Totales Bremsversagen Vorderradbremse

Die Technik der S1000RR - S 1000 RR - HP4 - HP 4.

Re: Totales Bremsversagen Vorderradbremse

Beitragvon scaltbrok » 07.05.2018, 08:02

Mavro hat geschrieben:Original-Hebel und Original-bremsbeläge ?

Ja und ja, Bremse 100% Original. Sogar befüllt und entlüftet in einer bmw werkstatt
scaltbrok
 
Beiträge: 1081
Registriert: 05.08.2012, 13:45
Motorrad: s1000rr 7/11

Re: Totales Bremsversagen Vorderradbremse

Werbung

Werbung
 

Re: Totales Bremsversagen Vorderradbremse

Beitragvon Nussel » 07.05.2018, 08:23

scaltbrok hat geschrieben:
Nussel hat geschrieben:
scaltbrok hat geschrieben:Ich meine das ich den Hebel garnicht mehr ziehen konnte, das habe ich zwei mal probiert. Es war als würde ich einen Ast zusammendrücken wollen.

Wie meinst Du das genau, hattest Du keinen Druckpunkt mehr und hast ins leere gegriffen oder hat der Bremshebel blockiert?

Ja keine Ahnung.. ich konnte den eben nicht ziehen, kein einziger millimeter, der war hart, so wie ich schon geschrieben hab, nimm nen ast in die hand und versuch den zusammenzudrücken.


OK, kenne ich so nicht. Lediglich totaler Druckverlust und Griff ins leere.
Grüße Armin Bild
Ich hab schon mehr vergessen als Du jemals gewusst hast... Bild
Benutzeravatar
Nussel
 
Beiträge: 474
Registriert: 28.08.2017, 15:59
Wohnort: Rheingau
Motorrad: R1200GS LC Rallye

Re: Totales Bremsversagen Vorderradbremse

Beitragvon papajo » 07.05.2018, 08:38

Solch ein Ereignis hatte ich.
Es lag am falschen Einbau des Vorderrades.
Der ABS Sensor war zu nah im ABS-Ring.
War vorher so nicht aufgefallen.
Nach dem Reifentausch wurde eine Probefahrt gemacht.
Alles war okay.
Der erste Tag bergab in den Dolos, dort passierte dann, was sich vorher nicht darstellte. :ahh:
Knüppelharte Bremse, keine Bremswirkung.
Also hinten bremsen, vorsichtig zurück zur Unterkunft, Fehler lokalisieren/beheben und wieder normal bremsen können.
engel
.
Eala freya fresena
Wenn's Arscherl brummt, is Herzerl g'sund
Benutzeravatar
papajo
 
Beiträge: 1108
Registriert: 25.09.2014, 18:34
Wohnort: Oldenburg
Motorrad: SKR, weiß/blau

Re: Totales Bremsversagen Vorderradbremse

Beitragvon derTobi2018 » 07.05.2018, 12:22

papajo hat geschrieben:Solch ein Ereignis hatte ich.
Es lag am falschen Einbau des Vorderrades.
Der ABS Sensor war zu nah im ABS-Ring.


Das ist ja gruselig :? Habe kürzlich das erste Mal selbst die Räder gewechselt. Die Buchse auf der linken Seite habe ich wie vorgegeben nicht angefasst. Der Abstand sollte also eigentlich stimmen. Nun würde mich aber doch interessieren, wie groß der ideale Abstand sein sollte. Weiß da jemand mehr?

Danke
derTobi2018
 
Beiträge: 22
Registriert: 19.11.2017, 11:39
Motorrad: S1000R (0D02)

Re: Totales Bremsversagen Vorderradbremse

Beitragvon scaltbrok » 07.05.2018, 12:30

Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen das dass system so dermaßen anfällig sein sollte. Wenn das so wäre würden ja wöchentliche schwere stürze zu beklagen sein. Was meint ihr wie oft auf der renne reifen ein und aus gebaut werden. Da schaut niemand nach den sensoren. Die haben ja einen festen anschlag und sind dort auch befestigt, dann würde der sensor sich ja auch bei jeder größeren bodenwelle/curbs oder lenkerflattern verschieben..
scaltbrok
 
Beiträge: 1081
Registriert: 05.08.2012, 13:45
Motorrad: s1000rr 7/11

Re: Totales Bremsversagen Vorderradbremse

Beitragvon RRwolli » 07.05.2018, 17:51

schau dir auch mal den Griffweitenversteller an. Auch wenn es Original ist kann das Rädchen auch mal die Grätsche machen.

Gruß
Wolfgang
Bild

www.wd-performance.de


Für den einfachen Hinterradeinbau
http://www.wheelfix.de
Benutzeravatar
RRwolli
 
Beiträge: 1705
Registriert: 26.07.2013, 20:42
Motorrad: RR, Tuono Factory 17

Re: Totales Bremsversagen Vorderradbremse

Werbung


Re: Totales Bremsversagen Vorderradbremse

Beitragvon scaltbrok » 07.05.2018, 19:43

RRwolli hat geschrieben:schau dir auch mal den Griffweitenversteller an. Auch wenn es Original ist kann das Rädchen auch mal die Grätsche machen.

Gruß
Wolfgang

Werde ich mal checken, danke!
scaltbrok
 
Beiträge: 1081
Registriert: 05.08.2012, 13:45
Motorrad: s1000rr 7/11

Re: Totales Bremsversagen Vorderradbremse

Beitragvon philippt8 » 08.05.2018, 10:50

derTobi2018 hat geschrieben:
papajo hat geschrieben:Solch ein Ereignis hatte ich.
Es lag am falschen Einbau des Vorderrades.
Der ABS Sensor war zu nah im ABS-Ring.


Das ist ja gruselig :? Habe kürzlich das erste Mal selbst die Räder gewechselt. Die Buchse auf der linken Seite habe ich wie vorgegeben nicht angefasst. Der Abstand sollte also eigentlich stimmen. Nun würde mich aber doch interessieren, wie groß der ideale Abstand sein sollte. Weiß da jemand mehr?

Danke


Lt. Bedienungsanleitung ca. 1-3 mm.

Intressant wärs natürlich jetzt auch ob das im Slickmodus auch passiert wäre, da hier ja das ABS aus ist.
Grüße Philipp

Meine Black Beauty <3
Benutzeravatar
philippt8
 
Beiträge: 134
Registriert: 05.12.2015, 09:24
Motorrad: S1RR´15/Horex VR6

Re: Totales Bremsversagen Vorderradbremse

Beitragvon scaltbrok » 08.05.2018, 11:17

philippt8 hat geschrieben:
derTobi2018 hat geschrieben:
papajo hat geschrieben:Solch ein Ereignis hatte ich.
Es lag am falschen Einbau des Vorderrades.
Der ABS Sensor war zu nah im ABS-Ring.


Das ist ja gruselig :? Habe kürzlich das erste Mal selbst die Räder gewechselt. Die Buchse auf der linken Seite habe ich wie vorgegeben nicht angefasst. Der Abstand sollte also eigentlich stimmen. Nun würde mich aber doch interessieren, wie groß der ideale Abstand sein sollte. Weiß da jemand mehr?

Danke


Lt. Bedienungsanleitung ca. 1-3 mm.

Intressant wärs natürlich jetzt auch ob das im Slickmodus auch passiert wäre, da hier ja das ABS aus ist.



Bei meiner 2011er ist das Abs vorne auch im Slick aktiv, lediglich hinten sowie hinterrad abhebeerkennung ist deaktiviert.
scaltbrok
 
Beiträge: 1081
Registriert: 05.08.2012, 13:45
Motorrad: s1000rr 7/11

Re: Totales Bremsversagen Vorderradbremse

Beitragvon MX884 » 08.05.2018, 11:33

Hast das Bike schon wieder zu Hause?
Benutzeravatar
MX884
 
Beiträge: 27
Registriert: 08.01.2017, 12:53
Motorrad: S1000R

Re: Totales Bremsversagen Vorderradbremse

Beitragvon scaltbrok » 08.05.2018, 11:37

MX884 hat geschrieben:Hast das Bike schon wieder zu Hause?


Das bike ja, nur ich liege noch im Krankenhaus und warte auf meine Schlüsselbein OP
scaltbrok
 
Beiträge: 1081
Registriert: 05.08.2012, 13:45
Motorrad: s1000rr 7/11

Re: Totales Bremsversagen Vorderradbremse

Beitragvon ursjuerg » 08.05.2018, 11:46

philippt8 hat geschrieben:... im Slickmodus ... , da hier ja das ABS aus ist.

Bei welchen Modellen und / oder Jahrgängen ist denn das so? scratch
Gruss Urs
Ich fange morgens schwach an, aber dafür lasse ich mittags stark nach!
Benutzeravatar
ursjuerg
 
Beiträge: 645
Registriert: 21.08.2010, 13:59
Motorrad: S1000R 2018

Re: Totales Bremsversagen Vorderradbremse

Beitragvon scaltbrok » 08.05.2018, 12:19

ursjuerg hat geschrieben:
philippt8 hat geschrieben:... im Slickmodus ... , da hier ja das ABS aus ist.

Bei welchen Modellen und / oder Jahrgängen ist denn das so? scratch


Hmm kann ich dir nicht sagen. Da müsste man jetzt Handbücher aller Baujahre durchschauen..

Fakt ist das ich den Hobel mal zu BMW bringe und den auslesen lass, glaube aber nicht das was drin ist. Dann werde ich bei BMW mal direkt noch anfragen. Anschließend hau ich das komplette abs raus und verbau ne Brembo Pumpe.
scaltbrok
 
Beiträge: 1081
Registriert: 05.08.2012, 13:45
Motorrad: s1000rr 7/11

Re: Totales Bremsversagen Vorderradbremse

Beitragvon ursjuerg » 08.05.2018, 13:17

scaltbrok hat geschrieben:Hmm kann ich dir nicht sagen. Da müsste man jetzt Handbücher aller Baujahre durchschauen..

Weisst Du es denn auch für dein Modell nichtl?
Ich denke, dass s1000rr 7/11 gleich ist wie 2010 und somit, zumindest laut Handbuch, das ABS im Slick-Modus nicht abgeschaltet wird!
Gruss Urs
Ich fange morgens schwach an, aber dafür lasse ich mittags stark nach!
Benutzeravatar
ursjuerg
 
Beiträge: 645
Registriert: 21.08.2010, 13:59
Motorrad: S1000R 2018

Re: Totales Bremsversagen Vorderradbremse

Beitragvon scaltbrok » 08.05.2018, 17:41

ursjuerg hat geschrieben:
scaltbrok hat geschrieben:Hmm kann ich dir nicht sagen. Da müsste man jetzt Handbücher aller Baujahre durchschauen..

Weisst Du es denn auch für dein Modell nichtl?
Ich denke, dass s1000rr 7/11 gleich ist wie 2010 und somit, zumindest laut Handbuch, das ABS im Slick-Modus nicht abgeschaltet wird!


Hä, doch, zwei antworten höher hab ich geschrieben das bei meiner abs aktiv ist. Die frage war jetzt ob das bei allen modellen so ist
scaltbrok
 
Beiträge: 1081
Registriert: 05.08.2012, 13:45
Motorrad: s1000rr 7/11

VorherigeNächste

Zurück zu RR - S 1000 RR - Technik - S1000RR - HP4 - HP 4



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ticino61 und 2 Gäste