S1000RR Kaufentscheidung welches Modell

Alle Infos rund um die S 1000 RR - S1000RR.

S1000RR Kaufentscheidung welches Modell

Beitragvon Klusi84 » 19.09.2016, 13:09

Hallo zusammen,

ich möchte mir nun endlich meinen Traum einer S1000RR erfüllen, bevor mir meine Liebste in einigen Jahren wirklich einen Strich durch die Rechnung macht :D
Derzeit noch auf einer ZX10R unterwegs, soll nun der Kauf einer RR anstehen.
Die Frage lautet nur: Welches Modell?
Hier bei uns in der Umgebung (im Emsland) sind Händler rar und ich bevorzuge den Kauf bei eben solchen, für einen Privatkauf fehlt mir die Erfahrung, das überlasse ich dann lieber dem Freundlichen.
Ich habe nun ein aktuelles Modell (02/2016) in der Komplettausstattung Probe gefahren. Wass soll ich sagen, ich grinse immer noch! Es hat einfach Spaß gemacht und wie konnte ich nur jemals ohne Schaltautomat fahren ;-) Allerdings hat Sie Ihren Preis: 18.500€ für einen Vorführer mit kanpp 4.000km. Dann hat er noch eine von 03/2010 mit 24.000km, allerdings mit 4 Haltern und der Motor ist auch schon ausgetasucht worden. Kostenpunkt ca. 10.000€. Dann bekommt er noch von einem Kunden eine aus 2012 zurück mit 4000km (aus beruflichen Gründen in PÜbersee, daher keine Zeit), die liegt so um die 12000€, offenbar auch mit (der zu der Zeit verfügbaren) Vollausstattung.
Man liest und hört ja immer was zu irgendwelchen Problemen mit diversen Jahrgängen, aber ich meine dieses Problem haben alle Hersteller. Allerdings habe ich mich etwas von dem Jahrgang 2012 verabschiedet, möchte gerne was aktuelleres haben, also eher 2012-2016. Das Geld ist nicht der alles entscheidende Faktor, es muss im Gesamtpaket passen.
Wie sind so die Empfehlungen? Worauf sollte man achten?

Für eure Hilfe wäre ich sehr dankbar.

Gruß Andreas
Klusi84
 
Beiträge: 4
Registriert: 19.09.2016, 06:47
Motorrad: ZX10R

S1000RR Kaufentscheidung welches Modell

Werbung

Werbung
 

Re: S1000RR Kaufentscheidung welches Modell

Beitragvon 7ibe » 19.09.2016, 14:11

Moin,

vielleicht bin ich nicht die Referenz, aber ich würde bei den von Dir genannten Preisen warten. Im Oktober spätestens im November diesen Jahres wird das Modell 2017 der RR vorgestellt. Spätestens ab dann sollten die Preise der 2016er beim Händler fallen. Ich habe bei meinem Händler im Juni für ein nagelneues 2016er Modell in Vollaustattung inkl. Rabatt 17.999 EUR zahlen müssen, aber leider konnte man keine BMW mehr bestellen zu diesem Zeitpunkt.

Jetzt warte ich auf das Modelljahr 2017. Gefällt mir dieses nicht, oder sind Features dabei die ich nicht benötige oder oder, dann spekuliere ich auf ein 2016er Modell ohne Zulassung, denn diese müssen ja bis spätestens 31.12.2016 einmal zugelassen werden. Deswegen werden die Händler ggfs eine Tageszulassung auf das Motorrad setzen, sodass evtl. noch ein Schnapper möglich ist.

Also heißt es noch warten und durchhalten bis zur Vorstellung der 2017er :)

Gruß
7ibe
 
Beiträge: 125
Registriert: 20.07.2016, 23:04
Motorrad: S1000RR 2016

Re: S1000RR Kaufentscheidung welches Modell

Beitragvon mapa812 » 19.09.2016, 15:54

Hey, das mit dem warten wird glaube ich kaum erfolgreich sein. Neue RRs sind ohnehin schon kaum noch zu bekommn und günstige gebrauchte 15 oder 16 wirst du auch nicht finden wenn das neue Modell draußen ist weil die aktuelle noch mit Euro 3 sicherlich sehr gut verkauft wird. Alleine schon weil sie so laut ist wie fast keine andere. Ab 2017 wird es deutlich leiser.

Ich würde definitiv eine 15er oder noch besser eine 16err kaufen. Von der aktuellen die es seit 2015 gibt, hört man fast nur gutes. Die scheinen standfester zu sein als die Modelle bis 15. Und das Knallen aus dem Auspuff bekommst du bei den Modellen gratis oben drauf ThumbUP
Benutzeravatar
mapa812
 
Beiträge: 624
Registriert: 16.07.2016, 08:36
Motorrad: S1000RR 2016

Re: S1000RR Kaufentscheidung welches Modell

Beitragvon 7ibe » 19.09.2016, 21:43

Evtl. hast du Recht damit, dass es nicht erfolgreich sein wird. Aber evtl. liegst du auch daneben. Ich bezweifel das die EU4 Norm die BMW schlechter machen wird. Dafür wird BMW schon sorgen, das dem nicht so ist.

Aber jetzt stell dir mal vor auf der Intermot wird das Hammer Teil präsentiert. Dann stehst du mit deiner gerade gekauften 2016er die zweifelsohne geil ist, aber nur wegen 2 Wochen warten?

Ich warte jetzt seit Juni, damit die Werksferien vorbei sind und ich bestellen könnte, aber jetzt warte ich diese 2 Wochen auch noch ab.

Und ich bezweifel das die Händler die 2016er für den gleichen Preis verkaufen wie das 2017er.. Also Preislich wird da sicherlich was gehen.

Ist aber nur meine Meinung, also nix für ungut ThumbUP
7ibe
 
Beiträge: 125
Registriert: 20.07.2016, 23:04
Motorrad: S1000RR 2016

Re: S1000RR Kaufentscheidung welches Modell

Beitragvon mapa812 » 19.09.2016, 22:15

Meine Entscheidung für die 16 ist gefallen gerade weil ich wusste das es 2017 etwas neues geben wird. Egal was da vorgestellt wird, es wird sich legal nie mehr so grandios anhören können wie die aktuelle. Dazu gibt es einen Diagnosestecker der es theoretisch ermöglicht bei jeder Kontrolle deine Daten vollständig auslesen zu können. Die Motoren werden alle magerer laufen müssen um die Emissionen einhalten zu können. Es gibt einen Aktivkohlefilter für die Tankentlüftung, Seitliche Katzenaugen werden Pflicht, Die Kats werden größer, das ABS darf nicht mehr ausgeschaltet werden und die Abgaswerte müssen Permanent überwacht werden.

So einen Hammer kann keiner Bringen das ich mit das freiwillig antue. Und das es keine RRs mehr bei den Händlern gibt, wird wohl nicht daher kommen das die Leute sich auf Euro 4 freuen.
Benutzeravatar
mapa812
 
Beiträge: 624
Registriert: 16.07.2016, 08:36
Motorrad: S1000RR 2016

Re: S1000RR Kaufentscheidung welches Modell

Beitragvon 7ibe » 20.09.2016, 09:25

Hi,

ich sehe das nicht ganz so negativ wie du. ABS abschalten? Wofür? Katzenaugen hmm ok, magerer laufender Motor, naja, Leitung wirst du nicht verlieren:

https://www.youtube.com/watch?v=6xwE8EMF55k

Wie gesagt in 2 Wochen sehen wir das Facelift, die Leitsungsdaten etc. Dann ist ehh noch genug Zeit zum Entscheiden, auf was jeder hier von uns wert legt und kann sich dann noch eine 2016er kaufen oder dann die 2017er bestellen.
7ibe
 
Beiträge: 125
Registriert: 20.07.2016, 23:04
Motorrad: S1000RR 2016

Re: S1000RR Kaufentscheidung welches Modell

Werbung


Re: S1000RR Kaufentscheidung welches Modell

Beitragvon Duke S1RR » 20.09.2016, 09:35

mapa812 hat geschrieben:Meine Entscheidung für die 16 ist gefallen gerade weil ich wusste das es 2017 etwas neues geben wird. Egal was da vorgestellt wird, es wird sich legal nie mehr so grandios anhören können wie die aktuelle. Dazu gibt es einen Diagnosestecker der es theoretisch ermöglicht bei jeder Kontrolle deine Daten vollständig auslesen zu können. Die Motoren werden alle magerer laufen müssen um die Emissionen einhalten zu können. Es gibt einen Aktivkohlefilter für die Tankentlüftung, Seitliche Katzenaugen werden Pflicht, Die Kats werden größer, das ABS darf nicht mehr ausgeschaltet werden und die Abgaswerte müssen Permanent überwacht werden.

So einen Hammer kann keiner Bringen das ich mit das freiwillig antue. Und das es keine RRs mehr bei den Händlern gibt, wird wohl nicht daher kommen das die Leute sich auf Euro 4 freuen.


Ich wollte auch ne neue in Motorsportfarben haben und habe sie nicht mehr bekommen!
Daher habe ich mir jetzt eine 1 Monat alte und 300 km alte beim Händler gekauft also quasi neu


Dazu kommt ja auch noch das der Auspuff der 2017 viiiieeell hässlicher wird und du es noch schwerer haben wirst da was anständiges dran machen zu dürfen!
Und der Punsch wird auf jeden Fall weniger!
Wenn die nicht mehr richtig atmen kann wie soll das dann gehen?
“If one day the speed kills me, don't cry. Because I was smiling.”

Nürburgring GP 30.04.18
Zolder 31.05.18
Hockenheim 02-03.07.18
Zolder 26.07.18
Assen 13.08.18
Benutzeravatar
Duke S1RR
 
Beiträge: 227
Registriert: 01.07.2014, 21:20
Motorrad: BMW S1000RR (2016)

Re: S1000RR Kaufentscheidung welches Modell

Beitragvon Klusi84 » 20.09.2016, 16:55

Hallo zusammen,

danke schon mal für eure Meinungen.
Ja, hab auch schon überlegt bis zur Intermot zu warten und schauen was dann kommt, so weit ists ja nicht mehr hin.
Muss aber zugeben dass mir das Knallen sehr gut gefallen hat :D Also evtl. danach (also im Oktober) erst nach ner 2016er schauen.
Jetzt hat mein Händler mir eine RR aus 08/2012 angeboten, auch mit kanpp 5000km und (angeblich) sehr gut gepflegt und mit Komplettausstattung sowie einem Akra. Soll 12.500€ kosten. Jetzt bin ich natürlich wieder am zweifeln ob das nicht etwas wäre. Will Sie mir morgen mal anschauen. Gibts etwas Besonderes zu beachten? Irgendwelche übliche Macken? Und gibts allgemeine Probleme mit dem Modell(jahr)?
Alles gar nciht so einfach bei mir :lol:
Klusi84
 
Beiträge: 4
Registriert: 19.09.2016, 06:47
Motorrad: ZX10R

Re: S1000RR Kaufentscheidung welches Modell

Beitragvon mapa812 » 20.09.2016, 20:09

Das ist nur meine persönliche denke. Ich denke das sich die Leute die es sich leisten können so ein teures Moped zu kaufen, nicht darauf angewiesen sind das Motorrad gut zu behandeln. Wenn Sie kaputt geht gibt's halt eine neue. Deswegen würde ich gerade bei der RR keine gebrauchte nehmen weil ich die Sorge hätte das sie weder vernünftig eingefahren noch warmgefahren wurde bevor ihr die Sporen gegeben wurden. Und gerade das ständige aufdrehen und den Motor immer auf hohen Drehzahlen halten ist ja das, was den Verschleiß in astronomische Höhen steigen lässt.
Noch schlimmer sind eigentlich nur noch die Verführer wo sich Hinz und Kunz mal austoben durfte
Benutzeravatar
mapa812
 
Beiträge: 624
Registriert: 16.07.2016, 08:36
Motorrad: S1000RR 2016

Re: S1000RR Kaufentscheidung welches Modell

Beitragvon michi3 » 20.09.2016, 21:46

Sorry, noch nie eine neue Karre gekauft neenee meist Werksmotorräder oder auch Vorführer.
Was das Einfahren betrifft gibt es die Drehzahlsperre... was ist jetzt das Problem? scratch
Deiner Empfehlung folgend dürfte es keinen Gebrauchtmarkt geben arbroller

Artgerechte Bewegung heißt bei der RR hohe Drehzahlen, dafür wurde sie gemacht. Für die Blümchenpflücker-Tour gibt es sicher besser geeignete Modelle als die RR.
Natürlich würde ich mir sehr genau den Vorbesitzer anschauen...im Gespräch kannst Du schon ganz gut raushören wie das Moped behandelt worden ist.
Pauschal die Gebrauchte zu verteufeln ist bullshit.
justmy2cent kiss
11-13.5 Assen
13/14.7 OSL
10.9 OSL
Benutzeravatar
michi3
 
Beiträge: 490
Registriert: 09.04.2012, 18:46
Motorrad: 2015er RR :-)

Re: S1000RR Kaufentscheidung welches Modell

Beitragvon mapa812 » 20.09.2016, 22:43

Du bist das beste Beispiel für meine These ThumbUP

Wenn ich mir vorstelle meine RR hätte als Vorbesitzer einen gehabt der die Meinung vertritt "artgerechte Bewegung heißt hohe Drehzahlen" Ne. Hätte ich keinen Bock drauf. Mit deinem Moped kannst du natürlich machen was du willst. Aber ich möchte nicht der Depp sein der sich so eine Möhre in die Garage stellt wo der Motor ständig auf die Fresse bekommen hat.

Und wer entscheidet eigentlich was für sein eigenes Moped eine artgerechte Bewegung ist? Und wer entscheidet welches Moped das bessere wäre wenn man es etwas ruhiger angehen lassen möchte? Ich denke nicht das du in der Lage bist, mir erzählen zu können was für mich das bessre Moped ist und auch nicht wie ich mein Moped zu bewegen habe damit es in dein Weltbild passt.

Und zum Pauschalisieren. Ist dir eigentlich bewusst was das Wort "Pauschalisieren" bedeutet? Wenn ich sagen würde, "artgerechte Bewegung heißt hohe Drehzahl" dann würde ich pauschalisieren. Wenn ich aber meinem Text die Wörter "Das ist nur meine Persönliche Denke" vorsetze, so wie ich es oben gemacht habe, dann bedeutet das in der Regel das es eben nicht pauschal sondern nur meine Meinung ist.
Benutzeravatar
mapa812
 
Beiträge: 624
Registriert: 16.07.2016, 08:36
Motorrad: S1000RR 2016

Kriterien zum Gebrauchtkauf

Beitragvon Kajo » 21.09.2016, 08:00

Bei einem sportlichen Motorrad setze ich immer auch eine sportliche Fahrweise voraus. Das heißt allerdings nicht, dass der Motor und die Reifen nicht warm gefahren werden. Ebenso sollte das "Ausfahren" nicht vergessen werden.

Bei einem Gebrauchtkauf ist die Wartungshistorie für mich von entscheidender Bedeutung. Wenn hier schon geschludert wurde, hat sich der Kauf für mich erledigt. Pflegezustand des Motorrades und Ordnung und Sauberkeit in der Garage sagen ebenfalls einiges aus.

Gruß Kajo
Zuletzt geändert von Kajo am 21.09.2016, 09:54, insgesamt 1-mal geändert.
Man muss die Schuld auch mal bei Anderen suchen.
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 1919
Registriert: 19.03.2015, 18:58
Wohnort: Platten
Motorrad: S1000R - 2018

Re: S1000RR Kaufentscheidung welches Modell

Beitragvon michi3 » 21.09.2016, 09:25

Fertigbesprochen, jederzeit wieder gebraucht oder sogar Vorführer. ThumbUP
Wenn ich mit dem Teil ein paar Tage im Jahr auf den Kringel gehe, dann sicher nicht im Schleichgang, dann sind >9000rpm gefragt, und wer meint dass das schadet sollte keine RR kaufen.
11-13.5 Assen
13/14.7 OSL
10.9 OSL
Benutzeravatar
michi3
 
Beiträge: 490
Registriert: 09.04.2012, 18:46
Motorrad: 2015er RR :-)

Re: S1000RR Kaufentscheidung welches Modell

Beitragvon Pauli99 » 09.10.2016, 14:50

Hallo,

hatte eine 2010er, bin auf der Straße und auf der Rennstrecke gefahren, null Probleme ...
Es muß nicht immer das neuste Model sein, gerade auf der Rennstrecke macht das keinen Unterschiede, auf der Landstraße sowieso nicht.

Pauli99 ThumbUP
Pauli99
 
Beiträge: 35
Registriert: 01.03.2011, 22:07

Re: S1000RR Kaufentscheidung welches Modell

Beitragvon emil » 11.10.2016, 08:05

So wie Kajo und michi3 sehe ich das auch, warm fahren und dann auch mal Drehzahlen abrufen. ThumbUP
Und die 17er RR mit dem Brotkasten da runter hat bestimmt nicht mehr die Leistung wie die 2015 oder 2016. winkG
Gruß emil
Es kann nur einen Saarländer geben!
Benutzeravatar
emil
 
Beiträge: 1460
Registriert: 11.06.2010, 12:21
Wohnort: Tholey
Motorrad: HP Hartz 4+S1RR-15

Nächste

Zurück zu RR - S 1000 RR - Allgemein - S1000RR



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste