese und wenn da deratige Schieflagen bei einem Tipp da sind, dann werde ich auch meine Meinung ohne zu Übertreiben dazu mitteilen, dazu gibt es ein Forum und so wie es immer einen schnelleren gibt, wird es immer einen geben, der sich bei einer Sache besser auskennt als man selbst.
Bernd69
 
Beiträge: 130
Registriert: 27.11.2016, 19:04
Motorrad: S1000rr

Re: RCK Maps TC

Beitragvon alexus80 » 03.09.2019, 17:09

So liebe Leute, ich habe am WE am Slovakiaring vorne den Dunlop KR106 und hinten einen 25 Runden alten Bridgestone V02 in 200/655 soft probiert. Die TC habe ich auf Dunlop belassen, sogar ohne den Radius zu ändern. Der Dunlop hat 331,1 mm, der Bridgestone 327,5. Laut RCK Anleitung ergibt ein 1% kleiner eingegebener Hinterradreifen einen 1% größeren Schlupf. Das ergibt in meinem Fall also die "Sicherheitsvariante" mit etwa 1% weniger Schlupf, da ja in der TC etwa 1% mehr Radius angegeben war als der Reifen tatsächlich hat.
Das Ganze hat auch sehr gut funktioniert und der Reifen hat sich gut angefühlt. Die TC hat eher früh geregelt, hat aber einwandfrei funktioniert.
Zum Testen habe ich dann am Nachmittag einen neuen Dunlop montiert und war ca. 2,5 Sekunden schneller (2:17 hoch). Außerdem hat die TC gefühlt auch später eingegriffen. Ob die besseren Rundenzeiten wirklich am Reifen lagen, kann ich schwer sagen. Der Bridgestone war zudem gebraucht, der Dunlop neu. Ich habe mich am Nachmittag auch mit der Rennstrecke etwas besser angefreundet :roll:

Fazit: Dunlop vorne, Bridgestone hinten funktioniert mit Dunlop-Map.

Hier also die aktualisierte Liste, mit Infos auch aus einem anderen Forum:
- Dunlop KR - Dunlop Map
- Pirelli Diablo Superbike - Pirelli Map
- Bridgestone V02 - ???
- vorne Pirelli, hinten Bridgestone V02 - Pirelli Map
- vorne Dunlop, hinten Bridgestone V02 - Dunlop Map
- Michelin Power - ???
- Metzeler Racetek RR - Pirelli Map
- Conti Track - ???

Wenn noch jemand Erfahrungen hat, bitte nur her damit.

Lg. Alex
Benutzeravatar
alexus80
 
Beiträge: 7
Registriert: 18.08.2019, 20:11
Wohnort: Graz
Motorrad: S1000RR 2011

Re: RCK Maps TC

Beitragvon krulli#10 » 03.09.2019, 19:49

der 195er Dunlop KR108 hat 328mm Radius... Dein Wert ist wohl vom 205er und gleicht damit in etwa dem 200er Pirelli SC (332mm)

... Ab nächstem Jahr wird es von Dunlop den KR-Slick nur noch als 200er geben, wie sie aktuell in der Moto2 schon eingesetzt werden
..dann gibt es da keine Missverständnisse mehr.
Benutzeravatar
krulli#10
 
Beiträge: 493
Registriert: 17.01.2011, 21:08
Motorrad: S1000RR

Re: RCK Maps TC

Werbung


Vorherige

Zurück zu RR - S 1000 RR - Reifen - S1000RR - HP4 - HP 4



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste