BMW "SNEAKER DRY"

Alles was man als BMW-S1000-Fahrer anziehen kann.
Schutzbekleidung - Helme - Stiefel - Handschuhe etc.

BMW "SNEAKER DRY"

Beitragvon bandit111 » 12.02.2017, 08:04

Guten morgen @ all

hat (schon) jemand erfahrung mit den Schuhen?
Beim morgentlichen Sonntagskaffee, wärend die restliche Family noch in den Federn lag
bin ich im Katalog auf diese Schuhe gestossen und werd sicherlich mal beim Dealer
vorbeifahren ...
Nach 5 Jahren kann man dann glaube doch mal drüber nachdenken die abgewetzten
Stiefel etwas weiter hinten im Schrank zu verstauen! :D

Wenn mir aber ein paar leute sagen können "lass es - die sind totaler Müll, weil ..."
dann spar' ich mir die Zeit. ;)
Wenn Katholiken zu einer Demo gehen, sind sie dann Protestanten?
Benutzeravatar
bandit111
 
Beiträge: 318
Registriert: 25.07.2014, 05:07
Motorrad: S1000R

BMW "SNEAKER DRY"

Werbung

Werbung
 

Re: BMW "SNEAKER DRY"

Beitragvon Smu » 12.02.2017, 08:19

Hab mir den Schuh letzte Saison geholt und find ihn grad für Tagestouren bei hohen Temperaturen schon top... Bietet aber natürlich nicht den Schutz eines Stiefels... Sitzt aber sehr gut und ist von der Qualität her auch top! Und natürlich bei den Pausen sehr viel bequemer als die dicken Daytona Boots...

Was zu bedenken wäre - es gibt ihn auch noch in nicht "dry", der ist dafür luftdurchlässiger und im Sommer bestimmt angenehmer... Auch optisch gefällt er mir besser... Da ich im Sommer gern die Kombi Bmw-Jeans / Sneaker fahre, hätte es auch der luftigere getan - wenn ich aufm Bock sitz zieht es die Jeans so hoch, dass der Schuh (der ja grad übern Knöchel geht) komplett frei liegt und somit dann auch von oben das Wasser rein laufen kann (hoffe du verstehst was ich meine)... Natürlich evtl immer noch angenehmer als wenn er von allen Seiten durchweicht... (bin mit dem dry aber auch noch nicht in den Regen gekommen)

Also ich würde heute eher den luftigeren, nicht wasserdichten nehmen...

Gesendet von meinem F8331 mit Tapatalk
Benutzeravatar
Smu
 
Beiträge: 117
Registriert: 27.12.2014, 15:35
Motorrad: Bmw S1000XR

Re: BMW "SNEAKER DRY"

Beitragvon bandit111 » 12.02.2017, 17:45

Danke Smu...

OK, wieder was gelernt - "der Name ist Programm".
Hatte mir die dunklen ausgekuckt weil sie mir eher zusagten als die hellen
aber wenn DAS der unterschied ist, dann müsst ich die helleren vll dochmal in betracht ziehen...
Wenn Katholiken zu einer Demo gehen, sind sie dann Protestanten?
Benutzeravatar
bandit111
 
Beiträge: 318
Registriert: 25.07.2014, 05:07
Motorrad: S1000R

Re: BMW "SNEAKER DRY"

Beitragvon bandit111 » 26.05.2017, 05:56

Für den Fall das, dass hier nochmal jemand in ferner Zukunft ausgräbt, ein Fazit.

um es ganz kurz zu machen: ich gebe sie nicht wieder her!

nach gut 10 tagen Lieferzeit waren sie endlich da und bei der ersten Anprobe war ich ehrlich gesagt
noch nicht 1000%ig überzeugt.
Sie drückten punktuell am Schaft und am Reisverschluss aber das hat sich gegeben als ich dann
die Schnürsenkel einen tick weiter gemacht habe und das Lederdreieck am Reissverschluss
ordentlich "verlegt" hatte. (kurze Sportsocken sind trotzdem unbequem)
Sie sind relativ leicht und durch die weiche Sohle kann man auch mal mehr als 100m laufen.
Neulich musste ich mich gezwungenermassen 1 1/2h duch Regen und Stau auf der Autobahn heim
quälen und war echt überrascht, das ich danach immernoch komplett trockene Füsse hatte.
Hätte ich nicht gedacht!

Ein (für mich) erheiterndes Gimmick: bei den Schuhen ist ein "Gear Shift Protector" dabei - ein Gummi-
band mit Lederschlaufe welches man sich über den Linken Schuh ziehen soll/kann, damit der Schalthebel
nicht die Oberfläche des Schuh's verkratzt.
Ich hab ihn Originalverpackt in die "Ablage Rund" verfrachtet. Die dinger sind zum Fahren/brauchen da
und nicht zum "gut aussehen" - aber ja, das kann ja jeder halten wie er will! ;-)
Wenn Katholiken zu einer Demo gehen, sind sie dann Protestanten?
Benutzeravatar
bandit111
 
Beiträge: 318
Registriert: 25.07.2014, 05:07
Motorrad: S1000R

Re: BMW "SNEAKER DRY"

Beitragvon Schleicherumdieeck » 26.05.2017, 07:01

Ich nicht, aber 2 Kumpels fahren die und sind begeistert. Warum begeistert? Weil es Turnschuhe sind und sie anständige Moppedschuhe nicht tragen wollen. Für mich ist das nix anderen als ein Freizeitsneaker. scratch

Wennde was haben möchtest wo Du am Fuss nix merkst, sehr gute Sicherheit hast (Schalenschuh) und auch mit Wandern kannst nehme den Daytona EVO Sport GTX. Das sind keine "dicken DAYTONA" Boots, sondern mit max. Tragekomfort und Sicherheit. Ich habe über 20 Schuhe ausprobiert, zu schwer zu globig, zu unsicher, Quali Müll etc.....das war der letzte, den hätte ich als erstes anziehen sollen. Für mich der beste dem Welt Schuhe. ThumbUP

EDIT: Habe eben erst gesehen, sorry, das Du ihn schon gekauft hast. Ei dann vill Schbass damit. Wennde mit zurecht kommst gut so.
Schleicherumdieeck
 
Beiträge: 724
Registriert: 17.06.2016, 20:21
Motorrad: S1000XR

Re: BMW "SNEAKER DRY"

Beitragvon bandit111 » 26.05.2017, 18:32

wenn man hierzulande mit 74 auf'm Tacho über die Landstrasse schwuchtelt, braucht's auch nicht mehr! ;-)
(das habe ich in meiner Jugend auf dem Mountenbike 1,5m hinter dem LKW im Windschatten gemacht - quasi Nackt...)

Das es besseres Schuhwerk zum Motorradfahren gibt, steht ausser Frage aber für den Alltag sind
die Sneaker super.
Wenn Katholiken zu einer Demo gehen, sind sie dann Protestanten?
Benutzeravatar
bandit111
 
Beiträge: 318
Registriert: 25.07.2014, 05:07
Motorrad: S1000R

Re: BMW "SNEAKER DRY"

Werbung


Re: BMW "SNEAKER DRY"

Beitragvon Schleicherumdieeck » 26.05.2017, 22:04

bandit111 hat geschrieben:wenn man hierzulande mit 74 auf'm Tacho über die Landstrasse schwuchtelt, braucht's auch nicht mehr! ;-)
(das habe ich in meiner Jugend auf dem Mountenbike 1,5m hinter dem LKW im Windschatten gemacht - quasi Nackt...)

Das es besseres Schuhwerk zum Motorradfahren gibt, steht ausser Frage aber für den Alltag sind
die Sneaker super.


Das ist falsch, das sagen nur die, die Vordergründig denken und nicht Nachdenken kiss . Auch beim Schwuchteln von 74 Km/h kannst Dich in die Blanke Ledern den Fuss abtrennen oder das Moped auf Deinem Fuss liegen, da spielt Geschwindigkeit keine Rolle. Vom Kumpel der Sohn mit dem Fahrrad mit 5 km/h mit dem Kopf auf die Bordsteinkante geknallt, schwerst verletzt. Vom anderen Kumpel die Mutter mit dem Fahrrad gestürzt auch nicht schneller, auch schwerst verletzt. Du brauchst nur blöd im Stand umfallen, der Eisenhaufen liegt auf Deinem Fuss, das wars schon. Ich fahre selbst oft so, wohlwissend das es falsch ist.
Schleicherumdieeck
 
Beiträge: 724
Registriert: 17.06.2016, 20:21
Motorrad: S1000XR


Zurück zu S 1000 - Forum - Motorradfahrer - Bekleidung - Helme



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast