Nordschleife Touristenfahrten

Alles was mit der S 1000 RR, Rennstrecken und den Mitgliedern des Forums zu tun hat.

Re: Nordschleife Touristenfahrten

Beitragvon Steini__22 » 01.02.2017, 11:26

Hat hier jemand Interesse?

http://www.uci-kinowelt.de/aktion-und-news/the-green-hell-die-geschichte-des-nuerburgrings/5232


währe ja super sich hier mit ein paar BMWler zu treffen!
Bild
Benutzeravatar
Steini__22
 
Beiträge: 3518
Registriert: 06.03.2010, 16:20
Wohnort: Bötersen
Postleitzahl: 27367
Land: Deutschland
Motorrad: f800R + S1000RR

Re: Nordschleife Touristenfahrten

Werbung

Werbung
 

Re: Nordschleife Touristenfahrten

Beitragvon VT12 » 01.02.2017, 15:52

Beaufort hat geschrieben:Was für ein Penner plemplem


Wen meinst du jetzt ?

scratch
VT12
 

Re: Nordschleife Touristenfahrten

Beitragvon Biggy0815 » 01.02.2017, 16:10

Ich vermute mal, das er den parkenden Audi meint.
Da komme ich ja mit meiner 17 Jahre alten E-Tonne schneller um die Ecken. arbroller
Benutzeravatar
Biggy0815
 
Beiträge: 52
Registriert: 19.07.2013, 20:46
Wohnort: Berlin
Postleitzahl: 12687
Land: Deutschland
Motorrad: HP4

Re: Nordschleife Touristenfahrten

Beitragvon Ahoessler » 07.02.2017, 22:49

Ich hatte dort im Sommer 2015 einen Zusammenstoß mit einem Auto, Zeugenaussagen decken seine Schuld. Mein damaliges Motorrad war ein Totalschaden, ich war glücklicherweise fast unverletzt.

Die RR hat mittlerweile auch einige NS-Kilometer gefressen, so dass ich <8min BTG fahre. Besitze keine Gopro, kann es nicht beweisen.

Sehr auffällig ist meinerseits ein Zeitenunterschied von ~20sek zwischen Werktags und Wochenende, bei letzterem schau ich seit dem Unfall (unnötigerweise) permanent in die Spiegel. Dies hat auch dazu geführt, dass ich genau dieses Wochend-Risiko nicht mehr eingehe. Verunsicherung ist das gefährlichste auf dem Motorrad.

Ich persönliche erachte die Nordschleife als die gefährlichste Rennstrecke der Welt, aber immer noch sicherer als jede Landstraße. Wenn der Grundspeed stimmt, kann man sich auf die eigene Fahrt und den Verkehr nach vorne konzentrieren. Autos die 7:4x oder tiefer fahren erkennt man an der Schranke und lässt Diese einfach vorfahren.

Auf eine sturzfreie Saison 2017.

Alex
Benutzeravatar
Ahoessler
 
Beiträge: 54
Registriert: 03.01.2016, 23:00
Postleitzahl: 58300
Land: Deutschland
Motorrad: S1000RR

Re: Nordschleife Touristenfahrten

Beitragvon Beaufort » 07.02.2017, 23:41

VT12 hat geschrieben:
Beaufort hat geschrieben:Was für ein Penner plemplem


Wen meinst du jetzt ?

scratch


Nein, meinte den Motorradfahrer...
Gruß

Beaufort
Beaufort
 
Beiträge: 85
Registriert: 27.12.2016, 00:00
Postleitzahl: 47929
Land: Deutschland
Motorrad: GS1100, S1000RR

Re: Nordschleife Touristenfahrten

Beitragvon VT12 » 08.02.2017, 11:08

Beaufort hat geschrieben:
VT12 hat geschrieben:
Beaufort hat geschrieben:Was für ein Penner plemplem


Wen meinst du jetzt ?

scratch


Nein, meinte den Motorradfahrer...


Okay......? Dann kannst du das sicher begründen, warum du dieser Meinung bist.
Die Situation im Ausgang Brünnchen war sicher unklar, zumindest ein wenig.
Obwohl der Motorradfahrer das vorher schon hätte erkennen müssen als Routinier.
Wenn dort schon ein Auto im Schleichtempo herumkurvt, dann sollten immer die
Alarmglocken beim Biker läuten.
Entweder unfähiger Fahrer auf Sightseeing Tour, oder Defekt am Auto.....das wäre noch schlimmer
weil er dummerweise auf der Ideal-Linie herumeiert.

Jetzt kommen sicher wieder die Besserwisser mit dem Spruch Jeder darf fahren wie er will, man hat ja bezahlt wie jeder.
Wenn ALLE ein wenig mehr Rücksicht um Umsicht walten lassen würden, käme es nicht zu solchen Begegnungen wie
im Video.
Der Biker hat das Ding noch gut abgefangen, trotzdem. Glück gehört auch dazu. winkG
VT12
 

Re: Nordschleife Touristenfahrten

Werbung


Re: Nordschleife Touristenfahrten

Beitragvon Beaufort » 09.02.2017, 19:06

Ich denke Du hast das schon mehr als sehr gut beschrieben und Dir die Antwort selbst gegeben. :clap:

Nee, darf eben nicht jeder fahren wie er will. Hier gilt immer noch die STVO, auch wenn man bezahlt hat und der Meinung ist, das ist jetzt meine Renne.

Drum lassen die auch Busse, Pferdekutschen und ähnliches drauf herumfahren.

Ich finde es halt dämlich, dass er sich beschwert und ihm fast hinten drauf fährt. Gerade wenn ich in Anspruch nehme, dass ich es kann, sollte er mehr Hirn walten lassen !
Im Rennen wäre ich beim Motorradfahrer, aber beim Touristenfahren, da sollte ich wissen, dass Opi auch mal mit Oma auf der Idealline kriecht und weiterfährt, egal wer dort angeflogen kommt.
Gruß

Beaufort
Beaufort
 
Beiträge: 85
Registriert: 27.12.2016, 00:00
Postleitzahl: 47929
Land: Deutschland
Motorrad: GS1100, S1000RR

Re: Nordschleife Touristenfahrten

Beitragvon Serpel » 09.02.2017, 20:31

Wenn’s denn die Ideallinie wäre. Der Audi lenkt viel zu spät ein, und damit konnte Pallavicini nicht rechnen (obwohl er es natürlich hätte sollen, schon allein der eigenen Gesundheit zu liebe :mrgreen: ). Deswegen regt er sich auf.

Gruß
Serpel
Benutzeravatar
Serpel
 
Beiträge: 1262
Registriert: 28.06.2013, 11:34
Wohnort: Engadin
Postleitzahl: 7524
Land: Schweiz
Motorrad: BMW S 1000 RR

Re: Nordschleife Touristenfahrten

Beitragvon Ahoessler » 09.02.2017, 21:26

Gibt es keine Sonderregelung, dass jemand andere Fahrer blockiert interessiert den Rechtsstaat nicht. Ohne besondere Beschilderung
darfst du den Gülletransporter, bei durchgezogener Linie, ja auch nicht überholen ;)

Es hat sich für mich bis jetzt aber immer eine Möglichkeit ergeben, spätestens bei der Anfahrt zur nächsten Links.

Mit freundlichen Grüßen Alex
Benutzeravatar
Ahoessler
 
Beiträge: 54
Registriert: 03.01.2016, 23:00
Postleitzahl: 58300
Land: Deutschland
Motorrad: S1000RR

Re: Nordschleife Touristenfahrten

Beitragvon VT12 » 10.02.2017, 10:38

Ahoessler hat geschrieben:Es hat sich für mich bis jetzt aber immer eine Möglichkeit ergeben, spätestens bei der Anfahrt zur nächsten Links.

Mit freundlichen Grüßen Alex


Absolut korrekt mein Freund. Sehe ich ähnlich. ABER:
Wenn man(n) während der Touri Fahrten auf privater Zeitenjagd ist, womöglich noch mit laufender CAM,
was bekanntlich auch verboten ist, dann ist das aus Sicht des Bikers schon ärgerlich. :roll:
Kann ich schon verstehen. Aber man sollte dann auch die Coolness besitzen das wegzustecken.
Diese Art Vorfälle passieren zig mal täglich, speziell an Wochenenden. Das weiß man eben.
Ich denke das Pallavicini sich geärgert hat, weil eben die CAM lief.

Ich pflegte in solchen Grenzsituationen solche "Hindernisse" kurzerhand rechts zu überholen. Was natürlich
riskant ist und im Falle eines Falles auf meine Kappe geht. :D

Inzwischen ist es aber auch oft umgekehrt. Ich meine das Biker schnellen Autos im Weg herumstehen.
Clips darüber gibts reichlich.
Das ein vernünftiges Miteinander (Bikes/Autos) auf der Nordschleife nicht mehr möglich ist, hält viele gute schnelle
Biker seit Jahren von der NS fern.

Es gibt eine Handvoll Biker die trotzdem dort fahren, wie Pallavicini. Die kennen auch die Risiken.

Aber aufregen, hmm........ich kann es nachvollziehen. 100%. scratch
VT12
 

Re: Nordschleife Touristenfahrten

Beitragvon Ahoessler » 10.02.2017, 11:13

Genau deswegen habe ich auch keine GoPro ;)

Niemanden gehen meine Rundenzeiten oder Schräglagenorgien etwas an. Ich fahre für mich und nicht für Puplicity, das ist wohl der
gesündeste Selbstschutz für Leib und Moped ThumbUP

Mit freundlichen Grüßen Alex
Benutzeravatar
Ahoessler
 
Beiträge: 54
Registriert: 03.01.2016, 23:00
Postleitzahl: 58300
Land: Deutschland
Motorrad: S1000RR

Re: Nordschleife Touristenfahrten

Beitragvon Steini__22 » 10.02.2017, 11:15

Ahoessler hat geschrieben:Genau deswegen habe ich auch keine GoPro ;)

Niemanden gehen meine Rundenzeiten oder Schräglagenorgien etwas an. Ich fahre für mich und nicht für Puplicity, das ist wohl der
gesündeste Selbstschutz für Leib und Moped ThumbUP

Mit freundlichen Grüßen Alex


Korrekt, aber es hilft einem selbst der Verbesserung, durch Selbstanalyse um auch sicherer im Straßenverkehr unterwegs zu sein -und um die Technik zu verstehen
Bild
Benutzeravatar
Steini__22
 
Beiträge: 3518
Registriert: 06.03.2010, 16:20
Wohnort: Bötersen
Postleitzahl: 27367
Land: Deutschland
Motorrad: f800R + S1000RR

Re: Nordschleife Touristenfahrten

Beitragvon Ahoessler » 10.02.2017, 11:25

Du meinst bzgl. der Ideallinie? Da ist was wahres dran scratch

Wenn ich mein Avatar und die letzten Bilder 2016 vergleiche, hat sich das Hangoff schonmal verbessert.

Alex
Benutzeravatar
Ahoessler
 
Beiträge: 54
Registriert: 03.01.2016, 23:00
Postleitzahl: 58300
Land: Deutschland
Motorrad: S1000RR

Vorherige

Zurück zu Rennstrecken



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste