Seitenständer

Alle Infos rund um die S 1000 RR - S1000RR.

Seitenständer

Beitragvon frank. » 11.04.2012, 22:14

Hallo

Eine Frage ich möchte mein Seitenständer demontieren. Was muß ich machen das kein Fehlercode kommt und das die s1000 anspringt ??
Bj.2012

Gruß Frank
frank.
 
Beiträge: 35
Registriert: 10.04.2012, 14:09
Wohnort: Petersberg
Motorrad: S 1000 RR

Seitenständer

Werbung

Werbung
 

Re: Seitenständer

Beitragvon Cougarman » 11.04.2012, 22:41

Den genauen Wert kenne ich nicht, lässt sich aber mit nem Multimeter messen.
Soweit ich weiß muss der Kontakt überbrückt werden. Ob es unbedingt ein Widerstand sein muss -> Messen!
Lead, follow or go out of the way!
Benutzeravatar
Cougarman
 
Beiträge: 479
Registriert: 29.04.2010, 23:47
Wohnort: ludwigshafen
Motorrad: S1000RR ´10er

Re: Seitenständer

Beitragvon Scythe » 12.04.2012, 09:58

Moin die Herren.

Sofern ich da richtig recherchiert hab, gibt es bei alpharacing einen passenden Brückenstecker.
Falls er dir doch zu teuer sein sollte, kannst du dir aber auch selbst einen bauen.
Wie mein Vorredner schon sagte, wird wahrscheinlich ein Widerstand in die Brückenschaltung rein.
Da ich bei dem Seitenständer mal stark davon ausgehe, dass er wie ein Potenziometer (Schleifringe) aufgebaut ist, musst du eigentlich "nur" den Widerstandsverlauf beim ausklappen des Seitenständers messen und dich an dem Wert im eingeklapptem Zustand orientieren. Sollte eigentlich kein Hexenwerk sein :mrgreen:

Hoffe ich konnte irgendwie behilflich sein.

Gruß Dennis
Benutzeravatar
Scythe
 
Beiträge: 160
Registriert: 09.04.2012, 21:04
Wohnort: Koblenz
Motorrad: S1000RR '12

Re: Seitenständer

Beitragvon wrchto » 12.04.2012, 11:53

frank. hat geschrieben:Eine Frage ich möchte mein Seitenständer demontieren.


Darf ich fragen, was für eine Absicht dahinter steckt? Gewicht-Rennstrecke? Oder irgendwas anderes?
....knees down, thumbs up...

cu
Thomas
Benutzeravatar
wrchto
 
Beiträge: 820
Registriert: 09.04.2012, 14:40
Wohnort: Stockerau, Österreich
Motorrad: S1000RR

Re: Seitenständer

Beitragvon frank. » 12.04.2012, 13:25

Hallo

Na ich Brauch doch kein Seitenständer auf der Rennstrecke.

Gruß Frank
frank.
 
Beiträge: 35
Registriert: 10.04.2012, 14:09
Wohnort: Petersberg
Motorrad: S 1000 RR

Re: Seitenständer

Beitragvon wrchto » 12.04.2012, 13:32

frank. hat geschrieben:Na ich Brauch doch kein Seitenständer auf der Rennstrecke.


Na ja, Du brauchst so einiges nicht auf der Rennstrecke. Aber ich gebe zu bedenken, dass der Seitenständer sehr viel Komfort mit sich bringt, weil Du nicht immer erst nach dem Hauptständer fischen musst, bevor Du das Bike aus der Hand lassen kannst. Wenn Du vorne nicht gleich aus der Boxengasse kannst, klappst Du den Ständer aus, und fertig. Wenn Du draußen ein technisches Problem hast (oder einen Sturz), kannst Du in Deinem Fall das Bike nur liegen lassen, oder (falls überhaupt in greifbarer Nähe) an einen Reifenstapel lehnen. Wenn Du zur technischen Abnahme fährst, musst Du die ganze Zeit drauf sitzen bleiben, oder das Bike irgendwo an die Wand lehnen.
Diese ganzen Unannehmlichkeiten wären (und waren) mir die paar Gramm, die ich durch den Abbau des Ständers spare, nicht wert. Das meiste Gewicht kann man ja sowieso am Fahrer sparen :D
Wenn Du den Seitenständer abbaust, dann müsstest Du eigentlich ganz konsequent in Richtung Leichtbau gehen. Dann kannst Du auch nicht mit einer schweren Originalbatterie fahren. Dann brauchst Du hohlgebohrte Titanschrauben, andere Lichtmaschine, Starter weg usw. usw.
Überlegs Dir, ob es Dir das wert ist.
....knees down, thumbs up...

cu
Thomas
Benutzeravatar
wrchto
 
Beiträge: 820
Registriert: 09.04.2012, 14:40
Wohnort: Stockerau, Österreich
Motorrad: S1000RR

Re: Seitenständer

Werbung


Re: Seitenständer

Beitragvon streetsurfer » 12.04.2012, 13:56

oder man lehnt die mühle gegen einen mülleimer, der dann langsam wegrollt. :shock:
die 500km distanz heil überstanden und im parc ferme lag die kiste auf dem boden. (so gesehen letztes jahr in hoggene).

es soll ja auch fahrer geben, die mit seitenständer locker 1.50 fahren. (hoggene, großer kurs) :wink:
gruß max
-----------------------------------------------
nur beutetiere haben angst
Bild
Benutzeravatar
streetsurfer
 
Beiträge: 455
Registriert: 10.07.2009, 13:36
Wohnort: 67063 ludwigshafen

Re: Seitenständer

Beitragvon road-runner » 12.04.2012, 14:39

streetsurfer hat geschrieben:oder man lehnt die mühle gegen einen mülleimer, der dann langsam wegrollt. :shock:
die 500km distanz heil überstanden und im parc ferme lag die kiste auf dem boden. (so gesehen letztes jahr in hoggene).

:wink:



MUHHAHAHHAHAAAA :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Andy

E= RR³
Benutzeravatar
road-runner
 
Beiträge: 2876
Registriert: 21.04.2008, 10:04
Wohnort: RR-Land
Motorrad: RR 09,12,15,16

Re: Seitenständer

Beitragvon Rock'n'Rolla » 15.10.2015, 18:06

Hi, ich würde das Thema gern nochmal aufgreifen. Habe eben auch meinen Seitenständer weggebaut da er wegen der Rennverkleidung keine Funktion mehr hat.
Läuft es also auf einen Widerstand raus? Kann man das denn nicht rausprogrammieren??
Benutzeravatar
Rock'n'Rolla
 
Beiträge: 476
Registriert: 12.08.2010, 16:33
Wohnort: Stuttgart
Motorrad: S1000RR Mj. 11

Re: Seitenständer

Beitragvon Biggy0815 » 16.10.2015, 07:19

Moin Moin,

also Wiederstand wäre mir neu.
Als ich mich mal auf der LS lang gemacht habe war der kleine Schalter (Das Ringförmige Teil am Seitenständer; keine Ahnung wie das Ding wirklich heißt) gebrochen und hat zu lustigen Wackelkontakten geführt. Da fahren ja so nicht wirklich geht ADAC angerufen und ne halbe Stunde gesonnt. Der gute Man kam dann einfach mit nem Poti an, kurz gemessen die zwei Richtigen Drähte gefunden, zusammen getüdelt Iso-band rum und gut. Und alles ohne Wiederstände ohne ähnliches. Warum auch ist ja nur ein Schalter und kein Verbraucher.

Grüße Andi
Benutzeravatar
Biggy0815
 
Beiträge: 57
Registriert: 19.07.2013, 21:46
Wohnort: Berlin
Motorrad: keine HP4 mehr

Re: Seitenständer

Beitragvon DopplR » 17.10.2015, 13:52

Würde mich auch für dieses Thema interessieren !

Da ich mir eine Alpha Racing Verkleidung zugelegt habe, ist der Seitenständer mir jetzt im weg ! :ahh: Also weg damit ..

Welche Möglichkeiten gibts es jetzt ?

Teuren AR- Stecker kaufen ?

Selber einen basteln?

Von manchen habe ich auch gelesen, das sie das Teil mit Kabelbinder oder sontigem, irgendwie so befestigen das es einen eingeklappten Ständer vorspielt. (finde leider diesen Thread nicht mehr :mrgreen: )


vielleicht bekomme ich paar brauchbare Antworten ThumbUP

Gruß
erst anhalten, dann absteigen ..
Benutzeravatar
DopplR
 
Beiträge: 42
Registriert: 03.06.2015, 07:40
Motorrad: DopplR

Re: Seitenständer

Beitragvon road-runner » 17.10.2015, 19:18

eihh, du schraubst den Ständer ab und lässt den Geber samt Kabel dran.. den besfestigst du dann mit nem Kabelbinder ..ferdisch..

Keine Fehlermeldung!

Das Leben kann so einfach sein... ThumbUP
Andy

E= RR³
Benutzeravatar
road-runner
 
Beiträge: 2876
Registriert: 21.04.2008, 10:04
Wohnort: RR-Land
Motorrad: RR 09,12,15,16

Re: Seitenständer

Beitragvon Maexle_92 » 23.10.2015, 09:24

Da mir Teile von der Schaltumkehr auf der Renne gebrochen sind und ich dann eine Adapter nutzen musste wofür man den Seitenständer demontieren muss, hab ich das schon hinter mir ;)

Seitenständer ab, die passenden zwei Pins überbrücken, fertig. Nix mit Widerstand oder extra Stecker.
Habe einfach die zwei Kabel der Pins abgezwickt und zusammen gezwirbelt weils schnell gehen musste.

Welche 2 Pins es genau waren weis ich gerade nicht mehr auswendig aber findest sicher schnell per Google
Maexle_92
 
Beiträge: 12
Registriert: 15.07.2015, 19:48
Motorrad: Aprilia Rsv4

Re: Seitenständer

Beitragvon DopplR » 26.10.2015, 09:11

Danke für eure Antworten ! ThumbUP

Road Runner's Methode funktioniert einwandfrei winkG

Werde aber deine Idee auch noch testen, dachte bist dato immer das man einen richtigen Widerstand benötigt. Laut deiner Beschreibung benötigt man nur eine Brücke.

Gruß
erst anhalten, dann absteigen ..
Benutzeravatar
DopplR
 
Beiträge: 42
Registriert: 03.06.2015, 07:40
Motorrad: DopplR

Re: Seitenständer

Beitragvon E36Chris » 14.05.2018, 02:20

Servus,

bin gerade ebenso vor dem Problem Gestanden. Seitenständer musste ab da sonst meine Bugverkleidung nicht passte. Da ich generell keine Angaben fand hier zur verfollständigung:

Seitenständerschalter hat keinen Widerstand sondern ist lediglich als Schließer und Öffnerkontakt ausgeführt.

Zum Überbrücken reicht eine Beücke zwischen Pin 1 und Pin 3. somit simuliert man dass dieser „oben“ ist.

Mfg Christian
E36Chris
 
Beiträge: 50
Registriert: 02.04.2017, 18:55
Motorrad: S1000RR


Zurück zu RR - S 1000 RR - Allgemein - S1000RR



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste